DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).

[R] Historischer Triebwagen wird restauriert

geschrieben von: jenswinnig

Datum: 17.11.21 17:11

Hallo,

folgende Mail erhielt ich gerade von IG Historische Straßenbahn Regensburg.

Hallo , nachdem im vergangenen Jahr die geforderten 100.000EUR an Spendengeldern für die Restaurierung eingeworben werden konnten, ist nun der große Moment gekommen die noch fahrfähige Straßenbahn in die Restaurierung zu verabschieden. Günther Dürrmeier, zweiter Vorsitzender des Regensburger Straßenbahnvereins: "Alle interessierten Regensburger sind herzlich eingeladen am Freitag, d. 19.11.21 ca 12:00 in der Dieselstraße unseren Triebwagen mit zu verabschieden." Die Feuerwehr Schwabelweis sicherte spontan die Unterstützung sowohl während der Aufladung durch Schmidbauer Kran wie auch als 'Eskorte' während der Verabschiedung zu. Dem Wunsch einer Segnung konnte der Verein ebenfalls nachkommen, ein Pfarrer wird dem Triebwagen für seine Reise und die Restaurierung eine Segnung geben. Um den Abschied musikalisch zu untermalen konnte Daniel Zach, ein bekannter Regensburger Akkordeonist für ein kleines Ständchen gewonnen werden. Zahlreiche Medienvertreter und auch einige Stadtpolitiker haben ihr Kommen angekündigt, um diesem einmaligen Moment beizuwohnen. Jan Mascheck, erster Vorsitzender ergänzt: "Nach dem gelungenen Fahrtest mit der Ostbayerisch Technischen Hochschule freuen wir uns wenn er in ca 1,5 Jahren wieder zu uns nach Hause nach Regensburg kommt. Wir hoffen ihn dann fahrend der Bürgerschaft präsentieren zu können.!" Viele Grüße Jan Mascheck

Vielleicht ist ja jemand von den Lesern dabei und postet hier ein paar Bilder. Danke.

Mit freundlichen Grüßen

Jens

Edit: Uhrzeit korrigiert





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.11.21 20:24.
Wo soll der Wagen denn fahren? In Regensburg selbst gibt es ja keine Straßenbahngleise mehr, und selbst wenn es mal zu einer Neuauflage kommt, wird diese sicherlich in Regelspur ausgeführt werden, was dem meterspurigen, historischen Triebwagen ja auch nichts nützt.
...wo und von wem wird er denn restauriert?

...irgendwo habe ich mal gelesen, dass der örtliche Verein an eine kurze Schmalspurstrecke in der Innenstadt und bei Realisierung des Stadtbahnprojekts gar an eine Umspurung denkt um dann ebenfalls den Innenstadtbereich der neuen Stadtbahn zu bedienen.

Re: [R] Historischer Triebwagen wird restauriert

geschrieben von: Prellbock049

Datum: 18.11.21 09:35

Ja, Früherwarallesbesser, da fuhr man auf Meterspur mitten durch die Stadt.
Wie auch in Stuttgart. Und was hat gemacht um die historischen Fahrzeuge weiterhin fahren zu können ?
Man hat eine Linie, die Aussichtstrecke zum Fernsehturm mit einem 3 Schienengleis ausgestattet.
Bis heute !

Re: [R] Historischer Triebwagen wird restauriert

geschrieben von: Bernhard Martin

Datum: 18.11.21 12:53

Prellbock049 schrieb:
Ja, Früherwarallesbesser, da fuhr man auf Meterspur mitten durch die Stadt.
Willst Du jetzt die alte Regensburger Straßenbahn verklären, weil sie "mitten durch die Stadt" fuhr und die neue Straßenbahn um die Innenstadt herum geführt werden soll? Dann übersiehst Du aber, dass Regensburg eine mittelalterliche Altstadt hat, die keinen Platz für leistungsfähige ÖPNV-Trassen bietet. Schon die alte Straßenbahn konnte in der Altstadt nur eingleisig geführt werden und trotzdem gab es diverse Engstellen. Dieser Betrieb war nicht leistungsfähig und im Innenstadtbereich auch nicht zukunftsfähig. Um überleben zu können, hätte die alte Regensburger Straßenbahn aus der Altstadt herausgenommen werden müssen. Da auch die Außenstrecken größtenteils eingleisig und in schlechtem Zustand waren, wäre die Modernisierung einem Neubau gleichgekommen. Da es damals das GVFG noch nicht gab, war eine solche Rieseninvestition nicht leistbar.

Eine moderne, leistungsfähige Straßenbahn kann in Regensburg nur um die Altstadt herum oder im Tunnel unter sie hindurch geführt werden.

Prellbock049 schrieb:
Zitat:
Und was hat gemacht um die historischen Fahrzeuge weiterhin fahren zu können ?
Man hat eine Linie, die Aussichtstrecke zum Fernsehturm mit einem 3 Schienengleis ausgestattet.
Bis heute !
Plädierst Du jetzt dafür die neue Regensburger Straßenbahn zumindest teilweise dreischienig zu bauen, damit der Museumswagen eingesetzt werden kann? Das wäre wirklich absurd und könnte auch Probleme mit der Förderfähigkeit nach sich ziehen. Wenn man den Wagen einsetzen will, dann wäre es vernünftiger, ihn auf Normalspur umzubauen.
Um das in Stuttgart hinzubekommen, hat es aber etlicher Tricks bedurft, und ohne die bereits bestehende Meterspurstrecke wäre das Dreischienengleis niemals förderfähig gewesen. Bei einer kompletten Neuanlage ist das aber völlig ausgeschlossen.

Re: [R] Historischer Triebwagen wird restauriert

geschrieben von: Prellbock049

Datum: 18.11.21 17:42

Hallo Bernhard Martin,
Zitat
Willst Du jetzt die alte Regensburger Straßenbahn verklären, weil sie "mitten durch die Stadt" fuhr und die neue Straßenbahn um die Innenstadt herum geführt werden soll? Dann übersiehst Du aber, dass Regensburg eine mittelalterliche Altstadt hat, die keinen Platz für leistungsfähige ÖPNV-Trassen bietet. Schon die alte Straßenbahn konnte in der Altstadt nur eingleisig geführt werden und trotzdem gab es diverse Engstellen. Dieser Betrieb war nicht leistungsfähig und im Innenstadtbereich auch nicht zukunftsfähig. Um überleben zu können, hätte die alte Regensburger Straßenbahn aus der Altstadt herausgenommen werden müssen. Da auch die Außenstrecken größtenteils eingleisig und in schlechtem Zustand waren, wäre die Modernisierung einem Neubau gleichgekommen. Da es damals das GVFG noch nicht gab, war eine solche Rieseninvestition nicht leistbar.
Herzlichen Dank für die Aufklärung wie die Regensburger Strassenbahn durch die Stadt geführt wurde.
Ich muss das während einigen Schulferien - da fuhr sie noch - total übersehen haben.
Für mich, in Stuttgart aufgewachsen, war dort der schwierige Betrieb auf den Linien 1 und 3 teilweise schon abenteuerlich.
Dass sie keine Zukunft hatte war schon damals absehbar.

Und zum Schluss: Ich plädiere für garnichts. Ich habe nur von der Stuttgarter Lösung berichtet.
Was manche Menschen in Antworten hinein interpretieren, das ist unglaublich !