DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).

[D] ? Zielfilme im GT8SU

geschrieben von: 143 905-8

Datum: 25.11.21 18:23

Hallo,

bei einer Tour entlang der U75 ist mir aufgefallen, dass in fast allen Wagen in mindestens einem Zielfilmkasten:

- entweder Blödsinn eingestellt ist. So hat man auf der einen Seite z.B. das Haltestellenband der 713 halb rausgucken, und auf der anderen Seite fährt die U75 plözlich nach Krefeld.
- die Rollbänder stark beschädigt oder gar nicht mehr vorhanden sind. Entsprechend ist nichts eingerollt.
- vorne/hinten ebenfalls entweder die Liniennummer oder das Ziel fehlt, oder meist hinten wieder Blödsinn eingestellt ist. z.B. U75 Karolingerplatz

Weiß jemand was dahinter steckt?
Wieso werden derartige Probleme eigentlich nicht behoben? Für Orientierungsschwache Fahrgäste kann man da auch schnell in der falschen Bahn landen.

Je nach dem wie lange die GT8SU noch fahren werden, wäre es heutzutage eine Option neue Zielfilme herstellen zu lassen um beschädigte Bänder zu ersetzen? Es müsste ja nicht mehr das komplette Rheinbahnnetz auf das Band drauf, aber zumindest die Linien U70, U74-79 und die entsprechenden Ziele und Haltestellenbänder.

VG

Re: [D] ? Zielfilme im GT8SU

geschrieben von: Führerbremsventil

Datum: 25.11.21 18:49

143 905-8 schrieb:
Hallo,

bei einer Tour entlang der U75 ist mir aufgefallen, dass in fast allen Wagen in mindestens einem Zielfilmkasten:

- entweder Blödsinn eingestellt ist. So hat man auf der einen Seite z.B. das Haltestellenband der 713 halb rausgucken, und auf der anderen Seite fährt die U75 plözlich nach Krefeld.
- die Rollbänder stark beschädigt oder gar nicht mehr vorhanden sind. Entsprechend ist nichts eingerollt.
- vorne/hinten ebenfalls entweder die Liniennummer oder das Ziel fehlt, oder meist hinten wieder Blödsinn eingestellt ist. z.B. U75 Karolingerplatz

Weiß jemand was dahinter steckt?
Wieso werden derartige Probleme eigentlich nicht behoben? Für Orientierungsschwache Fahrgäste kann man da auch schnell in der falschen Bahn landen.

Je nach dem wie lange die GT8SU noch fahren werden, wäre es heutzutage eine Option neue Zielfilme herstellen zu lassen um beschädigte Bänder zu ersetzen? Es müsste ja nicht mehr das komplette Rheinbahnnetz auf das Band drauf, aber zumindest die Linien U70, U74-79 und die entsprechenden Ziele und Haltestellenbänder.

VG
Das ist mir auch schon aufgefallen.
Zu den Kosten, selbst Bedrucken mit Siebdruck war "früher" bei vielen 'Betrieben möglich.
Vor mehr als zehn Jahren hab ich mal im Auftrag meines Arbeitgebers eine derartige Anfrage gestartet, um Altfahrzeuge sinnvoll beschildern zu können, aber die Zielfilme waren damals schon sauteuer.

Re: [D] ? Zielfilme im GT8SU

geschrieben von: KEVAGianer

Datum: 25.11.21 19:53

Dann kann man doch die z.B. austauschen gegen LED Anzeigen.

Re: [D] ? Zielfilme im GT8SU

geschrieben von: Gernot

Datum: 26.11.21 08:26

Eigentlich sollten die GT8SU gar nicht mehr unterwegs sein. Doch weil es bei der Auslieferung der als Ersatz bestellten HF6 zu den bereits ausgiebig erwähnten Problemen kam, fahren die noch. Aber wie lange? Je nachdem, worauf sich Bombardier und Rheinbahn einigen kann es sein, dass die Ausmusterung in drei oder vier Monaten beginnt, es kann aber auch sein, dass es noch ein paar Jahre dauert. Doch wer möchte für eine nicht vorhersagbare Frist nochmals eine vermutlich sechsstellige Summe in die Hand nehmen, um die Rollbänder zu erneuern? Die Umrüstung auf LED wäre eine noch größere Geldausgabe.

