DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Seiten: 1 2 3 All Angemeldet: -
Nach Eröffnungszeremonie für den NBS-Abschnitt Langendreer Markt - Papenholz am 31.10.2020 soll am 1.11.2020 der neue Fahrplan in Kraft treten.
BoWitMF03-07.jpg
BoWitMF06-19.jpg
BoWitMF19-24.jpg
BoWitSa04-08.jpg
BoWitSa08-20.jpg

Mobilität und Europa - ohne geht es nicht.




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.10.20 13:31.
BoWitSa21-24So.jpg

Mobilität und Europa - ohne geht es nicht.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.10.20 13:06.
Hallo,
sehr informativ. Das heisst, die Strecken werden in der HVZ/NVZ (nur) alle ca. 15 Min., in der SVZ nur alle 30 Minuten bedient.
Mehr Bedarf besteht nicht (?)......

Gruß
cd73
cd73 schrieb:
Hallo,
sehr informativ. Das heisst, die Strecken werden in der HVZ/NVZ (nur) alle ca. 15 Min., in der SVZ nur alle 30 Minuten bedient.
Mehr Bedarf besteht nicht (?)......

Gruß
cd73
Die Strecken wurden vor der Netzreform nur alle 20 Minuten bedient. Bis Langendreer fährt ja auch noch die 302 ebenfalls alle 15 Minuten, bis Laer Mitte alle 7,5 Minuten.

Stellt sich eher die Frage, ob der Anschluss(?) zwischen 305 und 309 am Markt funktionieren wird. Eine Minute, um die Kreuzung als Fußgänger zu passieren?

Re: [BO/WIT] Neuer Fahrplan 310: SVZ im Takt 30'

geschrieben von: Altaria

Datum: 16.10.20 13:41

Die 310 fuhr auf der Achse Höntrop - Bochum Hbf - Witten Rathaus - Heven während der SVZ immer im 30-Min.-Takt. Dafür wird sie jetzt durch die 305 Höntrop - Bochum Hbf - Lgdr. Bf und die 309 Lgdr. Bf - Witten Rathaus - Heven Dorf von Mo-Sa während der HVZ/NVZ zum 15-Minuten-Takt verdichtet.

Der Abschnitt Stahlhausen - Bochum Hbf - Laer Mitte wird ja zusätzlich noch ganztägig durch die Linie 302 im 7,5-Min.-Takt zur HVZ/NVZ (Mo-Sa) bzw. im 15-Min.-Takt zur SVZ (Mo-So) bedient.
Der Abschnitt Laer Mitte - Langendreer Bf wird zusätzlich ebenfalls ganztägig von der Linie 302 im 15-Min.-Takt zur HVZ/NVZ (Mo-Sa) bzw. im 30-Min.-Takt zur SVZ (Mo-So) bedient.
Kalle Grabowski schrieb:
Stellt sich eher die Frage, ob der Anschluss(?) zwischen 305 und 309 am Markt funktionieren wird. Eine Minute, um die Kreuzung als Fußgänger zu passieren?
Dieser Anschluss wird weder im gemeinsamen Linienfahrplan noch in der Verbindungsauskunft versprochen. Da gibt es stattdessen den Umstieg 302 zu 309 mit 8 min Übergang.
Schon vor 23.00 die letzte Fahrt aus der Innenstadt nach Heven?das ist ja wie in Duisburg mit der 903 nach Dinslaken ...

Re: [BO/WIT] SVZ 305 und 309 statt 310????

geschrieben von: baxmann

Datum: 16.10.20 23:20

Es gilt in den kommenden Monaten zu beobachten, welche Linie den Kunden im gemeinsamen Verlauf von 309 und 310 wichtiger ist. Abstimmung mit den Füßen! Danach gibt es 4 Alternativen zwischen denen ich schwanke.
A: Basisangebot 310 halbstündlich, ergänzt zur HVZ/NVZ durch 305 und 309
B: Basisangebot 305 und 309 halbstündlich, ergänzt zur HVZ/NVZ durch 310
C: nur 310
D: nur 305 und 309
Jede Variante hätte Gewinner und Verlierer.
Eine solche Abwägung gab es sicher schon, als man sich für die jetzige Lösung entschieden hat. Aber das war geprägt von Prognosen und Tradition der Linie 310. Erst die Praxis wird zeigen, wie sich die Nachfrage in einigen Relationen entwickeln wird.
707 schrieb:
Schon vor 23.00 die letzte Fahrt aus der Innenstadt nach Heven?das ist ja wie in Duisburg mit der 903 nach Dinslaken ...
Heißt ja nicht das es so bleiben muss - vielleicht gibt es irgendwann auch spätere Fahrten. Von meiner Haltestelle gab es früher noch zwei Fahrten nach 00:00 nach Bochum zur Erzstr. und das jeden Tag. Jetzt fnden die letzten Fahrten nach Bochum bereits vor 00:00 statt.

