DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 06 - Modellbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Alles zum Thema Modellbahn - Streitereien Märklin <-> Rest der Welt bitte woanders austragen! Unerwünscht sind auch Werbebeiträge von Händlern, sowie die Verbreitung nicht fundierter Gerüchte über die finanzielle Situation von Modellbahnherstellern.
Moderatoren: Schieberkasten - TCB - v100fan

Re: Z 21 - Ausfall durch ein Versehen

geschrieben von: Philippj_YD

Datum: 17.10.20 21:21


Sollte auch so gut wie unmöglich sein.

Was ich in diesem Fall hier eher vermute: Angeschmorte Anschlussleitungen, entweder im Stecker an der Zentrale, oder die Verkabelung zum Gleis. Begründung: Wenn eine aufgegleiste AC Achse länger als einige Millisekunden braucht, um die Kurzschlusserkennung der Zentrale auszulösen, muss der Schleifenwiderstand, also der Widerstand Zentralenanschluss -> Gleis -> Achse -> Gleis -> Zentralenanschluss sehr groß sein. Entsprechend setzt dieser Widerstand dann auch elektrische Leistung in Form von Wärme um.

Ist die Anlage, die angeschlossen wurde, vielleicht noch aus der guten analogen Zeit? 0,14qmm Litzchen zur Verdrahtung?
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
(2846)
16.10.20 21:40
(1177)
16.10.20 23:07
(1032)
17.10.20 00:04
(195)
18.10.20 17:30
(554)
17.10.20 14:10
(401)
17.10.20 19:03
 Re: Z 21 - Ausfall durch ein Versehen
(313)
17.10.20 21:21