DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).

[BI] Bauphase zwei auf der Linie 3

geschrieben von: RRX6

Datum: 12.01.21 17:53

Hallo und guten Abend

Seid dem 11.01.2021 ist auf der Linie 3 die zweite und Letzte Bauphase am laufen !
Die Bahnen fahren jetzt auf der Seite in Fahrtrichtung Stadtauswärts, dazu wurde die Weiche nach der Haltestelle Hartlager Weg umgebaut !


https://live.staticflickr.com/65535/50827860268_c3b7de28a6_b.jpg

TW 559 als Linie 3 Richtung Stieghorst beim befahren der neuen Schranke by Marcel Bohr, auf Flickr

Für die Haltestelle Sieker Mitte wurde eine Ersatzhaltestelle eingerichtet in Höhe des neuen Hochbahnsteig und Haltestelle Harrogate Allee.

https://live.staticflickr.com/65535/50828700377_9f83aaea9e_b.jpg

TW 545 als Linie 3 Richtung Stieghorst an der Ersatzhaltestelle Sieker Mitte
by Marcel Bohr, auf Flickr

Das nächste Bild zeigt die Haltestelle Sieker Mitte die ab dem 11.01.2021 Geschichte ist da sie nicht mehr in Betrieb ist !
In der Haltestelle liegt eine Weiche die seid 10 oder länger Jahren nicht mehr befahren worden ist, aber danke der jetzigen Bauphase wieder befahren wird !

https://live.staticflickr.com/65535/50828613916_5c8b0a2704_b.jpg
TW 537 als Linie 3 Richtung Babenhausen Süd by Marcel Bohr, auf Flickr

Ich hoffe die Bilder gefallen !

Über eine Positive Nachricht würde ich mich freuen ;-)

Mich gibt es auch noch hier :

► YouTube Kanal: youtube.com/MarcelBohr
► Flickr : flickr.com/photos/100216734@N04/
► Instagram: instagram.com/marcel_b_1994/

Re: [BI]Noch ist es die 3

geschrieben von: baxmann

Datum: 12.01.21 18:21

Danke für die Bilder. Sie ersparen mir den Weg, um selbst nach dem Rechten zu schauen. Der Rohbau des HBS scheint fertig zu sein . Dann kann ja ab Sommer die 2 mit Vamos nach Stieghorst fahren (3 nach Dürkopp, 4 nach Sieker über Landgericht). Oder hat sich die Netzplanung geändert?

Re: [BI]Noch ist es die 3

geschrieben von: Tw336

Datum: 12.01.21 21:40

Hallo
4 nach Sieker ü. Landgericht, passt das vom Fahrgastaufkommen?
Die 4 hat doch wegen der Uni die größten Züge, während die 2 zumindest vor ein paar Jahren mit Vamos solo fuhr.
Gruß

Re: [BI]Noch ist es die 3

geschrieben von: baxmann

Datum: 12.01.21 23:11

Nicht meine Idee. Stand der Veranstaltung „Mobiel stellt sich“ im Herbst 2019. Danach habe ich nichts gegenteiliges gehört.

Im Zuge der Diskussion um den NVP wurde im Ausschuss nur allgemein von einem Linientausch im Sommer gesprochen, ohne Einzelheiten zu nennen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.21 10:32.

Ein-/Ausrücker nach Fertigstellung

geschrieben von: OWL-Pendler

Datum: 13.01.21 13:03

Wie sollen eigentlich nach Fertigstellung der Bauarbeiten die Ein- und Ausrücker Richtung Stieghorst gefahren werden?

Bis zum Start der Bauarbeiten kamen die ja über das Betriebsgleis aus Sieker und machten in der bisherigen Haltestelle Sieker Mitte kehrt (und umgekehrt). Das wird ja zumindest beim Einsatz von Doppel-Vamos nicht mehr von der Länge passen. Ein Umsetzen an der neuen Haltestelle würde aber den Individualverkehr zu sehr behindern.

Wird dann - wie jetzt während der Bauarbeiten teilweise auch - über die Innenstadt gefahren? Das würde ja beachtliche zusätzliche Personalkosten mit sich bringen.

Re: Ein-/Ausrücker nach Fertigstellung

geschrieben von: stadtbahnbi

Datum: 13.01.21 15:35

Die Ein- und Ausrücker werden vermutlich bis auf das stadteinwärtige Gleis (Richtung Jahnplatz) des neuen Hochbahnsteigs vorfahren; dieses wird nicht auf der stadteinwärtigen Fahrbahn, sondern auf eigenem - abmarkiertem - Bahnkörper liegen.

Dies hat dann zur Folge, dass die ausrückenden Züge in Richtung Stieghorst quasi vom "falschen" Gleis abfahren; angesichts der geringen Abzahl dieser Fahrten dürfte dies aber zu verschmerzen sein.

Alternativ besteht noch die Möglichkeit, die Signalanlage im Bereich der ehemaligen Haltestelle Sieker Mitte zu versetzen, so dass auch ein VAMOS-Doppelzug zwischen ihr und der Oldentruper Str. Platz findet.

Viele Grüße

Re: [BI]Noch ist es die 3

geschrieben von: Schwarz-Fahrer

Datum: 13.01.21 23:49

Tw336 schrieb:
Hallo
4 nach Sieker ü. Landgericht, passt das vom Fahrgastaufkommen?
Die 4 hat doch wegen der Uni die größten Züge, während die 2 zumindest vor ein paar Jahren mit Vamos solo fuhr.
Gruß
Die 2 fährt auch mit Vamos-Doppeltraktion. Von daher ist es egal.
Ich halte aber eine Linie Lohmannshof - Stieghorst für vorteilhaft, weil das die Linie 10 am Abend erübrigt. Dann gibt es nicht einen 30min-Takt auf den Linien 2, 3, 4 und 10, sondern nur auf den Linien 2 und 3, während die Linie 4 im 15min-Takt fährt. So wie es die Linie 1 tut. Damit kann man auch das Gesamtangebot verstetigen, sauberer 15min-Takt von und nach Lohmannshof wie von und nach Stieghorst. Das ist heute dank der Linie 10 nämlich nicht so. Und auch auf der Stammstrecke können sich die Angebote dann zu einem sauberen 5min-Takt ergänzen, was heute ebenfalls nicht so ist.
Also bitte nur der Äste der Linien 3 und 4 tauschen und die 2 so lassen.

Zu den Ein- und Ausrückern von und nach Stieghorst: Zwischen dem Gleiswechsel und der Oldentruper Straße sind gut 100m Platz. Da sollte man wenden können.
Der Gleiswechsel, der auf dem Bild gerade von der 3 passiert wird, ist nicht der einzige in dem Abschnitt, es gibt ja noch einen weiter südlich.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.21 23:55.

Re: [BI]Noch ist es die 3

geschrieben von: stadtbahnbi

Datum: 14.01.21 01:06

Die Linien 2, 3 und 4 fahren nach 23:00 Uhr nicht im 30-Minuten-Takt, weil es die Linie 10 gibt; es ist vielmehr umgekehrt.

Hierauf dürfte es aber ohnehin nicht ankommen, da man für die Zukunft ein durchgehendes Angebot (bis 00:30/01:00 Uhr) im 15-Minuten-Takt auf allen Stadtbahnlinien plant,
sodass die eigentliche Verknüpfung der Linienäste unerheblich ist.

In der Tat hat die Verknüpfung der Streckenäste in Richtung Lohmannshof/Schloßhofstr. und Stieghorst auf Anhieb einiges für sich. moBiel dürfte sich dabei aber weniger vom
- in Zukunft ohnehin nicht mehr gegebenen - Erfordernis der Linie 10 (s. o.), sondern u. a. von folgenden Aspekten leiten lassen:

1.
Die Linie 4 in Richtung Lohmannshof/Schloßhofstr. weist zu Vorlesungszeiten das mit Abstand höchste Fahrgastaufkommen aller Stadtbahnlinien auf. Dieses wird bisher durch die im 10-Minuten-Takt verkehrende Linie 4 Lohmannshof - Dürkopp Tor 6 sowie zahlreiche Verstärker abgedeckt, die zwischen den Haltestellen Universität und Hauptbahnhof (Gleis 1) pendeln.

Auch wenn die Kurzfahrten in Richtung Hauptbahnhof in der Regel kurz vor den Planzügen verkehren und somit einen erheblichen Teil der auswärtigen Studenten aufnehmen, ist der Entlastungseffekt auf die nachfolgenden Planzüge nicht erschöpfend. Dies bedeutet, dass diese - wenn sie am Hauptbahnhof/Jahnplatz ankommen - immer noch so voll sind, dass sie verhältnismäßig wenig Platz für Normalfahrgäste bieten. Der Fahrgastwechsel dauert daher deutlich länger als bei den anderen Linien, obwohl nur wenige Fahrgäste in Richtung Dürkopp Tor 6 zusteigen.

Würde der Streckenast der Linie 4 mit demjenigen der Linie 3 nach Stieghorst verbunden, hätte dies - weil letztgenannter Ast tendenziell zu den stärker frequentierten gehört - einen erheblichen Anstieg der am Hauptbahnhof oder Jahnplatz einzuplanenden Fahrgastwechselzeiten zur Folge, was absehbar zulasten der Fahrplanstabilität ginge. Da moBiel aber daran gelegen sein dürfte, beides in Grenzen zu halten, ist die Verbindung mit dem eher schwach frequentierten und relativ kurzen Streckenast der Linie 2 nach Sieker insofern sinnvoll, als man die Linie 4 hierdurch nicht stärker belastet als nötig.

2.
Außerhalb der Vorlesungszeiten bestehen die genannten Probleme dagegen so gut wie gar nicht. Zu diesen Zeiten ist die Linie 4 so schwach frequentiert, dass ein Solo-VAMOS ohne weiteres ausreicht. Aus diesem Grund fuhr die Linie 4 noch bis 2011 an Samstagen, Sonntagen sowie abends nur mit Solo-M8C.

Dagegen ist die Fahrgastnachfrage auf dem Streckenast der Linie 3 nach Stieghorst deutlich konstanter. Würde man nun beide Äste miteinander verbinden, käme es in der Auslastung - jedenfalls außerhalb der Vorlesungszeiten - zu einer deutlichen Asymmetrie. Während ein Doppel-VAMOS in Richtung Lohmannshof/Schloßhofstr. zu diesen Zeiten zu viel des Guten wäre, wäre ein Solo-VAMOS in Richtung Stieghorst nicht ausreichend.

Vor diesem Hintergrund passen die Streckenäste in Richtung Lohmannshof/Schloßhofstr. bzw. Sieker - angesichts des außerhalb der Vorlesungszeiten durchaus vergleichbaren Fahrgastpotentials - deutlich besser zueinander, als es zunächst den Anschein hat. Zwar ist ein Doppel-VAMOS in Richtung Sieker - auch während der Vorlesungszeiten - deutlich überdimensioniert. Angesichts der relativ kurzen Strecke ist der hiermit verbundene Fahrzeugmehrbedarf aber vertretbar.

Insofern passt der Streckenast in Richtung Stieghorst auch besser zu demjenigen in Richtung Altenhagen.

3.
Nach derzeitigem Stand ist folgendes Szenario wahrscheinlich:

Die Angaben zum Fahrzeugeinsatz beziehen sich auf Mo-Fr.
Die vorübergehende Einstellung der Linie 1 zwischen Brackwede Bahnhof und Senne ab Baubeginn Brackweder Hauptstraße ist bereits berücksichtigt.

