DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Als dritter Teil meiner "Frankfurt-Innenstadt"-Serie steht heute die Strecke durch die Rechneigrabenstraße im Focus.

Bis Herbst 1984 fuhr hier die Linie 16 auf ihrem Weg von Offenbach über Altstadt zum Messegelände. Mit Verlängerung der A-Strecke zum Südbahnhof wurde sie auf die heutige Strecke
über Südbahnhof und Schweizer Straße verlegt.
1978 kamen dann die Linien 10 (Hauptbahnhof - Bornheim) und 15 (Inheidener Straße - Stadion) dazu für die ein vorher nicht vorhandener Gleisbogen aus der Rechneigrabenstraße in Richtung
Allerheiligentor eingebaut wurde. Nachdem die Linie 10 1980 zu Gunsten der neu eröffneten U4 auf die Relation "Hauptbahnhof - Höchst" als HVZ-Linie verlegt wurde war in der Altstadt Platz für
die Linie 13 (Röderbergweg - Hauptbahnhof) die seit 1978 zwangsläufig zum Südbahnhof fuhr da die Altstadtstrecke eine 6. Linie nicht aufnehmen konnte. So fuhren dann für 4 Jahre die Linien
13,15 und 16 durch die Rechneigrabenstraße. Wie schon erwähnt zog sich die 16 1984 auf die südmainische Seite zurück, die 13 wurde im Sommer 1985 wegen des U-Bahnbaus eingestellt.
So blieb dann noch für kurze Zeit die 15 als letzte Linie hier präsent ehe auch sie Ende 1985 eine neue Führung über Battonstraße, Allerheiligentor und am Tiergarten in Richtung Zoo erhielt.
Der Vollständigkeit ist zu erwähnen das die Linien 13 und 15 zwischen 1982 und 1985 ihre Endstationen Stadion und Hbf/Pforzheimer Straße tauschten. Mit Einstellung der 13 fuhr die 15 allerdings
wieder zum Stadion.

Bild 1:
204325_S_F_201021_253_Lange Str.JPG
Heute verkehrt im Zuge der Lange Straße nur noch die Linie 18, hier in Form von S-Wagen 253 am 21.10.2020.

Bild 2:
204327_S_F_201021_230_Lange Str.JPG
In Gegenrichtung kommt am gleichen Tag der mit einer Ganzreklame für die Bild-Zeitung versehene 230 des Weges.

Bild 3:
830000_S_F_830724_688_Hosp z Hl Geist_950.jpg
Aber es war dort nicht immer so eintönig. Am 24.07.1983 biegt P-Wagen 688 auf Linie 16 von der Haltestelle Hospital zum Heiligen Geist nach
links in die Rechneigrabenstraße ein.

Bild 4:
820976_S_F_820815_238_Hosp z Hl Geist_950.jpg
L-Wagen 238 kommt hier aus der Rechneigrabenstraße und biegt nach links in die Lange Straße ab. Der 15.08.1982 war ein Sonntag, da fuhr
die Linie 15 vormittags ohne Beiwagen.

Bild 5:
830000_S_F_8305005_241-1231_Rechneigrabenstr_950.jpg
In der Rechneigrabenstraße ist am 05.05.1983 der L-l Zug 241-1231 unterwegs. Der erwähnte Endstellentausch mit der 13 hat schon stattgefunden,
Ziel ist die Schleife an der Pforzheimer Straße. Der eigene Bahnkörper wurde hier Ende 1958 angelegt, die Gleisreste links waren das alte
straßenbündige Streckengleis in Richtung Börneplatz.
Bild 6:
204819_P_201121_Rechneigrabenstr.JPG
So zeigt sich die Rechneigrabenstraße aktuell. Von einer Straßenbahn ist nichts mehr zu sehen. Aber am Gebäude rechts befinden sich noch
Fahrleitungsrosetten.

Bild 7:
820000_820107_689_Rechneigrabenstr_950.jpg
In Gegenrichtung ist am 07.01.1982 P-Wagen 689 nach Offenbach Marktplatz unterwegs. Auch hier ist das alte Streckengleis noch sichtbar.

Bild 8:
840000_S_F_840903_686_Rechneigrabenstr_950.jpg
Wagen 686 ist hier am 03.09.1984 in den letzten Tagen auf seiner angestammten Streckenführung unterwegs, kurz darauf nimmt er seinen Weg
über Südbahnhof und Friedensbrücke zum Messegelände.

Bild 9:
204817_P_201121_Rechneigrabenstr.JPG
Die gleiche Stelle im November 2020.

Bild 10:
860000_B_F_8610xx_F-ZZ 406_Rechneigrabenstr_950.jpg
Im Oktober 1986 hat die Linie 40 (Röderbergweg - Hospital zum Heiligen Geist) ihre Endstation auf dem Gleiskörper in der Rechneigrabenstraße.
Wie im Hintergrund zu sehen ist werden die Gleise dort gerade entfernt. Das Gleisdreieck und die Strecke bis zum dem DoKa T3 im Hintergrund
blieben aber noch als Wendemöglichkeit im Störfall befahrbar.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.11.20 16:41.
Bild 11:
870000_S_F_870601_636-1826_Hosp z Hl Geist_950.jpg
Am 01.06.1987 wurde das Gleisdreieck zum vorzeitigen Wenden der Linie 14 auf Grund einer Baumaßnahme benutzt. Der Zug 636-1826 setzt
gerade aus der Haltestelle Hospital zum Heiligen Geist in die Rechneigrabenstraße zurück.

Bild 12:
870000_S_F_870601_641-1823_Hosp z Hl Geist_950.jpg
Der Zug 641-1823 fährt nach der Dreieckswende wieder nach links in die Lange Straße. Das Gegengleis auf dem der Passat Variant des
Verkehrsmeisters steht ist zu diesem Zeitpunkt nicht mehr befahrbar. Kurz vorher wurde die Dreieckswende bei einer Baumaßnahme noch über
dieses Gleis gemacht, der Film mit den Aufnahmen davon kam jedoch nie vom Entwickeln zurück...

Bild 13:
204821_P_201121_Rechneigrabenstr.JPG
Zum Vergleich dann die Stelle im November 2020. Nichts erinnert mehr an die Gleistrasse.

Jens



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.11.20 16:46.
Tolle Bilder!

Hast Du mal überlegt ein Buch zu veröffentlichen? Frankfurter Strassenbahn früher und heute? Deine Fotoreportagen sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch sehr lehrreich.