DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Seiten: 1 2 3 4 All Angemeldet: -

Bonn: Neuer Bahnsteigzugang Buschdorf FR Bonn in Betrieb

geschrieben von: Lz

Datum: 18.11.20 15:10

Hallo Zusammen,
am Montag, 16.11.2020 konnte ich bei der Vorbeifahrt feststellen, dass die neu gebaute Treppe zum Bahnsteig Richtung Bonn in Betrieb ist. Die Gerüsttreppe über das Gleis Hersel - Bonn-Bendenfeld war bereits abgebaut. Leider blieb aus der Bahn keine Zeit für eine Foto. Auch konnte ich nicht sehen, wie es in Fahrtrichtung Köln aussieht. Das versuche ich morgen nachzuholen.
Zur generellen Situation: Seit ca. eineinhalb Jahren erneuern die SWB die Zugänge zu den Bahnsteigen um eine Barrierefreiheit nach heutigen Maßstäben herzustellen, seinerzeit (1968) sind sie von der KBE als überdachte/eingehauste Treppen mit Kinderwagen-/Fahrradrampe gebaut worden. Nun werden sie am Mittelbahnsteig nach Bonn durch eine neue Treppe und einen Aufzug, am Außenbahnsteig nach Köln durch eine Treppe und eine barrierefreie, lange Rampe und einen zweiten Treppenzugang zu einer Neubausiedlung ersetzt. Auch wurde die Bahnsteigüberdachung (Pützer Pilze) durch eine neue Glas-Stahlüberdachung ersetzt.

Gruß, Lz


“r“ in der Überschrift ergänzt.

Edit Moderation: Die Abkürzungen nach DS100 sind im Straßenbahnforum unerwünscht! Beitrag entspechend geändert!

Edit: Kfz-Kennzeichen haben in meinen Bahnbeiträgen nichts zu suchen, daher durch den Städtenamen ersetzt, ist ja kein Kfz sondern ein Bahn-Forum



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.11.20 10:24.

Was bedeutet [KBBD]?

geschrieben von: Hansawagen

Datum: 18.11.20 17:30

Hallo Lz,

anscheinend bist du neu in diesem Forum, daher dir zur Info:

Im Straßenbahnforum gilt folgende Regel:

Für Städte (oder ggf. Landkreise) das Kfz-Kennzeichen in eckigen Klammern angeben, abgeleitet von der Rechteckform der Schilder an den Fahrzeugen

Für Länder das internationale Kfz-Kennzeichen in runden Klammern, abgeleitet von den früher üblichen ovalen Schildern.

Mit Eisenbahn-Kurzbezeichnungen nach DS100 können Straßenbahnfreunde leider nichts anfangen.

Gruß aus Bremen
53° 4' 15" nördlicher Breite
8° 48' 15" östlicher Länge

Ich stimm dir zu

geschrieben von: HLeo

Datum: 18.11.20 19:25

Hansawagen schrieb:
Hallo Lz,
anscheinend bist du neu in diesem Forum, daher dir zur Info:
Im Straßenbahnforum gilt folgende Regel:
Für Städte (oder ggf. Landkreise) das Kfz-Kennzeichen in eckigen Klammern angeben, abgeleitet von der Rechteckform der Schilder an den Fahrzeugen
Für Länder das internationale Kfz-Kennzeichen in runden Klammern, abgeleitet von den früher üblichen ovalen Schildern.
Mit Eisenbahn-Kurzbezeichnungen nach DS100 können Straßenbahnfreunde leider nichts anfangen.

Ich stimme dir zu. Ich mag diese Abkürzungen auch nicht.
Nun ist Buschdorf, so glaube ich, in Zwitter. Dort fahren "Stadtbahnen". Die Infrastruktur gehört m.W. der HGK, ist somit EBO-Infrastruktur. Buschdorf ist tatsächlich in der DS100 enthalten. Daher glaubt mancher wohl, die DS100-Keule schwingen zu müssen.

Re: Ich stimm dir zu

geschrieben von: KBS473.2

Datum: 18.11.20 20:41

Die Infrastruktur gehört dort der SWB und befindet sich noch im BoStrab Bereich.

Tatsächlich gibt es sogar für die Haltepunkte Brühler Str. oder Bonn West auch DS100 Kürzel.
Selbst der Rheinuferbahnhof ist im aktuellen Verzeichnis noch zu finden.
Alles ehemalige EBO Strecken.

Interesannter Weise findet man auch in dieversen Verzeichnissen selbst für Straßenbahnhaltestellen DS100 Kürzel.

Warum jetzt grade Lz das DS100 Kürzel hier verwendet kann Ich auch nicht verstehen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.20 20:42.
Liebe Leute,
ich habe geschrieben was ich geschrieben habe und betrachte dies als meine persönliche Freiheit, denn ich verletzte oder beleidige damit wohl niemand! Da es in dem Beitrag um eine konkrete Betriebsstelle geht, habe ich die auch direkt benannt. Das werde ich in ähnlichen Fällen auch wieder tun, wenn’s Euch nicht passt müsst ihr den Beitrag nicht lesen, oder könnt ihn ja melden wenn es Euch dermaßen stört.
Des Weiteren hält ich diese sinnlose Diskussion für künstlich und überflüssig, da ich ganz bewusst im Betreff Buschdorf und Bonn geschrieben habe und somit jeder der mit dem Kürzel nichts anfangen kann trotzdem orientiert sein sollte.
Gerade von den Ortsansässigen hätte ich mir eine inhaltliche Beteiligung gewünscht.
Hier noch ein paar „Vorher“-Bilder:
D3C08172-C708-4678-A24C-16BA44CB3C53.jpeg
D0EE226F-0B2B-4F84-A3E3-BEE07C3514DA.jpeg
22CE6831-AD99-4F5E-ABD7-9BBFCEE22126.jpeg

im letzten Bild nun die neue Rampe zum Aussenbahnsteig im entstehen
9161A7FC-46C1-4B68-BC0E-A7FA1D127517.jpeg
Leider bekomme ich das nicht gedreht.

Abschliessend, das Gleis Bonn-Köln und das Gleis Köln-Bonn inkl. Bhnstg gehören seit 1992 den Bonnern. Das Gleis Hersel - Bonn-Bendenfeld gehört weiterhin der HGK.

Gruss Lz,
der sich auf inhaltliche Beiträge freut.

Danke für die Antwort. (o.w.T)

geschrieben von: HLeo

Datum: 19.11.20 12:02

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Bild gedreht

geschrieben von: Robart

Datum: 19.11.20 12:31

Lz schrieb:
Zitat:
[...]
Leider bekomme ich das nicht gedreht.
Bitte schön:
kbbd.jpg

Gruß
Robart

Keine Bahnabkürzungen im Straba-Forum

geschrieben von: Michael Dittrich (Admin)

Datum: 19.11.20 13:55

Hallo,

Hansawagen schrieb:
Im Straßenbahnforum gilt folgende Regel:
Für Städte (oder ggf. Landkreise) das Kfz-Kennzeichen in eckigen Klammern angeben, abgeleitet von der Rechteckform der Schilder an den Fahrzeugen
Für Länder das internationale Kfz-Kennzeichen in runden Klammern, abgeleitet von den früher üblichen ovalen Schildern.

absolut richtig, deswegen habe ich den Beitrag auch geändert!

Viele Grüße
Michael Dittrich
Administrator

Bahnsteigmodernisierung

geschrieben von: Schienenschiedsrichter

Datum: 19.11.20 18:53

Ist denn bekannt wo demnächst noch weitere Bahnsteige modernisiert werden sollen?

Re: Bahnsteigmodernisierung

geschrieben von: Lz

Datum: 19.11.20 22:09

Hi,
was meinst du jetzt mit modernisieren ? Ersatz der Pützer Pilze und Bahnsteigmöblierung oder barrierefreier Ausbau. Bei ersterem werden meines Wissens zur Zeit die Bahnhöfe Bonn-West und Dransdorf modernisiert.
Für den barrierefreien Ausbau gibt es ein Programm und eine damit festgelegte Reihenfolge, das schon vor langem beschlossen wurde (ich glaube 2008). Es ist auch mal was in der Reihenfolge geändert worden. Das Dokument habe ich nicht mehr, lässt sich aber bestimmt noch im Bonner Ratsinformationssystem finden. Offen müssten noch sein: Juridicum, Ramerdorf Gl. 1, Vilich und die drei Oberkasseler Hp.

Gruß, Lz.
Heute Morgen konnte ich feststellen, dass auch die neue Treppe in Ri. Köln auch in Betrieb ist, die Rampe und auch der Aufzug am Mittelbahnsteig noch nicht.
Vielleicht wird es ein Weihnachtsgeschenk, wenn bis dahin die Beleuchtung, der Bodenbelag und Rampe und Aufzug fertig werden.

Gruß, Lz
0BBCDE5A-8FC6-4AC8-92BC-9A06E6B30906.jpeg
DA2C83C3-505B-4422-AEFF-CE2E56691EBC.jpeg
44FE7C62-7FC3-4448-B18F-837DD1F7DA42.jpeg
Die Bilder dürfen gerne durch bessere bzw Tageslichtbilder ergänzt werden.

Re: Bahnsteigmodernisierung

geschrieben von: Schienenschiedsrichter

Datum: 19.11.20 23:33

Lz schrieb:
Hi,
was meinst du jetzt mit modernisieren ? Ersatz der Pützer Pilze und Bahnsteigmöblierung oder barrierefreier Ausbau. Bei ersterem werden meines Wissens zur Zeit die Bahnhöfe Bonn-West und Dransdorf modernisiert.
Für den barrierefreien Ausbau gibt es ein Programm und eine damit festgelegte Reihenfolge, das schon vor langem beschlossen wurde (ich glaube 2008). Es ist auch mal was in der Reihenfolge geändert worden. Das Dokument habe ich nicht mehr, lässt sich aber bestimmt noch im Bonner Ratsinformationssystem finden. Offen müssten noch sein: Juridicum, Ramerdorf Gl. 1, Vilich und die drei Oberkasseler Hp.

Gruß, Lz.
Ja, Ich meinte mehr die Ausstattung, also "Ersatz der Pützer Pilze und Bahnsteigmöblierung". Da hatte ich bisher gar keine Informationen zu. Vielen Dank.
Was den barrierefreien Ausbau betrifft. Hoffe ich ehrlich gesagt, dass sie Ramersdorf und die drei Oberkassler in Ruhe lassen. Ich finde, das sind Sonderfälle und da geht es einfach nicht, zumindest nicht gescheit (zukunftssicher).

Re: Bahnsteigmodernisierung

geschrieben von: Lz

Datum: 19.11.20 23:51

WAs wäre in Oberkassel mit Niederflur als Mittelbahnsteig und Hochflur als Außenbahnsteige ? Oder ist da der Raum / die Fläche zum aufweisen nicht da? Bin nicht so oft auf der Schääl Sick.

Gruß, Lz

Re: Bonn: Neuer Bahnsteigzugang Buschdorf FR Bonn in Betrieb

geschrieben von: UK

Datum: 20.11.20 08:27

Lz schrieb:
Hallo Zusammen,
am Montag, 16.11.2020 konnte ich bei der Vorbeifahrt feststellen, dass die neu gebaute Treppe zum Bahnsteig Richtung Bonn in Betrieb ist. Die Gerüsttreppe über das Gleis Hersel - Bonn-Bendenfeld war bereits abgebaut. Leider blieb aus der Bahn keine Zeit für eine Foto. Auch konnte ich nicht sehen, wie es in Fahrtrichtung Köln aussieht. Das versuche ich morgen nachzuholen.
Zur generellen Situation: Seit ca. eineinhalb Jahren erneuern die SWB die Zugänge zu den Bahnsteigen um eine Barrierefreiheit nach heutigen Maßstäben herzustellen, seinerzeit (1968) sind sie von der KBE als überdachte/eingehauste Treppen mit Kinderwagen-/Fahrradrampe gebaut worden. Nun werden sie am Mittelbahnsteig nach Bonn durch eine neue Treppe und einen Aufzug, am Außenbahnsteig nach Köln durch eine Treppe und eine barrierefreie, lange Rampe und einen zweiten Treppenzugang zu einer Neubausiedlung ersetzt. Auch wurde die Bahnsteigüberdachung (Pützer Pilze) durch eine neue Glas-Stahlüberdachung ersetzt.

Gruß, Lz


“r“ in der Überschrift ergänzt.

Edit Moderation: Die Abkürzungen nach DS100 sind im Straßenbahnforum unerwünscht! Beitrag entspechend geändert!

Edit: Kfz-Kennzeichen haben in meinen Bahnbeiträgen nichts zu suchen, daher durch den Städtenamen ersetzt.
Wenn es ein Bahnbeitrag ist hat er nichts im Straßenbahnforum zu suchen! Dann sollten ihn die Moderatoren in das entsprechende Bahnforum verschieben. Gehört er aber in Strab-Forum, sollte er sich auch an die Regeln des Strab-Forums halten! Das wurde schon durch die Moderation erklärt: [www.drehscheibe-online.de]

Re: Bahnsteigmodernisierung

geschrieben von: Val

Datum: 20.11.20 08:56

Schienenschiedsrichter schrieb:
Ja, Ich meinte mehr die Ausstattung, also "Ersatz der Pützer Pilze und Bahnsteigmöblierung". Da hatte ich bisher gar keine Informationen zu. Vielen Dank.

Die Pützer Pilze sind eigentlich überall hinüber. Zum Teil werden da abgebaute noch verwendet, um an noch nicht umgebauten Haltestellen die im schlechtesten Zustand zu tauschen, aber letztlich werden die alle in nächster Zeit verschwinden.

Schienenschiedsrichter schrieb:
Was den barrierefreien Ausbau betrifft. Hoffe ich ehrlich gesagt, dass sie Ramersdorf und die drei Oberkassler in Ruhe lassen. Ich finde, das sind Sonderfälle und da geht es einfach nicht, zumindest nicht gescheit (zukunftssicher).

Der Umbau in Ramersdorf ist durchgeplant und parallel zum Umbau Juridicum im Genehmigungsverfahren - was davon zuerst genehmigt ist, wird auch zuerst umgebaut.

Mindestens eine der Stationen in Ramersdorf/Oberkassel umzubauen ist allein schon deshalb unumgänglich, um wenigstens eine barrierefreie Umsteigeverbindung herzustellen.
In Oberkassel ist ein Maximal-Umbau sicher scwierig. Es gab ja auch schon den (abgelehnten) Vorschlag, die 66 an zwei der drei Oberkasseler Stationen durchfahren zu lassen - dann wäre nur an einer Haltestelle ein Bahnsteiggebirge zu schaffen und die anderen beiden würden mit den 62 nach Umbau der anderen zumindest eine barrierefreie Umsteigeverbindung schaffen.

Gruß,

Val

Re: Bahnsteigmodernisierung

geschrieben von: Hauptmann Mumm

Datum: 20.11.20 12:32

Die beste Lösung wäre für mich nach wie vor eine in Ramersdorf endende Linie 62 und im Gegenzug ein ganztägiger 10'-Takt der 66 bis Oberkassel Süd (oder besser Königswinter).

Die immer wieder strapazierte Direktverbindung Beuel-Oberkassel kann zur Not auch per Bus hergestellt werden, zumal es seit Jahren den Wunsch einer Direktverbindung Stieldorf - Oberkassel Mitte - Bonner Bogen gibt, die sich damit koppeln ließe. Abgesehen davon ist Oberkassel - Beuel *demnächst* auch alle 20 Minuten mit der S-Bahn möglich.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.11.20 12:34.

Re: Bahnsteigmodernisierung

geschrieben von: Hauptmann Mumm

Datum: 20.11.20 14:40

Schienenschiedsrichter schrieb:
Was den barrierefreien Ausbau betrifft. Hoffe ich ehrlich gesagt, dass sie Ramersdorf und die drei Oberkassler in Ruhe lassen. Ich finde, das sind Sonderfälle und da geht es einfach nicht, zumindest nicht gescheit (zukunftssicher).
Umgekehrt wird ein Schuh draus, denn die bestehenden Haltestellen sind nicht zukunftssicher - da sie mit Hochflurfahrzeugen ohne unterem Schiebetritt nicht bedient werden können!

In diesem Zusammenhang finde ich übrigens auch, dass barrierefrei nicht als 0/1-Schaltung betrachtet werden sollte. Nicht umsonst gibt es ja bis heute keine verbindliche Richtlinie, die "vollständige Barrierefreiheit" im technischen Sinne definiert. Es ist IMHO etwas völlig anderes, wenn z.B. im S-Bahn-Netz durch die 76cm-Bahnsteige noch eine Reststufe zwischen Bahnsteig und Fahrzeug besteht, oder ob wie aktuell in Ramersdorf/Oberkassel Bergsteigen angesagt ist. Ersteres stellt für einen großen Teil der Mobilitätseingeschränkten kein Problem dar (*), letzteres ist schon für fitte Leute grenzwertig.

(*) Was nicht heißt, dass es keine Handlungsnotwendigkeit gibt, aber die Dringlichkeit ist eine andere!



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.11.20 14:41.

Re: Bahnsteigmodernisierung

geschrieben von: Schienenschiedsrichter

Datum: 20.11.20 16:17

Ich bin prinzipiell auch für barrierefreien Ausbau, aber nicht dann wenn er mehr schadet als er nützt und das sehe ich in diesem speziellen Sonderfall so. Das betrifft übrigens auch nur Ramersdorf und Oberkassel.
Der Punkt ist doch der: Bahnsteigkante 1 in Ramersdorf ist 90 - 100 m lang (Vermutung. Ich nehme alles zurück, sollte er länger sein). Wenn man jetzt 60 m davon anhebt, dann ist das ganze in sofern nicht mehr zukunftssicher, als dass dort weder eine Dreifachtraktion der 66 noch eine Doppeltraktion der 62 halten könnte. Besonders letztere ist aber spätestens mit der Hardtbergbahn erforderlich und wäre aktuell noch möglich. Man verbaut sich also die Doppeltraktion der 62, die sonst bereits im Beueler Ast möglich wäre.
Was Oberkassel betrifft, sehe ich ja ein, dass man zumindest einen der Bahnsteige barrierefrei ausbauen sollte. Dann stellt sich zwar immernoch die Frage, ob das dann wirklich 150 m werden (90+60), aber von mir aus. Bei allen dreien ist das aber Wahnsinn. Eventuell ist hier nichts zu tun einfach das beste.
Das Schiebetrittproblem bleibt aber natürlich, das gebe ich gerne zu. Weiß man denn ob die neuen Wagen für das Zielnetz 2023 mit solchen bestellt werden?

Re: Bonn: Neuer Bahnsteigzugang Buschdorf FR Bonn in Betrieb

geschrieben von: Lz

Datum: 21.11.20 05:52

UK schrieb:
Zitat:
Wenn es ein Bahnbeitrag ist hat er nichts im Straßenbahnforum zu suchen! Dann sollten ihn die Moderatoren in das entsprechende Bahnforum verschieben.
Bahn ist für mich ein Oberbegriff, dies beinhaltet für mich die diversen Bahnen, oder ist eine Straßenbahn etwa keine Bahn ? Ich denke alle Schienenbahnen sind Bahnen, vermutlich gehören sogar Seilbahnen o.ä. unter diesen Oberbegriff. Ich schrieb ja nicht Eisenbahnen.
Es ging mir um eine Abgrenzung zum Kfz-Verkehr. Ich verstehe DSO als Bahnforum und damit meine ich den Oberbegriff, auch wenn es ein Unterforum Bus gibt. Durch das Unterforum Bahn und Medien werden ich in meiner Annahme bestärkt,

Gruß, Lz
Seiten: 1 2 3 4 All Angemeldet: -