DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).

[KI] Blog „Kiel mobil“ gestartet

geschrieben von: vierachser

Datum: 18.02.21 23:45

Hallo zusammen,

auf der Seite der Landeshauptstadt Kiel (Kiel.de/mobil) wurde jetzt auf den neuen Blog hingewiesen:

„Bis 2027 wird eine Menge passieren. Und damit Sie nichts davon verpassen, gibt es den Blog „kielmobil“.
Hier bleiben wir mit Ihnen im Dialog, hier machen wir den Wandel nachvollziehbar und hier wird es eine
Abenteuerreise in unser mobiles Kiel der Zukunft geben. Hier finden Sie alle Infos, die Sie benötigen,
um über unsere Mobilitätswende in Kiel mitreden und mitentscheiden zu können...“

Der Anfang ist schon mal vielversprechend. Man möchte ein Desaster wie in Wiesbaden unbedingt vermeiden.

Gruß vom vierachser

Re: [KI] Blog „Kiel mobil“ gestartet

geschrieben von: Bernhard Martin

Datum: 19.02.21 00:29

vierachser schrieb:
Der Anfang ist schon mal vielversprechend. Man möchte ein Desaster wie in Wiesbaden unbedingt vermeiden.
Ich halte diesen Optimismus für übertrieben. Die Beteiligung der Bürger am Planungsprozess ist zwar sehr vernünftig und daher zu begrüßen, aber auch in Wiesbaden hat man diesbezüglich große Anstrengungen unternommen und das Projekt ist trotzdem (vorerst?) gescheitert. So lange es möglich ist, mit Bürgerentscheiden mit sehr niedrigen Beteiligungsanforderungen, Projekte zu kippen, weil kleine, aber gut organisierte und mobilisierte Gruppen das Abstimmungsergebnis "verzerren" können, kann jedes noch so sinnvolle und gut kommunizierte Projekt zu Fall gebracht werden. Dagegen werden leider weder dieser Blog noch sonstige Bürgerbeteiligungsmaßnahmen etwas ausrichten können. Es gibt m.A.n. nur zwei Auswege aus diesem Dilemma: a) eine sehr viel höhere Wahlbeteiligung (was ich aber für sehr unwahrscheinlich halte), b) gesetzliche Änderungen, die eine höhere Mindestwahlbeteiligung bzw. einen höheren Anteil der Abstimmungssieger an allen Wahlberechtigten festschreiben.

Re: [KI] Blog „Kiel mobil“ gestartet

geschrieben von: vierachser

Datum: 19.02.21 07:33

Moin Bernhard,

z.Zt. wird bei uns in Kiel alles dafür getan, das es nicht zu einem Bürgerentscheid kommt.
Es gibt auch derzeit keinen Tendenzen in diese Richtung.

Ja, mein Optimismus ist hoch, aber wenn wir es jetzt nicht schaffen eine Stadtbahn auf die Schienen
zu stellen sehe ich schwarz für die gesteckten (politisch gewollten) Klimaziele. Und die wollen alle einhalten...

Gruß vom vierachser

Re: [Beitrag gelöscht] (o.w.T)

geschrieben von: Helmut Ulrich

Datum: 19.02.21 14:19

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
2-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.02.21 17:43.

Re: [KI] Blog „Kiel mobil“ gestartet

geschrieben von: Harald Müller

Datum: 20.02.21 09:28

Hallo vierachser,

grundsätzlich befürworte ich jede Aktivität, die zur Einführung eine schienengebundenen Verkehrsmittels in den heutigen Städten führen.
Allerdings sehe ich diese Aktivität (Kiel mobil) mit einem lachenden und weinenden Auge. Man müsste mal die Resonanz (Klicks) auf diese
Seite analysieren - leider kann man ja nicht sehen, welche Altersgruppe sich dort bewegt. Sicher sind fast alle Jugendliche heute mit
Smartfons unterwegs und können sich kaum noch von diesen Geräte abwenden. Aber bestimmt sind die wenigsten in diesem Portal unterwegs,
sondern in anderen "Social Medias" - die wohl bekannt sind.