Re: [D] ? Zielfilme im GT8SU

geschrieben von: Samba Tw 303

Datum: 26.11.21 09:03

Guten Morgen,

derartige Probleme tauchten Mitte der 90er Jahre auch bei den M-Wagen der Bogestra auf. Einige Zeit lang fuhren die Wagen mit Steckschildern aus GT6 durch die Gegend - improvisiert aber besser als nichts.

Wegen der angedachten Taktverdichtung stand die zeitnahe Ausmusterung aller GT8SU gar nicht mehr wirklich im Raum. Technisch würden sie auf alle Fälle noch länger fahren können, Steckschilder zu produzieren dürfte das geringste Problem sein.

Re: [D] ? Zielfilme im GT8SU

geschrieben von: AFu

Datum: 26.11.21 09:46

Hallole,

Als Banner auf Papier drucken, also 3 x A4 quer der Längenach aneinander, und das dann auf ein Brett kleben. - Fertig.

In Rumänien papen die ja einfach Prospekthüllen mit einer Seite A4 in die Windschutzscheibe....

Grüßle
AFu

Re: [D] ? Zielfilme im GT8SU

geschrieben von: SES

Datum: 26.11.21 11:22

Die Erneuerung der Folienzielfilme hätte mehr gekostet, als die Umrüstung auf LED-Anzeige. Aus dem Grund wurden die bei der Kirnitzschtalbahn dann auch eingebaut. Fördermittelfrei.

SCHANDAUER ELEKTRISCHE STRASSENBAHN

1898-05-26 Behördliche Probefahrten.
1898-05-27 Eröffnungsfahrten und -feier.
1898-05-28 Aufnahme des Fahrplanmäßigen Betriebes.

Re: [D] ? Zielfilme im GT8SU

geschrieben von: Samba Tw 303

Datum: 26.11.21 12:53

SES schrieb:
Die Erneuerung der Folienzielfilme hätte mehr gekostet, als die Umrüstung auf LED-Anzeige. Aus dem Grund wurden die bei der Kirnitzschtalbahn dann auch eingebaut. Fördermittelfrei.
Aber auch nur weil kaum noch Zielfilme hergestellt werden. Bei ordentlicher Nachfrage wäre es sicherlich noch möglich. Sehr schade, allein aus Sicht des normalen Kunden sind Zielfilme besser zu lesen. Und nebenbei aber das wird wohl für den Betrieb weniger als Argument zählen, bei kurzer Belichtung sind LED-Anzeigen auf Fotos kaum richtig zu erkennen.

Re: [D] ? Zielfilme im GT8SU

geschrieben von: Nordstrecke

Datum: 26.11.21 13:37

Hallo,
die großen Verkehrsbetriebe stellten im Siebdruckverfahren früher ihre Zielfilme selber her.
Eine preiswerte Alternative hatte mal Jena, reisfestes und hitzebeständiges Papier wurde von einer Druckerei bedruckt.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.11.21 13:54.

Re: [D] ? Zielfilme im GT8SU

geschrieben von: Der Einbügler

Datum: 26.11.21 13:50

Nordstrecke schrieb:
Hallo,
die großen Verkehrsbetriebe stellten im Siebdruckverfahren früher ihre Zielfilme selber her.
Eine preiswerte Alternative hatte mal Jena, reisfestes und hitzebeständiges Papier wurde von einer Druckerei bedruckt.
Gruß vom Ringbahner
In der unmittelbaren Nachwendezeit durfte ich mir aus einem Erfurter G4 einen Zielfilm ausbauen. Dieser war ziemlich verdreckt und landete in der heimischen Waschmaschine. Die Dreckbrühe im Bullauge war aber deutlich trüber als die Verschmutzung erwarten ließ. Nun ja, heraus kam ein blütenweißes Stoffband, ohne eine Spur von Schrift...

Da DSO mein mobiles Endgerät nicht mag, bin ich nicht als "der 1bügler", sondern grammatikalisch korrekter als "Der Einbügler" zu lesen.

Re: [D] ? Zielfilme im GT8SU

geschrieben von: SES

Datum: 26.11.21 14:14

Einen LVB T4D Stoffilm habe ich händisch gewaschen und über die Leine längslang aufgehangen. Keine gute Idee, da die Schrift nach und nach weg krümmelt.

SCHANDAUER ELEKTRISCHE STRASSENBAHN

1898-05-26 Behördliche Probefahrten.
1898-05-27 Eröffnungsfahrten und -feier.
1898-05-28 Aufnahme des Fahrplanmäßigen Betriebes.

