DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Hallo in die Runde,
ich hatte es auch vergessen am 31.12. an dieses Datum zu erinnern. Hänge noch sehr an den Erinnerungen aus meiner Heimatstadt.
Gut, das wenigstens drei Tw und einige Gleisreste erhalten blieben
.

Tw24 (c) Peter Megges.jpg

Es grüßt Peter Megges (IG Spur1 Mitteldeutschland 06618 Naumburg/Saale - Vereinsanlage auf 700qm)

2. Apoldaer Spur1-Treffen in der Brauerei, neuer Termin Himmelfahrt 2021!

Dampfbahn am Rennsteig in 1:1, 1:32 und 1:87 [rennsteigbahn.de]



Schnabend und frohes Neues,

ein schönes Bild - danke dafür und für die damit verbundene Aufgabe. Als gemeiner "Wessi" mußte ich ja ohne sonstige Foto-Über- oder Unterschriften o.ä. erstmal erkunden, was es denn wohl mit "ESA" auf sich hat, Tante Google wußte dann: "Das kurzlebige Kürzel ESA stand für Eisenach. Die kreisfreie Stadt an der Hörsel am Nordrande des Thüringer Waldes, bekannt für ihre Automobilindustrie, besaß dieses Nummernschild nur von 1991 bis 1995, weshalb es inzwischen von den Nachfolgezeichen weitgehend verdrängt wurde."

Wieder ein bißchen schlauer geworden...
Eigentlich haben sogar 6 Triebwagen das Ende überlebt - auch die Nummer 24. Diese kam als Arbeitswagen nach Erfurt und lebte dort noch bis 1979. Mit ein bisschen "GoodWill" hätte man ihn zum 50. Geburtstag noch als Denkmal retten können...

Interessant ist der Fakt, dass Eisenach einen Bürgermeister der LDPD (die "FDP" im Osten) hatte, der sich damals auch für den Verkehrsträgerwechsel zum Bus stark gemacht hatte. 2 Jahre später wäre ein Verkehrsträgerwechsel nicht mehr möglich gewesen und bereits kurz nach Einstellung des Straßenbahnbetriebes gab es öffentliche Beschwerden, weil die Buslinien 1 und 5 das Verkehrsaufkommen nicht schafften...
ja, aber das "Nadelöhr" dürfte die enge Karlstraße gewesen sein. In Zeiten wo in Ost (und West) überall unbedingt jede Stadt einen Boulevard brauchte, wurde die Straßenbahn einfach nur als Hindernis gesehen.
Ob sich eine Straßenbahn auch unter heutigen Bedingungen in Eisenach halten könnte habe ich berechtigte Zweifel.