Oder früher fuhr die letzte Bahn von Bochum Hbf nach Witten um 23:45 - mit Beginn der Neubaustrecke dann schon um 23:05. Auf den letzten Fahrten die an der H-Auf dem Jäger enden gibt es unterwegs zudem keine Anschlussmöglichkeit nach Witten zu kommen. Also da gibt es außer Heven auch noch andere Beispiele.

Re: [BO/WIT] SVZ 305 und 309 statt 310????

geschrieben von: Ruhri

Datum: 17.10.20 00:58

baxmann schrieb:
Es gilt in den kommenden Monaten zu beobachten, welche Linie den Kunden im gemeinsamen Verlauf von 309 und 310 wichtiger ist. Abstimmung mit den Füßen! Danach gibt es 4 Alternativen zwischen denen ich schwanke.
A: Basisangebot 310 halbstündlich, ergänzt zur HVZ/NVZ durch 305 und 309
Und der S-Bahnhof wäre dann allein die Sache der 302? Die bekommt aber noch ein neues Ziel mit Mark 51°7. Und der S-Bahnhof wäre nicht mehr allzu gut erreichbar aus Richtung Witten.

Zitat:
B: Basisangebot 305 und 309 halbstündlich, ergänzt zur HVZ/NVZ durch 310

Dann wären die Haltestellen vom Marktplatz aus Richtung Witten von der Bochumer Innenstadt aber nur noch mit Umsteigen zu erreichen, und die direkte Verbindung nach Witten ginge ebenfalls flöten.

Zitat:
C: nur 310

Dasselbe wie bei A), zudem dauerhaft ein 30-min-Takt.

Zitat:
D: nur 305 und 309
Dasselbe wie bei C), zudem dauerhaft ein 30-min-Takt.

Zitat:
Jede Variante hätte Gewinner und Verlierer.
Eine solche Abwägung gab es sicher schon, als man sich für die jetzige Lösung entschieden hat. Aber das war geprägt von Prognosen und Tradition der Linie 310. Erst die Praxis wird zeigen, wie sich die Nachfrage in einigen Relationen entwickeln wird.

Vergiss aber nicht, dass die 309 und 310 zwei unterschiedliche Besteller haben, die Stadt Bochum und den Ennepe-Ruhr-Kreis. Die haben beide ihre eigenen Interessen und eben auch Zuständigkeitsbereiche. Da kann man sich nicht so ohne weiteres ins Gebiet des Partners hinein einmischen.
Das Angebot im Netz 2020 führte im Netz Bochum der BOGESTRA zu erheblichen Angebotsausweitungen im Tages- und Abendverkehr.

So verkehrt die 302 zwischen GE und Bochum-Laer zur HVZ/NVZ von Mo-Sa im 7,5 Min-Takt und in der SVZ von Mo-So im 15-Min-Takt. Die Achsen Höntrop - Lgdr Markt und Lgdr Markt - Heven werden nun Mo-Sa in der HVZ und NVZ bis gegen 19/20 Uhr alle 15 Min bedient.

Die erheblichen Ausweitungen des Taktes im Tages- und Abendverkehr wurden durch Kürzung weniger, schwach nachgefragter, Fahrten im Spätverkehr nach 23 Uhr ausgeglichen. Insgesamt erhalten BO und WIT in der HVZ/NVZ, BO auch in der SVZ eine Ausweitung des Angebotes durch eine attraktivere Taktfrequenz.

Die Tatsache, dass die Linie 310 in der Spät-SVZ bereits Auf dem Jäger und nicht in Heven endet, ist dem EN-Kreis geschuldet, der keine größere Mehrleistung finanzieren möchte. Dies sieht mach auch an der Achse WIT Rathaus - Bommern, die zur NVZ Mo-Fr und Sa durch die 379 nur noch alle 30 Min bedient wird.