Re: [D] ? Zielfilme im GT8SU

geschrieben von: Lukas Gremer

Datum: 26.11.21 15:41

Samba Tw 303 schrieb:
[...]

Wegen der angedachten Taktverdichtung stand die zeitnahe Ausmusterung aller GT8SU gar nicht mehr wirklich im Raum. Technisch würden sie auf alle Fälle noch länger fahren können, Steckschilder zu produzieren dürfte das geringste Problem sein.
Nicht nur das, die GT8SU sind auch die einzigen echten "Zweirichtungsfahrzeuge", die als Baustellen-Joker auch im Niederflurnetz (mit wenigen Ausnahmen, z.B. Derendorf Nord) eingesetzt werden können.
Die NF8U sind nur als Doppeltraktion ZR-fähig und B-Wagen / HF6 können das Niederflurnetz nur in wenigen Abschnitten (709, 705 bis Lierenfeld Btf. Süd, Betriebsstrecke Erkrather Str.) befahren.

Passiert ist sowas zuletzt 2013, als es Bauarbeiten auf der 706 gab und diese geteilt wurde. Dennoch wird es sicherlich auch in der Zukunft zu Situationen kommen, wo man Zweirichtungswagen im Straßenbahnnetz benötigt.

Daher gehe ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon aus, dass ein Dutzend GT8SU auch weiterhin als Reserve erhalten bleibt.

Trotzdem: Die Zeit, wo die Fahrzeuge im täglichen Liniendienst stehen und im Stadtbild allgegenwärtig sind neigen sich langsam, aber sicher dem Ende zu.

Gruß,
Lukas

Re: [D] ? Zielfilme im GT8SU

geschrieben von: 1418

Datum: 26.11.21 17:06

Moin,
Zitat:
Nicht nur das, die GT8SU sind auch die einzigen echten "Zweirichtungsfahrzeuge", die als Baustellen-Joker auch im Niederflurnetz (mit wenigen Ausnahmen, z.B. Derendorf Nord) eingesetzt werden können.
Die NF8U sind nur als Doppeltraktion ZR-fähig
Waren die GT8SU bei ihrer auswärtigen Auffischung nicht auch dahingehend verändert worden, daß nur noch ein Führerstand vollständig ausgerüstet ist und die Kupplungen ebenfalls nur einen entsprechenden Heck-an-Heck-Betrieb zulassen? Gut, zumindest letzteres wäre beim Solo-Einsatz kein Problem, aber ersteres... ?
Wo im Netz könnten denn keine Zweierzüge aus NF6U oder GT8SU eingesetzt werden?

1418



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.11.21 17:06.

Re: [D] ? Zielfilme im GT8SU

geschrieben von: Tw336

Datum: 26.11.21 20:00

Hallo
Einige Tw blieben vollwertige ZR-Wagen.
3215 u. 3219 fuhren im August 2013 bereits überholt und grau solo auf der geteilten 706.
Gruß



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.11.21 20:01.

Re: [D] ? Zielfilme im GT8SU

geschrieben von: 143 905-8

Datum: 27.11.21 09:16

Hallo,

wenn man sich das Düsseldorfer Straßenbahnnetz mal ansieht, hat man sowohl im Innenstadtbereich als auch außerhalb eigentlich eine Menge möglichkeiten zu Schleifenfahrten, da wüsste ich nicht wo man Bauen/Sperren müsste oder wie man das organisatorsich hinbekommen müsste um ganz ganz zwingend ZR-Fahrzeuge in Form von GT8SU einzustezen.

Einzig einfallen würde mir die Linie 705 (ex. 715), wo während des Marathons zwischen Eller und Luisenstraße gependelt wurde. Abends ging es für die GT8S(U) dann noch auf die 703. Gut wegen C*** findet kein Marathon statt. Wann wurde das eigentlich das letzte mal so praktiziert?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.11.21 09:16.

Re: [D] ? Zielfilme im GT8SU

geschrieben von: 707

Datum: 27.11.21 13:39

Auf der 707 werden am Tag des Schützenumzugs auf Kalkumer und Unterrather Straße GT8SU eingesetzt, um schon der Elsässer Straße zu wenden, weil man sonst eine Stunde hinter den Schützen herzockeln müsste, um Unterrath S zu erreichen.