DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Ankündigung: "Städtischer Nahverkehr in der DDR"

geschrieben von: Rolf Hafke

Datum: 08.12.18 18:46

Guten Tag,

bereits im Druck, wird im Januar ausgeliefert:

Nahverkehr in der DDR
einzigartige Momentaufnahmen von Peter Dönges
Autor: Andreas Riedel

Format 28,5 x 22,5 cm,
Umfang 480 Seiten, gebunden
Fotos: 6 Farbfotos, ca. 1.650 schwarz/weiß Fotos
Preis: 48,- €

Vorbestellungen sind möglich
hafke.koeln@t-online.de

Zunächst eine geruhsame Adventszeit
Rolf Hafke, TS: TramShop


[www.boettger-bildverlag.de]
Guten Tag,

angesichts des Verlages möchte ich doch dringend raten, das Buch nicht blind zu kaufen, sondern auf Rezensionen oder Leseproben zu warten. Wenn ich nur sehe, dass auf jeder Seite durchschnittlich mehr als drei Bilder abgebildet sein müssen, weiß ich nicht recht, was davon zu halten ist und inwiefern die Betrachtung dann noch Freude bereitet.
Im Eisenbahnbereich sind die Bücher eher sinus-cosinus verteilt, im Januar hatte ich ein Buch zur Rezension, bei dem es mir schwerfiel, höflich zu bleiben.

Danke jedenfalls für die Vorabinformation!


Grüße
Martin Junge



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:12:10:16:15:24.

Re: Ankündigung: "Städtischer Nahverkehr in der DDR"

geschrieben von: ludger K

Datum: 10.12.18 12:07

Zitat:
"Städtischer Nahverkehr in der DDR
In diesem Buch findet der Leser (...) Alltagsszenen mit Straßenbahnen und Omnibussen in der ehemaligen DDR"


Was denn nun: In der DDR oder in der ehemaligen DDR? Das sind zwei grundverschiedene Dinge!

Bei 1.650 Fotos stellt sich die Frage, ob sie auch wohl gründlich bearbeitet wurden. Der Buchumschlag deutet darauf hin, daß das wohl eher nicht der Fall war.

Re: Ankündigung: "Städtischer Nahverkehr in der DDR"

geschrieben von: 970-222

Datum: 10.12.18 15:22

Hallo Ihr,

bei allen berechtigten Hinweisen - eines ist aber auch ungesehen für mich klar:

Das Buch wird grandiose Motive zeigen, denn Peter Dönges ist ein hervorragender Fotograf! Er hat zu Zeiten schon fotografiert, in denen viele von uns (mich eingeschlossen) noch in die ...

Ich freue mich dehalb sehr für ihn, dass sein fotografisches Schaffen noch zu Lebzeiten mit einem Buch gewürdigt wird.

Ich wünsche Thomas Böttger und Peter Dönges damit von Herzen den erhofften Absatz.

Mit vielen Grüßen

André

Re: Ankündigung: "Städtischer Nahverkehr in der DDR"

geschrieben von: ludger K

Datum: 10.12.18 15:40

970-222 schrieb:
denn Peter Dönges ist ein hervorragender Fotograf!
Meine Hochachtung vor den wundervollen Dönges-Aufnahmen steht hier außer Frage. Umso wichtiger ist es aber, daß diese hochwertigen Aufnahmen auch angemessen gewürdigt und bearbeitet werden, und nicht als Rohlinge wild im Miniformat in ein dickes Buch gestopft werden. Das haben sie nicht verdient!
Zweifellos ist die Qualität der Aufnahme von Peter Dönges und auch die Fachkenntnis von Andreas Riedel unbestritten.
Wenn aber bei diesem Verlag Licht und Schatten so dicht beieinander liegen sollen, was auch dem Autor bekannt gewesen sein dürfte, so stellt sich mir doch die Frage, warum ein solches Thema dann nicht von einem der großen Verlage angegangen wurde? Ich unterstelle jetzt einfach mal, das der Autor diese auch im Vorfeld kontaktiert hatte.
Moin,

