DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

Re: Was spricht denn gegen die H-Bahn?

geschrieben von: ingo st.

Datum: 30.04.21 10:16

Der Zwangsbetreiber DSW21 ist nicht begeistert für die Ausbreitung der H-Bahn, weil es nur preiswert erscheint, aber es nicht ist. Das Brandschutz- und Rettungskonzept ist auch nicht einfach. Die Linie Uni-SmartRhino-Hafen tlw in 10 Meter Höhe über DB Gleisen zu führen ist schön wenn es läuft. Ob DB Netz begeistert ist - fraglich.
Der OB Westphal hatte Wahlkampf mit der H-Bahn auf den Trassensicherungen gemacht.

Re: Was spricht denn gegen die H-Bahn?

geschrieben von: Bahn4Future

Datum: 05.05.21 14:49

Kalle Grabowski schrieb:
Dagegen sagt auch keiner was. Wenn dann aber anstelle einer leistungsfähigen Verbindung zwischen Smart Rhino und Bahnhof (=U49) wiederum eine H-Bahn ins Spiel gebracht wird...
Naja die U49 wird aber bereits für Kirchlinde gebraucht und ob sich zusätzlich noch eine U45 zwischen Hauptbahnhof und Hafen lohnt ist fraglich. Die Lösung einen U43 Abzweig zusätzlich zur H-Bahn zu bauen ist doch auch nicht schlecht, wenn man den U43 Abzweig über eine Verknüpfung mit der Museumsstrecke bis auf Höhe der U47 Haltestelle Insterburger Straße verlängert hätte man gleich 2 Möglichkeiten umzusteigen um zum Hbf zu kommen. Für eine Direktanbindung sollte man vielleicht einen RB32 Haltepunkt in Betracht ziehen.

Re: Was spricht denn gegen die H-Bahn?

geschrieben von: Bahn4Future

Datum: 05.05.21 14:49

ingo st. schrieb:
Der Zwangsbetreiber DSW21 ist nicht begeistert für die Ausbreitung der H-Bahn, weil es nur preiswert erscheint, aber es nicht ist. Das Brandschutz- und Rettungskonzept ist auch nicht einfach. Die Linie Uni-SmartRhino-Hafen tlw in 10 Meter Höhe über DB Gleisen zu führen ist schön wenn es läuft. Ob DB Netz begeistert ist - fraglich.
Der OB Westphal hatte Wahlkampf mit der H-Bahn auf den Trassensicherungen gemacht.
Das meine ich mit etwas gegen die H-Bahn haben, hier geht es um eine Strecke wo sich überhaupt keine Stadtbahn lohnt und dennoch wird die H-Bahn nicht so richtig als Alternative akzeptiert.

Versteht mich nicht falsch, wenn es nach mir ginge würde ich eine Stadtbahnstrecke ausgehend von der U42 über die Uni und Dorstfeld bis zum Hafen bauen und so einen Ringschluss zwischen U42 und U47 herstellen, das ließe sich aber unmöglich finanzieren.

Ich meine, dass man eine Stadtbahnstrecke zur Uni lieber als U42 Abzweig angehen sollte und für die Anbindung nach Dorstfeld die H-Bahn verwenden sollte. Das Konzept für Smart Rhino, dass sich H-Bahn und U43 Abzweig auf dem Gelände kreuzen halte ich für sinnvoll, der U43 Abzweig könnte über eine Verknüpfung mit der Museumsstrecke ja auch bis auf Höhe der U47 Haltestelle Insterburger Straße geführt werden.
348 sollte ja eigentlich nur zum vermessen nach Leipzig gebracht werden. Aber man sieht und hört ja nichts, was mit 348 nun ist. Keiner hier aus Lepzig?

B100S zurück nach Bonn verkaufen hätte was, ich denke aber eher, dass die in Dortmund den letzten Halt haben.


ingo st. schrieb:
Der Orientrote schrieb:
Übrigens: Was ist eigentlich aus der Erneuerung/Sanierung der B-Wagen geworden? Seit den letzten schönen Photoshop-Bildchen hört und sieht man nichts mehr davon?!


Steht in der Vorlage:
Ende 2021 kommt der erste neue HEITERBLICK-Wagen, Probefahrt ab bis Sommer 2022. Da das Design das Muster für die Umbauten ist, die über 6 Jahre dauern bei 64 Stadtbahnwagen, wird man erst die Probefahrten abwarten. Als Muster ist Wagen 348 in Leipzig.
Dann kommen insgesamt 24 neue Fahrzeuge und 10 Bonner werden stillgelegt (und nach Bonn zur Zweiterstellung verkauft??)
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -