DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 06 - Modellbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Alles zum Thema Modellbahn - Streitereien Märklin <-> Rest der Welt bitte woanders austragen! Unerwünscht sind auch Werbebeiträge von Händlern, sowie die Verbreitung nicht fundierter Gerüchte über die finanzielle Situation von Modellbahnherstellern.
Moderatoren: TCB - v100fan

Die Entstehung des Rheinbahnzuges Tw14 + Bw31 + Bw332

geschrieben von: Matthias.Vollstedt

Datum: 07.06.21 16:11


Genau - Darmstadt hatte auch KSW - zuletzt m.E. auf einer Pendellinie in Griesheim (die 9?).

Der Rheinbahnzug ist halb Liliput Wien, halb Eigenbau:
In der Endphase der Firma wurden KS-Dreiwagenzüge als günstige Bausatzpackungen mit weißen Gehäusen angeboten. Da namentlich die Wagenfronten der Rheinbahnwagen gar nichts mehr mit den Liliputmodellen zu tun hatten (zumal Liliput auch für die Beiwagen stets das Gehäuse mit Scheinwerfern verwendet hat), kam mir das sehr gelegen, denn so konnte ich die Kästen gleich exakt nach Düsseldorfer Vorbild bauen, ohne Fertigmodelle demontieren zu müssen.

Für die Fahrgestelle fanden sowieso nur noch die Plattformböden, die vorgebogenen Griffstangen und die Fahrgestellblenden Verwendung, weil ich die unsäglichen Liliput-Metallfahrgestelle durch einen sb-Antrieb für den Tw und pmt-Laufwerke für die Bw ersetzt habe. Weil jetzt ohnehin die Fertigteile nicht mehr passten, haben alle drei Wagen kurzerhand eine verbesserte Inneneinrichtung mit tiefer gelegten Wagenböden und "1/E"-Steckschildern erhalten.
Die Oberschere des Stromabnehmers ist ebenfalls Eigenbau.
Da die Rheinbahn die KSW gelegentlich mit Aufbauwagen (die es als sehr schöne Kato-Modelle gab) "gemischt" hat, haben alle drei Wagen Kato-Kuppelstangen.

Viele Grüße
Matthias
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
(1906)
06.06.21 13:30
(175)
06.06.21 22:49
 Die Entstehung des Rheinbahnzuges Tw14 + Bw31 + Bw332
(134)
07.06.21 16:11