DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
[www.rheinische-anzeigenblaetter.de]

Zitat
VILICH -
Wenn die Bahn kommt wird´s laut in Vilich: Seit der Verschwenkung der Schienentrasse im Frühjahr 2020 ist das sogenannte „Kurvenquietschen“ der Linie 66 für die Bürger zu einer echten Belastung geworden.
Natürlich quietschen nicht nur die Bonner Bahnen. Ursache für das ebenso lästige wiebekannte Pänomen ist die Tatsache, dass bei engen Kurvenradien der Flansch der äußeren Räder an der Außenschiene schleift. An der Innenschiene hingegen legen die inneren Räder durch die starre Achse eine kleinere Distanz zurück als außen, sodass die Räder auf der Schiene kleine Rutschbewegungen machen. Das aus beiden physikalischen Kräften resultierende kreischende Geräusch kann Werte über 100 dB(A) erreichen.
Hallo

man sollte doch meinen das es nun seid vielen Jahren kein Sommerloch in den Medien geben sollte und trotz der aktuellen Temperaturen ist es bis zum Sommer (den Ferien) auch noch einige Tage hin...

Bei solchen "Neuigkeiten aus der Provinz" die es schon seid der Existenz der ersten Straßenbahnen mit schöner (nervender) Regelmäßigkeit gibt brauchen die Printmedien und Verlage eigentlich nicht wundern das es bergab mit ihnen geht bzw. niemand (voll zu recht) für solche höhst banalen "Neuigkeiten" auch nur einen Cent bezahlen will.
Das interessiert ja schon 100m von der Stelle entfernt keinen Menschen mehr.

Und wie schon immer ist die Lösung einfach:
Wegziehen - alles kann man halt nicht haben -gute Anbindung, alles in der nähe und ruhe wie am Waldrand...
Oder halt auf technische Lösungen drängen - dann aber bitte nicht meckern das die Fahrpreise steigen - wobei für wenige dann wieder alle zahlen müssten...

423User



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.06.21 20:35.
Es geht um einen Bauzustand. Weil derzeit für die Stadtbahn eine neue Brücke über die DB-Strecke gebaut wird, sind die Gleise verschwenkt worden. Im Endzustand befinden sich die Stadtbahngleise wieder in alter Lage, ohne die engen Radien.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.06.21 20:45.
PotsdamerEiche schrieb:
Zitat:
Das(...) kreischende Geräusch kann Werte über 100 dB(A) erreichen.
Da hat aber jemand das sprichwörtliche Ohr an der Schiene...
Das juckt natürlich niemanden, Kompetenzschieberei vom Feinsten. Wenn ich einen Bauzustand einrichte sollte ich auch als Auftraggeber für die Konsequenzen einstehen und entsprechende Maßnahmen (Schmierung o. Ä.) veranlassen. Bis das gerichtlich geklärt ist hat sich das Ganze zeitlich erledigt und ist nicht mehr relevant, die Betroffenen haben dann die A-Karte gezogen.
Soweit ich das im Kopf habe, wurde nach ersten Beschwerden bereits eine Schmieranlage installiert. Das Problem wird sich hoffentlich im Endzustand wieder erledigen.
„Auftraggeber“ ist in diesem Fall übrigens die Deutsche Bahn AG, die die Baumaßnahme geplant und inklusive der provisorischen Führung der Stadtbahn ausgeschrieben hat.
derasselner schrieb:
PotsdamerEiche schrieb:
Zitat:
Das(...) kreischende Geräusch kann Werte über 100 dB(A) erreichen.
Da hat aber jemand das sprichwörtliche Ohr an der Schiene...
Nö, das ist nicht nötig. Die Bonner B-Wagen quietschen wirklich sehr laut. Wenn in Köln am Bf Mülheim eine Bonner 18 einfährt meint man, der Tunnel stürzt ein.

Text gelesen?

geschrieben von: Josef-Schwejk

Datum: 11.06.21 07:46

Moin,

erstens ist das eine Regionalzeitung. Genau für solche Dorf- und Stadtteilthemen sind die da, hat nichts mit Sommerloch zu tun.
Und zweitens geht nicht um irgendwelche durchgeknallten NIMBYs, die aus Prinzip gegen alles sind, sondern um ein seit einem Jahr neu auftretendes Problem. Dieses wird selbst von den Stadtwerken anerkannt und an einer Problemlösung gearbeitet.

Viele Grüße und guten Start ins Wochenende,
Patrick
"Und wie schon immer ist die Lösung einfach: Wegziehen"

Reine Polemik! Gerade heute kann nicht jeder einfach mal so wegziehen! Das scheitert all zu oft am Geld!
Kölnbahner schrieb:
derasselner schrieb:
PotsdamerEiche schrieb:
Zitat:
Das(...) kreischende Geräusch kann Werte über 100 dB(A) erreichen.
Da hat aber jemand das sprichwörtliche Ohr an der Schiene...
Nö, das ist nicht nötig. Die Bonner B-Wagen quietschen wirklich sehr laut. Wenn in Köln am Bf Mülheim eine Bonner 18 einfährt meint man, der Tunnel stürzt ein.
Bonner und Kölner B-Wagen bis zu den 2400-ern sind mechanisch identisch... Warum quietschen die Bonner B-Wagen dann mehr???

Viele Grüße Jochen
Das hat irgendwie mit dem Rafreifenprofil zu tun, meine ich hier mal gelesen zu haben.
In Bonn gibt es auch kaum nenneswerte Kurven, deshalb ist das der SWB wohl nicht so wichtig.
Neben den ortsfesten Schmieranlagen sind bei der KVB auch alle Fahrzeuge mit Spurkranzschmieranlagen ausgerüstet, die inzwischen auch ganz gut funktionieren. Zwar verfügen auch Bonner Fahrzeuge über solchen Anlagen. Wegen der wenigen engen Gleisbögen im Bonner Stadtbahnnetz setzt man scheinbar mehr auf die ortsfesten Anlagen. In den Fahrzeugen sind sie oft nicht aktiv. Das fällt im Kölner Netz dann sofort durch eine entsprechende Geräuschkulisse auf.
Flansche kenne ich nur von Rohren, Kupplungen und das was Frau zwischen den Beinen hat aber nicht bei Rädern von Schienenfahrzeugen.

Liebe Leute,

Bleibt gesund und wenn es geht daheim!