DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 06 - Modellbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Alles zum Thema Modellbahn - Streitereien Märklin <-> Rest der Welt bitte woanders austragen! Unerwünscht sind auch Werbebeiträge von Händlern, sowie die Verbreitung nicht fundierter Gerüchte über die finanzielle Situation von Modellbahnherstellern. Kleinanzeigen, egal welcher Art, gehören in die Kleinanzeigen und werden hier gelöscht.
Moderatoren: Schieberkasten - TCB - v100fan

Als illustriertes Beispiel: Shinohara EKW 1:8

geschrieben von: railroadwilli

Datum: 25.05.12 00:42


Moin,

gleich vorab: Die EKW gibt es so nicht zu kaufen. Es ist ein Umbau aus einer DKW. Neigung 1:8 heißt 7° Kreuzungswinkel, die Profile sind „Code 83“ = 2,1 mm Schienenhöhe.

Auf dieser EKW habe ich einige Fahrversuche mit kürzeren (Gs) und längeren Zweiachsern (Gbs) unternommen, die allesamt positiv ausfielen.

http://www.abload.de/img/dsc_0015xditd.jpg
Die gesamte 7° EKW

http://www.abload.de/img/weichenwinkelvonobenrjhfca.jpg
Zum Vergleich:
oben Roco 10°
Mitte Shinohara 9,5°
unten Shinohara 7°

http://www.abload.de/img/dsc_0018ttc8b.jpg
Das Rillenmaß innerhalb der Radlenker beträgt 1,2 mm, zum Teil auch bis zu 1,3 mm, was wohl an Fertigungstoleranzen liegt. Der Abstand der gegenüberliegenden Radlenker beträgt 14,3 mm, was bei dem üblichen NEM-Radsatzinnenmaß von 14,3 mm bereits zum Klemmen führen könnte.

http://www.abload.de/img/dsc_0019xvcwr.jpg
Auch an diesen beiden markierten Stellen in der Weichenmitte beträgt das Rillenmaß 1,2 mm.

http://www.abload.de/img/dsc_0016mpiiu.jpg
Die Bogenfahrt ist generell problemlos, da sind wir uns einig, nehme ich an. Der kritische Punkt liegt bei der Kreuzungsfahrt, und zwar an dieser Stelle, ca. einen Raddurchmesser nach links oder rechts.

Wie vorher schon erwähnt, beträgt das Radsatzinnenmaß bei meinem Fuhrpark 14,5 ... 14,6 mm. Trotz der relativ großen Rillenweite laufen die Wagen einwandfrei, was allein schon mit dem gegenüber NEM größeren Radsatzinnenmaß zusammenhängt. Selbst wenn man die Wagen bei Kreuzungsfahrt von Hand leicht zur Seite drückt, bleiben sie spurtreu. Man müßte sie über diese Schienenspitze (Pfeil)
http://www.abload.de/img/dsc_0016altu5t.jpg
seitwärts hinwegheben, um sie zur ungewollten Bogenfahrt zu bringen. Es ist wohl klar, daß das Spiel bei dem NEM-Radsatzinnenmaß von 14,3 mm ganz anders ausgehen würde.

Wenn man nun bei einer DKW von Weller die Rillenmaße gegenüber den 1,2 ... 1,3 mm bei dieser Shinohara-Weiche weiter vermindert (Größenordnung 1,0 mm), dürfte das zusätzlich zur Fahrsicherheit beitragen. Dem wirkt freilich geringfügig entgegen, daß der Kreuzungswinkel der Weiche 1:9 von 6,3° gegenüber hier 7° flacher ist. Ich bin aber ganz zuversichtlich, daß das klappen wird. Über weitere Erfahrungen werde ich berichten, wenn die Weller-Weichen hier und erprobt sind.

Dank noch an Johannes für die weiteren Hinweise bezüglich der verschiedenen Kupplungsarten. Ich verwende bei allen Fahrzeugen die Roco-KK. Insofern sehe ich auch diesbezüglich keine Gefahren.

Gruß
Willi

https://abload.de/img/2074-36sh200x122v7uq4.jpg

Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
(3191)
20.05.12 15:30
(1056)
20.05.12 17:14
(814)
20.05.12 17:54
(731)
20.05.12 19:48
(724)
20.05.12 23:20
(626)
21.05.12 06:12
(580)
21.05.12 08:55
(461)
21.05.12 16:31
(412)
21.05.12 19:35
(381)
21.05.12 19:44
(307)
21.05.12 19:48
(345)
22.05.12 15:21
(255)
22.05.12 16:06
(343)
22.05.12 17:49
(281)
22.05.12 21:27
(278)
23.05.12 09:50
(353)
22.05.12 09:53
(520)
22.05.12 12:27
(394)
22.05.12 16:04
(532)
22.05.12 17:26
(339)
23.05.12 15:19
(347)
23.05.12 15:47
(323)
24.05.12 15:59
 Als illustriertes Beispiel: Shinohara EKW 1:8
(1975)
25.05.12 00:42