DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

[GL] Ausbau diverser Kölner Stadtbahnlinien

geschrieben von: Gernot

Datum: 25.11.21 11:12

In einem kurzen Artikel außerhalb der Bezahlschranke berichtet die Lokalpresse über eine Sitzung des Berg. Gladbacher Stadtenwicklungausschsses. Da ging es unter anderem um gleich drei Kölner Stadtbahnlinien und deren Verlängerung:
- Die Linie 3/18 soll bis auf das Gelände der ehemaligen Papierfabrik Zanders am Rand des Gladbacher Zentrums verlängert werden. Perspektivisch behält man eine weitere Verlängerung bis Kürten-Spitze im Blick.

- Die Linie 4 soll über Leverkusen (wahrscheinlich meinen die Schlebusch) und Schildgen bis Odenthal verlängert werden. Im Artikel steht zwar über Odenthal nach Schildgen, aber das scheint mir topographischer Unsinn zu sein. Da hat eventuell der Redakteur nicht aufgepasst oder es fehlen ihm die genaueren Kenntnisse über die Gegend.

Mein Kommentar: Wenn die Stadt Leverkusen die 4 schon verlängern möchte, wäre eine Verlängerung nach Steinbüchel und eine Ost-West-Verbindung ins Leverkusener Zentrum zur geplanten Strecke Stammheim - Leverkusen - Opladen für die Leverkusener wohl sinnvoller als ein Schwenk nach Schildgen.

- Anstelle der bislang gewünschten Verlängerung der Linie 1 über Moitzfeld nach Herkenrath denkt man jetzt über ein BRT-System nach.

Kommentar zu letzterem: Ja, die Verlängerung der 1 geht nur mit Tunnelverlängerung im Bensberger Zentrum, da die dort schon jetzt unterirdisch endet. Das ist also nicht ganz preiswert. Aber ob ein BRT mit nochmaligem Umstieg in die Stadtbahn Richtung Köln einen ÖPNV-steigernden Effekt hat? Und wo will man in Bensberg eine separate BRT-Trasse hinbauen?

Re: [GL] Ausbau diverser Kölner Stadtbahnlinien

geschrieben von: wostei

Datum: 25.11.21 13:28

Oh Schäbbisch Gläbbisch fordert wieder! Wie stellen sich deren unbedarften Schreibtischtäter das denn vor? Die verlängerte 3 und 18 sind dann schon spätestens in Dellbrück rappelvoll und die Kölner bleiben vor der Tür. Und falls das wirklich kommen sollte wollen die in GL dann auch die zusätzlichen Fahrzeuge bezahlen?
Wolfgang

Re: [GL] Ausbau diverser Kölner Stadtbahnlinien

geschrieben von: woodstock

Datum: 25.11.21 13:44

Der Einblick ins Ratsinfosystem ist ohne Bezahlschranke: [mandatsinfo.bergischgladbach.de]
Über Kalendar auf die Sitzung vom 23.11. gehen und dort müsste das Punkt Ö12 sein.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.11.21 13:48.

Bahnstrecke Bergisch Gladbach-Bensberg

geschrieben von: Bahn4Future

Datum: 25.11.21 17:03

Zitat
Radschnellweg Bahndamm Bergisch Gladbach-Bensberg
Der Antrag des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) wurde lobend abgelehnt.
Kann man aus diesem Satz herauslesen, dass die schäbigen Versuche des ADFC die besagte Bahnstrecke, deren Gleise noch liegen in einen Radweg umzuwandeln vom Tisch sind?

Die würde sich nämlich auch sehr gut für eine Stadtbahn eigenen, zumal sie bei Reaktivierung der Strecke von Thielenbruch genau eine Querverbindung zur 1 darstellen würde und damit Bergisch-Gladbach ermöglichen würde auch eine eigene Linie zu betreiben.

Re: Bahnstrecke Bergisch Gladbach-Bensberg

geschrieben von: Gernot

Datum: 25.11.21 17:55

Bahn4Future schrieb:
Zitat
Radschnellweg Bahndamm Bergisch Gladbach-Bensberg
Der Antrag des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) wurde lobend abgelehnt.
Kann man aus diesem Satz herauslesen, dass die schäbigen Versuche des ADFC die besagte Bahnstrecke, deren Gleise noch liegen in einen Radweg umzuwandeln vom Tisch sind?

Die würde sich nämlich auch sehr gut für eine Stadtbahn eigenen, zumal sie bei Reaktivierung der Strecke von Thielenbruch genau eine Querverbindung zur 1 darstellen würde und damit Bergisch-Gladbach ermöglichen würde auch eine eigene Linie zu betreiben.
Soweit ich weiß, wird seit mehreren Jahren darüber diskutiert, ob man aus der Bahntrasse einen Radweg oder eine Straße macht. Von einer Straßenbahn war da eigentlich nicht die Rede. Da bliebe auch die Frage, ob sich das lohnen würde.
Und was heißt "schäbige Versuche"? Die Bahnstrecke wird schon seit Jahren nicht mehr genutzt und Gleise liegen m.W. auch nur noch auf dem ersten Teilstück. Da finde ich die Idee eines Radwegs zwischen Gladbach und Bensberg gar nicht so verkehrt.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.11.21 17:58.

Re: Bahnstrecke Bergisch Gladbach-Bensberg

geschrieben von: Bahn4Future

Datum: 25.11.21 18:08

Gernot schrieb:
Bahn4Future schrieb:
Zitat
Radschnellweg Bahndamm Bergisch Gladbach-Bensberg
Der Antrag des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) wurde lobend abgelehnt.
Kann man aus diesem Satz herauslesen, dass die schäbigen Versuche des ADFC die besagte Bahnstrecke, deren Gleise noch liegen in einen Radweg umzuwandeln vom Tisch sind?

Die würde sich nämlich auch sehr gut für eine Stadtbahn eigenen, zumal sie bei Reaktivierung der Strecke von Thielenbruch genau eine Querverbindung zur 1 darstellen würde und damit Bergisch-Gladbach ermöglichen würde auch eine eigene Linie zu betreiben.
Soweit ich weiß, wird seit mehreren Jahren darüber diskutiert, ob man aus der Bahntrasse einen Radweg oder eine Straße macht. Von einer Straßenbahn war da eigentlich nicht die Rede. Da bliebe auch die Frage, ob sich das lohnen würde.
Für die Verkehrswende ist die Lage dieser Strecke und die Tatsache, dass die Kölner Stadtbahn auf EBO Strecken fahren kann ein Glücksfall. Hier hätte eine Großstadt mit 2 Stadtzentren die Chance eine Verbindung zwischen diesen zum Preis einer Elektrifizierung mit Stadtbahnstrom, eines Gleisdreicks und ein paar Haltestellen sowie zusätzlichen Stadtbahnwagen zu bekommen. Wenn man einen 20 Minuten Takt auf einem Gleis anstrebt dürfte ein Radweg problemlos daneben passen.

Re: Bahnstrecke Bergisch Gladbach-Bensberg

geschrieben von: Kölnbahner

Datum: 26.11.21 13:55

Der Artikel ist tatsächlich ziemlich wirr geschrieben. Unter anderem verstehe ich nicht, was die Verbindung von Bergisch Gladbach (S-Bahn) nach Bensberg (Linie 1) mit der 3 und der 18 im Thielenbruch zu tun hat?

Re: Bahnstrecke Bergisch Gladbach-Bensberg

geschrieben von: Gernot

Datum: 26.11.21 14:31

Kölnbahner schrieb:
Der Artikel ist tatsächlich ziemlich wirr geschrieben. Unter anderem verstehe ich nicht, was die Verbindung von Bergisch Gladbach (S-Bahn) nach Bensberg (Linie 1) mit der 3 und der 18 im Thielenbruch zu tun hat?
Gar nichts. In dem Artikel werden der Reihe nach die verschiedenen Punkte der Sitzung abgehandelt, so wirr finde ich das nicht. Von einer Verbindung zwischen Berg. Gladbach und Bensberg ist dort gar nicht die Rede. Das hat hier im Thread der User Bahn4future eingebracht, der anstatt des geplanten Radschnellwegs auf dem ehemaligen Bahndamm eine Reaktivierung der Bahnstrecke wünscht.

Re: Bahnstrecke Bergisch Gladbach-Bensberg

geschrieben von: Kölnbahner

Datum: 26.11.21 15:05

Ah su, danke.

"Stadtbahnlinie 18
Verlängerung von Thielenbruch nach Bergisch Gladbach auf das Zandersgelände"

bedeutet also nicht auf die Strecke GL-Bensberg, sondern nur auf das Zanders-Gelânde selber.
Das hatte ich dann jetzt durcheinander gebracht, weil das Z-Gelände ja an ebendieser Strecke liegt.

