DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 06 - Modellbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Alles zum Thema Modellbahn - Streitereien Märklin <-> Rest der Welt bitte woanders austragen! Unerwünscht sind auch Werbebeiträge von Händlern, sowie die Verbreitung nicht fundierter Gerüchte über die finanzielle Situation von Modellbahnherstellern. Kleinanzeigen, egal welcher Art, gehören in die Kleinanzeigen und werden hier gelöscht.
Moderatoren: Schieberkasten - TCB - v100fan

ERS Poznan-Shuttle - vorbildgerechte Umsetzung eines KLV-Zuges

geschrieben von: modellbausven

Datum: 13.01.18 10:12


Hi,

immer wieder suche ich mir ein neues Zug-Projekt, welches ich über das Jahr verteilt bearbeite.
In 2017 hatte es mir der Rotterdam-Poznan-Shuttle angetan, der noch bis Mai 2017 von ERS Railways betrieben wurde.

Das Vorbild verkehrte fast täglich zwischen Rotterdam (NL) und Posen (PL) und wurde von ERS Railways mit zwei für diesen Zweck gestalteten Lokomotiven der BR 189 betrieben.
Die auffällige Lackierung der Loks mit den unterschiedlichen Seiten (Tag und Nacht) und den Lokhälften (Amsterdam und Posen) macht den Zug bereits zu einem echten Hingucker und auch die Kombination aus Taschenwagen und einer Gruppe Containertragwagen am Anfang oder Ende des Zuges machen die Umsetzung im Modell interessant. Zu sehen ist der Zug z.B. hier.

Ich habe mir bereits die entsprechende Lok (leider nur bei MäTrix erhältlich) zugelegt und sie zunächst vollständig zerlegt, um das Modell dann unter Verwendung zahlreicher Roco-Bauteile möglichst detailliert wieder aufzubauen.

https://abload.de/img/12074961_84576226887550shv.jpg

Dazu kamen 6 Doppeltaschenwagen vom Typ Sdggmrss "AAE Twin" (Rocky Rail), drei orangene T3000e von Wascosa (Piko), sowie zwei Doppeltragwagen vom Typ Sggmrss '90 (ACME) und ein 4-achsiger Containertragwagen vom Typ Sgns (Roco).

Diesen Zug galt es nun mit vorbildgerechten Trailern und Containern zu beladen, die nur zu einem sehr geringen Teil als Serienmodelle verfügbar sind und daher größtenteils von mir selbst erstellt wurden.
Für die Containergruppe am Zugende habe ich in den vergangenen Monaten bereits 45'er von Samskip und Eucon, sowie Tankcontainer von "Den Hartogh" und "Van den Bosch" gesammelt, die beim Vorbild regelmäßig auf dem Zug anzutreffen waren.

Bei den Trailern setze ich auf einfarbige Standardmodelle von Herpa und AWM, welche ich mit Farbe, Decals und Klebefolien vorbildgerecht gestalten möchte.
Für die erste Charge habe ich 10 Gardinenplanenauflieger und Kühlkoffer bestellt, von denen rund die Hälfte direkt weiter zum Lackieren gegeben wurde.

https://abload.de/img/lkw62pyc.jpg

Nach dem Lackieren präsentieren sich die Modelle bereits im vorbildgerechten Grundanstrich mit weißen Front- und Heckseiten und gelben Dächern auf den blauen Trailer.

https://abload.de/img/img_3496czsv7.jpg https://abload.de/img/img_3497mhs12.jpg

https://abload.de/img/img_3504hhslg.jpg https://abload.de/img/img_3505knska.jpg

Im nächsten Schritt sollen daraus durch zahlreiche Decals nun vorbildgerechte Modelle der Trailer-Leasing Unternehmen "TIP Europe" (blau) und ICTS (rot) werden.
Weiterhin sind für meine Darstellung des Poznan-Shuttles die Stammgäste von:
- P&O Ferrymasters
- Erontrans
- CSAD
- THT (Twan Heetkamp Trailers)
- dls (Deutsche Land und See Spedition)
und zwei Exoten von:
- Kulton
- Lamb Weston
eingeplant.

