DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Auch in München zeigte sich der Winter zuletzt von seiner kalten Seite, wenn auch bei weitem nicht mit den Schneemengen nördlicherer Städte. Die Bilder eingeschneiter Fahrzeuge auf freier Strecke erinnerten an das große Chaos im März 2006 in München, als auch in der bayerischen Landeshauptstadt der Trambetrieb eingestellt werden musste. Der Süden der Bundesrepublik blieb dieses Mal von solch starken Schneefällen und vereister Fahrleitung verschont, lediglich eine kleine Schneedecke begleitete die Minusgrade seit vorgegangenem Mittwoch bis zum letzten Wochenende. Anders sah es zwei Wochen zuvor aus, als am 25. Januar anhaltender Schneefall den Verkehr in der Stadt für einige Stunden entschleunigte.
Nachdem in der Nacht auf den 26. Januar einige Niederflurwagen die Gleise auf den nicht von Nachtlinien bedienten Strecken fahrbereit hielten, rückte am Vormittag der Fahrdrahtkontrollwagen 2942 mit seinem im Winter angebrachten Schneepflug aus. Der Arbeitswagen fuhr nun wichtige Zwischenschleifen und Abzweigmöglichkeiten frei, die für das alltägliche Liniennetz nicht benötigt werden, aber im Störungsfall gute Dienste leisten. Diesen Dienst übernimmt üblicherweise bereits in der Nacht der P-Wagen, der bei vereister Fahrleitung weniger störungsanfällig als die Niederflurwagen ist und sicherer durch die verschneiten – und noch gefährlicher, vereisten – Schienen steuert. Dieses Mal musste allerdings der Wagen 2942 den Einsatz leisten, nachdem seit Ende Oktober alle P-Wagen auf die Reparatur warten.

https://live.staticflickr.com/65535/50919678846_1df64cd19f_b.jpg
Schon seit März 2020 endet die Verstärkerlinie 29 nicht mehr in der Schleife an der Lothstraße. Anfänglich war die Linie Pandemie-bedingt eingestellt, später führte sie baubedingt zum Sendlinger Tor oder wechselt derzeit noch am Hauptbahnhof auf die Linie 17 über. Ab 8. März soll der 29er aber wieder bis zur Hochschule fahren. Die in den letzten Monaten nur von einzelnen Trambahnen im Störungsfall befahrene Schleife wurde am 26. Januar kurz zuvor schon vom Personal der SWM geräumt, nun befährt der Arbeitswagen die Wendeschleife


https://live.staticflickr.com/65535/50919678956_ed884eb03b_b.jpg

Der auf Linie 21 eingesetzte R2-Wagen 2164 passiert die Schleifenausfahrt und den Arbeitswagen 2942


https://live.staticflickr.com/65535/50918984618_76fc10b10a_b.jpg

Anschließend befährt der Fahrdrahtkontrollwagen 2942 sämtliche Verbindungen der verschneiten Ackermannschleife


https://live.staticflickr.com/65535/50919810677_be1af43d2b_b.jpg

Kreiseln in der Ackermannschleife: Den Innenkreis hat der Fahrdrahtkontrollwagen 2942 eben schon vom Schnee geräumt, auf dieser Runde steht das Mittelgleis an


https://live.staticflickr.com/65535/50923411231_3000b0b420_b.jpg

Während der nächtlichen Freiabstellung blieben die wichtigsten Gleise befahrbar, doch erst der Arbeitswagen fährt am nächsten Mittag wirklich alle Verbindungen der Ackermannschleife frei


https://live.staticflickr.com/65535/50918985413_ab0c5eff3a_b.jpg

Sisyphusarbeit: Kaum ist der Innenkreis der Schleifenanlage freigefahren, hat der von der Stadt München beauftragte Winterdienst den von den Wegen geräumten Schnee auf die Tramgleise gekippt. Die meisten Störungen des Trambetriebs bei Schneefall resultieren aus solchen unüberlegten Aktionen


https://live.staticflickr.com/65535/50923535132_351dab70ef_b.jpg

Die komplexen Gleisanlagen der Ackermannschleife sind frei befahrbar, nun kann sich Arbeitswagen 2942 neuen Aufgaben widmen


https://live.staticflickr.com/65535/50923411321_38c0667dbb_b.jpg

Lediglich anhand der Oberleitung lässt sich der folgende Weg von Arbeitswagen 2942 erahnen: Der Fahrdrahtkontrollwagen biegt gleich aus der Karlstraße in die Dachauer Straße


https://live.staticflickr.com/65535/50923535457_faefd5f90b_b.jpg

Wagen 2942 fährt zurück in die Innenstadt und eben auf den Bahnhofplatz


https://live.staticflickr.com/65535/50923535577_63df09f871_b.jpg

Der Arbeitswagen fährt vom Karolinenplatz zum Stachus und weiter über die Sonnenstraße zum Sendlinger Tor. Die Gleisverbindung in die Prielmayerstraße muss baubedingt nicht geräumt werden

Viele Grüße aus München
Frederik
Wunderbare Fotos eines echten Exoten! Ich überlege gerade, wo auf der Welt es sonst noch aktive Maximum-Vierachser gibt, wenn wir mal Museumswagen oder Fahrzeuge von Touristenbahnen wie z. B. Porto beiseitelassen. Was sagt die geballte DSO-Forenkompetenz dazu?

Gruß
Klv
Klv schrieb:
Wunderbare Fotos eines echten Exoten! Ich überlege gerade, wo auf der Welt es sonst noch aktive Maximum-Vierachser gibt, wenn wir mal Museumswagen oder Fahrzeuge von Touristenbahnen wie z. B. Porto beiseitelassen. Was sagt die geballte DSO-Forenkompetenz dazu?
Campos do Jordao in Brasilien hat noch mindestens einen Maximum-Wagen im Planbetrieb. Für die 3 MAN-Vierachser ex-Guaruja existieren noch mindestens 2 Maximum-Drehgestelle. Das komplizierte ist, dass sowohl Tw 5 und 7 mit diesen gesichtet wurden (durch mich), während im jeweils anderen Triebwagen normale Drehgestelle verbaut waren.