Dafür gibt es in der Hauptrelation WIT Hbf - BO Hbf nun durch die RB40 tägliche Abfahrten nach 0 Uhr und an Wochenenden sogar bis nach 2 Uhr.

Der Entfall der letzen Fahrt der 310 um 1.04 von WIT Rathaus nach Stahlhausen ist zwar schade, wird aber in den wichtigsten Verkehrsbeziehungen durch die RB40 kompensiert.

Zumindest sollte die BOGESTRA darüber nachdenken, die letzen Fahrten der 310 über Auf den Jäger hinaus bis Heven und zurück zu führen. Hier ist jedoch eine finanzielle Beteiligung des EN-Kreises notwendig.

Durch die Linie 309 ist es aus Witten sicherlich attraktiver, in Lgdr Bf in die S1 umzusteigen, um nach BO Hbf zu gelangen. Hier wäre zur besseren Übersichtlichkeit der Angebote vielleicht ein ganztägiger Betrieb von 305 und 309 im 15-Min-Takt (HVZ/NVZ) und 30-Min-Takt (SVZ) bei gleichzeitiger Auflassung der Linie 310 erstrebenswert.

Mobilität und Europa - ohne geht es nicht.




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.10.20 11:19.
baxmann schrieb:
Kalle Grabowski schrieb:
Stellt sich eher die Frage, ob der Anschluss(?) zwischen 305 und 309 am Markt funktionieren wird. Eine Minute, um die Kreuzung als Fußgänger zu passieren?
Dieser Anschluss wird weder im gemeinsamen Linienfahrplan noch in der Verbindungsauskunft versprochen. Da gibt es stattdessen den Umstieg 302 zu 309 mit 8 min Übergang.
Und wieder zeigt die Taktumstellung ihre Schattenseiten - samstags gab es bisher einen durchgehenden 15´-Takt von Höntrop bis Heven mit der 310 und jetzt? Pech gehabt...

Gruß
Tz 4683
___________________

Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]

Mein Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de]

Re: [BO/WIT] SVZ 305 und 309 statt 310????

geschrieben von: baxmann

Datum: 17.10.20 14:10

„Nur 310“ heißt natürlich tagsüber viertelstündlich und „nur 305 und 309“ ebenfalls. Das Angebot zwischen Langendreer,Markt und Witten bzw. Bochum bliebe in allen Fällen gleich. Das hatte ich nicht extra erwähnt, weil ich dachte, man versteht mich auch so. Die Variante A war übrigens der ab 1.11. gefahrene Zustand.
Zum besseren Verständnis:
Es geht um die Frage ob für Zusteiger aus Witten oder den beiden Bochumer Haltestellen die Verbindung zum S- Bahnhof wichtiger ist oder die umsteigefreie Fahrt nach Laer oder in die Innenstadt. Es ist mir klar, dass die Lokalpolitiker da ihre Vorstellungen haben und glauben, das sei dann auch Volkeswille. Aber ist es das wirklich? Dazu möchte ich das Verhalten der Kunden beobachten in den Zeiten, wo 309 und 310 beide unterwegs sind und danach entscheiden welche davon abends und sonntags alleine übrig bleibt. Wenn das die 309 sein sollte, muss natürlich begleitend der Anschluss zur 302 oder 305 verbessert werden.

Außerdem stelle ich mir die Frage nach der Attraktivität der alternierenden Verbindung. Eine viertelstündliche 310 erscheint mir als Alternative nicht sinnvoll. Dazu ist die Verbindung zum S-Bahnhof mit seinen Anschlüssen zu wichtig. Aber ist sie so wichtig, dass man sie viertelstündlich bedienen sollte? (Siehe auch Beitrag von Altaria!). Auch hier muss der Übergang zu 302 oder 305 optimiert werden.

