DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 06 - Modellbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Alles zum Thema Modellbahn - Streitereien Märklin <-> Rest der Welt bitte woanders austragen! Unerwünscht sind auch Werbebeiträge von Händlern, sowie die Verbreitung nicht fundierter Gerüchte über die finanzielle Situation von Modellbahnherstellern.
Moderatoren: TCB - v100fan

Re: ? Lautsprecher-Tipp für aktuelle Piko DR 120 (V200) "Taigatrommel" erbeten

geschrieben von: nachtbahner

Datum: 22.11.21 00:31


Er meinte lediglich, dass man das Volumen der Schallkapsel dieser Lautsprecher nicht beliebig vergrößern kann, nach dem Motto: Je größer, desto tiefer. Ab einer gewissen Göße (die durchaus recht unterschiedlich sein kann, je nach Soundprojekt und Lautstärke) fangen die kleinen Wunderdinger an zu "kratzen". D. h. die Membrane schlägt an. Ebenso wenn die absolute Luftdichtigkeit nicht gegeben ist.

Mit zwei Lautsprecher-"Einheiten" (also Lauti mit Kapsel) zu arbeiten, ist sehr oft sehr sinnvoll. Pikos Loks, die im Tank (nach unten abstrahlend) einen 23er Rundlautsprecher vorgesehen haben (oder davor noch den noch kleineren ovalen), sind ein gutes Beispiel dafür. Dort kann man oben "unterm Dach" einen 11x15 oder 13x18 mit großer Kapsel in die Einbaunische für den Pufferkondensator einsetzen. Der sorgt dann für die Voluminösität. Weil diese Gehäuse aber völlig abgeschlossen sind, ist der Klang auch total dumpf. Auch nicht schön. Deshalb parallel dazu unten der Lautsprecher, der dann für höheren Klänge sorgt. Und statt des original vorgesehenen Papplautsprechers nehme ich inzwischen lieber auch dort einen "Donau". Das ist der 11x15, hier aber alleine schon aus Platzgründen mit sehr flacher Kapsel. Was nichts macht, weil der ja gar keine Tiefen bringen muss.
Hier z. B: [www.youtube.com]
Hier noch interessant: Inzwischen habe ich hier ESUs Soundprojekt für die V 200 vorgesehen, bei dem es mir etwas an Voluminösität fehlt, sonst aber recht rassig klingt. Und so habe ich mal versuchsweise die eh schon hohe 10mm-Kapsel des 11x15 deutlich vergrößert. Haut hin! Habe davon zwar noch keine Videos aber der Klang ist noch etwas voller ausgefallen und die Membrane schlägt auch bei den Hörnern nicht an. Ich stelle diese immer wohl vergleichsweise recht laut ein.
IMG_20201212_151134.jpg


Bei der Wumme ist es anders. Da kann er halt nach unten, überm Drehgestell abstrahlen (was alleine aber zumindest bei den Sugarcubes auch nicht reicht) aber mit Öffnung des Ventilators könnte man schon fast in Richtung Idealzustand kommen. Weil das Lokgehäuse schon auch für einen vollen Klang sorgt aber trotzdem auch noch etwas "rauslässt".

Diese Problematik habe ich z. B. ganz übelst in Rocos 221. Da sorgen 2x 11x15 mit großen Rundkapseln für richtig schöne Tiefen aber das Gehäuse dämpft auch dementsprechend alle höheren Frequenzen weg, so dass es nur dumpf und total verwaschen klingt. Selbst mit 16 Bit, der ja grundsätzlich klarer klingt, ist es noch schlimm.
k-IMG_9740.jpg

Von daher habe ich mich entschlossen, irgendwann den Rahmen zu zerlegen und von unten soweit aufzufräsen, dass ich einen 11x15 mit flacher Kapsel einsetzen kann.

Was anderes ist es jetzt wieder mit Pikos 216. Da sitzt der Lautsprecher auch überm Drehgestell und strahlt nur nach unten ab. Hier hatte ich nach Verwendung des 13x18 anstelle des von Piko vorgesehen Papp-Krächzsprechers nicht das Bedürfnis, noch mehr dran zu feilen.
[www.youtube.com]
(ESUs Sound eines einzelnen MD650 ist natürlich falsch, war nur testweise)
Hier habe ich eigentlich nicht das Bedürfnis, noch großartig etwas zu verbessern. Es mag natürlich auch am Sound selbst liegen. Der Wummensound, ob mit oder ohne Schalldämpfer ist von sich aus doch eher dumpf und verwaschen. Noch mehr, wenn nicht mal in 16 Bit. Von daher ist es schon sehr von Vorteil, wenn man das Gehäuse oberhalb etwas öffnen kann. Stand jetzt werde ich meine schalldämpferlose Wumme mit ZIMOs passenden 16 Bit-Projekt betreiben. Das wummert mächtig und könnte so dann gut zusammenpassen.

Gruß
Thorsten
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
(1692)
20.11.21 00:46
(432)
20.11.21 06:35
(217)
20.11.21 13:03
(131)
20.11.21 22:06
(75)
21.11.21 13:52
(163)
20.11.21 13:42
(107)
20.11.21 20:24
(104)
20.11.21 22:09
(78)
20.11.21 22:26
(146)
20.11.21 16:38
(96)
20.11.21 18:57
(99)
20.11.21 19:07
(78)
20.11.21 22:03
(85)
20.11.21 20:35
(71)
20.11.21 22:25
(75)
20.11.21 22:34
(80)
20.11.21 22:56
(78)
20.11.21 23:10
(85)
20.11.21 23:31
(87)
21.11.21 00:11
(64)
20.11.21 23:44
(99)
21.11.21 09:13
(85)
21.11.21 09:35
(85)
21.11.21 09:54
(52)
21.11.21 22:37
(66)
21.11.21 17:52
(72)
21.11.21 19:26
(56)
21.11.21 23:30
(54)
21.11.21 23:50
 Re: ? Lautsprecher-Tipp für aktuelle Piko DR 120 (V200) "Taigatrommel" erbeten
(79)
22.11.21 00:31
(214)
22.11.21 07:33