Hier möchte ich auch Helmut Ulrich zustimmen:

Zitat:
Kurz: Eine neue Straßenbahn in Kiel wäre etwas Wunderbares. Für Kiel. Für Kiels Bewohner*- und Besucher*innen. Und für uns Schienenverkehrsfreunde. Aber nicht für die Welt.

Allerdings sehe ich das noch etwas dunkler: Man sollte doch mal in Kiel eine Umfrage in der Bevölkerung machen, wer für die Einführung einer
Stadtbahn ist, oder wem es egal ist, ob er/sie sich weiter mit dem Bus durch die Stadt fahren lässt. Oder hat es bereits solch eine Umfrage (repräsentativ) gegeben.
Dann wüsste ich gerne mal das Ergebnis - leider haben mich persönliche Gründe in den letzten Jahren davon abgehalten, öfter mal an die Ostsee zu fahren und
den lokalen ÖPNV zu sehen. Eine letzte Frage stelle ich noch in den Raum: Welche "Entscheidungsträger" zum Bau oder zur Einführung einer Stadtbahn fahren
heute mit dem Bus zur Arbeit - wenn sie es tun würden, währe die "gleislose" Zeit in Kiel bestimmt kürzer geworden als derzeit 35 Jahre !
Und bei "Hein Schönberg" lässt es mich nicht los, an ein Alibi-Projekt zu denken, die Strecke war ja schon vorhanden, man musste nur Bahnsteige bauen und
vielleicht die Strecke etwas sanieren.

Auch ich würde mich freuen, wenn in Kiel wieder eine Strassen-/Stadtbahn fahren würde. Geplant hat man wohl genug in den letzten 35 Jahren (!)

Als Beispiel für gelungene Projekte kann ich hier nur das für mich schnell zu erreichende Königreich Belgien erwähnen:
Hier werden laufend neue Strecken eröffnent (Antwerpen, Gent u.a.). Aber hier bestand ja immer schon eine Schienennetz.

Leider kann ich aus meiner Heimatstadt Bonn auch nichts zufriedenstellendes berichten. Hier sind schon seit Jahren Strassen-/Stadtbahnprojekte auf Eis.
z.B. die Hardtbergbahn (jetzt Westbahn), die Verlängerung von Auerberg nach Buschdorf, Strecke über die RSVG nach Holzlar, Dottendorf nach Friesdorf usw.
Sogar ein Tunnelstück von Bad Godesberg nach Mehlem wurde schon gebaut.

Vielleicht tut sich ja etwas jetzt mit der neuen, grünen Oberbürgermeisterin Katja Dörner etwas. Warten wir´s ab.

Ich drücke, wie eingangs erwähnt, der Stadt Kiel und vor allem ihren Einwohnerinnen und Einwohner die Daumen, das nun
die Sache mal losgeht - !!

Einen herzlichen Gruss aus dem Rheinland
Harald

Die gezeigten Fotos stammen von mir und das Urheberrecht liegt falls nicht anders gekennzeichnet bei mir.
Anmerkungen und Korrekturen zu meinem Beitrag sind willkommen und sogar gewünscht.

Eine Übersicht meiner Beiträge / Zeitraum bis1989 findet man hier: [www.drehscheibe-online.de]
Eine Übersicht meiner Beiträge ab 1990 sehr Ihr hier: [www.drehscheibe-online.de]

Harald Müller

Re: [KI] Blog „Kiel mobil“ gestartet

geschrieben von: Tramubus

Datum: 22.02.21 11:00

Helmut Ulrich schrieb:
Dem Weltklima wird es herzlich wurscht sein, ob in Kiel Bahn oder Bus den städtischen Nahverkehr fahren.
I
Das ist so eindimensional gesehen natürlich richtig. Entscheidend ist aber das Verlagerungspotenzial, das sich durch eine Angebotsumstellung von Straße auf Schiene (oder hier: 'höherwertiges Verkehrssystem') ergibt. Der ÖPNV-Anteil in Kiel dümpelt m. W. um die 10% und ist damit weit entfernt von vergleichbaren Städten. Selbst wenn es einen vergleichsweise hohen Radverkehrsanteil geben mag, dürften sich in nennenswertem Umfang MIV-(Kurzstrecken-)Fahrten auf den ÖPNV verlagern lassen, womit dann unabhängig von dessen Ausgestaltung doch wieder eine Klimarelevanz gegeben ist.

