DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 06 - Modellbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Alles zum Thema Modellbahn - Streitereien Märklin <-> Rest der Welt bitte woanders austragen! Unerwünscht sind auch Werbebeiträge von Händlern, sowie die Verbreitung nicht fundierter Gerüchte über die finanzielle Situation von Modellbahnherstellern.
Moderatoren: TCB - v100fan

Motorendrehzahlproblem

geschrieben von: Le Mistral

Datum: 02.05.21 11:15


Ich rede über Motore, die tadellos gereinigt/ überholt sind. Im ausgebauten Zustand, mit fast glattem Gleichstrom gespeist.

Bei alten Motoren stelle ich ab und zu fest, dass sie in die eine Drehrichtung etwas schneller laufen als in die andere.

Welche Ursache(n) kommen dafür infrage?

Im konkreten Fall, der mich zur Frage veranlasst hat:

Fleischmann N Motor von 1987, also 3-poler ohne Schwungmasse, 2 Dauermagnete, Wicklungen i.O., Lager i.O., Stromverbrauch beidseitig gleich ca. 60mA .

Da Magnete evtl. altern, fällt mir spontan nur ein inzwischen unterschiedlich starkes bzw. seitlich verschobenes Magnetfeld ein.

Was noch?

Bitte keine Vermutungen, sondern nur Antworten von denen, die es wirklich wissen.



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.05.21 11:23.
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
 Motorendrehzahlproblem
(2102)
02.05.21 11:15
(879)
02.05.21 13:58
(744)
02.05.21 14:24
(598)
02.05.21 17:10
(468)
02.05.21 19:33
(400)
02.05.21 20:14