DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 06 - Modellbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Alles zum Thema Modellbahn - Streitereien Märklin <-> Rest der Welt bitte woanders austragen! Unerwünscht sind auch Werbebeiträge von Händlern, sowie die Verbreitung nicht fundierter Gerüchte über die finanzielle Situation von Modellbahnherstellern.
Moderatoren: TCB - v100fan

Re: Entwurf eines Endbahnhofes einer Nebenbahn - Bitte um Kritik

geschrieben von: 86 182 Schwerte

Datum: 04.04.21 20:56


Hallo Andreas,

ich habe mir deinen neuen Vorschlag noch mal angesehen und dazu auch den Beitrag aus dem HP1 noch mal betrachtet. Folgendes möchte ich dazu anmerken:

- Weichenverbindung Gleis 1a/3a bitte gedreht und die Länge von Gleis 1a auf eine Loklänge vor der Weichenspitze reduzieren, der gewöhnliche Halteplatz für Züge ist hinter dem Grenzzeichen der Weiche, so wird die Länge von Gleis 1 am besten genutzt
- die Weichenverbindung am ende von Gleis 4 nach Gleis 2 ist komplett überflüssig, es gibt dort keine Notwendigkeit die Spitze wechseln.
- die Anbindung von Gleis 2 sollte nicht aus Gleis 1 erfolgen, sondern im selben Strang wie Gleis 4, die freie Fläche macht da keinen Sinn, das wäre verschenkter Grund und Gleis 2 bekommt mehr Nutzlänge.
- die Anbindung des Kohlenhändlers über die Kreuzung scheint dir besonders zu gefallen. Sie ist im Gleisplan Fichtenstein nur gewählt worden, weil ein Hindernis in Form einer Felsnase keine andere Verlegung des Gleises ermöglicht hätte, eine Anbindung mit einer DKW an Gleis 4 halte ich für realistischer
- Das der Bahnhof vielleicht sehr ähnlich zu deinem Schmalspurbahnhof ausfällt, hängt damit zusammen, dass man bei Vorbild auf diese Art die Gleisanordnung als betrieblich optimal angesehen hat. Mit so wenigen Weichen und Gleisen wie notwendig so viele Fahrbewegungen wie nötig ermöglichen. Denn Gleise und Grund und Boden hatten ihren Preis. Und außerdem wurden Bahnhöfe ca. alle 30 Jahre vom Oberbau her durchgearbeitet und solange sollte eine Anlage bis auf Verschleißreperaturen Bestand haben.
- wenn es die Platzverhältnisse zulassen, überleg ob du ein drittes Modul, für den Bereich vor der Einfahrweiche planst, damit auch genug Platz zum rangieren bleibt.
- Dann noch eine Anregung, mach mal eine Planung mit Gleisschablonen, wo du die die steilen 15 Grad Weichen einsetzt und einen 2. wo du die schlanken Weichen aus Rocoline, Mein Gleis oder von Tillig verwendest und schau die die Wirkung des Gleisbildes an.

Mir hilft es immer sehr, wenn ich die Fahr- und Rangierbewegungen, die in einem Bahnhof notwendig sind, durchspiele, so bekomme ich schnell den Eindruck, ob es passt und zweckmäßig ist. Standart dürfte ein Deinem Fall Personenzugverkehr mit 6 - 8 Zugpaaren am Tag gewesen sein und ein morgendlicher Ng zur Wagenzustellung und Abends einer zur Wagenabholung. Ggf. hat die Lok des Ng tagsüber im Bahnhof Pause gehabt. Sollte es mal zusätzlich Züge geben, so können die leicht in einer Lücke des Personenzugfahrplans verkehren, Kreuzung vermutlich mit Planzug auf einem Unterwegsbahnhof. Für die Abstellung dürften die Gleis des Bahnhofs ausreichend gewesen sein (Daher auch die Anregung zu mehr Gleislänge bei Gleis 2.)

Viele Grüße und viel Erfolg beim Bau

wünscht Joachim
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
(5827)
02.04.21 19:40
(1307)
02.04.21 21:38
(1862)
02.04.21 21:40
(1226)
02.04.21 23:08
(948)
03.04.21 01:11
(1068)
03.04.21 07:13
(764)
03.04.21 08:25
(334)
03.04.21 10:37
(666)
03.04.21 10:25
(493)
03.04.21 11:16
(428)
03.04.21 13:39
(326)
03.04.21 17:03
(184)
04.04.21 13:14
(179)
04.04.21 13:42
(447)
03.04.21 13:09
(362)
03.04.21 16:04
(303)
03.04.21 17:40
(357)
03.04.21 18:22
(287)
03.04.21 20:05
(401)
04.04.21 16:30
(234)
04.04.21 16:51
(218)
04.04.21 17:17
(172)
04.04.21 17:46
(181)
04.04.21 18:10
(100)
04.04.21 18:19
(219)
04.04.21 18:49
 Re: Entwurf eines Endbahnhofes einer Nebenbahn - Bitte um Kritik
(234)
04.04.21 20:56