DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD
Hallo!
Der Bayerische Rundfunkt zeigt am 4. August um 20:15 in seinem 3. Fernsehprogramm den Spielfilm "Das Haus in Montevideo". Die Eisenbahnszenen mit 98 834 (Bw Schwandorf) wurden im Bahnhof Eichstätt Stadt gedreht.
Viel Spaß beim Anschauen!
98 507



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.08.19 14:41.
Danke für Deinen Hinweis. Hatte gestern schon überlegt, wo das gedreht wurde. Interessant, dass der Aufsichtsbeamte im Film, eine DB Mütze der damaligen Zeit trägt.

Mediathek

geschrieben von: Seku

Datum: 05.08.19 19:45

Also, ich hab mir einen Teil in der BR-Mediathek angesehen. Bei ca. min. 40 kam eine Bahnhofsszene aber ohne genannte Lok. Kommt später nochmal was ?

Re: Mediathek

geschrieben von: 98507

Datum: 06.08.19 09:11

Hallo,
etwa 15 Minuten vor dem Ende des Spielfilms gibt es die zweite, längere Eisenbahnszene. Der "Wohltäter" der Stadt wird feierlich empfangen. Allerdings ist die Dampflok nur sehr klein erkennbar.
Ein Eichstätter hat seinerzeit (5.8.1963) am Eichstätter Stadtbahnhof fotographiert. Ein Bild der 98 834 vor dem Filmzug ist in meinem Buch "Die Nebenbahn Eichstätt-Beilngries" abgedruckt.
Gruß
98 507

? "Vater sein dagegen sehr" mit Heinz Rühmann

geschrieben von: Dieter Buddrus

Datum: 06.08.19 12:25

Ist Dir evt. auch bekannt wo seinerzeit die Bahnhofszenen mit der 64er gedreht wurden? Da gibt es ja mehrere Szenen mit dem Lokführer Röckel.
Es könnte einer der Orte sein: Randersacker, Ochsenfurt und Marktbreit.

Re: ? "Vater sein dagegen sehr" mit Heinz Rühmann

geschrieben von: 98507

Datum: 06.08.19 18:49

Die Bahnhofszenen wurden in Marktbreit gedreht.
Ich danke für den superschnellen Service und die informative Antwort. Der Ort ist echt sehenswert. Und vielen Dank für das supernette Angebot - aber wegen meinen Platzverhältnissen verzichte ich lieber drauf.

Mit nochmals Danke verbleibt Dieter
PS: für solche alten Filme schalte sogar ich die Glotze ein, sonst nur für Eisenbahnromantik