DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Guten Abend,

im Oktober 1986 wurde in Frankfurt/M. das erste Teilstück der Stadtbahnstrecke C vom Zoo bis Industriehof und weiter nach Hausen bzw. zur Heerstraße eröffnet.
Damit einhergehend verschwanden an vielen Stellen in der Innenstadt die Straßenbahngleise, so auch die Strecke in der Bockenheimer Landstraße. Schienenverkehr gibt es
nach wie vor in Form der Stadtbahnlinien U6 und U7, allerdings "eine Etage tiefer".
Ein baubedingter Schienenersatzverkehr in der vergangenen Woche brachte den Nahverkehr kurzzeitig wieder an die Oberfläche. Eher zufällig kam ich am 10. Oktober an den
Opernplatz und wollte "nur ein Bild" vom Schienenersatzverkehr machen. Passendes Licht und eine einsetzende Herbstfärbung führten dann aber doch zu einem Spaziergang
in Richtung Bockenheimer Warte. Dabei versuchte ich die ein- oder andere Fotostelle nochmals aufzuspüren an der ich in den 1980ern noch Straßenbahnen vor die Linse bekam.

Für mich stellte sich nun die Frage in welchem Forum ich den Bericht einstelle. Den HiFo-tauglichen Straßenbahnbildern stehen die aktuellen Bilder vom SEV gegenüber. So
entschied ich mich dann am Ende für das Straßenbahn-Forum.

Während die U-Bahn zwischen den Stationen Bockenheimer Warte und Alte Oper (zu Straßenbahnzeiten noch Opernplatz genannt) nur eine Zwischenstation Westend aufweist
hatte die Straßenbahn mit den Haltestellen Palmengarten, Siesmayer-/Mendelssohnstraße und Feuerbachstraße 3 Stops aufzuweisen. Diese "Feinverteilung" an der Oberfläche ist
aber weiterhin durch die Buslinien 36, 50 und 75 gegeben.

Bild 1:
S_F_850614_714_370_Palmengarten_950.jpg
An der Haltestelle Palmengarten macht der P-Triebwagen 714 am 14.06.1985 auf der Linie 22 (Heerstraße-Hauptwache) gerade Fahrgastwechsel.
In Gegenrichtung ist der U2-Wagen 370 auf Überführungsfahrt von der Stadtbahnzentralwerkstatt in Rödelheim nach Heddernheim unterwegs.

Bild 2:
204055_B_ICB_201010_F-IC 8456_Bockenheimer Ldstr.JPG
Am vergangenen Samstag sah es dann hier so aus. Während der Gelenkbus 456 der Firma ICB auf dem SEV (Bockenheimer Warte - Taunusanlage)
unterwegs ist fährt in Gegenrichtung Wagen 519 des gleichen Unternehmens auf der Linie 36 (Hainer Weg - Westbahnhof)

Bild 3:
S_F_860915_702_Palmengarten_950.jpg
In der Gegenrichtung fährt am 15.09.1986 der P-Triebwagen 702 auf der HVZ-Linie 24 (Hauptwache - Ginnheim) in die Haltestelle Palmengarten
ein. Während des U-Bahn Baus kam es ständig zu Gleisverlegungen und -Provisorien. Nachdem die Straße wieder hergestellt war wurden die
Straßenbahngleise für teilweise nur noch wenige Monate wieder "ordentlich" verlegt. Interessant ist beim 702 die Bordwandreklame die abweichend
über Türen und Gelenke verläuft.

Bild 4:
204037_B_ICB_201010_F-IC 8519_Palmengartenstr.JPG
Heute heißt die Haltestelle "Palmengartenstraße". Lion's City 519 der Fa. ICB legt auf der regulär hier verkehrenden Linie 36 einen Stopp ein.

Bild 5:
S_F_860915_904_Feuerbachstr_950.jpg
O-Wagen 904 fährt hier am 15.09.1986 gerade in die Haltestelle Feuerbachstraße ein. Er ist auf der Linie 21 (Westbahnhof - Schwanheim)
unterwegs. Heute ist hier der östliche Ausgang der U-Bahnstation Westend, während der westliche Ausgang der ehemaligen Haltestelle
Siesmayer-/Mendelssohnstraße entspricht. 4 Wochen später war der Straßenbahnverkehr hier Geschichte.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.10.20 20:36.
Bild 6:
204038_B_ICB_201010_F-IC 8521_Westend.JPG
Am 13.10.2020 ist Bus 521 auf Linie 36 an gleicher Stelle unterwegs.

Bild 7:
S_F_860915_903_Feuerbachstr_950.jpg
In der Gegenrichtung steht Wagen 903 am 15.09.1986 an der Haltestelle Feuerbachstraße in Richtung Westbahnhof.