Ich hoffe, mich diesmal besser verständlich ausgedrückt zu haben.
Vorsichtshalber: „viertelstündliche 310“ schließt Einstellung von 305 und 309 ein!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.10.20 14:18.
Tz 4683 schrieb:
baxmann schrieb:
Kalle Grabowski schrieb:
Stellt sich eher die Frage, ob der Anschluss(?) zwischen 305 und 309 am Markt funktionieren wird. Eine Minute, um die Kreuzung als Fußgänger zu passieren?
Dieser Anschluss wird weder im gemeinsamen Linienfahrplan noch in der Verbindungsauskunft versprochen. Da gibt es stattdessen den Umstieg 302 zu 309 mit 8 min Übergang.
Und wieder zeigt die Taktumstellung ihre Schattenseiten - samstags gab es bisher einen durchgehenden 15´-Takt von Höntrop bis Heven mit der 310 und jetzt? Pech gehabt...
Aber auch nur durchgehend für ca. 3-4 Stunden von mittags bis nachmittags. Davor und danach war auch schon vorher immer 30er.
Altaria schrieb:
Das Angebot im Netz 2020 führte im Netz Bochum der BOGESTRA zu erheblichen Angebotsausweitungen im Tages- und Abendverkehr.

So verkehrt die 302 zwischen GE und Bochum-Laer zur HVZ/NVZ von Mo-Sa im 7,5 Min-Takt und in der SVZ von Mo-So im 15-Min-Takt. Die Achsen Höntrop - Lgdr Markt und Lgdr Markt - Heven werden nun Mo-Sa in der HVZ und NVZ bis gegen 19/20 Uhr alle 15 Min bedient.

Die erheblichen Ausweitungen des Taktes im Tages- und Abendverkehr wurden durch Kürzung weniger, schwach nachgefragter, Fahrten im Spätverkehr nach 23 Uhr ausgeglichen. Insgesamt erhalten BO und WIT in der HVZ/NVZ, BO auch in der SVZ eine Ausweitung des Angebotes durch eine attraktivere Taktfrequenz.

Die Tatsache, dass die Linie 310 in der Spät-SVZ bereits Auf dem Jäger und nicht in Heven endet, ist dem EN-Kreis geschuldet, der keine größere Mehrleistung finanzieren möchte. Dies sieht mach auch an der Achse WIT Rathaus - Bommern, die zur NVZ Mo-Fr und Sa durch die 379 nur noch alle 30 Min bedient wird.

Dafür gibt es in der Hauptrelation WIT Hbf - BO Hbf nun durch die RB40 tägliche Abfahrten nach 0 Uhr und an Wochenenden sogar bis nach 2 Uhr.

Der Entfall der letzen Fahrt der 310 um 1.04 von WIT Rathaus nach Stahlhausen ist zwar schade, wird aber in den wichtigsten Verkehrsbeziehungen durch die RB40 kompensiert.

Zumindest sollte die BOGESTRA darüber nachdenken, die letzen Fahrten der 310 über Auf den Jäger hinaus bis Heven und zurück zu führen. Hier ist jedoch eine finanzielle Beteiligung des EN-Kreises notwendig.

Durch die Linie 309 ist es aus Witten sicherlich attraktiver, in Lgdr Bf in die S1 umzusteigen, um nach BO Hbf zu gelangen. Hier wäre zur besseren Übersichtlichkeit der Angebote vielleicht ein ganztägiger Betrieb von 305 und 309 im 15-Min-Takt (HVZ/NVZ) und 30-Min-Takt (SVZ) bei gleichzeitiger Auflassung der Linie 310 erstrebenswert.
Und mit dem Umstieg in die S1 ist man auch nicht langsamer.
DavMa83 schrieb:
Tz 4683 schrieb:
baxmann schrieb:
Kalle Grabowski schrieb:
Stellt sich eher die Frage, ob der Anschluss(?) zwischen 305 und 309 am Markt funktionieren wird. Eine Minute, um die Kreuzung als Fußgänger zu passieren?
Dieser Anschluss wird weder im gemeinsamen Linienfahrplan noch in der Verbindungsauskunft versprochen. Da gibt es stattdessen den Umstieg 302 zu 309 mit 8 min Übergang.
Und wieder zeigt die Taktumstellung ihre Schattenseiten - samstags gab es bisher einen durchgehenden 15´-Takt von Höntrop bis Heven mit der 310 und jetzt? Pech gehabt...
Aber auch nur durchgehend für ca. 3-4 Stunden von mittags bis nachmittags. Davor und danach war auch schon vorher immer 30er.
Ja, okay das stimmt allerdings, lange war der 15'-Takt nicht. Aber es gab ihn.

Gruß
Tz 4683
___________________

Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]

Mein Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de]
Tz 4683 schrieb:
DavMa83 schrieb:
Tz 4683 schrieb:
baxmann schrieb:
Kalle Grabowski schrieb:
Stellt sich eher die Frage, ob der Anschluss(?) zwischen 305 und 309 am Markt funktionieren wird. Eine Minute, um die Kreuzung als Fußgänger zu passieren?
Dieser Anschluss wird weder im gemeinsamen Linienfahrplan noch in der Verbindungsauskunft versprochen. Da gibt es stattdessen den Umstieg 302 zu 309 mit 8 min Übergang.
Und wieder zeigt die Taktumstellung ihre Schattenseiten - samstags gab es bisher einen durchgehenden 15´-Takt von Höntrop bis Heven mit der 310 und jetzt? Pech gehabt...
Aber auch nur durchgehend für ca. 3-4 Stunden von mittags bis nachmittags. Davor und danach war auch schon vorher immer 30er.
Ja, okay das stimmt allerdings, lange war der 15'-Takt nicht. Aber es gab ihn.
Und aus Richtung Höntrop fuhren auch nicht alle Fahrten in dem Takt nach Witten. Dort war zum Ende an der H-Laer Mitte oder am Opel Werk Schluss - bin häufiger zu der Taktzeit nach Hause gefahren. Aus Witten fuhren alle Fahrten dagegen bis Höntrop.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.10.20 00:43.

Re: [BO/WIT] SVZ 305 und 309 statt 310????

geschrieben von: Ruhri

Datum: 18.10.20 14:23

baxmann schrieb:
„Nur 310“ heißt natürlich tagsüber viertelstündlich und „nur 305 und 309“ ebenfalls. Das Angebot zwischen Langendreer,Markt und Witten bzw. Bochum bliebe in allen Fällen gleich. Das hatte ich nicht extra erwähnt, weil ich dachte, man versteht mich auch so. Die Variante A war übrigens der ab 1.11. gefahrene Zustand.
Zum besseren Verständnis:
Es geht um die Frage ob für Zusteiger aus Witten oder den beiden Bochumer Haltestellen die Verbindung zum S- Bahnhof wichtiger ist oder die umsteigefreie Fahrt nach Laer oder in die Innenstadt. Es ist mir klar, dass die Lokalpolitiker da ihre Vorstellungen haben und glauben, das sei dann auch Volkeswille. Aber ist es das wirklich? Dazu möchte ich das Verhalten der Kunden beobachten in den Zeiten, wo 309 und 310 beide unterwegs sind und danach entscheiden welche davon abends und sonntags alleine übrig bleibt. Wenn das die 309 sein sollte, muss natürlich begleitend der Anschluss zur 302 oder 305 verbessert werden.

Außerdem stelle ich mir die Frage nach der Attraktivität der alternierenden Verbindung. Eine viertelstündliche 310 erscheint mir als Alternative nicht sinnvoll. Dazu ist die Verbindung zum S-Bahnhof mit seinen Anschlüssen zu wichtig. Aber ist sie so wichtig, dass man sie viertelstündlich bedienen sollte? (Siehe auch Beitrag von Altaria!). Auch hier muss der Übergang zu 302 oder 305 optimiert werden.

Ich hoffe, mich diesmal besser verständlich ausgedrückt zu haben.
Vorsichtshalber: „viertelstündliche 310“ schließt Einstellung von 305 und 309 ein!

Aber warum sollte jemand die 310 alle Viertelstunde fahren lassen wollen und zugleich die 305 und 309 einstellen? Sparen würde man nichts, aber den S-Bahnhof ziemlich vom Verkehr abhängen. Oder umgekehrt die 310 wegfallen lassen und stattdessen die 305 und 309 verstärken? Ich denke, die Planungsfirma hat da schon einen ordentlichen Job gemacht.
Sollen dann schon ab 31.10. Varios bis Heven eingesetzt werden oder nochmal mit M6, dann über die Neubaustrecke?

a.d.Jäger

geschrieben von: tim76

Datum: 18.10.20 22:32

Morgens jetzt doch keine Wende an der Stadtgrenze.
Hat sich dann gegenü. VRR EFA geändert.

Ob die beiden Tw abends zur Wende die H Wit Papenholz (leer) erreichen oder direkt oben an der A44 wenden muss man schauen, evtl ist die Signalanlage ja auch erst später fertig..
Seiten: 1 2 3 All Angemeldet: -