DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).

? zu Ahrensburg Beimoor

geschrieben von: 103612

Datum: 17.11.20 12:25

Hallo,

nördlich von Großhandsdorf gibt es ja noch den ehemaligen nie in Betrieb gegangenen Bahnhof in Beimoor. Verkehrlich wäre eine Stadtteil dort perfekt erschließbar. Gibt es Pläne dort doch irgendwann mal zu bebauen oder ist das komplett gestorben als Siedlungsfläche?

Danke und Grüße

Re: ? zu Ahrensburg Beimoor

geschrieben von: Djensi

Datum: 17.11.20 12:51

Moin,

Beimoor war nur richtig ein Thema, als die Flächen noch zu Hamburg gehörten. Man wollte dort neben einer Irrenanstalt auch Siedlungsfläche für die Hamburger zur Verfügung stellen, ich meine nach dem Gartenstadt-Muster für Selbstversorger. Die Bahn wäre dann noch über Beimoor hinaus weitergeführt worden. Mit der Gebietsreform 1937 wurde dieses obsolet und später gab es zwar immer wieder durch die Gemeinde Großhansdorf "zarte" Überlegungen, die aber dann nicht umgesetzt wurden weil sich Bürger dagegen ausgesprochen haben. Letzteres aus meiner Erinnerung, weil es in den 80er-Jahren wohl mal eine Veranstaltung im Waldreitersaal Kiekut gegeben hat, die sich unter anderem damit befasst hatte.

Schönen Gruß

Re: ? zu Ahrensburg Beimoor

geschrieben von: fdbs-alexander

Datum: 17.11.20 18:20

Der NDR hatte sich diesem Thema auch schon mal gewidmet:
[www.ndr.de]

[www.ndr.de]

Gruß aus Kiel,
Alexander

Re: ? zu Ahrensburg Beimoor

geschrieben von: Jan Borchers

Datum: 17.11.20 18:33

Hallo,

da oben ist nix los, es wird auch die nächsten Jahrzehnte nix los sein.

Wenn man viel Phantasie hat, kann man sich vielleicht vorstellen, wie es dort aussehen könnte.

https://www.bahnfotokiste.de/blog/2018/01/26/1280_2018-01-26_13-50-16.jpg

Mehr als das wird nicht bei herumkommen. ;-)

Ein Klick auf das Foto zeigt ein paar Eindrücke von 2018.

Re: ? zu Ahrensburg Beimoor

geschrieben von: T3R.PV

Datum: 17.11.20 18:50

Die Montage ist echt Klasse! Ich konnte vor einigen Jahren an einer Hochbahn-Sonderfahrt mit Führung zum Bahnhof Beimoor teilnehmen - das war hochinteressant und wirklich toll gemacht! Das Bild rundet die Eindrücke von damals perfekt ab.

Alle wollen zurück zur Natur. Aber keiner zu Fuß.

Die echte Seite über die Chemnitzer Straßenbahn: [www.strassenbahn-chemnitz.de]

Da hinten hats nix...

geschrieben von: Null2

Datum: 17.11.20 19:05

Jan Borchers schrieb:
Hallo,

da oben ist nix los, es wird auch die nächsten Jahrzehnte nix los sein.

Wenn man viel Phantasie hat, kann man sich vielleicht vorstellen, wie es dort aussehen könnte.

https://www.bahnfotokiste.de/blog/2018/01/26/1280_2018-01-26_13-50-16.jpg

Mehr als das wird nicht bei herumkommen. ;-)

Ein Klick auf das Foto zeigt ein paar Eindrücke von 2018.
... außer ein paar Reiter- und Bauernhöfen. Bekannte von uns haben dort ihre Islandponys untergestellt.
Trotzdem Danke fürs zeigen. Wir fahren ja immer nur unten am Damm die Straße lang.