Re: Bahnstrecke Bergisch Gladbach-Bensberg

geschrieben von: kmueller

Datum: 26.11.21 17:48

Kölnbahner schrieb:
"Stadtbahnlinie 18
Verlängerung von Thielenbruch nach Bergisch Gladbach auf das Zandersgelände"

bedeutet also nicht auf die Strecke GL-Bensberg, sondern nur auf das Zanders-Gelânde selber.
Das hatte ich dann jetzt durcheinander gebracht, weil das Z-Gelände ja an ebendieser Strecke liegt.
Die 3 oder 18 Anderswohin zu verlängern als ins Zentrum von Bergisch-Gladbach hat auch keinen Sinn. Die Frage ist, wen man als Benutzer im Auge hat. Wollen so viele Bewohner entlang der Bestandsstrecke durch den Süden von Holweide und Dellbrück nach Bergisch Gladbach?

Das Fahrgastpotential von Bensberg nach Bergisch Gladbach halte ich für größer. Nur liegt die alte Bahntrasse wenig optimal zu den Siedlungsgebieten.

Re: Bahnstrecke Bergisch Gladbach-Bensberg

geschrieben von: Bönnsche Bimmel

Datum: 26.11.21 22:16

Man könnte auch beides miteinander verbinden:

Man verlängert die 3/18 über das Zanders Gelände bis Bergisch Gladbach (S) bzw. Busbahnhof. In einem zweiten Schritt führt man von dort eine innergläbbische Strecke nach Bensberg Mitte, abzweigend am Finanzamt, über die alte Bahntrasse und mit einen Gleisdreieck am Kreuzungspunkt mit der „1“. Über dieses käme man auch von Refrath und Frankenforst ins Gladbacher Zentrum.

Für die Verlängerung der „4“ über die Endhaltestelle Schlebusch hinaus sehe ich dagegen keine Chance. Alle möglichen Trassen sind inzwischen überbaut.

Re: Bahnstrecke Bergisch Gladbach-Bensberg

geschrieben von: Kölnbahner

Datum: 27.11.21 07:36

Kann mir nicht vorstellen, dass auch nur eine der drei genannten Varianten gebaut wird.
Die 1 ist wegen dem hügeligen Gelände zu teuer, die 3/18 ist im Thielenbruch als Endstation gebaut und der Thielenbruch selber ist ein Naturschutzgebiet.
Die Strecke GL-Bensberg am ehesten, dann müsste man beim anstehenden und bereits im Detail geplanten Umbau des Bahnhofs Gladbach aber auch schon Gleis 1 (und 2) für KVB-Bahnen reservieren. Sehr unwahrscheinlich.

Re: Bahnstrecke Bergisch Gladbach-Bensberg

geschrieben von: PL

Datum: 27.11.21 07:47

Daß alte Trassen nur bedingt taugen hat doch Kōnig Ludwig schon 1986 mit der A Nord gezeigt. Und die alte Güterbahn ist doch schon vor 25 Jahren untersucht worden mit dem Ergebnis daß die beste Lösung es ist den Schotter zum Trockenrasen werden liegen zu lassen!

Grüße vom ex-Wuppertaler

TW 239

Re: Bahnstrecke Bergisch Gladbach-Bensberg

geschrieben von: cinéma

Datum: 27.11.21 15:44

Bönnsche Bimmel schrieb:
Für die Verlängerung der „4“ über die Endhaltestelle Schlebusch hinaus sehe ich dagegen keine Chance. Alle möglichen Trassen sind inzwischen überbaut.
Zumindest würde es ohne Tunnel nicht gehen.



Kölnbahner schrieb:
Kann mir nicht vorstellen, dass auch nur eine der drei genannten Varianten gebaut wird.
Die 1 ist wegen dem hügeligen Gelände zu teuer, die 3/18 ist im Thielenbruch als Endstation gebaut und der Thielenbruch selber ist ein Naturschutzgebiet.
Die Strecke GL-Bensberg am ehesten, dann müsste man beim anstehenden und bereits im Detail geplanten Umbau des Bahnhofs Gladbach aber auch schon Gleis 1 (und 2) für KVB-Bahnen reservieren. Sehr unwahrscheinlich.
Vor allem wird die S-Bahn in Zukunft bis zu neun Mal pro Stunde verkehren, da braucht man dann die Stadtbahn nicht auch noch.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.11.21 15:46.

