DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD
Hallo Eisenbahnfreunde,

in diesem Jahr erschien beim transpress Verlag ein weiterer Typenkompass. Das neueste, 127 Seiten umfassende Werk im Format A 5 stellt sämtliche Lokomotiven aller Traktionsarten einschließlich Triebwagen vor, die im 20. Jahrundert auf den Gleisen der italienischen Staatsbahnen mal unterwegs waren und es noch sind, ebenfalls die neuesten, die erst vor wenigen Jahren in Dienst gestellt wurden.

Das Werk beginnt mit einem kurzen Vorwort des Autors. Es folgt ein Inhaltsverzeichnis, in dem bereits sämtliche im Lexikon enthaltene Triebfahrzeuge übersichtlich aufgeführt sind. Anschließend wird kurz und knapp die Eisenbahn-Geschichte Italiens vorgestellt. Auf zwei weiteren Seiten werden die Bezeichnungen erklärt.

Danach folgt der Hauptteil, der sich in sechs Unterpunkte aufgliedert: Dampf-, Elektro- (Drehstrom), Elektro- (Gleich-, Wechselstrom und Mehrsystem) und Dieselloks, Elektro- und Dieseltriebwagen.

Informative, kurz gefasste Texte geben die wichtigsten geschichtlichen Inhalte und technischen Aspekte der vorgestellten Lokomotiven/Triebwagen wieder. Ergänzt werden diese Informationen durch Tabellen mit allen wissenswerten Angaben (Technische Daten, Indienststellung, Stückzahl, Verbleib) zu den Schienenfahrzeugen, die jeweils in Form eines Fotos abgebildet sind.

Beim Lesen der Texte und beim Betrachten der Bilder fiel mir auf, dass auch in Italien durchaus interessante und leistungsfähige Lokomotiven/Triebwagen gebaut wurden. Ich muss zugeben, dass ich mich mit der Eisenbahn Italiens bisher wenig befasst habe. An deutschssprachiger Literatur wird von den namhaften Verlagen nach meinem Wissen dazu wenig beziehungsweise gar nichts angeboten.

Die Publikation ist für 12 Euro erhältlich und für diejenigen, die sich dem italienische Eisenbahnwesen öffnen wollen und noch keine Spezialisten sind, ein nützliches und bereicherndes Nachschlagewerk.


Viele Grüße,
Marc
Hallo Marc

Danke sehr für den Tipp!

Bin eben erst zu einem Büchlein zu den Fahrzeugen der RhB gekommen (ein Forenkollege hatte dieses doppelt). Diese Fahrzeuge kenne ich zwar sehr gut, doch haben so Vater und Sohn ein Buch, um gerade Aktuelles nochmals anzuschauen.

Ja, diese Büchlein bieten sehr kompakt einen raschen Überblick - gerade das macht mich neugierig auf das zu den FS-Loks, jedoch auch zu den SNCF und den Pistenbullys (eines zu dem Thema gibt es auch).

Gruss Christian

Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard-Nord) und Dampfschiffe: [www.flickr.com]
Nun ja, diese Typenkompass-Dinger sind bestenfalls für den Überblick gedacht - mein Exemplar zu den ÖBB-Triebfahrzeugen ist äußerst lückenhaft, viele Fahrzeuge fehlen...

Grüße

Martin
Hallo,


über die ÖBB-Ausgabe kann ich mir kein Urteil erlauben, da ich dieses Lexikon leider noch nicht besitze. Aber ich gehe davon aus, dass es die wichtigsten Baureihen der ÖBB enthält. Ich kann mir gut vorstellen, dass aus Platz- und Preisgründen eben auch mal Fahrzeugtypen fehlen. Bei der Schweiz-Ausgabe fehlt zum Beispiel die Am 4/4, was ich aber aufgrund der oben genannten Gründe jetzt nicht als großen Kritikpunkt auffasse.

Ich habe aus dieser Serie mehrere Exemplare, die mir bereits im Historischen Forum einige Male als hilfreiches Nachschlagewerk dienten. Da kam vor einigen Wochen mal eine kleine Fotoserie aus dem Aachner Hauptbahnhof, bei der der niederländische Triebwagen Typ 20 „De Kameel“ mit wenig Infos zum Objekt auftauchte. Schnell den Typenkompass „Loks der Benelux-Länder“ zur Hand genommen und siehe da, einige interessante Hintergrundinformationen zu diesem bemerkenswerten Schienenfahrzeug.

Während meiner Trierer Zeit hielt ich mich auch mal in Luxemburg auf dem Hauptbahnhof auf und habe dort die Triebfahrzeuge aus verschiedenen Ländern fotografiert, die ich aber wegen fehlender Infos überhaupt nicht einordnen konnte. Auch in diesem Fall war mir der später erworbene oben genannte Typenkompass in mehrfacher Hinsicht schon sehr nützlich.


Viele Grüße,
Marc



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.11.19 18:11.