DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
.



Ich habe 2008 im HiFo mal einen Beitrag über Culemeyer-Transporte in Osnabrück gemacht. Da dort auch die Osnabrücker Straßenbahn eine nicht unbedeutende Rolle spielt, zeige ich ihn hier in überarbeiteter Form:


Culemeyer in Osnabrück zu Beginn der 60er-Jahre




In meiner Sammlung an Osnabrücker Bus- und O-Busfotos fanden sich auch drei Aufnahmen von "Culemeyern". Die Bilder müssen etwa Juni 1960 entstanden sein, nachdem in Osnabrück die Straßenbahn eingestellt worden war und die Fahrzeuge in den Hafen zur Verschrottung gebracht wurden (leider!). Die Fotos bekam ich von einem Bekannten und ehemaligen Busfahrer der Stadtwerke Osnabrück, Herrn Thürmer (†).


Bild 01: Das erste Foto zeigt eine zweiachsige Kaelble-Zugmaschine (DB 47-280) mit einem 8-achsigen
Culemeyer und einem Straßenbahn-Beiwagen beim Verlassen des Betriebshofes Osnabrück:


https://abload.de/img/culemeyerstrassenbahnp3jo4.jpg


Bild 02: Das zweite Bild zeigt eine dreiachsige Zugmaschine mit vierachsigem Cule-
meyer und einem Straßenbahn-Tw, ebenfalls auf dem Betriebshof in Osnabrück:


https://abload.de/img/culemeyerstrassenbahnroks2.jpg


Bild 03:

https://abload.de/img/culemeyerstrassenbahnzkkx9.jpg




Aus der Sammlung Thürmer liegt mir eine Aufnahme vor, die um 1957/58 herum aus einem Wohnhaus an der Buerschen Straße (zwischen Oststraße und Rosenburg) gemacht worden sein muss. Nicht nur die Kaelble-Zugmaschine und der Culemeyer mit Flachwagen (wofür?) ist interessant, sondern auch der Fahrleitungswagen der Stadtwerke Osnabrück, der damals noch existenten Osnabrücker Straßenbahn. Oder handelt es sich dabei schon um den Abbau der Fahrleitung nach der Einstellung am 30. November 1958? Dann müsste es wohl im Frühjahr/Sommer 1959 entstanden sein, der Kleidung der Passanten nach zu urteilen:


Bild 04:

https://abload.de/img/culemeyerosnabrueckbuvgjde.jpg



Joachim Behrens aus Osnabrück schrieb damals dazu: "Das Foto mit dem Fahrleitungsmontagewagen ist an der Buerschen Straße im Jahr 1959 von Herrn Achim Switing fotografiert worden. Wir befinden uns auf der Höhe des Montageplatzes für Weichen- und Kreuzungsanlagen der Klöcknerwerke (hinter dem Zaun). Der Flachwagen auf dem "Roller" könnte mit der Fa. Rawie zu tun haben, die hier bis 1981 ihren Standort hatte. Die Straßenbahn zum Schinkel ist bereits eingestellt und die Obusfahrleitungen werden montiert. Ab 23.11.1959 werden hier die Obuslinien 5 Piesberger Straße - Rosenburg und die 51/52 Ebertallee - Eversburg/Atter verkehren. Die Straßenbahngleise werden hier im Zuge des Straßenausbaues bis 1960 entfernt."


Bis neulich in diesem Forum

Rolf Köstner
[url=][img][/img][/url]

Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt auch mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

(Heiner Geißler)

Namen nenne ich jetzt mal keine...




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.04.21 22:46.

Re: Culemeyer in Osnabrück zu Beginn der 60er-Jahre (m4B)

geschrieben von: PL

Datum: 04.04.21 11:42

Der Wagen auf Bild 2 und 3 kommt mir bekannt vor. Beschaffte Osnabrück ab 1926 den gleichen Typ wie Münster? Bekanntermaßen kamen ja 1955 7 Tw und 4 Bw von Münster nach Würzburg. Konnte Osnabrück kurze Zeit später also noch Ersatzteile liefern?

Grüße aus Würzburg

TW 239

[OS] Tw ex [MS]

geschrieben von: Typ N

Datum: 05.04.21 19:14

Hallo,

die Straßenbahn Osnabrück übernahm 1954 insgesamt 6 Fahrzeuge aus Münster, darunter 3 Tw, welche 1926 von der Gothaer Waggonfabrik gebaut worden waren. In OS wurden die kleinen Klappfenster in den schmalen seitlichen Führerstandsfenstern entfernt. Auf den Bildern 02 und 03 sind die Klappfenster noch zu sehen. Das spricht dafür, dass diese Aufnahmen die Anlieferung der Fahrzeuge aus Münster zeigen und somit aus 1954 stammen.
Der Bw auf Bild 01 scheint keine Fenster mehr zu haben. Somit dürfte es sich um den Abtransport zum Verschrotten handeln.

Viele Grüße

Typ N

Re: [OS] Tw

geschrieben von: bahamas

Datum: 09.04.21 00:33

Typ N schrieb:
die Straßenbahn Osnabrück übernahm 1954 insgesamt 6 Fahrzeuge aus Münster,

Der Bw auf Bild 01 scheint keine Fenster mehr zu haben. Somit dürfte es sich um den Abtransport zum Verschrotten handeln.

Auch wenn die Spurweite hinderlich für eine Rückkehr nach künftiger Wiedererrichtung der Straßenbahn wäre: hat denn einer der Osnabrücker Wagen überlebt?
Nicht nur die Kaelble ist hier interessant, sondern auch der Krupp Südwerke Titan rechts im Bild.
Zu dem ersten Bild: das ist der Beiwagen 73, also ein "Bremer" Baujahr 1926.


PL schrieb:
Der Wagen auf Bild 2 und 3 kommt mir bekannt vor. Beschaffte Osnabrück ab 1926 den gleichen Typ wie Münster? Bekanntermaßen kamen ja 1955 7 Tw und 4 Bw von Münster nach Würzburg. Konnte Osnabrück kurze Zeit später also noch Ersatzteile liefern?

Grüße aus Würzburg
Ja, das könnte Wagen 34, 35 oder 36 sein, also ex Münster TW 54, 52 und 56. Weitere elf Münsteraner Triebwagen kamen nach Würzburg: MS 66 = WÜ 102, 69 = 103, 68 = 104, 64 = 105, 53 = 106, 65 = 107, 62 = 173, 57 = 174, 60 = 175, 59 = 176, 67 = 177, letztere wurden zum Beiwagen umgebaut. In dem Buch "100 Jahre Nahverkehr in Münster" aus dem Jahr 1988 gibt es ein Bild von dem TW 53 in Münster, auf dem er bereits auf einem K-Wagen der Bundesbahn verladen ist.

Quellen:
"Die Osnabrücker Strassenbahn" von Alfred Spühr und Claude Jeanmaire - Verlag Eisenbahn - 1980 (sehr umfassend, ein Meisterwerk und noch erhältlich!)
"Straßen- und Stadtbahnen in Deutschland - Band 3 Westfalen" von Dieter Höltge - EK-Verlag 1990
"1888 - 1988 - 100 Jahre Nahverkehr in Münster - Stadtwerke Münster 1988



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.04.21 16:19.

Re: [OS] Tw

geschrieben von: Ladehilfe

Datum: 15.04.21 13:47

Der Titan machte seinem Namen auch alle Ehre. Der zog nicht nur den Hering aus der Dose sondern nahm die komplette Fischfabrik mit.

Liebe Leute,

Bleibt gesund und wenn es geht daheim!