DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Wichtig vorab: Die Eisenbahnbilder gibt es in einem eigenen Beitrag unter
[www.drehscheibe-online.de]
zu sehen.

Moien,

Vom 24. bis 27. September 2021 besuchte ich nach Längerem wieder Luxembourg. Den 25.09. widmete ich unter Anderem (ausser Altstadt, Wochen- und Flohmarkt) der Strassenbahn - - neu und alt. Der öffentliche Verkehr in Luxembourg ist übrigens seitdem 01.03.2020 gratis: die Eisenbahn (ausser TGV), das Tram und lokale Buslinien.

Kurz zur Geschichte: Bereits 1875 eröffnete die erste, normalspurige Pferdebahn-Linie ihren Betrieb. Der elektrische Betrieb – diesmal auf Meterspur – wurde 1907 aufgenommen, nachdem die Siemens-Schuckert-Werke Berlin ein Elektrizitätswerk für Tram und Strassenbeleuchtung gebaut hatten. Mehrmals musste man den Trambetrieb erneuern, wenn er verschlissen war, so z.B. 1913 und 1933. Grosse Zerstörung richtete im 2. Weltkrieg ein Luftangriff und der anschliessende Einmarsch der deutschen Hitlerfaschisten im Jahre 1940 an. Nach dem Krieg wurde das meterspurige Tram renoviert und erst im September 1964 stillgelegt. Auf mehreren Abschnitten benutzen die meterspurigen Schmalspurbahnen nach Echternach und Bad Mondorf die Tramgleise mit.

In den 90er Jahren gab es erste Ideen für ein neues Tram. In der Diskussion war auch ein Tram-Train-System, das aus finanziellen Gründen nicht verwirklicht wurde. Nach langem Hin und Her hat man erst 2015 den Bau einer Linie von der Stadt auf den Kirchberg begonnen, natürlich in Normalspur. Der Regelverkehr der T1, wie die Linie heisst, kam abschnittsweise von 2017 bis 2020 ins rollen. Zum Einsatz kommen 32 Multigelenkwagen des spanischen Herstellers CAF vom Typ Urbos 3. Das Stater Tram (Städtische Strassenbahn) führt vom Bahnhof unter Umfahrung der Altstadt auf den Kirchberg zur Luxexpo. In den nächsten Jahren wird die Strecke verlängert: ab Kirchberg zum Flughafen Findel und ab Bahnhof zum Einkaufszentrum Cloche d’Or. Eine Weiterführung entlang der A4 als Schnellstrassenbahn bis Esch s/Alzette ist in der Diskussion.

Der Innenstadtbereich vom Bahnhof zur Hst Rout Bréck-Pafendall ist ohne Fahrdraht; die Stromversorgung erfolgt mit Superkondensatoren im Fahrzeug und Schnell-Ladestationen an den Haltestellen mit Aufladekontakten in Gleismitte.

Bild 1
Plan der T1.

https://abload.de/img/101_tramluxgesamtplan08j5y.jpg

Bild 2
Lade-Kontakte in der Fahrdrahtfreien Hst Hamilius.

https://abload.de/img/102_tramluxkontakthama5jpm.jpg

Bild 3
Tram 107 in der Endhaltestelle Luxexpo auf dem Kirchberg. Die Betriebsnummern der Gelenkwagen sind 101 – 132; die einzelnen Segmente sind bezeichnet mit C1+S1+M1+S3+R1+S2+C2 mit vorangestellter Betriebsnummer, also z.B. 107-C1+107-S1+...

https://abload.de/img/103_tramluxt107kirchbvuj25.jpg

Bild 4
Wagen 107, Luxexpo

https://abload.de/img/104_tramluxt107kirchbxwkgq.jpg

Bild 5
Wagen 118, Einzelsitz mit indirekter Beleuchtung in der Kopfstütze.

https://abload.de/img/105_tramluxt118innen2pjj4c.jpg

Bild 6
Wagen 118, der Innenraum mit diskreter Beleuchtung und sanften Farben sorgt für angenehme Fahrkultur.

https://abload.de/img/106_tramluxt118innen2uukq9.jpg

Bild 7
Hst Luxexpo; ein bemerkenswertes Verkehrszeichen! Bedeutung laut Auskunft einer Tramfahrerin: Einfahrt verboten, ausser für Tram.

https://abload.de/img/107_tramluxverkzchkirsfjiw.jpg

Bild 8
Einfahrt des Wagens 114 in die Hst Luxexpo. Die markante Spur im Gras zwischen den Schienen dürfte vom Stromabnehmer für die Aufladekontakte stammen. Wer weiss es genauer?

https://abload.de/img/108_tramluxt114kirchb44j29.jpg

Ich fuhr Richtung Stadt zurück und stieg an der Haltestelle Rout Bréck-Pafendall (Grossherzogin-Charlotte-Brücke-Pfaffenthal) aus, von wo die Standseilbahn zum Bahnhof Pfaffenthal-Kirchberg der CFL-Nordstrecke hinunterfährt. Es sind zwei getrennte parallele Bahnen mit einer Spurweite von 1800 mm, einer Länge von je 0,2 km und einer Steigung von 19,7 ‰. Je Gleis verkehren zwei Fahrzeuge im Gegenbetrieb; in der Mitte der Strecke befindet sich eine Ausweiche mit Abtschen Weichen. Die Standseilbahn ist übrigens ein Betrieb der CFL, wird aber völlig unabhängig vom sonstigen Bahngeschäft geführt. Die Bahn endet im CFL-Bahnhof in einer Zwischenetage an Rolltreppen mit Zugang zu den seitlichen Richtungsbahnsteigen. Die meisten Bilder von der Strecke musste ich durch die Glaswand der unteren Station machen, daher bitte ich Spiegelungen zu entschuldigen.

Bild 9
Seilbahnwagen 3

https://abload.de/img/109_seilbluxpafendallizkcq.jpg

Bild 10
Seilbahnwagen 4

https://abload.de/img/110_seilbluxpafendall5ckwh.jpg

Bild 11
Im Inneren eines Seilbahnwagens

https://abload.de/img/111_seilbluxpafendall3nj2b.jpg

Bild 12
Seilrolle

https://abload.de/img/112_seilbluxpafendall4fk6v.jpg

Bild 13
Abtsche Weiche, spitz befahren ...

https://abload.de/img/113_seilbluxpafendallm3kaa.jpg

Bild 14
... und Abtsche Weiche, stumpf befahren.

https://abload.de/img/114_seilbluxpafendall8uk56.jpg

Bild 15
Gleisende der oberen Station

https://abload.de/img/115_seilbluxpafendallhvjz0.jpg

Bild 16
Im Busdepot der AVL (Autobus de la Ville de Luxembourg) Nähe Hst P&R Boullion gibt es ein liebevoll gestaltetes sehenswertes Strassenbahnmuseum. Zur Einstimmung aber zuerst ein Bus-Bild eines betriebsfähigen Magirus Deutz 260 SH110 mit der Betriebsnummer 212 der AVL (Autobus de la Ville de Luxembourg), heute in Besitz der Retrobus a.s.b.l., aufgenommen am Busbahnhof Luxembourg. Er hat im Pendelverkehr die Besucher des Alelier Central der CFL befördert.

https://abload.de/img/116_busluxhistmagdeutqakqz.jpg

Bild 17
Ein lebensechtes Gespann mit Pferdebahnwagen 7 in Normalspur.

https://abload.de/img/117_tramluxmuspferdetr5kfl.jpg

Bild 18
Andere Pferde, aber gleicher Wagen im Modell.

https://abload.de/img/118_tramluxmusmodpferq5k3v.jpg

Bild 19

Die Mallet-Lok B 1 (Luxemburgische Vizinalbahnen), später CFL 401, Graffenstaden 5250/1903, als Modell leider hinter Glas. In ihrem richtigen Leben fuhr sie Züge nach Echternach im Stadtgebiet Luxembourg über Meterspurgleise der Strassenbahn.

https://abload.de/img/119_musmodcfl401202108wjvn.jpg

Bild 20
Triebwagen 34 des Luxemburgischen Tram, Meterspur

https://abload.de/img/120_tramluxmust2620218fj2x.jpg

Bild 21
Triebwagen 26 des Luxemburgischen Tram, Meterspur

https://abload.de/img/121_tramluxmust262021jnjfv.jpg

Bild 22
Fahrerstand des Wagens 26

https://abload.de/img/122_tramluxmust262021azja8.jpg

Bild 23
Fahrgastraum im Wagen 26

https://abload.de/img/123_tramluxmust262021c1jab.jpg

Bild 24
Wunderschönes Modell des Wagens 1

https://abload.de/img/124_tramluxmusmodt1204fjal.jpg

Bild 25
Modell des Beiwagens 108

https://abload.de/img/125_tramluxmusmodbw10wrjnh.jpg

Bild 26
Mit dem Wappen Luxembourgs, welches auf den alten Tramwagen aufgebracht ist, möchte ich die beiden Berichte über den Schienenverkehr in der Hauptstadt und auf dem flachen Land schliessen. Was einen Schwaben natürlich besonders freut, ist der kostenlose öffentliche Verkehr. Für mich war es ein interessantes und genussvolles Wochenende, und ich freue mich schon auf die nächste Tour dorthin, dann aber mit der besten Ehefrau von Allen. Und wenn Ihr der Dame Eures Herzens den Villeroy & Boch-Laden in der Altstadt zeigt, dann wird Euch grosses Lob sicher sein!

https://abload.de/img/127_tramluxmuswappentgcj0i.jpg

Hinweisen will ich noch auf drei ausgezeichnete Web-Seiten zum Thema:
[www.gar.lu] Groupement des Amis du Rail
[groupe.cfl.lu] Rollmaterial der CFL
[rail.lu] Tram-Museum

Viele Grüsse,
Hubert.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.11.21 20:17.
Danke, Hubert, für den netten Bericht aus Luxemburg! Auch ich war dieses Jahr für ein paar Tage dort, habe mich aber ausschließlich der modernen Tram gewidmet. Die geheimnisvollen Abdrücke im verwilderten Rasengleis auf dem Kirchberg-Plateau sind mir ebenfalls aufgefallen. Hier handelt es wohl wirklich um die Schleifspur der tief herabhängenden Stromabnehmer.

Daß ich in Luxemburg auch das Museum des Verkehrsbetriebs besuchen könnte, ist mir gar nicht eingefallen, allerdings habe ich die auf Deinen Fotos zu sehenden Luxemburger VÖV-Standardbusse (Mercedes O 305 und Magirus SH 110) schon andernorts ausgiebig kennenlernen dürfen - 1998/99 verbrachte ich ein Jahr in der Kleinstadt Rēzekne im Osten Lettlands, deren Busunternehmen RAP (Rēzeknes Autobusu Parks) die alten Luxemburger damals auf den Fernlinien nach Daugavpils (ca. 90 km) und Riga (ca. 250 km) einsetzte. Ich möchte nicht wissen, wieviel Sprit die Stadtbusse mit ihren Automatikgetrieben bei diesen Hochgeschwindigkeitsfahrten so verbraucht haben...

Gruß
Klv



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.11.21 22:33.
Hallo Hubert,

danke für Deinen Ausflug nach Luxembourg.

Auf der Corona-Flucht-Tour aus Spanien bin ich mit meinem Freund und Reisepartner Thomas am 16./17. März 2020 dort gelandet. [www.drehscheibe-online.de]

Auf Bild 11 dieses Teils des Reiseberichtes ist auch die Baustelle vor dem Hauptbahnhof im Bild.

Hätten wir damals gewusst, dass es sich um die Baustelle für die Straßenbahn handelt, wären sicher mehr Bilder entstanden ;-) So haben wir diese auf weiteren Bildern immer ausgeblendet.

Übrigens: Nach der ursprünglichen Reiseplanung wären wir dort gar nicht hingekommen, denn es sollte von Hendaye über Marseille nach Hause gehen. Corona hat uns dann noch nach Luxembourg und Belgien verschlagen, um halbwegs geordnet heim zu kommen ;-)

Freundliche Grüße aus Leipzig von
Ralf

Meine Reiseberichte: [www.drehscheibe-online.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.21 21:44.