Linie 1 Schildesche - Hauptbahnhof - Jahnplatz - Landgericht - Bethel - Brackwede Bahnhof (gemischter Einsatz M8D-MB4-M8D + M8D-M8D)
Linie 2 Altenhagen - Milse - Baumheide - Hauptbahnhof - Jahnplatz - Krankenhaus Mitte - Sieker Mitte - Stieghorst (gemischter Einsatz VAMOS-VAMOS + M8D-M8D)
Linie 3 Babenhausen Süd - Nordpark - Hauptbahnhof - Jahnplatz - Dürkopp Tor 6 (M8D-M8D bzw. M8C-M8C, solange noch vorhanden)
Linie 4 (Schloßhofstr. ab Anfang 2022 -) Lohmannshof - Uni - Hauptbahnhof - Jahnplatz - Landgericht - Sieker (VAMOS-VAMOS)

Linie 4/E Uni - Hauptbahnhof (VAMOS-VAMOS)

Linie 12 Sieker - Bethel - Brackwede Bahnhof
Linie 13 Schildesche - Hauptbahnhof - Jahnplatz - Landgericht - Sieker

Ob es in Zukunft noch zweistellige Liniennummern geben wird, vermag ich nicht zu sagen. Diese stehen immer mal wieder zur Disposition. Bisher haben sie sich allerdings noch gehalten.

Re: [BI]Danke für die Erläuterung (o.w.T)

geschrieben von: baxmann

Datum: 14.01.21 18:08

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: [BI]Noch ist es die 3

geschrieben von: Schwarz-Fahrer

Datum: 15.01.21 02:41

stadtbahnbi schrieb:
Die Linien 2, 3 und 4 fahren nach 23:00 Uhr nicht im 30-Minuten-Takt, weil es die Linie 10 gibt; es ist vielmehr umgekehrt.
Ich habe ja auch nicht behauptet, daß es so wäre, WEIL es die 10 gibt, sondern DASS es die 10 gibt. Ich halte es für ärgerlich, daß das Angebot so ist.

stadtbahnbi schrieb:
Zitat:
Hierauf dürfte es aber ohnehin nicht ankommen, da man für die Zukunft ein durchgehendes Angebot (bis 00:30/01:00 Uhr) im 15-Minuten-Takt auf allen Stadtbahnlinien plant, sodass die eigentliche Verknüpfung der Linienäste unerheblich ist.
Das ist gut! Und dann ist die 10 auf andere Weise verschwunden, sehr gut.

stadtbahnbi schrieb:
Zitat:
Auch wenn die Kurzfahrten in Richtung Hauptbahnhof in der Regel kurz vor den Planzügen verkehren und somit einen erheblichen Teil der auswärtigen Studenten aufnehmen, ist der Entlastungseffekt auf die nachfolgenden Planzüge nicht erschöpfend. Dies bedeutet, dass diese - wenn sie am Hauptbahnhof/Jahnplatz ankommen - immer noch so voll sind, dass sie verhältnismäßig wenig Platz für Normalfahrgäste bieten. Der Fahrgastwechsel dauert daher deutlich länger als bei den anderen Linien, obwohl nur wenige Fahrgäste in Richtung Dürkopp Tor 6 zusteigen.

Würde der Streckenast der Linie 4 mit demjenigen der Linie 3 nach Stieghorst verbunden, hätte dies - weil letztgenannter Ast tendenziell zu den stärker frequentierten gehört - einen erheblichen Anstieg der am Hauptbahnhof oder Jahnplatz einzuplanenden Fahrgastwechselzeiten zur Folge, was absehbar zulasten der Fahrplanstabilität ginge. Da moBiel aber daran gelegen sein dürfte, beides in Grenzen zu halten, ist die Verbindung mit dem eher schwach frequentierten und relativ kurzen Streckenast der Linie 2 nach Sieker insofern sinnvoll, als man die Linie 4 hierdurch nicht stärker belastet als nötig.
Man könnte die 4E bis Rathaus verlängern, das würde am Hauptbahnhof eine immer gleiche Abfahrtsposition bedeuten, was für Fahrgäste einfacher wäre. Aber das würde sicher einen zusätzlichen Zug erfordern. Und vermutlich gibt es auch noch Verstärker auf der 1, oder?
Ich glaube, daß die Fahrgastwechselzeit in der Summe aller Linien bei allen Durchbindungen immer gleich ist. Bei jeder Linie anders, aber in der Summe aller Linien immer gleich.
Und ich denke wieder: Bielefeld braucht mehr Kapazität durch noch etwas längere Züge und schnelleren Fahrgastwechsel durch mehr Eingänge.

stadtbahnbi schrieb:
Zitat:
Außerhalb der Vorlesungszeiten bestehen die genannten Probleme dagegen so gut wie gar nicht. Zu diesen Zeiten ist die Linie 4 so schwach frequentiert, dass ein Solo-VAMOS ohne weiteres ausreicht. Aus diesem Grund fuhr die Linie 4 noch bis 2011 an Samstagen, Sonntagen sowie abends nur mit Solo-M8C.