Den Anfang für die Beladung der Taschenwagen möchte ich heute bereits mit einem kurzen Bericht über die Auflieger der Spedition dls (Land und See), welche in einer Sonderserie von AWM produziert wurden, machen.
Vorwegnehmen werde ich einen Vorher-Nachher Vergleich, der ziemlich deutlich zeigt, warum die Modelle vor dem Verladen unbedingt überarbeitet werden sollten:

https://abload.de/img/img_3397icbb7.jpg

Der linke Trailer wurde direkt aus der Verpackung genommen und auf den Wagen gestellt... die Achsen sind leider etwas zu breit, wodurch er nicht ganz in die Tasche einsinken kann und somit auch nicht sauber auf dem Stützbock steht.
Rechts im Bild ist ein bereits bearbeitetes Fahrzeug zu sehen.

Zunächst habe ich den Bodendeckel unter den Achsen abgenommen. Dann lassen sich die Achsen entfernen und die Räder abziehen.
Die Achsführungen habe ich dann mit einem dünnen Bohrer weiter ausgefräst, so dass sich der Trailer tiefer auf die Achse legt. Beim Vorbild entspricht dies dem Ablassen der Luft aus den Federn.
Anschließend können die Achsen gekürzt und die Räder wieder aufgesteckt werden. Mit einer kleinen Wasserwaage (dem Smartphone sei dank) kann man nun noch die Höhe der vorderen Stützen einstellen.
Dazu habe ich den Fuß unten sauber abgetrennt und dann das Bein vorsichtig mit einem scharfen Messer gekürzt. Wenn die passende Länge erreicht ist, wird der Fuß einfach wieder angeklebt.
Auf dem folgenden Bild sieht man links den originalen Auflieger und rechts das Modell nach den beschriebenen Arbeitsschritten.

https://abload.de/img/img_3398jzlf7.jpg

Hier nun noch drei Bilder von den fertigen Trailern auf den Taschenwagen:

https://abload.de/img/img_3395whxt7.jpg

https://abload.de/img/img_33949jlji.jpg

https://abload.de/img/img_3396p3lou.jpg


Auch die anderen schlichten einfarbigen Modelle haben nun durch zahlreiche Decals ein recht ansprechendes Finish erhalten und repräsentieren ihre großen Vorbilder in eindrucksvoller Weise...

Zunächst der verhältnismäßig einfache Trailer von TIP-europe

https://abload.de/img/img_3543h0phe.jpg
https://abload.de/img/img_3545tros6.jpg


Etwas anspruchsvoller in der Farbgebung und Gestaltung zeigt sich dagegen das Modell von ICTS-Rental

https://abload.de/img/img_3539obqta.jpg
https://abload.de/img/img_35405cqj5.jpg
https://abload.de/img/img_3542ksr19.jpg


Die Seitenbeklebung des Aufliegers von ČSAD stammen, ebenso wie die Nummernschilder aller Modelle, aus dem Inkjet-Drucker und wurden mittels transparenter Klebefolien aufgetragen.

https://abload.de/img/img_354961rnb.jpg


Auch auf den Wagen gab es immer wieder Fortschritte zu vermelden...
Ein Gardinenplanenauflieger von Samskip / Van Dieren und ein Kühlkoffer von THT wurden vollständig für die Beladung vorbereitet.

https://abload.de/img/img_35461pqjk.jpg

https://abload.de/img/img_3548m8qwr.jpg

Auf dem nächsten Foto zeige ich euch die beiden Auflieger der Initiatoren des Poznan-Shuttles, welche die Zugverbindung meist zu 3/4 ausgelastet haben - lediglich ein Viertel stammte von anderen Speditionen.
Im Modell erlaube ich mir aus Kostengründen und zugunsten der Vielfalt die Gewichtung abzuändern und nur 4 Auflieger von P&O Ferrymaster, sowie 2 Auflieger der Erontrans Logistics Services fahren zu lassen.

https://abload.de/img/dsc_02843eq81.jpg

Die Roco Auflieger ließen sich relativ problemlos sowohl auf den RockRail Modellen des AAE Twins, als auch auf den T3000e von Piko verladen.
Da die Piko Modelle werkseitig mit Herpa-Aufliegern ausgeliefert werden, passen meine Eigenbauten, die auf einfarbigen Herpa und AWM Modellen basieren, dort sogar auf die vorhandenen Stützböcke.

