DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Seiten: 1 2 3 All Angemeldet: -

[KA] Vollständige Einstellung des Bahnverkehrs

geschrieben von: KVV323

Datum: 15.06.21 18:20

Hallo zusammen,

in Karlsruhe wird soeben der städtische Bahnverkehr vollständig eingestellt. Grund dafür sind diverse Gleisschäden im Stadtgebiet, die wohl durch die Wärme entstanden sind. Konnte ja keiner ahnen, dass es im Juni so etwas wie "Sommer" geben könnte - und das gar vor Sommeranfang.

Unter [twitter.com] erläutert der KVV:
Zitat
Wegen Gleisschäden im Karlsruher Stadtgebiet wird der komplette Bahnverkehr eingestellt.

Betriebsstörung im Stadtgebiet Karlsruhe. Auf den Linien S1, S11, S4, S5, S51, S52, S7 und S8 wird der Betrieb zwischen Karlsruhe Rheinbergstraße, Durlach Bahnhof und Albtalbahnhof Ersatzlos eingestellt.
Weitere Updates zur Betriebslage und zur Störungsursache finden sich auch weiter unten - denn die Lage ändert sich natürlich ständig... ;-)
Gruß Flo



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2021:06:15:23:02:41.
Die Gleisschäden, von denen ich Bilder zugeschickt bekam, gleichen sich ziemlich zu einer ähnlichen Geschichte vor fast 10 Jahren in Heidelberg (Juli 2011). Die Bitumen-Vergussmasse im gepflasterten/asphaltierten Bereich löst sich auf, zuerst einzelne Brocken, irgendwann bleibt's an einem Radreifen hängen, und die Züge ziehen es im Lauf der Zeit heraus. Ich hab die Geschichte in Heidelberg damals live miterlebt, als ein M8 mit einem fußballgroßen Pflatscher vor dem ersten Drehgestell fröhlich davonrutschte, es betraf die Strecke nach Kirchheim, damals 5 Jahre alt.

Die Einstellung der entsprechenden Streckenabschnitte ist absolut notwendig und folgerichtig, das Zeug wickelt sich um die Achsen, wenn's wetterbedingt kühler wird wird diese Kacke wieder fest (der 264 wäre damals um Haaresbreite als Denkmal in Kirchheim Rathaus geendet). Da ist tatsächlich akute Gefahr im Verzug, ohne jeden Zweifel.

So ärgerlich das jetzt auch ist, weil diese Sperrung nun das ganze Netz betrifft, die spannende Frage geht nun an die Bauingenieure, Infrastrukturleute, usw. Was für Zeug wurde da verarbeitet, dass sich diese Situation 10 Jahre nach der bitteren Heidelberger Erfahrung nun wiederholt?

Mögen wir noch so viele Eigenschaften haben, die Welt achtet nur auf unsere schlechten.
(Jean-Baptiste Molière)

Re: [KA] Vollständige Einstellung des Bahnverkehrs

geschrieben von: KVV323

Datum: 15.06.21 19:03

Mitteldrehgestell schrieb:
Die Gleisschäden, von denen ich Bilder zugeschickt bekam, gleichen sich ziemlich zu einer ähnlichen Geschichte vor fast 10 Jahren in Heidelberg (Juli 2011). Die Bitumen-Vergussmasse im gepflasterten/asphaltierten Bereich löst sich auf, zuerst einzelne Brocken, irgendwann bleibt's an einem Radreifen hängen, und die Züge ziehen es im Lauf der Zeit heraus. Ich hab die Geschichte in Heidelberg damals live miterlebt, als ein M8 mit einem fußballgroßen Pflatscher vor dem ersten Drehgestell fröhlich davonrutschte, es betraf die Strecke nach Kirchheim, damals 5 Jahre alt.

