DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD

Rezension: Video-Express 148

geschrieben von: RailDahm

Datum: 01.01.18 14:19

ER-Video-Express 148 (mit Zeitschrift ZÜGE)
Gesamtlaufzeit: ca. 165 min (!)
Preis: 15,95 Euro (inkl. Heft)
Herausgeber: VGB Verlagsgruppe Bahn/Rio Grande Video

Aufgrund der bekannten Havarie beim Tunnelbau in Rastatt (Gleisabsenkungen) an der wichtigen Rheinstrecke am 12.8. letzten Jahres erfolgten Streckensperrung wurden Güterzüge weiträumig umgeleitet. Zudem war auch noch die Gäubahn (Stuttgart-Horb) wegen Gleisbauarbeiten zeitweise gesperrt. So mußten die Umleiterzüge über die eingleisige Neckartalbahn gefahren werden, welche jedoch im Abschnitt Tübingen-Horb nicht elektrifiziert ist. Zurückgebaute Gleisanlagen in vielen Bahnhöfen erwiesen sich zudem als großer Störfaktor im Betriebsablauf. Die planmäßig mit E-Loks bespannten Leistungen (von DB-Cargo, SBB-Cargo, Railpool, Hectorrail u.a.) erhielten für diesen Abschnitt Dieselbespannungen, wobei die E-Lok immer am Zug blieb, da sie ja später wieder gebraucht wurde. Besonders oft wurden DB-Ludmillas (232), eine G 1206 (genau: 1677/1275 009 von MRCE/SBB-Cargo) und V 150 der HzL eingesetzt. Außerdem konnten je eine Class 66 von RheinCargo und Crossrail, eine G 2000 der OHE und von Müller Gleisbau (CH) eine D 100 BB beobachtet werden. Filmaufnahmen von einem Abraumzug mit Maxima, ICE- und Regionalzug-Überführungen (mit 218) u.v.a. ergänzen die umfassende Reportage ... Obwohl sich manche Bespannungen teilweise wiederholten,
sind die Filmszenen nie langweilig. Schöne Bahnhofs- und Streckenaufnahmen von verschiedenen Standpunkten lassen keine Langeweile aufkommen.

Der Bonusfilm Rastätter Facetten (ca. 70 min) enthält neben weiteren Szenen von der Neckartalbahn auch stimmungsvolle Sequenzen von der Bodenseegürtelbahn, wo meistens
die BR 232 in Erscheinung trat. (Alles sei hier über den Bonus nicht verraten ...)

Nun noch Hinweise zu den anderen Themen: Ein Kapitel berichtet über Plandampf Eisenach-Meiningen mit 50 1380 und 50 3648 vor Güterzügen sowie der Nördlinger 01 2066, welche
auch im direkt anschließenden Kurzbericht über den Nördlinger Plandampf (mit 44 546 u. 50 0072 vor Gz - s. hierzu auch den Bericht in ZÜGE!) zu sehen ist.
Ein etwa zehnminütiger Beitrag berichtet über einen Zementzug in Bayern, und zwar vom Abbauort (Steinbruch) bis zur Verarbeitung (Zementfabrik), wobei die Zuglok,
ein ÖBB-Taurus, auch die Rangierarbeiten im Werk übernimmt.
Immer wieder interessant ist auch die "Mottenkiste": Herrliche Dampflokaufnahmen in Farbe vom Einsatz der Baureihen 44 und 50 in der Oberpfalz und im Pegnitztal, gefilmt im Winter 1974.
Noch mehr Rauch und Schnee gibt es danach im Bericht über den "Dreikönigsdampf" der EF Zollernbahn am 6.1.17.
Die Bahn-Neuigkeiten in Stichworten: 38 2267 der Ruhrtalb. muss in HU / 52 1360: Umbeheimatung Vienenburg - Eisenach / Bahnhofsfest Härtsfeldbahn / NOHAB mit Sonderzug.

Die Bild- und Tonwiedergabe ist in (gewohnt) professioneller, sehr guter Qualität. Die Moderation übernahm in bewährter Weise wieder der "Eisenbahnromantiker" Hagen
von Ortloff, bekannt auch vom SWR.
Da bei dieser DVD die Dieseltraktion eindeutig überwiegt, dürften hier besonders deren Freunde "auf ihre Kosten kommen". Aber auch allen anderen Eisenbahnfreunden,
welche sich für nichtalltägliches Betriebsgeschehen interessieren, kann diese VE-Ausgabe sehr empfohlen werden. (rd)



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.01.18 20:40.