DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 06 - Modellbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Alles zum Thema Modellbahn - Streitereien Märklin <-> Rest der Welt bitte woanders austragen! Unerwünscht sind auch Werbebeiträge von Händlern, sowie die Verbreitung nicht fundierter Gerüchte über die finanzielle Situation von Modellbahnherstellern.
Moderatoren: TCB - v100fan

Re: Sonntagsbastelei: Mein Schweizer Mapping für Schweizer Loks (ZIMO/Roco)

geschrieben von: manuelberlin

Datum: 26.05.21 21:57


Hallo dispofreak,

sehr gerne! Jetzt verstehe ich, was Du damit meintest. Es würde nicht zu meiner Auffassung von einem Hobby passen, aus solchen Dingen ein Betriebsgeheimnis zu machen.

Mein Problem neulich mit meiner Brawa-DR-110 konnte ich ja auch nur durch einen Tipp von einem Mitforisten lösen. Das war natürlich auch noch nicht die Komplettlösung, aber eben der entscheidende Punkt, um weiterzukommen.

Das MXULFA habe ich inzwischen auch, aber ich kann aktuell (noch) nicht die Software benutzen, da ich derzeit keinen Rechner mit Windows besitze. Ich benutze es aktuell nur für Firmwareupdates.

Ich nutze daher für die CV-Einstellungen weiterhin JMRI, das auch für MacOS verfügbar ist. Dort gibt es zwar auch eine Oberfläche für das Schweizer Mapping, die ist aber leider unvollständig. So benutze ich die einfache CV-Liste von JMRI zur Einstellung und überlege mir das Mapping im Kopf. Wenn man das Prinzip einmal verstanden hat (und das habe ich nun wohl nahezu vollständig*), ist es nicht schwer. Ich hatte auch vor einigen Wochen mal angefangen, eine neue Anleitung für das Schweizer Mapping zu schreiben, da bin ich aber leider erstmal auf halbem Weg stecken geblieben.

* In bestimmten Konstellationen im Zusammenhang mit den Dimmwerten könnte die Reihenfolge der Blöcke doch von Bedeutung sein, da bin ich noch nicht ganz durchgestiegen. Ohne das sicher verstanden zu haben, brauche ich nicht an der Anleitung weiterschreiben. Dieser Punkt könnte eine Rolle bei invertierter Funktion in der ersten CV spielen.

Wenn Du oder ein anderer Mitforist ein Problem mit dem Schweizer Mapping ha(s)t, helfe ich sehr gerne weiter. Einfach anschreiben - ich kann aber natürlich nicht immer sofort reagieren.

Viele Grüße
Manuel

p.s.: Ich habe gerade in meiner Mapping-Variante für die Platinen mit LED-Beleuchtung einen Fehler entdeckt. Und zwar bei CV 466. Die Werte sind korrekt, aber die Beschreibung ist es nicht: Es geht hier natürlich um Führerstand 2.


dispofreak schrieb:
Hallo und Danke vorab einmal für deine Mühe.

Und zum Haha, zwecks Kontrolle:
Da danke ich dir ebenfalls für deinen Willen, hier die von dir erarbeiteten Mappings bekanntzugeben.
Ich bemühe mich derzeit selbst an dem Schweizer Lichtmapping, auch im Zusammenhang mit einem Schlußlichteinbau bei einer 399er. Zugegeben, es ist nicht so einfach. Habe mir nunmehr auch den MXULFA gekauft, geht zwar wesentlich einfacher, komme dabei auf den einen oder anderen Fehler im Vergleich zu deiner Auflistung d'rauf den man in der Anfangsphase ohne dem MXULFA macht und da tut es gut, von einem Modellbahnkollegen als Profi etwas als Kontrolle in der Hand zu haben um auch nachzusehen wo der Fehler liegt.

Wie gesagt:
Vielen Dank nochmals...
LG



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.05.21 23:09.
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
(2465)
17.05.21 00:30
(572)
17.05.21 06:13
(445)
17.05.21 09:35
(244)
17.05.21 17:04
(135)
18.05.21 08:49
(157)
18.05.21 15:47
(84)
18.05.21 21:14
 Re: Sonntagsbastelei: Mein Schweizer Mapping für Schweizer Loks (ZIMO/Roco)
(62)
26.05.21 21:57
(30)
26.05.21 10:25
(22)
26.05.21 21:22