zumal Böttger bisher keine Expertise für Nahverkehrsliteratur hat. Das ist zwar auch nicht zwingend erforderlich, aber für mich wären da auch Herr Kenning oder Herr Endisch die ersten Ansprechpartner gewesen. So befürchte ich leider das Verheizen zahlreicher schöner Bilder in einem Buch, ohne dass wirklich alles wirklich zur Geltung kommt.
Man kann nur hoffen, dass man beim Verlag aus den vergangenen Fehlgriffen lernte und die Bilder nicht so anordnet - wie es einer der Kollegen beim Preß'-Kurier mal vortrefflich schrieb - dass man sich in einer Petersburger Hängung wähnt . Ich weiß, dass der Autor in einzelnen Betrieben um Korrektur von Bildunterschriften ansuchte, das zeigt ja schon wenigstens das Bestreben, es so gut wie möglich zu machen. Vor Fehlern ist niemand gefeit, aber es fällt mir schwer, an etwas wirklich Gutes zu glauben.

Viele Grüße
Martin
Guten Tag zusammen,

dies wäre das er5ste komplette Werk über den Nahverkehr in der DDR.
Es ist durchaus mit so vielen Fotos sehr umfangreich,
möglicherweise werden die Abbildungen auch nicht besonders groß sein?

Nach Erscheinen wissen wir mehr !!!

Dennoch wird es einzigartig bleiben, WER wird sich denn an das dann besetzte Thema
ranwagen (sollen) ???
Insofern wird es sicherlich nicht nur bei den Straßenbahnfreunde "in den gebrauchten
[alten] Bundesländern" das Wissen aufbessern ......
Neben einzelnen Büchern gab es ja nur das mehrbändige "Straßenbahn-Archiv" von
transpress, ein sehr respektables Werk ....

Ich gehe durchaus davon aus VIEL Neues erfahren zu können .....

Geruhsame Vorweihnacht.

Rolf Hafke

Re: Ankündigung: "Städtischer Nahverkehr in der DDR"

geschrieben von: ludger K

Datum: 11.12.18 17:45

Rolf Hafke schrieb:
das erste komplette Werk über den Nahverkehr in der DDR.

WER wird sich denn an das dann besetzte Thema ranwagen (sollen) ???

Insofern wird es sicherlich ... das Wissen aufbessern

Ich gehe durchaus davon aus VIEL Neues erfahren zu können ...
Hallo Rolf!
Das glaube ich eher nicht. Von "komplett" kann wohl nicht die Rede sein, eher von den Streifzügen, die Peter Dönges, als er noch in der DDR lebte, durch die damaligen Straßenbahnbetriebe unternommen hat. Welches Thema meintest Du? Es geht in dem Buch wohl weniger um ein gewisses Thema oder darum, das Wissen des Betrachters aufzubessern und ihm Neues zu vermitteln, sondern hauptsächlich darum, möglichst viele Fotos zu verballern (wofür diese wertvollen Aufnahmen allerdings viel zu schade sind). Und wenn dann ein Autor das eine oder andere Thema aufgreift, sind diese Bilder bereits entwertet. Aber so ist das leider in der heutigen schnelllebigen Wegwerfgesellschaft.
Viele Grüße
Ludger



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:12:11:19:13:15.

Re: Ankündigung: "Städtischer Nahverkehr in der DDR"

geschrieben von: wismarer

Datum: 11.12.18 18:18

Hallo,
ich bin jedenfalls froh, dass dieses Buch erscheint. Die Transpress-Bände zu den Straßenbahnbetrieben in unserer ehemaligen DDR stehen bei mir im Regal und der Band wird sicher eine gute Ergänzung sein.
Wismarer
Grüß Dich Ludger,

habe von der Homepage die Seite runtergeladen, auf Seite 2 dazu finden wir die Orte:

Gruß
R o l f


Berlin
Brandenburg
Cottbus
Eberswalde
Frankfurt (Oder)
Potsdam
Schöneiche
Strausberg
Woltersdorf
Rostock
Schwerin
Stralsund
Bad Schandau - Lichtenhainer Wasserfall (Kirnitzschtalbahn)
Chemnitz / Karl-Marx-Stadt
Dresden
Görlitz
Hohenstein-Ernstthal
Kreischa - Niedersedlitz (Lockwitztalbahn)
Leipzig
Plauen
Zwickau
Regionalbusverkehr
Dessau
Halberstadt
Halle
Magdeburg
Merseburg
Naumburg
Eisenach
Erfurt
Gera
Gotha
Greiz
Jena
Mühlhausen
Nordhausen
Weimar
Rolf Hafke schrieb:
Grüß Dich Ludger,

habe von der Homepage die Seite runtergeladen, auf Seite 2 dazu finden wir die Orte:

