DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 06 - Modellbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Alles zum Thema Modellbahn - Streitereien Märklin <-> Rest der Welt bitte woanders austragen! Unerwünscht sind auch Werbebeiträge von Händlern, sowie die Verbreitung nicht fundierter Gerüchte über die finanzielle Situation von Modellbahnherstellern.
Moderatoren: TCB - v100fan

Ladungssicherung auf Eisenbahnwagen für Fahrzeuge Epoche III (DB) ?

geschrieben von: JensH

Datum: 21.11.21 11:26


Hallo,

Wie wurden Straßenfahrzeuge in Epoche III bei Eisenbahnverladung gesichert (DB).
Waren das die gleichen Regeln wie heute?

Zitat

5.6.3 Fahrzeuge und Geräte auf Rädern oder Raupen

Fahrzeuge und Geräte sind
- in Wagenlängsrichtung zu verladen
- festzubremsen und niedrigster Gang einzulegen oder Getriebe zu blockieren
- gegen Längs- und Querverschub zu sichern entweder durch Verkeilen oder Festbinden.
Wenn Fahrzeuge und Geräte nicht festgebremst und niedrigster Gang eingelegt oder Getriebe blockiert werden können, sind sie zu verkeilen und festzubinden. Die Luftreifen sind mit dem Betriebsdruck gefüllt.
Um Beschädigungen zu verhindern, muss ein ausreichender Abstand zwischen den Fahrzeugen und Geräten vorgesehen werden, der sich aus den technischen Parametern der zu transportierenden Fahrzeuge und
Geräte ergibt.
Außerdem muss für Fahrzeuge und Geräte, die über die Kuppelstelle von Wageneinheiten verladen sind, das mechanische Spiel zwischen den beiden Wagenhälften sowie die relative Bewegung der Fahrzeuge und Geräte zueinander in Gleisbögen berücksichtigt werden.
Sicherung durch Keile (Keilwinkel etwa 35°, für Fahrzeuge bis zu 45° zugelassen) und Hölzer

- in Wagenlängsrichtung:
• bis 6 t Gewicht mit Holzkeilen (Höhe 1/8 Raddurchmesser, min. 12 cm),
• über 6 t Gewicht mit Stahldornkeilen (Höhe min. 17 cm),
• Anzahl Keile in jeder Rollrichtung:
➢ Räderfahrzeuge 4 2
➢ Raupenfahrzeuge und einachsige Anhänger 2 2
- in Wagenquerrichtung nach jeder Seite (innen oder außen):
• Räderfahrzeuge mit zwei Holzkeilen
• Raupenfahrzeuge mit min. zwei Hölzern (min. 5 cm hoch)
Auf Fotos sieht man immer wieder, das schwere Fahrzeuge mit Ketten gesichert sind. Gibt es da Regeln ab welchem Gewicht zu den Klötzen noch Ketten oder andere Bindemittel benutzt wurden? Welche Bindemittel wurden bis zu welchem Gewicht genutzt (Seile, Draht, Ketten)?

Gruß
Jens

Meine (Reise-)Berichte DSO:[www.drehscheibe-online.de]


Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1(1) Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
 Ladungssicherung auf Eisenbahnwagen für Fahrzeuge Epoche III (DB) ?
(2475)
21.11.21 11:26
(605)
21.11.21 16:46
(529)
21.11.21 16:57
(458)
21.11.21 17:33
(425)
21.11.21 18:16
(363)
21.11.21 20:31
(200)
24.11.21 17:02