DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

(mein Browser: Opera)
@ Grypsi2: Cache leeren... anderen Browser nehmen... Liegt wohl eher an einer Deiner Einstellungen...
PS (OT): bei meinem Browser Opera funktioniert z.B. der Katalog zum Blättern auf der EK-Seite nicht.

http://666kb.com/i/d3suyhxde7atexkr4.jpg 07/01/2015 JE SUIS CHARLIE - 13/11/2015 NOUS SOMMES PARIS - 14/07/2016 NOUS SOMMES NICE
Funktioniert bei mir mit firefox ebenfalls einwandfrei!
Übrigens gibt es von vgbahn auch einen Newsletter, der immer wieder Bücher zum Testlesen enthält.
Und da auch ich wie 245 002 nicht jedes Buch kaufe, leihe ich wie er mittels Fernleihe interessante Bücher aus.
Gruß
Wismarer



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:07:06:11:29:09.

Güterwagen Band 1.1 – update und Wagenfrage (m1B)

geschrieben von: sc

Datum: 20.08.18 18:38

Hallo in die Runde,

Güterwagen 1.1 ist seit voriger Woche redaktionell fertig, die Korrekturen des Lektors sind eingearbeitet und die Druckdaten sind bei der Verlagsgruppe Bahn. Dem avisierten Erscheinungstermin im Oktober sollte damit aus meiner Sicht eigentlich nichts mehr entgegenstehen.

Als kleiner Appetitanreger ein Foto aus dem Buch verbunden mit einer Insiderfrage: Wer weiß, was es mit der Wagennummer DR GGthhs Dresden 20101 für eine Bewandnis hat, zeigt das 1949 in Ravensburg fotografierte Bild doch offensichtlich einen Bromberg?

https://abload.de/img/dr_ggthhs43_dresden_2yxiwa.jpg

Viele Grüße
Stefan

Re: Güterwagen Band 1.1 – update und Wagenfrage (m1B)

geschrieben von: Peter

Datum: 20.08.18 19:30

Hallo!

Ich habe keine Ahnung (und vor allem keine Literatur), rate aber einfach mal.

Koennte das ein Waggon mit zu oeffnenden Stirnwandtueren sein?
Dann waere es moeglich, dass man ein 4-achsiges Modell (mit zu oeffnenen Stirnwaenden) den 2-achsigen zugeordnet hat... Erprobung oder so, bevor sich diese ARt auch bei den Brombergern umsetzt.

Nur mal so ins Blaue geraten.

Gruss

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind. Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen. Und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten. Zudem biete ich Patenschaften fuer meine Fehler an.

Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer.

Nebengattungszeichen "hh"

geschrieben von: Stefan Walter

Datum: 21.08.18 09:26

Hallo Stefan,

ich habe keine Ahnung, was es mit diesem geheimnisvollen "Dresden" auf sich hat, da diese Bauart ja im Gattungsbezirk "Bromberg" eingereiht war. Öffnungsfähige Stirntüren hat er ja laut dem Nebengattungszeichen "t", dh. es handelt sich auch nicht um einen der, später als GGhs 42 bezeichneten Wagen.

Was mir aber auffällt, ist das Nebengattungszeichen "hh", was nicht nur auf eine Dampf-Heizleitung hinweißt, wie sie der "Bromberg" hatte, sondern auf eine Dampfheizung.

viele Grüße
Stefan Walter
gab auch vorher schon vierachsige "Dresden". ;-)

https://www.modellbahnfrokler.de/archiv/100/01-g/html/100-029-gghs41.html

MfG

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]

Bromberg

geschrieben von: norbert1

Datum: 21.08.18 10:09

Hallo SC,

die Wagennummer müßte mit 10 *** beginnen. Auf dem Bild geht es mit 20 *** los.

Grüße
Norbert

Re: Bromberg

geschrieben von: Steffen Hartz

Datum: 21.08.18 10:53

Hallo,

vielleicht hat man den Gattungsbezirk ja auch aus politischen Gründen geändert, weil Bromberg zu diesem Zeitpunkt ja wieder zu Polen gehörte und auch nicht innerhalb der Reichsgrenzen von 1937 lag.....


