DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD

Orginal oder Reprint

geschrieben von: Der Sammler

Datum: 26.02.19 19:04

Hallo,

ich habe mir in Ebay einen Buchfahrplan gekauft. Vor Abgabe des Gebotes habe ich extra noch den Verkäufer angefragt ob es ein Orginal oder Nachdruck ist. Die Antwort, ein Orginal. Heute ist der Buchfahrplan bei mir angekommen, er macht einen Druckfrischen Eindruck. Was mich aber am meisten wundert, ein Handschriftlicher Eintrag war mit Eingedruck. Gab es so etwas zu DDR Zeiten?
IMG_20190226_184015.jpg

Re: Orginal oder Reprint

geschrieben von: Niels

Datum: 26.02.19 19:22

Der Sammler schrieb:
Was mich aber am meisten wundert, ein Handschriftlicher Eintrag war mit Eingedruck. Gab es so etwas zu DDR Zeiten?
Ja. Die Buchfahrpläne mußten ja nicht einem Herrn Reich-Ranicki stand halten.

Gruß von Niels

< Fahrplan(ung) ist der Ersatz des Zufalls durch den menschgemachten Irrtum. >

Der Drehscheibe-Schienenblick: [www.drehscheibe-online.de] Für mich Inspiration und Ratgeber in Einem.

Re: Orginal oder Reprint

geschrieben von: sk135

Datum: 26.02.19 20:57

Hallo,

ja, solche gedruckten Einträge gab es. Ich hatte mal ein Heft (116-11 von 1990/91), da waren fast nur solche handschriftlich aussehenden Drucke drin.

Grüße,


Sebastian

Re: Orginal oder Reprint

geschrieben von: Windsor Castle

Datum: 27.02.19 08:17

Moin,

Offsetdruck macht's möglich.

Gruß

Andreas

Re: Orginal oder Reprint

geschrieben von: Martin Junge

Datum: 27.02.19 08:51

Moin,

ich weiß nicht, aber mich würde die Schreibung schon irritieren: dass statt daß und ermaessigen statt ermäßigen und haelt statt hält. Da kann ich mir keinen Reim drauf machen - wohl möglich, dass es Vorgaben gab, gültige Rechtschreibung war das seinerzeit jedoch nicht mehr.

Viele Grüsse
Martin

Re: Orginal oder Reprint

geschrieben von: Windsor Castle

Datum: 27.02.19 10:37

Moin,

vieles wurde damals per Fernschreiber übermittelt - Sonderfahrpläne, Betras etc. Und aus diesen Fernschreiben kenne ich ausschließlich die Schreibweise mit ae - ging nämlich gar nicht anders. Vielleicht hat jemand aus einem Fernschreiben buchstabengetreu abgeschrieben.

Gruß

Andreas

Orginal.....

geschrieben von: TRO

Datum: 28.02.19 20:23

meine ich.
Ohne großes suchen fand ich das hier:

155138156503117645761.jpg
Das ausgebesserte "Geringswalde"

oder hier:
1551381668063-1760843661.jpg

Eine ganze Seite in "Handschrift" als Einlegeblatt.

Mfg TRO

Verkauf von diversen Eisenbahnbüchern (EK-Verlag u.a.), Heften (Eisenbahn-Journal u.a.) und anderem: [www.ebay-kleinanzeigen.de]

27950 Fotos, 1080 Gleispläne und 960 Zeichnungen [www.sachsenschiene.net]

Die Such- und Angebotsliste für Eisenbahnfahrzeuge &- Teile des VDMT [www.vdmt.de]