DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 06 - Modellbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Alles zum Thema Modellbahn - Streitereien Märklin <-> Rest der Welt bitte woanders austragen! Unerwünscht sind auch Werbebeiträge von Händlern, sowie die Verbreitung nicht fundierter Gerüchte über die finanzielle Situation von Modellbahnherstellern.
Moderatoren: Schieberkasten - TCB - v100fan

Dann wäre begrasen nicht mehr möglich

geschrieben von: A-Zett

Datum: 11.09.20 23:10


Ich lese gerade fast bestürzt von einem Problem, über das ich nie nachgedacht habe.

Wenn das so ist, dann ist das begrasen einer großen Digitalanlage nicht möglich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand 300 Meldeeingänge abklemmt, alle Signal- und Weichendecoder in der Umgebung, alle Signale und alle Weichenantriebe mit eingebautem Decoder und alle Fahrzeuge abräumt. Müsste man aber, denn die Stromversorgung, Digitalstromversorgung und die Rückmeldebusse ziehen sich über weite Strecken und Einwirkungen können auch mit dem kurzschließen aller Abschnitte in der Nähe nur schwer zuverlässig ausgeschlossen werden, Einmal übersehen reicht! Dabei ist Nähe noch zu klären; Wie tief reicht das Feld in tiefere Ebenen und wie weit kann es sich über Leitungen fortpflanzen?

Ich habe erlebt, wie an einer großen Anlage durch Überstrom nach Blitzeinschlag einige Häuser weiter ein Elektronikschaden (analog) im hohen vierstelligen Bereich entstanden ist.

Wenn das alles so stimmt, ist Begrasen einer digitalisierten Anlage nicht mehr möglich.

A-Zett

Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
(3454)
09.09.20 09:45
(1511)
09.09.20 10:27
(1380)
09.09.20 11:13
(1260)
09.09.20 11:28
(1047)
09.09.20 11:47
(865)
09.09.20 15:34
(667)
09.09.20 17:51
(592)
09.09.20 20:05
(481)
09.09.20 21:18
 Dann wäre begrasen nicht mehr möglich
(207)
11.09.20 23:10
(342)
10.09.20 15:15
(288)
10.09.20 19:53