Die Einstellung der entsprechenden Streckenabschnitte ist absolut notwendig und folgerichtig, das Zeug wickelt sich um die Achsen, wenn's wetterbedingt kühler wird wird diese Kacke wieder fest (der 264 wäre damals um Haaresbreite als Denkmal in Kirchheim Rathaus geendet). Da ist tatsächlich akute Gefahr im Verzug, ohne jeden Zweifel.

So ärgerlich das jetzt auch ist, weil diese Sperrung nun das ganze Netz betrifft, die spannende Frage geht nun an die Bauingenieure, Infrastrukturleute, usw. Was für Zeug wurde da verarbeitet, dass sich diese Situation 10 Jahre nach der bitteren Heidelberger Erfahrung nun wiederholt?
Bezüglich der Folgen der Störung sind wir uns einig: Bei einem solchen Störungsbild die betroffenen Strecken weiterhin zu befahren, grenzt an ein Himmelfahrtskommando. Da wohl viele Bereiche betroffen sind, u.a. die existenzielle Kaiserstraße/-allee, wird man sich wohl erstmal zu einer Kompletteinstellung entschieden haben.

Die genauen Hintergründe dazu würden mich auch sehr interessieren.
Was mich wundert: Der Tag heute dürfte weder für Karlsruher Verhältnisse noch generell außergewöhnlich warm gewesen sein. 30 Grad im Schatten sind ja eigentlich nichts besonderes. Warum gibt es da solche Erscheinungen in derartigem Ausmaß?

Re: [KA] Vollständige Einstellung des Bahnverkehrs

geschrieben von: 751118UEF

Datum: 15.06.21 19:20

Auch die S2 Rheinstetten - Spöck ist offenbar komplett eingestellt. Zwischen Friedrichstal und Karlsruhe HBF kann man auf die S9 der DB ausweichen, kommt dann allerdings vom Hauptbahnhof nur zu Fuß oder mit dem Taxi weiter. Nach dem Bericht eines Bekannten kommt es an den Haltestellen offenbar zu chaotischen Zuständen.

Die Server von KVV / AVG sind zusammengebrochen; weitere Informationen auch unter

Bericht bei KA-NEWS.de


M.

Re: [KA] Vollständige Einstellung des Bahnverkehrs

geschrieben von: benzor

Datum: 15.06.21 19:36

Es gibt jetzt einen Busersatzverkehr zwischen Durlach und Lameyplatz der wohl alle Haltestellen dazwischen bedient. Ging überraschend schnell, finde ich positiv.

Für die ganzen Berufspendler wäre allerdings bei Zeiten eine Info relevant wie es morgen aussieht.

Der "Bericht" bei ka-news kann man ja eigentlich in die Tonne kloppen, die Kommentare dort sowieso.
Hallo zusammen!

HIer mal die Meldung auf kvv.de:

Zitat:
Aufgrund eines möglicherweise durch die sommerliche Hitze bedingten Schadens an mehreren Schienenstrecken musste bis auf weiteres der komplette VBK-Tram- und AVG-Stadtbahnbetrieb im Karlsruher Stadtgebiet eingestellt werden. Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe arbeiten aktuell intensiv daran, die Ursache der Schäden zu analysieren und diese schnellstmöglich zu beheben.
Auf der „Ost-West-Achse“ durch das Karlsruher Stadtgebiet wurde von östlicher Richtung von Durlach Turmberg ausgehend bis zum Lameyplatz im Westen der Stadt ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Auch die AVG-Stadtbahnlinien in der Region um Karlsruhe herum sind von der kompletten Einstellung des Bahnbetriebs in Karlsruhe betroffen. Hier wurden ebenfalls entsprechend Ersatzverkehre eingerichtet. Hierzu folgende weitere Informationen:
Ein SEV für die Linie S51/S52 zwischen Knielingen Rheinbergstraße - Wörth Bf. - Germersheim wurde eingerichtet. Ein SEV für die Linie S7/S8 zwischen Karlsruhe Hbf - Durmersheim Bf. - Rastatt Bf wurde eingerichtet. Ein SEV für die Linie S4 zwischen Durlach Bf. - Bretten Bf ohne Halt in Grötzingen Bf und Berghausen Hummelberg wurde eingerichtet.
Die VBK bitten Ihre Fahrgäste hierfür um Verständnis.
Was sich bisher meinem Verständnis entzieht:

Wieso muss man auf
- Wörth Bf - Germersheim
- Karlsruhe Hbf/Albtalbf. - Rastatt Bf
- Durlach Bf - Bretten Bf
einen SEV einrichten?
Da sollten doch genügend Fahrzeuge im Umlauf auf den Außenstrecken sein, um diese Bereiche zu bedienen?