Nachdenkliche Grüße,

Steffen
Hallo Stefan,

die Prototypen neuer Wagen wurden teilweise in vorhandene Gattungsbezirke eingestellt, bevor über eigene Gattungsbezirke entschieden wurde. Darauf könnte die 101 am Ende der Nummer hindeuten, wenn der Bezirk noch nicht belegt war, war das i.d.R. der erste Wagen.
Beispiele für die Wechsler sind Ulm (vorher Stuttgart), Oppeln (die langen vorher Dresden). Also vielleicht auch hier, die paar vorhandenen GG... wurden ja auch als Dresden geführt?

Aber insgesamt ein sehr seltsames Foto, 1949 hätte längst die richtige Zone angeschrieben sein müssen...

Gruß
Wolfram



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:08:21:12:21:04.

Des Rätsels Lösung

geschrieben von: sc

Datum: 21.08.18 12:45

Jetzt wird es aber schon ganz schön warm … :-)

Steffen und Wolfram: Ihr seid sehr dicht dran und daher will ich das Rätsel lösen:

Waggonbau Lindner in Ammendorf baute nach Kriegsende noch weitere Bromberg, die ersten beiden, als Bromberg 10084 und 10085 bereits im August 1945. Die weiteren Wagen wurden, da Bromberg inzwischen zu Polen gehörte, ab Mai 1946 als GGth(h)s Dresden 20101 ff. in Dienst gestellt und überwiegend als Reparationsleistung an die SU abgefahren – in welcher Form ist im Buch beschrieben.

Der Dresden 20101 war der einzige, der bei der DR verblieb und als Hacgrs-v 252 9000 erst Ende der 70er-Jahre ausgemustert wurde. Dass Fritz Willke ihn 1949 in Ravensburg fotografierte, grenzt schon fast an einen Sechser im Lotto.

Grüße aus Hamburg
Stefan

was für eine Geschichte! (o.w.T)

geschrieben von: norbert1

Datum: 21.08.18 13:25

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: Des Rätsels Lösung

geschrieben von: lbwettin

Datum: 21.08.18 23:09

Hallo,

In der Verfügung der GD der DR vom 28.12.1950,
die in Anlage 4 die zukünftige sechsstellige Nummernzuteilung der Güterwagen (xx-xx-xx)
vorbereitet ,ist neben den Zweiachsern der späteren Gattungsnummern 12-xx-xx auch für Vierachser
der Gattungsbezirk Dresden zugeordnet:

GGhs Dresden ......ab 15-01-01
GGvwehs Dresden ..... 15-90-01

Für die damals offenbar schon geplanten Neubauwagen (später Lowa) wurden bereits die Nummern ab 15-20-01 freigehalten.

Gruß lbwettin

Re: Güterwagen Band 1.1 – update und Wagenfrage (m1B)

geschrieben von: Nethobl

Datum: 05.10.18 13:02

Das ist ein Lindner. Er gehört wahrscheinlich zur Serie die 1946/47 als Bromberg 087 - 132 ausgeliefert wurde.


Gruß Holger

"Wir haben zwei wichtige Mitarbeiter im internationalen Schienengüterverkehr: Jemand und Niemand. Jemand baut immer Mist - Niemand ist Schuld"
(Peter Füglistaler, Chef des Bundesamtes für Verkehr der Schweiz in Basel)





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:10:05:13:06:31.

Re: Güterwagen Band 1.1 – update und Wagenfrage (m1B)

geschrieben von: sc

Datum: 05.10.18 20:37

Hallo Holger,

als Bromberg bestellt ja, aber nicht mehr als solcher ausgeliefert, siehe meinen Beitrag etwas weiter oben.

Grüße aus Hamburg
Stefan

ps: Und GW 1.1 wird wohl gerade gedruckt … :-)

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -