DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).

[DO]: Neues vom Betriebshof Nette

geschrieben von: ArbTW980

Datum: 04.04.21 21:41

Frohe Ostern Forengemeinde!

Hier erneut ein kurzer Bericht zu den Fortschritten am Bahnhof Mooskamp in Dortmund-Nette. Leider lassen es die pandemischen Widrigkeiten immer noch nicht zu, sich vor Ort ein eigenes Bild davon zu machen, daher hier einige Eindrücke.

Es geht voran bei der Hauptuntersuchung des GT8 Nr. 87 (DÜWAG, III. Serie, Bj. 1969). Das Fahrzeug war 1994 aus dem E-Wagendienst bei DSW in die Waschanlage und dann direkt auf einen Tieflader gefahren worden, der es zur Walterstraße in Wuppertal-Heckinghausen verbrachte. Dort weilte es dann 15 (!) Jahre unter einem eigens dafür errichteten Carport auf dem Gelände der Fa. Wagener & Simon (einer Tochter der Würth-Gruppe), weil diese den ehemals letzten Straßenbahnbetriebshof der WSW als Logistik-Stanort weiternutzte und den "87" zum Konferenz- und Party-Wagen umfunktionierte. 2009 gelang die Rückführung der "Bastelbude" samt Carport nach Dortmund und es begannen pünktlich zum 40. Geburtstag die Restaurierungsarbeiten...

GT8 87 in Wuppi-Lack 2009.jpg
GT8 87 im Jahr 2010 in Nette noch in der an Wuppertal angelehnten Kunstharz-Lackierung...

Zwischen 2010 und 2016 wurde der Wagen äußerlich in das Dortmunder Erscheinungsbild der 1980er Jahre zurückversetzt. Nun wird seit Januar 2021 die Technik ertüchtigt und dazu so ziemlich alles am und im Wagen auseinandergeschraubt. Dabei entdeckten die Elektriker so manchen Kurzschluß, einige Kabel der 24-Volt-Anlage mussten komlett neu gezogen werden. In den vergangenen zwei Wochen wurden nun die sanierten Dachwiderstände mit den neu erstellten Holz-Unterkonstruktionen auf den Wagendächern der A- und B-Teile aufgebaut und angeschlossen - die ISO-Prüfung ergab keinerlei Beanstandungen.

IMG_6885.JPG
Folgebild zum Beitrag vom 14.03.2021: Alles frisch und neu - es darf wieder gegrillt werden auf dem GT8-Dach...

Aber auch untenrum ging´s zur Sache. Drei von vier Gelenk-Verteilerkästen für 24- und 600-Volt-Kabel waren unauffällig, einer jedoch leider vollständig abgesoffen... Nach intensivem Entrosten und Feinbearbeitung mit der Messingdrahtbürste ließen sich die 600-Volt-Hauptkabel an ihren Verbindungsbolzen schließlich lösen, einige abgerissene Schraubenbolzen mussten ersetzt werden, die Bezeichnungen der Kabel wurden gesäubert. Abschliessend wurde der Kasten mit Rostschutzfarbe gestrichen. Nun geht es noch an die Säuberung der 24-Volt-Kabelverbinder.

Im Innenraum mußten die Abdeckbleche der Frischstromheizungen in den Wagenteilen A und B wieder montiert werden. Diese Heizungen können im Winterbetrieb grundsätzlich über einen dicken Schalter in einer der Aussenklappen, der mit dem Fahrtwendehebel bedient wird, anstelle der Dachwiderstände eingeschaltet werden, so dass beim Fahren und Bremsen der Strom statt auf dem Dach nun in den Heizungen in Wärme verwandelt wird. Alle vier Frischstrom-Heizkreise wiesen allerdings starken Verschleiß - insbesondere an den Verbindungskabeln - auf, so dass wir uns entschlossen haben, auf dieses Gimmick (vorerst) zu verzichten. Die maroden Kabel wurden entfernt und die Heizungen am Umschalter abgeklemmt.

IMG_6924.JPG
Tohuwabohu im Innenraum des Wagenteils A - aber die Heizungsblenden sind schon wieder dran, bald folgt die Bestuhlung

Auch an anderen Fahrzeugen wurde weiter gearbeitet. Die Inneneinrichtung vom Wagenteil A des N8C 101 (exEVAG M8C 1101, DÜWAG, Bj. 1979) wächst - die Rückwand der vorderen Fahrerkabine wurde hochglänzend in verkehrsweiß lackiert und wird gerade wieder eingebaut, um die Arbeiten am Fahrerstand des Wagenteils A zeitnah abschliessen zu können. Die restlichen Falttüren vom N8C 101 sind auch zusammengebaut worden, ein halber Türflügel muss leider neu erstellt werden, er fiel vom Gabelstapler und ist gebrochen, Ersatz ist aber bereits angekommen.

IMG_6913.JPG
Die örtliche Tageszeitung läßt grüßen: N8C-Türen bereitgestellt zum Wiedereinbau in Wagenteil B

Im Bereich der Lagercontainer konnte in den letzten Wochen ein kleiner, weiterer Arbeitsbereich eingerichtet werden, die Zugänge zu allen Containern sind nun wettergeschützt überdacht und beleuchtet.

Und in der großen Werkstatthalle geht es dank steigender Frühlingstemperaturen auch mit den dort seit Oktober 2020 liegengebliebenen Lackierarbeiten an unserer Motordraisine "Schnucki" (KLV 12-4653, Sollinger Hütte, Bj. 1958) und der roten Diesellok "Emma" (O&K MV4a, Nr. 25848, Bj. 1958) weiter voran, die Diesellok konnte inzwischen vollständig geschliffen und abgeklebt werden und erhält gerade ihre erste Grundierung.

IMG_6928.JPG
Wer das Foto aufmerksam betrachtet sieht, seit wann die Arbeiten nun schon ruhten... - aber es geht voran zu alter Schönheit!

An der Diesellok wird im Anschluß an die Lackierung dann noch das Getriebe gewartet, hier muss das Öl gespült und gewechselt werden. Auch die Pneumatik-Zapfen des Gangwählrades müssen gereinigt und neu gefettet werden. Schnucki wird nach erfolgter Lackierung mit neuen Kurbelfenstern in den Türen und einer neuen, gedämmten Holz-Inneneinrichtung zu so mancher Bereisungsfahrt auf der Strecke zwischen Ellinghauser Straße im Nord-Osten und dem Emscherschlösschen auf dem ehemligen Union-Stahlwerksgelände ("Smart Rhino") im Süden einladen.

Aktuelles unter [www.bahnhof-mooskamp.de]

Tante Edit entwirrte einige Buchstabendreher...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.04.21 21:44.

Re: [DO]: Neues vom Betriebshof Nette

geschrieben von: Don. k.

Datum: 05.04.21 03:47

Vielen Dank für die regelmäßigen Updates,
welche sehr kurzweilig sind :-)

Auch an der Stelle einen Dank an die Enthusiasten und Mitstreiter am/um dem Mooskamp und jene die dort auch passiv beteiligt sind, ohne deren Herzblut und Engagement, die Geschichte des Dortmunder Nahverkehr wortwörtlich irgendwo unantastbar verstauben und verrosten würde.

Auf DSO hatte ich mich seiner Zeit extra registriert um Euren Beiträgen mal einen Dank auszusprechen.

In diesem Sinne,
Grüße an meine alte Heimatstadt und stetige Freude über das erhaltene zeitgeschichtliche Kulturgut.

Frohe Ostern 🙋🏼‍♂️

Re: [DO]: Neues vom Betriebshof Nette

geschrieben von: KN58

Datum: 05.04.21 13:08

Ihr leistet sehr gute Arbeit! Jedes eurer Updates freut mich sehr.