[ Nachtrag: ]
Ah, seit ich den Beitrag begonnen hatte (und abgefälscht worden war), gab's neue Erkenntnisse:

Ein Server-Breakdown - aber seit wann hängt die DB-Strecke Karlsruhe - Durmersheim - Rastatt an KVV-Servern?
[ /Nachtrag: ]

Grüße, Robert



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2021:06:15:20:17:35.
Weil der Schmodder schon an den Rädern hängt? Und damit das durchfahren einer Eisenbahnweiche nicht möglich ist?
citta dei sassi schrieb:
Weil der Schmodder schon an den Rädern hängt? Und damit das durchfahren einer Eisenbahnweiche nicht möglich ist?
Naja, Fahrzeuge aus Richtung Freudenstadt/Achern/Germersheim/Eppingen sollten das Problem ja wohl nicht haben ...

Grüße, Robert

Re: [KA] Vollständige Einstellung des Bahnverkehrs

geschrieben von: KBS 710.1

Datum: 15.06.21 20:30

Hi,

die S7/S8 laufen derzeit aufgrund der Bahnsteigbaustelle in Rastatt isoliert zwischen Achern - Rastatt - Karlsruhe Tullastraße, weshalb die Fahrzeuge den Kram bereits an der Achse hängen haben. Die S71/S81 laufen autark davon Murgtal - Ettlingen West - Karlsruhe Hbf aber die sind ja auch nicht unendlich verfügbar. Man fährt ja zumindest da wo es noch geht und man noch unversiffte Fahrzeuge hat.

Robert Schröter schrieb:
citta dei sassi schrieb:
Weil der Schmodder schon an den Rädern hängt? Und damit das durchfahren einer Eisenbahnweiche nicht möglich ist?
Naja, Fahrzeuge aus Richtung Freudenstadt/Achern/Germersheim/Eppingen sollten das Problem ja wohl nicht haben ...

Grüße, Robert

Re: [KA] Vollständige Einstellung des Bahnverkehrs

geschrieben von: BW FDS

Datum: 15.06.21 20:34

Hallo,

soeben hat die AVG die Einstellung des Bahnverkehrs auf das ganze Netz erweitert. Auf Facebook heißt es:

„Betriebsstörung. Auf den Linien S1, S11, S31, S32, S4, S41, S42, S5, S51, S52, S6, S7, S71, S8 und S81 wird der Betrieb im gesamten Netz eingestellt.“

Viele Grüße

"Es ist die Erkenntnis, dass der Pendler im öffentlichen Verkehrssystem sehr ungern umsteigt. Er fährt nicht mit dem Omnibus zum DB-Zug, dann zum Hauptbahnhof um dann wieder in die Strassenbahn zu wechseln um in die Stadt zu kommen."
Dipl.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Dieter Ludwig

Hier gibts eine Zusammenstellung meiner bisherigen DSO-Bildbeiträge.
nur die S-Bahnen oder auch die Tramlinien?

schienenloewe

Re: [KA] Vollständige Einstellung des Bahnverkehrs

geschrieben von: benzor

Datum: 15.06.21 20:44

Sowohl die S-Bahnen als auch die Tram. In Karlsruhe rollt kein Rad mehr.

Kann jemand evtl. einen Überblick über die Schäden geben?

Re: [KA] Betroffene Abschnitte

geschrieben von: KBS 710.1

Datum: 15.06.21 20:49

benzor schrieb:
Sowohl die S-Bahnen als auch die Tram. In Karlsruhe rollt kein Rad mehr.

Kann jemand evtl. einen Überblick über die Schäden geben?
Hi,

mir bekannt sind folgende Abschnitte:

- Knotenpunkt Rüppurrer Tor
- Tivoli (Fotos gibts im lokalen Forum)
- Blücherstraße/Yorckstraße (letztes Jahr im Herbst neu gebaut!)

MfG
KBS 710.1



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2021:06:15:20:55:10.
Mitteldrehgestell schrieb:
Die Gleisschäden, von denen ich Bilder zugeschickt bekam, gleichen sich ziemlich zu einer ähnlichen Geschichte vor fast 10 Jahren in Heidelberg (Juli 2011). Die Bitumen-Vergussmasse im gepflasterten/asphaltierten Bereich löst sich auf, zuerst einzelne Brocken, irgendwann bleibt's an einem Radreifen hängen, und die Züge ziehen es im Lauf der Zeit heraus. Ich hab die Geschichte in Heidelberg damals live miterlebt, als ein M8 mit einem fußballgroßen Pflatscher vor dem ersten Drehgestell fröhlich davonrutschte, es betraf die Strecke nach Kirchheim, damals 5 Jahre alt.

Die Einstellung der entsprechenden Streckenabschnitte ist absolut notwendig und folgerichtig, das Zeug wickelt sich um die Achsen, wenn's wetterbedingt kühler wird wird diese Kacke wieder fest (der 264 wäre damals um Haaresbreite als Denkmal in Kirchheim Rathaus geendet). Da ist tatsächlich akute Gefahr im Verzug, ohne jeden Zweifel.

So ärgerlich das jetzt auch ist, weil diese Sperrung nun das ganze Netz betrifft, die spannende Frage geht nun an die Bauingenieure, Infrastrukturleute, usw. Was für Zeug wurde da verarbeitet, dass sich diese Situation 10 Jahre nach der bitteren Heidelberger Erfahrung nun wiederholt?
Diese Frage darf gestellt werden. Betraf es in HD ja nur die Kirchheimer Strecke.
Aber den kompletten Schienenverkehr in Karlsruhe einzustellen, da fragt man sich schon... (was für eine Sch... wurde da gebaut?)

Re: [KA] Vollständige Einstellung des Bahnverkehrs

geschrieben von: benzor

Datum: 15.06.21 21:18

Ich bin mal vom Rüppurer Tor bis zum Tivoli geradelt. Hier sind jeweils die Außenschienen in beiden Richtungen auf der ganzen Distanz mit einer schwarzen Schicht bedeckt (und an den Haltestellen wurde offenbar gesandet, so wie der Sand in das schwarzen Zeug eingedrückt ist.

Und neben den Schienen schwarze Stücke des Verfüllmaterials.

Re: [KA] Vollständige Einstellung des Bahnverkehrs

geschrieben von: wostei

Datum: 15.06.21 21:50

Die Wärme hält ja nun schon ein paar Tage und nachts hat das Zeugs temperaturbedingt auch keine große Möglichkeit zur Regenerierung sprich zu erkalten und sich wieder zu verfestigen. Eventuell wird es auch ab einer gewissen einmal überschrittenen Temperaturschwelle unbrauchbar und kann sich nicht mehr regenerieren, dann gute Nacht Mattes. Wird man wohl noch herausfinden, nur nicht innerhalb weniger Stunden.
Ich würde das Risiko jedenfalls nicht eingehen mit dem Dreck an den Rädern weiterzufahren und diesen ggf. noch in DB-Bereiche insbes. Weichen einzuschleppen. Damit würde das Chaos noch größer und ein Regress der DB vorhersehbar, von der Betriebsgegfährdung ganz abgesehen.
Wolfgang
Aber den kompletten Schienenverkehr in Karlsruhe einzustellen, da fragt man sich schon... (was für eine Sch... wurde da gebaut?)

Es hat den Anschein, dass die Schäden jeweils an in jüngerer Vergangenheit bearbeiteten Stellen ihren Anfang nahmen. Und das eben an neuralgischen Punkten. Wenn ich überlege wie lange der 264 der am Kirchheimer Rathaus festgeklebt war in der Werkstatt war, bis die Fahrgestelle usw wieder gereinigt waren, dann ist die Kompletteinstellung nur folgerichtig, um schwerwiegende Schäden und Verunreinigungen an der Flotte zu vermeiden.

In Kirchheim betraf es im wesentlichen die 5 Fahrzeuge der 26, das Zeugs wurde zwar teilweise bis in die Stadt rein getragen, aber in einem verhältnismäßig überschaubaren Rahmen. In Karlsruhe geht's aber den mir bekannten Bildern nach um die Rüppurrer Straße, Mühlburger Tor, und die Gleiskreuzung Tullastraße, somit sind quasi alle Linien betroffen, und die Kompletteinstellung tatsächlich einigermaßen alternativlos.

Mögen wir noch so viele Eigenschaften haben, die Welt achtet nur auf unsere schlechten.
(Jean-Baptiste Molière)

Re: siehe Essen Juli 2015 (mLzB)

geschrieben von: Jan Bochmann

Datum: 15.06.21 22:20

Guten Abend,

KVV323 schrieb:
Hallo zusammen,

in Karlsruhe wird soeben der städtische Bahnverkehr vollständig eingestellt. Grund dafür sind diverse Gleisschäden im Stadtgebiet, die wohl durch die Wärme entstanden sind. Konnte ja keiner ahnen, dass es im Juni so etwas wie "Sommer" geben könnte - und das gar vor Sommeranfang...
Das gab es schon 2015 in Essen:

https://www.waz.de/staedte/essen/evag-loest-das-raetsel-um-die-klebrige-dehnungsfuge-id10878560.html

Gruß,
Jan B.
Hallo,

die BNN berichtet, dass wohl der Bitumen sich aus noch nicht erklärbaren Gründen verflüssigt hat und in die Rillengleise gelaufen ist. Laut BNN soll im Karlsruher Schienenverkehr bis Mittwochnachmittag wohl nicht viel fahren, wenn überhaupt. [bnn.de]

Aktuell gibt es folgenden BNV/SEV:

S2 östlicher Abschnitt: Zwischen Durlacher Tor und Friedrichstal

S2 westlicher Abschnitt: Zwischen Entenfang und Rheinstetten

S1/S11: Zwischen Ettlingen Stadt und Karlsruhe Hauptbahnhof, die Linie S1/S11 verkehrt ansonsten regulär zwischen Ettlingen Stadt und Bad Herrenalb bzw. Ittersbach

Ringlinie zwischen Karlsruher Hauptbahnhof und Innenstadt auf folgender Route: HBF – Poststr. – Tivoli – Werderstr. – Rüppurer Tor – Kronenplatz – Marktplatz – Herrenstr. Europaplatz – Mühlburger Tor – Arbeitsagentur – ZKM – Welfenstraße – Barbarossaplatz –Ebertstraße – HBF

Zwischen Durlach und Lameyplatz

Auf der Linie S51/S52 zwischen Knielingen Rheinbergstr. - Wörth Bf. - Germersheim

Auf der Linie S7/S8 zwischen Karlsruhe Hbf - Durmersheim Bf. - Rastatt Bf

Auf der Linie S4 zwischen Durlach Bf. - Bretten Bf ohne Halt in Grötzingen Bf u. Berghausen. Hummelberg.

Gruß



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2021:06:15:22:28:30.

Re: [KA] Vollständige Einstellung des Bahnverkehrs

geschrieben von: luas3001

Datum: 15.06.21 22:22

Konnte in HD für Grund des Materialverhaltens aufgeklärt werden?

Pay the fare or pay the price.
LUAS
Seiten: 1 2 3 All Angemeldet: -