DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 06 - Modellbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Alles zum Thema Modellbahn - Streitereien Märklin <-> Rest der Welt bitte woanders austragen! Unerwünscht sind auch Werbebeiträge von Händlern, sowie die Verbreitung nicht fundierter Gerüchte über die finanzielle Situation von Modellbahnherstellern.
Moderatoren: TCB - v100fan

PIKO Messwagen umgebaut

geschrieben von: Ralf Wittkamp

Datum: 10.01.21 09:44


Hallo.
PIKO hatte in 2017 seinen Messwagen vorgestellt.

War der Messwagen damals nach meiner Meinung mit 159,99 € UVP schon grenzwertig teuer, sind mir die aktuellen Varianten mit jenseits der 200,00 € UVP definitiv zu teuer.

Mindestens genauso störte mich aber von Anfang an PIKOs Hang zur Eigenwerbung auf dem Wagen. Ist die Grundfarbgebung in Gelb/Weiß noch völlig in Ordnung, sind nach meiner Meinung die "PIKO" und "PIKO Forschungs-und Technologie-Zentrum" Schriftzüge vollkommen überflüssig.

Seit der Zeit wartete ich auf einen "unauffälliger" lackierten und bedruckten Messwagen für etwa 150,00 € UVP. Der kam aber leider nicht :-).

Alternativ reifte schon damals der Gedanke einen Messwagen mit dem früher über die Post-Collection vertriebenen Bahnpostwagen Post 2ss-t/15 umzubauen wenn ich denn mal einen Messwagen "preiswert" bekommen konnte. Später wurde der Bahnpostwagen Post 2ss-t/15 auch kurzzeitig im normalen PIKO-Programm aufgelegt.

Nun hat vor einigen Tagen der Post-Shop Restbestände des PIKO-Messwagens 55050 für 65,00 € verkauft und ich konnte auf dem Weg einen preiswerten Messwagen bekommen (Danke an den Tipp-Geber hier bei Drehscheibe).


zum Umbau:
- Als Fahrwerk wurde das Fahrwerk des Messwagens genommen (Nachteil: ist Schwarz).
- In den Boden des blauen Gehäuses mussten zwei kleine Löcher gebohrt und vier rechteckige Löcher gebohrt/gefeilt werden.
- Zwei "Befestigungsstreben" mussten vom Boden des gelben Gehäuses abgetrennt werden und in das blaue Gehäuse eingeklebt werden (darauf wird die Hauptplatine verschraubt).
- Um die Hauptplatine in das neue Gehäuse einzubauen mussten 7 Kabel abgelötet und wieder angelötet werden (was auf Grund der kleinen Lötpunkte und der beengten Platzverhältnisse für mich das Schwierigste war).
- Das weiße Dach wurde mit einer relativ passenden Farbe mit Spraydose in einen grauen Farbton lackiert. Das graue Dach des Bahnpostwagens konnte ich nicht nehmen weil das Dach des Messwagens zwei zusätzliche "Fixierpunkte" für das Display erhalten hat.

Für mich wirkt das Ergebnis bei Weitem gefälliger wie der original PIKO-Messwagen. Und man kann den Wagen "unauffällig" in einem normalen Zug mitlaufen lassen und die Daten per WLAN auf ein Smartphone übertragen.


MfG
Ralf Wittkamp


https://abload.de/img/pikomesswagen1kdkrq.jpg

https://abload.de/img/pikomesswagen2e9kr7.jpg

https://abload.de/img/pikomesswagen3fpj8q.jpg



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.01.21 10:05.
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
 PIKO Messwagen umgebaut
(3133)
10.01.21 09:44
(1037)
10.01.21 10:01
(685)
10.01.21 11:59
(295)
10.01.21 13:28
(238)
10.01.21 19:39