Gruß
R o l f

Vorwort ab Seite 4
Berlin ab Seite 6
Brandenburg ab Seite 36
Cottbus ab Seite 42
Eberswalde ab Seite 52
Frankfurt (Oder) ab Seite 54
Potsdam ab Seite 60
Schöneiche ab Seite 74
Strausberg ab Seite 80
Woltersdorf ab Seite 86
Rostock ab Seite 90
Schwerin ab Seite 98
Stralsund ab Seite 104
Bad Schandau - Lichtenhainer Wasserfall (Kirnitzschtalbahn) ab Seite 110
Chemnitz / Karl-Marx-Stadt ab Seite 118
Dresden ab Seite 156
Görlitz ab Seite 236
Hohenstein-Ernstthal ab Seite 252
Kreischa - Niedersedlitz (Lockwitztalbahn) ab Seite 256
Leipzig ab Seite 262
Plauen ab Seite 302
Zwickau ab Seite 308
Regionalbusverkehr ab Seite 328
Dessau ab Seite 342
Halberstadt ab Seite 346
Halle ab Seite 350
Magdeburg ab Seite 364
Merseburg ab Seite 394
Naumburg ab Seite 408
Eisenach ab Seite 412
Erfurt ab Seite 424
Gera ab Seite 436
Gotha ab Seite 446
Greiz ab Seite 454
Jena ab Seite 458
Mühlhausen ab Seite 464
Nordhausen ab Seite 470
Weimar ab Seite 472
Nachwort ab Seite 476
Quellenverzeichnis Seite 479
Aus unserem Verlagssortiment Seite 480

Habe die Seitenzahlen und die fehlenden Kapitelüberschriften ergänzt (Stand 22.11.2018)

Auf der Leipziger Modellmesse Anfang Oktober konnte schon ein Blick in fertigen Kapitel des Buches geworfen werden.

Bin auch gespannt auf das Endergebnis.

Nehme ebenfalls Vorbestellungen entgegen.

Mit freundlichen Grüßen

Jens Winnig

Mein Shop unter [www.region-im-modell.de]
Das Buch soll diese Woche vom Verlag versendet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Jens Winnig

Mein Shop unter [www.region-im-modell.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.19 23:28.
Hallo,

das Buch ist gerade eingetroffen.
Hardcover-Umschlag
wiegt rund 2,3 kilo

So, nun wie versprochen, noch einige kurze Informationen/Eindrücke zum Buch.

Vor jedem Kapitel werden kurz die Betriebe/Betriebsdaten des Bereiches vorgestellt.

Die Bilder sind wirklich gut. Statt Text wurden ausführliche Bildbeschreibungen gewählt. Bis zu 5 Bilder auf einer Seite.

Es sind auch div. Büssing-Bus Bilder enthalten. Auch vom Büssing-Gelenkomnibus aus Erfurt sind zwei Einsatz Bilder dabei. Auch uralte Büssing-Busse aus Dresden.
Was Herr Dönges auch gemacht hat, sind Beiwagenaufnahmen und auch O-Busse und Omnibusse fotografiert.

Aus meiner Sicht, werden Freunde von alten Zweiachsern, Ikarus-Omnibussen auf Ihre kosten kommen.

Mit freundlichen Grüßen

Jens Winnig

Mein Shop unter [www.region-im-modell.de]




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.01.19 16:40.
Auch ich habe mein Exemplar heute bekommen und kann mich meinem Vorredner nur anschließen!
ordentliches Papier, sauberer Druck und sehr gute Bildqualität.
Leider fehlt mir das Wissen, um einschätzen zu können, ob die vielfältigen Informationen in den Texten auch korrekt sind, aber die Bildunterschriften sind sehr ausführlich, detailliert und klar in der Sprache.

Ich finde, insgesamt ein gelungenes umfangreiches Werk, dass seinen Preis wert ist.
Hallo,

Fünf(!) Bilder auf einer Seite schreckt mich ja nun wieder etwas ab. Das klingt nach Briefmarkensammlung...

MfG

"mehr und mehr stellt sich m.E. heraus, dass Märklin mit der neuen BR 44 ein fast perfektes Modell fabriziert hat. Perfekt wäre es -das ist aber klagen auf sehr hohen Niveau- wenn das (...) zu sehende Durchdrehen der Antriebsräder auch akustisch untermalt worden wäre. " (soll man da lachen oder weinen...?)
Aus: [www.stummiforum.de]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]

Re: Ankündigung: "Städtischer Nahverkehr in der DDR"

geschrieben von: lrt

Datum: 18.01.19 23:39

Matthias Muschke schrieb:
Hallo,

Fünf(!) Bilder auf einer Seite schreckt mich ja nun wieder etwas ab. Das klingt nach Briefmarkensammlung...

MfG
Es steht BIS 5 Bilder da!!! Das Gros der Seiten hat 3 bis 4 Bilder, einige nur 2 und eben einige halt auch 5. Insgesamt ein sehr gewichtiges und interessantes Buch.

VG Gerd
JA, das sind mit über 1.650 Bildern eine sehr große Menge!
Vielleicht wäre manchmal MERH gewesen?

Wo anfangen und wo aufhören?
Bei dem zur Verfügung stehenden Material.

Es ist halt ein "dickes" Buch, bei dem Gewicht.
Und was ich besonders spannend finde, "alles in einem Buch"!!!
Auch die nicht mehr existierenden Betriebe der Straßenbahn!!!

Ordentliche Bildbeschreibungen, immer eine kurze Einleitung pro Stadt.
Nicht viel Geschwafel. Okay, dafür keine Fahrzeugstatistiken.

Entscheidend ist die Abbildungs- und Druckqualität -
und die ist sehr ordentlich!

Gruß
Rolf Hafke, TS: TramShop
hafke.koeln@t-online.de
lrt schrieb:
Matthias Muschke schrieb:
Hallo,

Fünf(!) Bilder auf einer Seite schreckt mich ja nun wieder etwas ab. Das klingt nach Briefmarkensammlung...

MfG
Es steht BIS 5 Bilder da!!! Das Gros der Seiten hat 3 bis 4 Bilder, einige nur 2 und eben einige halt auch 5. Insgesamt ein sehr gewichtiges und interessantes Buch.
Ich werde es mir ansehen. Ich bin beim Layout eigentlich stockkonservativ und halte bei einer A4-Seite im Hochformat eigentlich alles über drei Bilder, für zu viel. Vielleicht wären dann zwei oder drei Bände die bessere Alternative gewesen?

MfG

"mehr und mehr stellt sich m.E. heraus, dass Märklin mit der neuen BR 44 ein fast perfektes Modell fabriziert hat. Perfekt wäre es -das ist aber klagen auf sehr hohen Niveau- wenn das (...) zu sehende Durchdrehen der Antriebsräder auch akustisch untermalt worden wäre. " (soll man da lachen oder weinen...?)
Aus: [www.stummiforum.de]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]

Re: Ankündigung: "Städtischer Nahverkehr in der DDR"

geschrieben von: Meise

Datum: 23.01.19 13:30

Moin!

Ich habe das Buch heute mal durchblättern können. Die Fülle an Bildern führt dazu, dass auf vielen Seiten 4 Bilder platziert wurden. Dazu kommen diverse Seiten mit 5 Bildern und mindestens eine mit 6. Damit die Bilder dabei nicht zu klein werden, überschneiden sie sich oft, so dass eine Bildecke eine Ecke eines anderen Bildes verdeckt. Die Fotosammlung wurde quasi verheizt, denn so kommen die Bilder nicht richtig zur Geltung. Hier wären eine Auswahl der Bilder oder mehr Bände mit dann mehr Platz viel sinnvoller gewesen, um das sehenswerte Material angemessen zu zeigen und dann auch betrachten zu können. Dass viele Bilder etwas blass erscheinen, ist da schon eher nebensächlich.

Gruß
Gunnar

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -