DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD
Scannen0001.jpg

Rudolf Schulter: Die französischen Meterspurbahnen des regulären Eisenbahn-Betriebs.
Cerdagne, Savoyen, Le Blanc – Argent, Korsika, Provence

ISBN 978-91-7266-196-7, Verlag Stenvals, Malmö, 2017, DIN A5, 224 Seiten, 28€

Die französischen Eisenbahnen hatten bis zum Ende des vorigen Jahrhunderts ihren ganz besonderen Reiz, der allerdings von den deutschen Eisenbahnfreunden kaum entsprechend gewürdigt wurde. Vermutlich lag das auch an fehlenden Sprachkenntnissen, derentwegen Deutsche im Nachbarland eher selten Urlaub machen. Umso erstaunlicher und erfreulich ist es, dass Rudolf Schulter es gewagt hat, dem deutschsprachigen Publikum das relativ „kleine“ Thema der aktuellen Meterspurbahnen in F zu erschließen. Das Buch ist wahrlich das Ergebnis einer internationalen Kooperation: Schweizer Autor beschreibt französisches Thema auf Deutsch in einem schwedischen Verlag aus einer litauischen Druckerei.

Fünf aktuelle Meterspurbahnen Frankreichs werden auf jeweils 30-50 Seiten (am ausführlichsten die C.P.) nach dem Muster besprochen: Geographie & Geschichte der jeweiligen Region, Streckenbau & -beschreibung, Betrieb, virtuelle Streckenbereisung, Rollmaterial. Vorangestellt wird eine Einführung in das französische Eisenbahnwesen, insbes. seine Nomenklatur. Bei allen Kapiteln zeigt der Autor seine persönliche Kompetenz; die meisten der zahlreichen Bilder stammen von ihm. Darüber hinaus illustriert er das jeweilige Thema mit ausgezeichneten, selbst gefertigten Graphiken der Streckenkarten. Neben historischen Fahrplänen erlauben auch aktuelle (Stand 2016) Fahrpläne die Urlaubs- oder Exkursionsplanung. In den Abschnitten zum Rollmaterial werden ausführlich die einzelnen Fahrzeuge in Wort und Bild dargestellt. Dabei wahrt er die Relation zwischen (noch interessanter) Detailtreue und (langweiliger) Detailverliebtheit. Das Buch ist flüssig geschrieben, allerdings muss man sich an die typische, etwas gestelzte Diktion eines Deutsch-Schweizers gewöhnen. Das Buch ist allen frankophilen Eisenbahnfreunden zu empfehlen, denn die aktuellen Meterspurbahnen in Frankreich sind nach wie vor eine Reise wert. Herzlichen Glückwunsch an den Autor für das gelungene Werk!

Bei der Auswahl hat sich der Autor bewusst auf solche Meterspurbahnen beschränkt, die aktuell noch im regulären Betrieb stehen; rein saisonale Museumsbahnen hat er ausgeschlossen. Das hat er m.E. aber etwas eng ausgelegt, denn ich frage mich, warum die CFBS dabei nicht berücksichtigt wurde? Die betreibt ihr Streckennetz zugegebenermaßen mit historischem Rollmaterial, aber nach festem Fahrplan fast ganzjährig. Nur in Januar ist hier meistens Betriebsruhe, aber wenn man sich die schon erwähnte C.P. anschaut, dann ist auch die im Winter meist für 4-6 Wochen wegen Bauarbeiten geschlossen – manchmal sogar für mehrere Jahre. Bei den "Literaturhinweisen" ist vielleicht zu kritisieren, dass es sich wirklich nur um Printmedien handelt. Zur "Literatur" würde ich heute aber auch im Internet verfügbare Medien rechnen.

Um meinen Kritikern gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen, sei noch gesagt, dass dies keine Gefälligkeitsrezension ist, weil das Buch bereits nach einem Jahr vergriffen ist. Ich habe nur zufällig noch ein Einzelstück auf der Eisenbahn-Messe in Köln entdeckt. Diese Buchbesprechung kann also kein kommerzielles Interesse mehr haben! Bleibt zu hoffen, dass der Verlag sich zu einem Nachdruck entschließt oder der Autor sogar zu einer Aktualisierung.
Michael Heinzel schrieb:
Um meinen Kritikern gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen, sei noch gesagt, dass dies keine Gefälligkeitsrezension ist, weil das Buch bereits nach einem Jahr vergriffen ist. Ich habe nur zufällig noch ein Einzelstück auf der Eisenbahn-Messe in Köln entdeckt. Diese Buchbesprechung kann also kein kommerzielles Interesse mehr haben! Bleibt zu hoffen, dass der Verlag sich zu einem Nachdruck entschließt oder der Autor sogar zu einer Aktualisierung.

Was ist denn da vergriffen? Beim Verlag bekommt man es noch.
Ich hatte mir das Buch vor einigen Monaten zukommen lassen. Als altem Frankreich-Fan, explizit auch der Schmalspurbahnen, konnte ich da wenig neues erfahren. Auch die Bilder kommen über einen dokumentarischen Charakter kaum hinaus.

Mein Fazit: Ein gelungenes Werk für Einsteiger in die französische Meterspurwelt.

Gruß

Rübezahl
Aus Schweden vom Verlag ist nur das Porto leider sehr teuer. Mich tät das Buch auch interessieren.

Gruß Matthias

Aktuelle Bilder von mir auf FLICKR: [www.flickr.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.11.18 12:28.
Guten Tag Swisttaler,
an alle Interessierten,

Ich könnte es bei der Januar-Bestellung mit beschaffen
zusammen mit den dann nötigen "Mustang"-Büchern (Stockholm Sparväg)
einkaufen .

Voraussetzung für alle:
verbindliche Bestellung unter Hafke.koeln@t-online.de
mit Angabe der kompletten Adresse und einer Rufnummer.

Kosten von ca. 26 € + anteiliges Vorporto von ca. 4,00 € aus Schweden
(Stevnall versendet teuer mit DHL) ..... Plus Versand in D als Büchersendung
bzw. Brief.

Gruß aus Köln
Rolf Hafke

Preis geändert aufgrund neuem Umrechnungskurs.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.11.18 10:45.
Der Swisttaler schrieb:
Aus Schweden vom Verlag ist nur das Porto leider sehr teuer. Mich tät das Buch auch interessieren.
Versuchs mal hier >> [www.bahnbuch.de]