Re: Bahnstrecke Bergisch Gladbach-Bensberg

geschrieben von: Strizie

Datum: 27.11.21 21:36

cinéma schrieb:
Zumindest würde es ohne Tunnel nicht gehen.
Warum? Man setzt dann einfach die angedachte Variante Köln-Meschenich um. Neue Umgehungsstraße bauen und über die Hauptstraße im Ort rollt dann die Stadtbahn.

Zitat
Vor allem wird die S-Bahn in Zukunft bis zu neun Mal pro Stunde verkehren, da braucht man dann die Stadtbahn nicht auch noch.
Nach Bensberg würde das schon Sinn machen. Für die S-Bahn wäre immer noch genug Platz vorhanden.

Bahnstrecke Bergisch Gladbach-Bensberg

geschrieben von: fuerther

Datum: 27.11.21 21:55

Die Diskussion und das Papier aus dem Ratsinformationssystem gehen vollkommen auseinander. Ich kann in dem Ratsinfopapier nichts davon lesen, dass eine Stadtbahn weiter verfolgt wird. Sie schneidet in der beiliegenden Bewertungsmatrix als nicht weiter zu verfolgend aus. Insofen verstehe ch den Strang hier nicht so richtig.
Es lohnt sich, in die Primärquellen zu schauen.

Re: Bahnstrecke Bergisch Gladbach-Bensberg

geschrieben von: Bönnsche Bimmel

Datum: 27.11.21 21:56

Eine Umgehungsstraße? Im Jahr 2021?

Und schon gar nicht zugunsten einer Bahn. Neue Straßen werden ausschließlich für Autos gebaut, das weiß doch jeder;-)

Re: Bahnstrecke Bergisch Gladbach-Bensberg

geschrieben von: Gernot

Datum: 27.11.21 23:25

fuerther schrieb:
Die Diskussion und das Papier aus dem Ratsinformationssystem gehen vollkommen auseinander. Ich kann in dem Ratsinfopapier nichts davon lesen, dass eine Stadtbahn weiter verfolgt wird. Sie schneidet in der beiliegenden Bewertungsmatrix als nicht weiter zu verfolgend aus. Insofen verstehe ch den Strang hier nicht so richtig.
Es lohnt sich, in die Primärquellen zu schauen.
So isses. Die hier diskutierte Stadtbahn Berg. Gladbach - Bensberg ist reines Forumswunschdenken. Aber es ist ja bald Weihnachten :-)

Re: Bahnstrecke Bergisch Gladbach-Bensberg

geschrieben von: cinéma

Datum: 28.11.21 05:05

Strizie schrieb:
cinéma schrieb:
Zumindest würde es ohne Tunnel nicht gehen.
Warum? Man setzt dann einfach die angedachte Variante Köln-Meschenich um. Neue Umgehungsstraße bauen und über die Hauptstraße im Ort rollt dann die Stadtbahn.
Du meinst, Du möchtest eine Variante, die in Meschenich nicht umgesetzt werden wird, auch in Schlebusch nicht umsetzen?


Strizie schrieb:
Nach Bensberg würde das schon Sinn machen.
Aber nicht auf der Güterbahntrasse.
Als Stadtbahn auch hier nur im Tunnel zwischen Bergisch-Gladbach Innenstadt und Bensberger Zentrum dort entlang, wo heute die Hauptbusroute geht. Allerdings dürfte hier ein gut ausgebauter Busverkehr sinnvoller sein.
Die Vorstellungen des Rats der Stadt kranken genau daran, dass man sich in Gladbach überhaupt keine Vorstellungen davon macht, wie teuer ein Stadtbahnausbau durch eine Agglomeration sein kann. Naja, zumindest im Falle der Verlängerung der 1 scheint es ihnen aufgefallen zu sein. Aber genau das wäre eigentlich das sinnvolle Projekt. Nur eben richtig teuer, weil zum Teil im Tunnel.
Ich sehe nicht, wo man in Gladbach bereit dazu wäre, eine sinnvolle Stadtbahnverlängerung zu finanzieren, Köln wird jedenfalls nicht einspringen, da bin ich mir sicher.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.11.21 05:15.

Re: Bahnstrecke Bergisch Gladbach-Bensberg

geschrieben von: Christoph L

Datum: 28.11.21 09:51

Alle genannten Ideen müssten erstmal ein positives Ergebnis größer eins in einem standardisierten Verfahren ergeben. Sonst hat sich das schnell erledigt.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -