DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).

[CZ] Fundstück aus Prag

geschrieben von: 111 111-1+111 111-1

Datum: 13.10.20 21:38

herriliche Farbaufnahmen von 1967/68 aus Prag. Viel Straßenbahn dabei. Schaut selbst:

[www.youtube.com]

Re: [CZ] Fundstück aus Prag

geschrieben von: Silvio Kopte

Datum: 14.10.20 11:19

Herrlich! Wo sind bloß die Touristenmassen?
Tramvaje auf dem oberen Wenzelsplatz werden ja in nicht allzu ferner Zukunft wieder zu erleben sein.

Danke für den Link.

Re: [CZ] Fundstück aus Prag

geschrieben von: 1418

Datum: 14.10.20 15:29

Moin,
Zitat:
Danke für den Link.
Dem schließe ich mich an.
Mich begeistern ja besonders die T3 mit zweigeteilter Frontscheibe... :)
MfG 1418

Re: [CZ] Fundstück aus Prag

geschrieben von: AAW

Datum: 14.10.20 22:13

1418 schrieb:
Mich begeistern ja besonders die T3 mit zweigeteilter Frontscheibe... :)
Hallo Uwe,

prag-straba.de dazu:

"Die Wagen 6101 bis 6327 der Baujahre 1960 bis 1964 besitzen noch das zweigeteilte Stirnfenster. Die Wagen 6328 bis 6810 der Baujahre 1964 bis 1971 besitzen nun ein dreiteiliges Stirnfenster, ..."
Wobei den Bildern nach viele Wagen dann nachträglich die andere Teilung ehalten haben.

Zwei der "Zweigeteiltstirnfenstrigen" gibt es ja noch: 6102 und 6149.

Ahoj

Re: [CZ] Fundstück aus Prag

geschrieben von: 1418

Datum: 14.10.20 23:53

Moin,
@ AAW: ja, der Sachverhalt ist mir soweit bekannt. Und seit ich einen der Zweifenstrigen mal bei einer Veranstaltung des PID erleben durfte, hab ich Gefallen an dieser Version gefunden. Klar, die dreiteilige Version ist im Betrieb (Sichtfeld des Fahrpersonals) und bestimmt auch im Unterhalt günstiger. Aber so rein aus Fotografensicht... Gerade bei Wagen mit "Latz" (Zierspitze im Farbdesign an der Front, T4D Leipzig+Magdeburg, Prager Wannen) stell ich mir das sehr passend vor. Egal.

Was mir noch aufgefallen ist: Scheinbar gab es seinerzeit wilden Mischbetrieb von Stangen- (Altbauwagen) und Scherenstromabnehmern (T3). Leider erkennt man keine Details der Fahrleitungs-Konstruktion. Das war ja erst kürzlich in einem anderen Thread Thema.
Will man heute mit Stangenstromabnehmer fahren (T1/T2-Museumswagen im Originalzustand), braucht man lebendige Trolleyfänger.

MfG 1418

Re: [CZ] Fundstück aus Prag

geschrieben von: 111 111-1+111 111-1

Datum: 15.10.20 00:15

...der Mix aus Stange und Schere geht schon. Gab es in München von 1948 bis 1955. Keine Ahnung wie das genau gemacht wurde.

1976 hat man zum 100-jährigen Jubiläum extra am Nationaltheater einen Trenner herausgenommen, damit der A-Wagen 256 von 1901 mit Stange/Rolle fahren konnte.

Seither hat er nun einen Bügel an der Stange, um bei seinen (leider sehr seltenen) Auftritten freizügig einsetzbar zu sein.

Es ward Frühling in Prag

geschrieben von: Früherwarallesbesser

Datum: 15.10.20 01:14

...und die damalige Atmosphäre gibt der Film gut wieder. Das Ende ist ja bekannt - und das endgültige Ende auch.

Re: Es ward Frühling in Prag

geschrieben von: 143 828

Datum: 15.10.20 08:01

Früherwarallesbesser schrieb:
...und die damalige Atmosphäre gibt der Film gut wieder. Das Ende ist ja bekannt - und das endgültige Ende auch.
Endgültige Ende? Das ist noch nicht bekannt.