"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
Carlo Schmid (SPD) 1948

„Si vis pacem para bellum“ Marcus Tullius Cicero

Re: Da hinten hats nix...

geschrieben von: Gundi

Datum: 18.11.20 09:03

...na ja: die aktuellen Satellitenbilder in Goolge-Maps täuschen etwas darüber hinweg, dass letztes Jahr der gesamte Bereich südlich des Beimoorweges mit einem ausgewachsenen Gewerbegebiet zubetoniert wurde. Die ländliche Idylle wird da fortschreitend verbaut. In gewisser Hinsicht liegt da bzgl. der U1 eine Menge Potential ungenutzt herum. Wer den Streckenast kennt, weiß, dass er außerhalb der Hauptverkehrszeiten spätestens ab Schmalenbeck eigentlich keine wirkliche Daseinsberechtigung hat. Wenn man nun berücksichtigt, dass südlich noch die Trasse bis zum derzeitigen Geisterbahnhof Beimoor und im Norden noch die Trasse der Gewerbebahn vom Haltepunkt Ahrensburg-Gartenholz (noch mit inzwischen zugewucherten Gleisen) bis kurz vorm Beimooweg vorhanden sind (in der angehängten Skizze rot dargestellt), könnte man mit zirka 3 Kilometern Neutrasse (inkl. eines kurzen Tunnelabschnitts - blau) ordentlich Potential für die gesamte Region schöpfen. Schließlich ist das Gewerbegebiet im Nordosten Ahrensburgs inzwischen doch ein Hotspot der Arbeit mit einigen Großbetrieben (z.B. Edding, Hela, Axel Springer/Prinovis, Acer, ...). Aber ohne Frage, da gibt es in Hamburg aktuell wichtigere Projekte (wenn man bedenkt wie dünn der Osten Hamburgs um Altona außerhalb der S1 und S3 erschlossen ist).
U1-GHD.jpg

Re: Da hinten hats nix...

geschrieben von: Gernot

Datum: 18.11.20 10:16

Das alles liegt aber nicht in Hamburg, sondern auf Schleswig-Holsteinischem Gebiet, was für die Finanzierung eines eventuellen Weiterbaus ein wichtiger Punkt ist.

Re: Da hinten hats nix...

geschrieben von: Null2

Datum: 18.11.20 10:32

Schöne Zeichnung. Mit "da hinten ist nichts" meinte ich das Gebiet weiter nordöstlich, du malst deine Striche in nordwestlicher Richtung. Da brauche ich kein Google-Earth, ich bin dort ein paar km weiter aufgewachsen und noch heute öfters in der Gegend.
Das Industriegebiet halte ich keineswegs für verkehrt, weiter nördlich gibts das Gewerbegebiet schon lange. Die meisten AN die dort arbeiten kommen übrigens von auswärts mit dem MIV, da macht eine U-Bahn wenig bis keinen Sinn.

"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
Carlo Schmid (SPD) 1948

„Si vis pacem para bellum“ Marcus Tullius Cicero

Re: Da hinten hats nix...

geschrieben von: Gundi

Datum: 18.11.20 12:32

Null2 schrieb:
Die meisten AN die dort arbeiten kommen übrigens von auswärts mit dem MIV, da macht eine U-Bahn wenig bis keinen Sinn.
Nun ja, wie sollten sie auch anders? Der halbstündig verkehrende 169er Bus kann da nur der Anfang sein. Die massive Ausweitung des Gewerbegebietes wird ja auch nicht das Ende der Entwicklungen vor Ort sein. Die Nordtangente ist in Planung (siehe: [www.abendblatt.de] ), die S4 wird in absehbarer Zeit auf ihrem Weg nach Bad Oldesloe auch Ahrensburg-Gartenholz passieren und weitere ausgedehnte Wohngebiete dürften entstehen. Um eine ewige Flickschusterei der einzelnen Gemeinden zu verhindern, wäre mal eine große Vision wünschenswert. Ich denke an beispielhafte Projekte wie dem Eselsberg Ulm (Uni, etc), der Mainzelbahn oder Freiburg Vauban. Wenn alle ihre Wünsche und Bedürfnisse rechtzeitig in einen Topf werfen, könnten viele Synergieeffekte genutzt werden. Und wenn zunächst mal nur die Trasse freigehalten wird und/oder bis dahin als "Express-Radweg" genutzt wird. Ist ja auch nur so ein Gedanke... Gruß: Michael



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.20 16:14.

Re: Da hinten hats nix...

geschrieben von: Lars Brüggemann

Datum: 18.11.20 18:21

Dort fährt ja nicht mal ein Bus hin. Aber in etwa 20 bis 30 Minuten ist man von der U-Bahn Großhansdorf zu Fuß am Bahnhof Beimoor. Hier noch ein paar Fotos von mir:

[www.larsbrueggemann.de]