Dagegen ist die Fahrgastnachfrage auf dem Streckenast der Linie 3 nach Stieghorst deutlich konstanter. Würde man nun beide Äste miteinander verbinden, käme es in der Auslastung - jedenfalls außerhalb der Vorlesungszeiten - zu einer deutlichen Asymmetrie. Während ein Doppel-VAMOS in Richtung Lohmannshof/Schloßhofstr. zu diesen Zeiten zu viel des Guten wäre, wäre ein Solo-VAMOS in Richtung Stieghorst nicht ausreichend.

Vor diesem Hintergrund passen die Streckenäste in Richtung Lohmannshof/Schloßhofstr. bzw. Sieker - angesichts des außerhalb der Vorlesungszeiten durchaus vergleichbaren Fahrgastpotentials - deutlich besser zueinander, als es zunächst den Anschein hat. Zwar ist ein Doppel-VAMOS in Richtung Sieker - auch während der Vorlesungszeiten - deutlich überdimensioniert. Angesichts der relativ kurzen Strecke ist der hiermit verbundene Fahrzeugmehrbedarf aber vertretbar.

Insofern passt der Streckenast in Richtung Stieghorst auch besser zu demjenigen in Richtung Altenhagen.
Na gut... :-)

stadtbahnbi schrieb:
Zitat:
Nach derzeitigem Stand ist folgendes Szenario wahrscheinlich:

Die Angaben zum Fahrzeugeinsatz beziehen sich auf Mo-Fr.
Die vorübergehende Einstellung der Linie 1 zwischen Brackwede Bahnhof und Senne ab Baubeginn Brackweder Hauptstraße ist bereits berücksichtigt.

Linie 1 Schildesche - Hauptbahnhof - Jahnplatz - Landgericht - Bethel - Brackwede Bahnhof (gemischter Einsatz M8D-MB4-M8D + M8D-M8D)
Linie 2 Altenhagen - Milse - Baumheide - Hauptbahnhof - Jahnplatz - Krankenhaus Mitte - Sieker Mitte - Stieghorst (gemischter Einsatz VAMOS-VAMOS + M8D-M8D)
Linie 3 Babenhausen Süd - Nordpark - Hauptbahnhof - Jahnplatz - Dürkopp Tor 6 (M8D-M8D bzw. M8C-M8C, solange noch vorhanden)
Linie 4 (Schloßhofstr. ab Anfang 2022 -) Lohmannshof - Uni - Hauptbahnhof - Jahnplatz - Landgericht - Sieker (VAMOS-VAMOS)

Linie 4/E Uni - Hauptbahnhof (VAMOS-VAMOS)

Linie 12 Sieker - Bethel - Brackwede Bahnhof
Linie 13 Schildesche - Hauptbahnhof - Jahnplatz - Landgericht - Sieker

Ob es in Zukunft noch zweistellige Liniennummern geben wird, vermag ich nicht zu sagen. Diese stehen immer mal wieder zur Disposition. Bisher haben sie sich allerdings noch gehalten
Die Ausläufer brauchen doch eigentlich keine eigenen Liniennummern. Es gibt doch vom Betriebshof zu jedem Endpunkt nur einen möglichen Weg, sobald der Zug den Betriebshof verlassen hat. Bei den Einläufern gibt es meist zwei mögliche Wege, die man mit der Liniennummer der Linie beschildern kann, die regulär nach Sieker oder über Sieker-Mitte fährt, z.B. (heutiges Liniennetz) von Lohmannshof als "2 Sieker" oder eben als "3 Sieker-Mitte". Von Senne ebenso. Von Altenhagen "2 Sieker" über Nikolaus-Dürkop-Straße (wird vermutlich nie gemacht), oder künftig "3 Luther-Kirche", wenn in der Otto-Brenner-Straße gekehrt wird. Oder eben als "E Sieker" oder so.

Re: [BI]Noch ist es die 3

geschrieben von: sb1285

Datum: 15.01.21 20:54

stadtbahnbi schrieb:
Vor diesem Hintergrund passen die Streckenäste in Richtung Lohmannshof/Schloßhofstr. bzw. Sieker - angesichts des außerhalb der Vorlesungszeiten durchaus vergleichbaren Fahrgastpotentials - deutlich besser zueinander, als es zunächst den Anschein hat. Zwar ist ein Doppel-VAMOS in Richtung Sieker - auch während der Vorlesungszeiten - deutlich überdimensioniert. Angesichts der relativ kurzen Strecke ist der hiermit verbundene Fahrzeugmehrbedarf aber vertretbar.

Insofern passt der Streckenast in Richtung Stieghorst auch besser zu demjenigen in Richtung Altenhagen.

Wenn die Fahrgastzahlen außerhalb der Vorlesugszeit ausschlaggebend sind, dann würden die Äste Uni und Dürkopp doch am besten zusammen passen, warum will man dann überhaupt das jetzige Liniennetz ändern?

Re: [BI]Noch ist es die 3

geschrieben von: stadtbahnbi

Datum: 15.01.21 21:23

Das ist grundsätzlich richtig. An und für sich würde man eine solche Liniennetzänderung auch gar nicht durchführen.

Allerdings werden seit Januar 2021 24 neue VAMOS-Züge nach Bielefeld ausgeliefert, die die M8C aus den 1980er Jahren ersetzen sollen.

Der Streckenast der Linie 3 nach Stieghorst ist mit dem beschriebenen Ausbau der Haltestelle Sieker Mitte (endgültig) VAMOS-tauglich, derjenige nach
Babenhausen Süd ist es dagegen noch lange nicht. Der erforderliche Ausbau der Jöllenbecker Str. mit Umbau der Hochbahnsteige an den Haltestellen
Auf der Hufe und Koblenzer Str. sowie mit Neubau zweier Hochbahnsteige an den Haltestellen Lange Str. und Voltmannstr. einschließlich der Anpassung
der Haltestelle Babenhausen Süd wird - wenngleich die ersten Entwürfe in die Gremien der Stadt Bielefeld eingebracht worden sind - frühestens ab 2023
erfolgen.

moBiel beabsichtigt einfach, die vorhandenen VAMOS-Züge möglichst umfassend zum Einsatz zu bringen und dies geht nur, wenn man den Streckenast nach
Stieghorst mit einem der anderen VAMOS-tauglichen Streckenäste verbindet. Würde man das Netz dagegen so lassen wie es heute ist, könnten die VAMOS-Züge
auch auf dem bereits ausgebauten Streckenast nach Stieghorst erst zum Einsatz kommen, wenn der Ausbau der Jöllenbecker Str. abgeschlossen, also - bei einer
avisierten Bauzeit von zwei Jahren - frühestens ab dem Jahr 2025.

Re: [BI]Noch ist es die 3

geschrieben von: Schwarz-Fahrer

Datum: 16.01.21 01:14

Ist die bevorstehende Liniennetzänderung also eine vorübergehende Erscheinung? Soll das Liniennetz irgendwann wieder so hergestellt werden, wie es jetzt ist?

Re: [BI]Noch ist es die 3

geschrieben von: baxmann

Datum: 16.01.21 08:26

Abwarten, wie sich das Ganze bewährt!
Braucht man bei Einsatz von Doppel Vamos noch Verstärker ab Stieghorst oder reicht es, wenn sie zum Teil erst ab Sieker Mitte einsetzen? Wechseln sie danach auf die 4E? Meines Wissens ist Spitze des Berufs- und Schülerverkehrs morgens vor der Studierendenspitze.