DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD

Urheberrecht in einer anderen Auslegung

geschrieben von: Bw Betzdorf

Datum: 02.02.19 23:01

Vom Leiter eines Archivs erhielt ich eine Antwort, die meine bisherigen Erfahrungen doch etwas auf den Kopf stellt.
Nachdem ich diese per PN schon zwei Mitforisten habe zukommen lassen, will ich diese auch dem Rest nicht vorenthalten.
Da ich dort noch öfters zu tun habe, und auch bereits einen Beitrag in besagtem Buch beisteuerte, bitte ich um Verständnis, das ich nähere Angaben hier nicht preisgebe.
Bei der Anfrage ging es auch "nur" um die Anfrage zwecks Material zur Bahngeschichte für eine zu erstellende Ortschronik

Folgende Antwort (im Auszug) erhielt ich gestern:

"Selbstverständlich können Sie den vorliegenden
Beitrag aus dem Heimatbuch unter Angabe Ihrer
Quelle zitieren oder paraphrasieren. Sofern Sie
mit "diesen Artikel ... nutzen" den Wiederabdruck
meinen, ist nicht das Einverständnis des Autors
oder Fotografen, sondern das Einverständnis des
Rechteinhabers entscheidend. Rechteinhaber an Text
und Fotos ist der Kreis, den ich in diesem Fall
als Redakteur des Heimatbuchs vertrete. Es wäre
dann natürlich auch über eine angemessene
Vergütung zu sprechen."

Schönes Wochenende

Re: Urheberrecht

geschrieben von: andreas +

Datum: 02.02.19 23:56

Bw Betzdorf schrieb:
Zitat:
Folgende Antwort (im Auszug) erhielt ich gestern:

"Sofern Sie ...
mit "diesen Artikel ... nutzen" den Wiederabdruck
meinen, ist nicht das Einverständnis des Autors
oder Fotografen, sondern das Einverständnis des
Rechteinhabers entscheidend. Rechteinhaber an Text
und Fotos ist der Kreis, den ich in diesem Fall
als Redakteur des Heimatbuchs vertrete.
Beim Nachdruck des gesamten Inhalts / Artikels mag er recht haben. Ansonsten kommt es darauf an, welche Rechte der Autor des Textes und der Fotograf der Bilder dem Redakteur des Heimatbuches eingeräumt haben. Möglicherweise kann man auch vom Fotografen direkt die Nutzung des Bildes / der Bilder und vom Autor des Textes die Verwendung des Textes in der Ortschronik eingeräumt bekommen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.02.19 23:57.

Re: Urheberrecht

geschrieben von: ludger K

Datum: 03.02.19 03:09

Hier werden mal wieder Urheber- und Nutzungsrechte durcheinander geworfen. Das Urheberrecht verbleibt immer beim Urheber und ist nicht übertragbar, lediglich Nutzungsrechte kann man weitergeben.

Re: Urheberrecht

geschrieben von: Bw Betzdorf

Datum: 03.02.19 08:54

Zitat: "Möglicherweise kann man auch vom Fotografen direkt die Nutzung des Bildes / der Bilder und vom Autor des Textes die Verwendung des Textes in der Ortschronik eingeräumt bekommen"

Der Artikel ist schon etwas älter, und er Autor längst verstorben. Bilder hierzu habe ic zwar einige, aber Informationen eher wenige. Der Autor war als Beamter füher dort am Fahrkartenschaöter, daher ist so ein Insiderbericht hoch nteressant. Der einzige noch lebende Sohn hat mich an das Kreisarchiv verwiesen, da ihm selbst nichts mehr vorliegt.

Re: Urheberrecht

geschrieben von: StellwerkPsf

Datum: 03.02.19 12:09

Ja und wo ist jetzt konkret Dein Problem? Warum paraphrasierst Du den Text nicht einfach mit Quellenangabe?

Re: Urheberrecht

geschrieben von: Bw Betzdorf

Datum: 03.02.19 12:22

Ich habe damit persönlich kein Problem.
Für meine Fotos oder Texte verzichte ich generell auf jedwede Rechte. Wenn es jemand interessant findet, kann er es speichen, nutzen oder umarbeiten wie er möchte. Er muß auch vorher nicht um Erlaubnis fragen.

Ich habe auch keine Probleme denn Text zu paraphrasieren.

Mir schien es nur, das hier jemand (der es vom Beruf als gelernter Archivar, eigentlich besser wissen müsste. sich anmaßt, über das Eigentum Fremder, welches diese ihm (oftmals kostenlos) zur Verfügung gestellt haben, hinwegsetzt, und für die Weitergabe oder Nutzung an dritte noch die Hand aufhält.
Nach der Lesart seiner Antwort habe ich nicht den Ersteller oder Besitzer von Fotos oder Text um Erlaubnis zu fragen, sondern ihn, der diese Sachen zur Verwendung in einem Buch zur Verfügung gestellt bekommen hat.

Re: Urheberrecht

geschrieben von: delta_t

Datum: 03.02.19 13:43

Nach meinem Verständnis ist der zu fragen, der die entsprechenden Nutzungsrechte hat und die am besten auch noch nachweisen kann. So könnte der Archivar damals auch nur die einmaligen nicht ausschließlichen Nutzungsrechte bekommen haben, so dass er gar nicht bestimmen kann wie die Bilder anderweitig genutzt werden. Der Sohn hätte die Nutzungsrechte auch erben können. Da er aber keine Bilder zu haben scheint, wird das wohl eher nicht der Fall sein. Dann hat der Kreis vermutlich ein umfänglicheres Recht bekommen und kann das dann auch ausüben.

Re: Geht es hier um Zitate?

geschrieben von: KkStB

Datum: 03.02.19 15:34

Meines Wissens nach können andere Texte als Zitate verwendet werden, wenn diese nach den Zitierregeln verwendet werden.

Re: Urheberrecht

geschrieben von: Zp9b an Gleis 9 3/4

Datum: 03.02.19 15:34

delta_t schrieb:
Der Sohn hätte die Nutzungsrechte auch erben können.
Der Sohn hat als Erbe (höchstwahrscheinlich) das Urheberrecht geerbt. (§ 28 UrhG) Sofern der Vater (oder der Sohn / Erbe) dem Kreis nicht das ausschließliche Nutzungsrecht eingeräumt hat (was der Kreis wiederum nachweisen können müßte), könnte er auch anderen Nutzungsrechte an den Bildern einräumen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.02.19 15:35.

Re: Urheberrecht

geschrieben von: StellwerkPsf

Datum: 03.02.19 17:50

Achso, dann kann ich Deinen Unmut gut verstehen.

Ich persönlich würde des lieben Friedens Willen den Text dann eben als Zitat in entsprechendem Kontext bringen oder den Text paraphrasiert und kommentiert wiedergeben.

Re: Urheberrecht in einer anderen Auslegung

geschrieben von: Ulrich Neumann

Datum: 20.02.19 16:19

Angemessene Vergütung ja, wenn er vom Bildautor oder vom Sohn ein Nutzungsrecht erhalten hat!

Seit 2013 Bildspender für die JS-Eisenbahnstiftung mit Motiven für Schweizer Privat- und Schmalspurbahnen und ab 2018 auch Deutsche Bahnbilder u.a. Brohltalbahn, Hohenzollerische Landesbahn und Donautal KBS 755 und 766, demnächst Wutachtalbahn.
Alle meine Medien, Fotos, Dokumente, historische Karten uvm gehen ins Vereinsarchiv WEF 44508 über.
5000 Schweizer Dias befinden sich schon in einem Archiv in Thun.