Gruß,
Tramubus

Re: [KI] Blog „Kiel mobil“ gestartet

geschrieben von: Nemo

Datum: 22.02.21 11:25

Helmut Ulrich schrieb:

Kurz: Eine neue Straßenbahn in Kiel wäre etwas Wunderbares. Für Kiel. Für Kiels Bewohner*- und Besucher*innen. Und für uns Schienenverkehrsfreunde. Aber nicht für die Welt.
Es wird nicht die eine Maßnahme geben, die die Welt rettet. Eine alte Weisheit nordamerikanischer Weltraumfahrer besagt dass man selten eine Tonne an Gewicht einsparen kann, es aber häufig möglich ist 1 Mio Mal 1g einzusparen.

---
Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn.

Re: [KI] Blog „Kiel mobil“ gestartet

geschrieben von: vierachser

Datum: 22.02.21 12:13

Hallo zusammen,

da einige ja hier meine Aussage zum Klimaschutz anzweifeln, bzw. kommentieren,
möchte ich hier noch mal auf die Klimaziele der Stadt Kiel hinweisen.
Die Stadt hat sich zum Ziel gesetzt bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu werden. Das kann man
jetzt bezweifeln oder auch nicht. Fest steht aber das Ziel. Und um dieses zu erreichen, hat man
einen „Masterplan 100% Klimaschutz“ beschlossen. Darin wurde u.a. auch festgehalten, dass die
Einsparpotenziale beim Klimaschutz mit dem Brocken „Mobilität“ am größten ist, nämlich 63 %.
Wie User „Tramubus“ schon schrieb, haben wir einen Modalsplit im ÖPNV von knapp 10%.
Diesen Wert gilt es endlich zu steigern. Nur mit dem reinen Bussystem wird es nicht funktionieren.
Da muss ein „hochwertiges Nahverkehrsmittel“ her. Das kann BRT oder eben eine Stadtbahn sein.
Aber nur mit diesen Maßnahmen wird man auch den Klimaschutzplan gerecht. Und der hat, wie
ich schon an anderer Stelle schrieb, in der Politik in Kiel einen breiten Konsens.
Es ist (mir) also völlig egal, ob die Mobilitätswende etwas am Weltklima ändert oder nicht. Entscheidend
ist einzig die Tatsache, dass alle im Rat vertretenen Parteien (außer der AfD) den Klimawandel auch in Kiel
aufhalten wollen. Und das hilft eben massiv bei der Durchsetzung einer Stadtbahnplanung.
Nicht mehr und nicht weniger…

Kiel.de/Klimaschutz

Gruß vom vierachser

Re: [Beitrag gelöscht] (o.w.T)

geschrieben von: Helmut Ulrich

Datum: 22.02.21 17:20

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.02.21 17:42.

Re: [KI] Blog „Kiel mobil“ gestartet

geschrieben von: Winterkind

Datum: 22.02.21 17:33

Bezog sich auf gelöschten Beitrag.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.02.21 18:35.

Re: [Beitrag gelöscht] (o.w.T)

geschrieben von: Helmut Ulrich

Datum: 22.02.21 17:42

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.02.21 17:45.

Re: [Beitrag gelöscht]

geschrieben von: Winterkind

Datum: 22.02.21 18:37

Das tut mir leid dass dir meine Antwort nicht gefallen hat. Ich habe diese ebenfalls gelöscht, weil sie ohne deine Beiträge keinen Sinn mehr ergibt.