DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
CAF erhält aus Calgary Auftrag für 28 Niederflurwagen, Hyundai Rotem aus Edmonton für 40 Niederflurwagen.

[www.calgary.ca]
[edmontonjournal.com]
Mehr dazu auf deutsch mit Bildern und einer Karte hier:

[www.urban-transport-magazine.com]

Enorm hohe Summen, die da aufgerufen werden!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.21 23:07.
Na hoffentlich halten diese CAF-Züge länger als die anderen. In letzten Monaten scheint so ziemlich jedes Fahrzeug von denen auseinander zu fallen...
Saul Goodman schrieb:
Na hoffentlich halten diese CAF-Züge länger als die anderen. In letzten Monaten scheint so ziemlich jedes Fahrzeug von denen auseinander zu fallen...
Da Calgary den exakt selben Fahrzeugtyp von CAF bekommt wie die davon betroffenen Betriebe, wird auch Calgary davon nicht verschont bleiben.

Es betrifft die Urbos 100 Multigelenker. Das Lieblingskind von CAF.

Die Fahrzeuge Urbos AXL (Stockholm und Tallinn), Urbos TT (Cadiz), Urbos LRV (Houston) und Urbos 100 Axle (De Lijn) sind davon nicht betroffen.
Es betrifft ja nicht nur Straßen/Stadtbahnen von CAF.

Auch die Oaris für Flytoget Oslo und Regionalzüge für GB mussten wegen Rissen in Drehgestellen (zeitweise) außer Betrieb gehen
ich gehe mal davon aus, dass CAF aus dem derzeitigen Drama lernt und die jetzt bestellten Wagen mit Drehgestellen liefert, die keine Risse aufweisen bzw. bilden. Oder schon jetzt wohlweislich eine Generalreparatur der Drehgestelle nach einer bestimmten Zeit zusichert, incl. aller Kostenübernahmen z.B. Schienenersatzverkehr, falls es gar nicht anders geht. "Alle anderen können Drehgestelle bauen, nur wir nicht, und das bleibt auch so" ist jedenfalls sonst ein guter Grund, allen CAF-Fahrzeugen die Betriebserlaubnis zu entziehen...

Gruss, sepruecom

Aus einem sozialistischen System ein kapitalistisches zu machen, ist, wie aus einem Omelett ein intaktes Ei zu machen (Unbekannter Verfasser)

Der gescheiterte US-Präsidentschaftskandidat John McCain zu seiner Nachtruhe: Seit seiner Niederlage schlafe er wie ein Baby: "Zwei Stunden schlafen, aufwachen und heulen, zwei Stunden schlafen". Quelle
Die Geschichte kann auch ganz anders ausgehen: nämlich mit dem Konkurs von CAF oder der Schröpfung der spanischen Steuerzahler, wenn CAF für "systemrelevant" oder für eine Frage der "nationalen spanischen Ehre" erklärt wird. Ob es dazu kommt, wird maßgeblich davon abhängen, wieviele Fahrzeuge betroffen sein werden, welchen - insbesondere auch finanziellen - Umfang die Reparaturarbeiten haben und über welche finanziellen Reserven CAF verfügt. Siemens konnte die Combino-Sanierungen nur stemmen, weil die Verkehrssparte Teil eines Großkonzerns war, der in anderen Geschäftsfeldern ausreichende Gewinne erwirtschaftete. Alstom und Bombardier hätten einen solchen Kraftakt nicht bewältigen können. Ob CAF es könnte, weiß ich nicht. Wenn CAF Konkurs anmelden müsste, hätten seine Kunden ein gewaltiges Problem.

Wir „parisen“ jetzt?

geschrieben von: Früherwarallesbesser

Datum: 19.11.21 21:04

Edmonton wie Calgary haben bestehende (Hochflur-)Stadtbahnnetze. Warum werden jetzt neue Linien für Niederflurfahrzeuge gebaut, die zu den bestehenden Netzen inkompatibel sind? Zumal ja zumindest in Calgary ein eher höherer Ausbaustandard als beim bisherigen Stadtbahnsystem geplant ist, das keine innerstädtischen Hochbahn- oder Tunnelabschnitte aufweist. Erinnert mich irgendwie an Paris, wo so ziemlich jede Linie eine andere, zu den anderen Linien inkompatible, Fahrzeugtype aufweist.