Wie bereits erwähnt, habe ich mir vier der P&O Ferrymaster Modelle für den Zug gekauft und neben dem oben sichtbaren roten Gardinenplanenauflieger von Erontrans noch einen weißen Kühlkoffer (gemäß Vorbild) gestaltet.

https://abload.de/img/dsc_02877arbt.jpg

Das Erstellen der Druckvorlagen für die Decals, das ständige Abgleichen mit dem Vorbild, Schätzen der Maße, Drucken der Proben und Korrigieren bzw. Anpassen der Vorlagen hat mehrere Monate in Anspruch genommen, aber sich am Ende gelohnt.
Schließlich ist eine vollständige DIN-A4 Seite zusammengekommen, auf der sich die Logos, Anschriften, Tafeln, usw. für insgesamt vier Auflieger-Modelle befinden.
Neben den beiden Erontrans-Designs entstanden noch zwei weitere Kühlkoffer, die immer wieder vereinzelt auf dem Poznan-Shuttle anzutreffen waren und garantiert die Blicke auf sich ziehen.

Einmal handelt es sich um den Trailer der polnischen Spedition Kulton, die in vielen europäischen Ländern anzutreffen ist und deren Design sich eigentlich auf den dazugehörigen Zugmaschinen fortsetzt.

https://abload.de/img/dsc_0285u4oj6.jpg

Und schließlich mein persönlicher Favorit und das Highlight des Zuges - der Kartoffel-Koffer von LambWeston!
Mit der stilisierten Darstellung eines Lastzuges der einen Kübel mit unterschiedlichen frittierbaren Kartoffelprodukten zieht und dem großen Slogan, ging für mich kein Weg an der Modell-Umsetzung dieses Aufliegers vorbei.
Das weiße Grundmodell dieses Schmitz Cargobull stammt von AWM und hat aktuell leider noch keinen Palettenkasten, da dieser nicht in die Tasche des T3000e passt.
Ich bereite aber schon ein entsprechendes Ersatzteil vor, welches außerdem den vorbildgerechten Visbeen-Schriftzug erhalten wird.

https://abload.de/img/dsc_0286qmkss.jpg

Fast ein Jahr Planung, Arbeit, Frust und Freude stecken in den Modellen des Projekts und stolz blicke ich auf den Zug mit seiner interessanten Zuglok, den 12 Tragwagen, 17 Aufliegern (darunter 9 Eigenbauten) und 6 Containern
und wenn man ihn an sich vorbeirollen sieht, entschädigt das für jede Minute, die ich in die Modelle investiert habe.

Quelle: YouTube

Ich hoffe euch gefällt mein Bericht aus dem Jahre 2017...
Und wer weiß, was mir für das aktuelle Jahr noch einfällt!

Viele Grüße
Sven

http://www.abload.de/img/banneriegw.jpg

Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
 ERS Poznan-Shuttle - vorbildgerechte Umsetzung eines KLV-Zuges
(1964)
13.01.18 10:12
(270)
13.01.18 11:01
(114)
13.01.18 11:12
(93)
13.01.18 12:46
(211)
13.01.18 13:24
(136)
13.01.18 19:34
(47)
14.01.18 23:38
(167)
13.01.18 14:51
(54)
13.01.18 17:02
(157)
13.01.18 17:18
(104)
13.01.18 21:33
(70)
14.01.18 11:06
(59)
14.01.18 12:00
(30)
14.01.18 22:58