DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD
Guten Abend,

wir vom MEC Lahnstein-Koblenz erhielten von Herrn Heiko Bauer eine E-Mail, die so beginnt:

"Hallo ..., ich bin im Rahmen meiner Recherchen auf Ihre Website aufmerksam geworden. Ich arbeite als Freelancer mit mehreren großen Agenturen zusammen. Gern würde ich einen Artikel auf Ihrer Website veröffentlichen, welcher thematisch perfekt zu Ihrer Seite passt. In diesem Artikel soll ein Dofollowlink zu unserem Kunden enthalten sein sowie ein Bild.
Darüber hinaus soll der Artikel NICHT als Anzeige, Werbung, Adventorial etc. gekennzeichnet sein.Bieten Sie so etwas an?Darf ich fragen, was es für 12 Monate kosten soll?

Das Thema können wir zusammen besprechen und der Artikel kann, je nach Wunsch, entweder von Ihnen selbst verfasst werden oder wir liefern Ihnen den fertigen Text.
Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Rückmeldung.

Vielen Dank im Voraus,


Heiko Bauer"

Ich habe dann Herrn Bauer mal um einen Artikel gebeten, um zu wissen um was es inhaltlich geht und ihn nach seinen Interessen befragt.Eine Antwort habe ich bis jetzt nicht bekommen.


Wenn man Heiko Bauer bei Google eingibt, gelangt man auf eine Website des Herrn Bauer, kann diese aber erst nach Anmeldung lesen.

Mich interessiert, ob auch Kollegen anderer Clubs eine derartige Mail erhalten haben?

Da ich nicht einschätzen kann, wer und was dahinter steckt, habe ich die Mail des Herrn Bauer auch an den Dtenschutz Beauftragten von Rheinland-Pfalz gesendet.

Wer weiß mehr?

Vielen Dank für Eure Antworten.

Helmut Reichelt

Es lebe das Saufbähnchen (Moseltalbahn Trier-Bullay)!

Finger weg, weil dubioses Werbeangebot!

geschrieben von: Ruhrpottfahrer

Datum: 05.05.19 11:26

Helmut Reichelt schrieb:
Guten Abend,

wir vom MEC Lahnstein-Koblenz erhielten von Herrn Heiko Bauer eine E-Mail, die so beginnt:

"Hallo ..., ich bin im Rahmen meiner Recherchen auf Ihre Website aufmerksam geworden. Ich arbeite als Freelancer mit mehreren großen Agenturen zusammen. Gern würde ich einen Artikel auf Ihrer Website veröffentlichen, welcher thematisch perfekt zu Ihrer Seite passt. In diesem Artikel soll ein Dofollowlink zu unserem Kunden enthalten sein sowie ein Bild.
Darüber hinaus soll der Artikel NICHT als Anzeige, Werbung, Adventorial etc. gekennzeichnet sein.Bieten Sie so etwas an?Darf ich fragen, was es für 12 Monate kosten soll?

Ahja, ein "thematisch" passender, aber nicht näher genannte Artikel der nicht als Werbung oder so gekennzeichnet
sein soll? Also versteckte Werbung, die aber nicht als solche dastehen soll und euch sogar bezahlt wird?
Warum sollte man einen thematisch passenden Artikel Geld bezahlen, wenn es vielleicht einer Kooperation dient?

Helmut Reichelt schrieb:
Das Thema können wir zusammen besprechen und der Artikel kann, je nach Wunsch, entweder von Ihnen selbst verfasst werden oder wir liefern Ihnen den fertigen Text.
Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Rückmeldung.

Vielen Dank im Voraus,


Heiko Bauer"

Warum sollte er den Artikel bei euch einstellen, Geld dafür bezahlen und ihr als Betreiber verfasst ihn selbst?
Sorry, aber der Fisch stinkt vom Kopf her schon ganz schön!

Helmut Reichelt schrieb:
Ich habe dann Herrn Bauer mal um einen Artikel gebeten, um zu wissen um was es inhaltlich geht und ihn nach seinen Interessen befragt.Eine Antwort habe ich bis jetzt nicht bekommen.


Wenn man Heiko Bauer bei Google eingibt, gelangt man auf eine Website des Herrn Bauer, kann diese aber erst nach Anmeldung lesen.

Mich interessiert, ob auch Kollegen anderer Clubs eine derartige Mail erhalten haben?

Da ich nicht einschätzen kann, wer und was dahinter steckt, habe ich die Mail des Herrn Bauer auch an den Dtenschutz Beauftragten von Rheinland-Pfalz gesendet.

Wer weiß mehr?

Vielen Dank für Eure Antworten.

Helmut Reichelt

Lieber Helmut,

das ganze ist sehr dubios und geht nur um die Verlinkung irgendwelcher Webseiten bzw. Onlineshops, meist mit dubiosen Geschäftsgebaren. Ein Beispiel habe ich gefunden: [zaubereffekt.de]
Passt eigentliche genau zu eurer Anfrage!
Ein "dofollowlink" ist dafür da, daß derjenige der ihn anklickt gleichzeitig bestätigt, daß er dem Inhalt des Links folgen möchte.
Viele Webseitenbetreiber setzen nur "nofollowlinks" ein, die eben das automatische Folgen unterbinden und nur auf die Webseite verlinken.
Mein persönlicher Tipp:
Finger weg! Nicht daß ihr als Verein Ärger bekommt, weil ihr Werbung schaltet, die nicht als solche gekennzeichnet ist und
damit Geld "verdient". DAS ist es nicht wert!!


Gruß

Eric

Da wo die Logik aufhört, fängt die Bahn an!
https://www.bahn-im-alltag.de/touren/br103_003.gif
Helmut Reichelt schrieb:
Mich interessiert, ob auch Kollegen anderer Clubs eine derartige Mail erhalten haben?
Hallo,

wir bekommen regelmäßig Angebote von verschiedenen "Agenturen" für bezahlte Inhalte bei DSO. Ich denke, die Nutzer werden sicher große Freude an sowas haben und diese "Agentur" hat nicht mal ansatzweise unsere Seiten gesehen ...!? Sowas geht daher als SPAM in den Müll. Der einzige Sinn einer solchen Anfrage ist bestenfalls die Prüfung der Email für "qualifiziertere" Werbemails ...

Grüße,
-mu
Guten Abend,

wir denken nicht im Traum daran, dass irgendjemand, auch nicht Herr Heiko Bauer, in irgend einer Weise auf die Inhalte unserer Homepage Einfluss nehmen kann und gegen Geld erst recht nicht!

Dass Herr Bauer bis jetzt (Sonntagabend 23.18 Uhr) nicht auf meine Frage nach seinen Inhalten und seinem Interesse geantwortet hat, spricht für sich. Ich bin mal gespannt, was der Datenschutzbeauftragte des Landes Rheinland-Pfalz zu dem Begehren des Herrn Bauer sagen wird.

Vielen Dank für Eure Antworten und Einschätzungen.

Helmut Reichelt

MEC Lahnstein-Koblenz

[www.mec-lahnstein-koblenz.de]

Es lebe das Saufbähnchen (Moseltalbahn Trier-Bullay)!
Hallo,

Derartige Anfragen bekomme ich bezüglich meiner Internetseite auch aus verschiedenen Richtungen regelmässig. Als Spam ab in das virtuelle Nirwana damit und vergessen ...

Da greift die 3 L Regel - Lesen, Lachen, Löschen. ;-)