Bild 8:
204052_B_ICB_201010_F-VG 8454_Westend.JPG
Die Bushaltestelle befindet sich im Gegensatz zur Strab-Haltestelle nach der Kreuzung. Wagen 454 der Firma ICB bedient die Haltestelle als
SEV-Bus in Richtung Bockenheimer Warte. Im Gegensatz zum vorherigen Bild ragt hinter dem BHF-Hochhaus im Hintergrund der Opernturm empor
welcher an Stelle des dort vorher stehenden Zürich Hochhauses errichtet wurde (korrigiert - Danke an Degerlocher).

Bild 9:
S_F_850630_744_Bockenh Ldstr_950.jpg
Der für den bevorstehenden Einsatz auf der neuen U6/U7 schon zum Pt-Wagen umgebaute 744 befährt hier die Bockenheimer Landstraße in Höhe
der nach links abzweigenden Straße Niedenau. Das Bild entstand am 30.06.1985, die Herstellung der Straßenfahrbahn in Richtung Bockenheim
war zu dieser Zeit noch nicht abgeschlossen.

Bild 10:
204043_B_ICB_201010_F-VG 2417_Bockenheimer Ldstr.JPG
Gut 35 Jahre später ist der Citaro G Nr. 417 der Fa. ICB an gleicher Stelle unterwegs. Die Buchstaben "VG" im Kennzeichen verraten das der
Bus ursprünglich noch von der Verkehrsgesellschaft Frankfurt beschafft und später von der ICB übernommen wurde.

Damit endet meine kleine Zeitreise über die "Bockenheimer".

Schönen Abend

Jens



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.10.20 07:33.

Re: [F] ICB

geschrieben von: andreas +

Datum: 13.10.20 21:58

Vierzehn Null Eins schrieb:
Bild 2:
[attachment]
... der Gelenkbus 456 der Firma ICB auf dem SEV
https://www.icb-ffm.de/

Zitat
ICB und MMF sind „echte Frankfurter“. Als Tochtergesellschaften des Stadtwerke-Konzern sorgen sie für zuverlässige Mobilität auf 18 von 49 Buslinien.

Re: Bild 7/8 - zu den Hochhäusern im Hintergrund

geschrieben von: Degerlocher

Datum: 13.10.20 23:14

Vierzehn Null Eins schrieb:
Zitat:
Bild 8:
(...). Während auf dem vorherigen Bild im Hintergrund noch das 2002 abgerissene Zürich-Hochhaus zu
sehen ist ragt aktuell der Opernturm empor.

Hallo Vierzehn Null Eins,

Vielen Dank für den Bilderbogen, der eindrücklich zeigt, wie stark sich die Bebauung entlang der Bockenheimer Landstaße verändert hat!

Kleine Korrektur zu Bild 7 und 8: bei Bild 7 ist im Hintergrund das 82 Meter hohe BHF-Hochhaus zu sehen (Bockenheimer Landstr. 10) - das dahinter stehende 72 Meter hohe (und 2002 abgerissene) Zürich-Hochhaus wird von ihm verdeckt und ist nicht zu sehen.

Das BHF-Hochhaus steht noch und ist auch auf Bild 8 durch die Zweige zu sehen, es wird aber inzwischen vom dahinter stehenden, 170 Meter hohen OpernTurm (der das Zürich-Hochhaus ersetzt hat) deutlich überragt. Auf dem Bild links vom OpernTurm das 2006 fertiggestellte, 96 Meter hohe WestendDuo (Bockenheimer Landstr. 24 ), in der Bildmitte und links dominiert das 35 Meter hohe Triton-Haus von 1987 das Bild (Bockenheimer Landstr. 42-44, 2011 modernisiert).

Degerlocher


Edit: Postionen der Gebäude auf dem Bild besser formuliert



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.10.20 23:21.

Re: [F] ICB

geschrieben von: Norby

Datum: 14.10.20 09:11

Hallo Andreas +,
ich kenne zwar VGF und ICB als Tochtergesellschaften der Stadtwerke Frankfurt, aber "MMF" habe ich noch nie gehört.
Kannst Du mir auf die Sprünge helfen?
Danke
Norby
1986 bin ich aus Ffm weggezogen; das Ende dieser Tram habe ich nicht mehr miterleben müssen. Immerhin, viel Grün ist geblieben, aber baulich ist es nicht besser geworden, und Bus und U-Bahn sind für mich ohnehin kein Ersatz für die Tram. Aber solche Vergleiche sind immer interessant; vielen Dank dafür.

Re: [F] ICB

geschrieben von: Black Eyed

Datum: 14.10.20 10:26

Norby schrieb:Zitat:
ich kenne zwar VGF und ICB als Tochtergesellschaften der Stadtwerke Frankfurt, aber "MMF" habe ich noch nie gehört.
Kannst Du mir auf die Sprünge helfen?
Main Mobil Frankfurt GmbH - ehemals Unternehmen mit Beteiligung der Offenbacher Verkehrbetriebe (mit der man auch die Main Mobil Offenbach GmbH hatte) - also wechselseitig 49/51%-Beteiligung.

Das Klima kennt Gewinner und Verlierer
Das steht - in meinem Reiseführer
Der Freistaat Sachsen kann sich glücklich schätzen
Gemütlichkeit unter Moskitonetzen
Rainald Grebe - Sachsen

Wer das ganze Lied hören möchte und nicht aus irgendeiner humorbefreiten Zone kommt, kann dem Link folgen: [www.youtube.com]
Guten Morgen

Welch ein Kontrast ...

Die Bebauung wurde schon angesprochen, dann die Triebwagen in der schicken Lackierung vs. brechfarbene Busse ...
Man hätte die Strecke niemals stilllegen dürfen, trotz U6/U7

Zu Bild 1

Aus Rödelheim dürfte der U2-Wagen nicht gekommen sein, sondern sehr wahrscheinlich vom BB Gutleut (Radsatzunterflurdingsbums oder wie man das nennt).

Vielen Dank für die Bilder.


Beste Grüße
Zu Bild 1

Aus Rödelheim dürfte der U2-Wagen nicht gekommen sein, sondern sehr wahrscheinlich vom BB Gutleut (Radsatzunterflurdingsbums oder wie man das nennt).




Die Stadtbahnzentralwerkstatt befindet sich in Rödelheim. Überführungsfahrten von/nach dort fanden bis Oktober 1986 über Ludwig-Landmann-Straße, Schlossstraße, Messe, Mendelssohnstraße, Bockenheimer Landstraße,
Bockenheimer Warte und weiter nach Ginnheim statt. Als dann der Bogen aus der Adalbertstraße in die Gräfstraße im Verlauf der heutigen Linie 16 eingebaut war konnten die Überführungsfahrten wie heute auch
noch von der Betriebsstrecke Schlossstraße nach links in die Adalbertstraße und von dort weiter Richtung Ginnheim bzw. umgekehrt durchgeführt werden.

Jens
Vierzehn Null Eins schrieb:

Als dann der Bogen aus der Adalbertstraße in die Gräfstraße im Verlauf der heutigen Linie 16 eingebaut war ...



Du hast recht, ich habe das mit dem alten Gleisbogen aus der Adalbertstraße verwechselt, der ging ja direkt in das Depot.


Beste Grüße

Re: [F] ICB + MMF

geschrieben von: andreas +

Datum: 14.10.20 15:51

Norby schrieb:
Zitat:
Hallo Andreas +,
ich kenne zwar VGF und ICB als Tochtergesellschaften der Stadtwerke Frankfurt, aber "MMF" habe ich noch nie gehört.
Kannst Du mir auf die Sprünge helfen?
Danke
Norby
Black Eyed schrieb:
Main Mobil Frankfurt GmbH - ehemals Unternehmen mit Beteiligung der Offenbacher Verkehrbetriebe (mit der man auch die Main Mobil Offenbach GmbH hatte) - also wechselseitig 49/51%-Beteiligung.
Hallo zusammen,
statt vieler Wort zwei links zu Wikipedia:

[de.wikipedia.org]
[www.icb-ffm.de]

Schöne Grüße
Andreas +
safadino schrieb:
...
Man hätte die Strecke niemals stilllegen dürfen, trotz U6/U7
Ja, das war dem irrwegigen Gedanken an eine "schienenfreie Innenstadt" geschuldet (der auch die Stillegung der sog Altstadtstrecke beinhaltete).

Welcher Mehrwert durch die Wegnahme bzw. den Abbau der Straßenbahngleise zwischen der Kreuzung Schweizer Straße / Gartenstraße über die Untermainbrücke zur Hauptwache entstanden sein soll, vermag sich mir auch nicht zu erschließen. (Ergab sie doch eine umsteigefreie Verbindung von Neu Isenburg / Louisa / Fritz-Kissel- und Heimatsiedlung zur Schweizer Straße (als Sachsenhäuser Einkaufsstraße) und zur Hauptwache (dem "Tor zur Einkaufsmeile" Zeil), wo dann zudem einfache Umsteigemöglichkeiten zur U-Bahn A-Strecke und B-/C-Strecke bestand bzw. bestehen würde.)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.10.20 16:08.

Re: [F] ICB + MMF

geschrieben von: Norby

Datum: 15.10.20 15:32

Danke Andreas +