DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

Re: Antworten:

geschrieben von: FTB

Datum: 13.10.20 18:38

daniel Möschke schrub:
> Du schreibst Duewag groß? Hat dies eine besondere Bedeutung?

Nein, keinesfalls. Bin mit Tatra groß geworden. War mir auch ein bisschen unsicher, wie sich Duewag richtig schreibt (bin es immer noch) und hab aus der Erinnerung das so geschrieben.
Plattenbau (egal, wo ich bin in der Welt) ist schon seit etwa 20 Jahren mein "Nebenhobby". Ja, und ich weiß, dass nicht alles, was wie Platte aussieht, auch immer Platte ist ;-) Habe in den 7 Jahren, in denen ich das Halle-Neustadt-Museum kuratiert und geleitet habe, viel über die Geschichte dieser Bauweise gelernt. Bis ich Ende 2018 wegen meiner Multiplen Sklerose aufgeben musste :(
Beiden Hobbys bleibe ich aber auch als EU-Rentner treu :)

Re: Antworten:

geschrieben von: erbsenzähler89

Datum: 13.10.20 18:40

Zitat
Die Auslastung mag so aussehen, als wäre es nicht zwingend nötig. Würde die 8 aber regelmäßig entfallen, würde die BASF wieder auf die Barrikaden gehen, weil es schon etwas schräg wäre, wenn die Leute draußen aus sehr gut besetzten bis überfüllten Bahnen aussteigen und im Werk dann wieder nur mit maximal 15 Leuten im Bus sitzen dürfen (was vom Werkschutz ebenso wie die Maskenpflicht sorgfältig kontrolliert wird).

Jetzt ist man in der "komfortablen" Situation, dass trotz mehrerer gleichzeitiger Defekte bei den Hängerzügen die Ausfälle auf der 8 überschaubar bleiben, weil man auf die sonst eigentlich planmäßigen Niederflurer zurück greifen kann.
Der Besuch von Daniel Möschke fand Mitte Juni statt, also zu einer Zeit, als coronabedingt nur knapp mehr als die Hälfte der üblichen Fahrgäste angetroffen werden konnte. Das ist auch ein Teil der Erklärung für die damals sichtbare Leere. Es war auch in der Rhein-Neckar-Region der politische Wunsch, ab dem 27. April zum regulären Fahrplan zurückzukehren, auch wenn weniger Fahrgäste unterwegs waren.
Dann kommt hinzu, dass die Streckenführung zum Ebertpark nicht gewählt wurde, um das Gebiet zu erschließen, sondern um eine Wendeschleife zu erreichen. Wenn man eine Strecke statt 4 mal die Stunde 15 mal die Stunde bedient, sind die einzelnen Fahrten natürlich leer. Ebenfalls nur beiläufig für die Beförderung von Fahrgästen gedacht waren die Aus-und Einrückfahrten durch den Ostausgang.
Zur BASF: In der zeitlichen Ausdehnung hätte man die Fahrten im Juni sicher nicht gebraucht, weil es damals keine klassische HVZ gab. Es gab zwar trotzdem eine Nachfragespitze zur BASF, diese lag aber vor den Düwag-Einsätzen gegen 6 Uhr und war kürzer als üblich. In einer Zeit mit einer wöchentlichen Dynamik im Fahrgastverhalten und beim politischen Willen, das übliche Angebot zu fahren, wäre es keine Alternative gewesen, das Betriebskonzept über den Haufen zu werfen.

Was die Gegenwart angeht, so ist der Einsatz der Linie 8 unbedingt erforderlich. Schon mit Einsatz der Linie 8 haben wir auf der Linie 7 in den GT6N Fahrten mit dreistelliger Besetzung. Ohne Linie 8 müssten Fahrgäste stehen gelassen werden, vom Bedürfnis nach Abstand gar nicht zu reden.
Man wird sehen, welchen Effekt die neue Job-Ticket-Vereinbarung mit der BASF haben wird.

Eine "komfortable" Situation beim Fahrzeugeinsatz in MA/LU gibt es trotzdem nicht. Sie ist aktuell durch Bauarbeiten wie der Verkürzung der 7 bis MA Hauptfriedhof etwas günstiger, dürfte aber -auch durch Rückkehr von Zweirichtern an die OEG- eine Herausforderung bleiben.

Re: Antworten:

geschrieben von: Führerbremsventil

Datum: 13.10.20 19:29

Mitteldrehgestell schrieb:
Jetzt ist man in der "komfortablen" Situation, dass trotz mehrerer gleichzeitiger Defekte bei den Hängerzügen die Ausfälle auf der 8 überschaubar bleiben, weil man auf die sonst eigentlich planmäßigen Niederflurer zurück greifen kann.
Jein. Der kurzfristige Ausfall des dritten, derzeit einzig einsatzfähigen ET/EB6 hat zum Komplettausfall des gesamtem Umlaufs geführt, was man aber heute auf der LU'hafener 8 nicht gemerkt hat, die wegen einer Baumaßnahme ja derzeit nicht fährt.
Aber die Fahrgäste auf der 6A und der 8 von Rheinau nach MA mussten stehen bleiben...

Re: Antworten:

geschrieben von: kaufhalle

Datum: 13.10.20 20:35

erbsenzähler89 schrieb:
Zur BASF: In der zeitlichen Ausdehnung hätte man die Fahrten im Juni sicher nicht gebraucht, weil es damals keine klassische HVZ gab. Es gab zwar trotzdem eine Nachfragespitze zur BASF, diese lag aber vor den Düwag-Einsätzen gegen 6 Uhr und war kürzer als üblich.

Das stimmt nur fast. Im bis September gültigen Fahrplan hatte der erste morgens in Ludwigshafen einsetzende Umlauf 1 1/2 Runden Ebertpark - Oppau - Ebertpark - Oppau als reguläre 7 innerhalb des Taktfahrplans. Darunter auch eine Fahrt mit Ankunft kurz nach 6 Uhr in Oppau. Genau dieser Umlauf wurde kurz vor Ende dieses Fahrplans bekanntlich meistens vom 1015 ohne 1055 gefahren. Ich hab mir das mal angesehen, so ganz günstig war der Einsatz eines Sechsachsers auf diesem Umlauf nicht, der war auf der ersten Fahrt nach Oppau gestampft voll. Lediglich der zweite Ludwigshafener Umlauf hatte weitestgehend Spaßfahrten im Programm.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.10.20 20:48.
Hallo Daniel,

danke für den schönen Beitrag. Der morbide Charme von Ludwigshafen hat schon was - auch wenn es nicht unbedingt meine 1. Adresse zum Wohnen wäre...
Du hast die DÜWAG's perfekt in Szene gesetzt. Obwohl ich dieses Jahr auch mehrfach dort war und ne recht ordentliche Fotoausbeute hatte gibt es trotzdem noch
Stellen die ich gelegentlich auch noch einmal aufsuchen werde.

Jens

Re: Antworten:

geschrieben von: erbsenzähler89

Datum: 13.10.20 21:18

Zitat
Ich hab mir das mal angesehen, so ganz günstig war der Einsatz eines Sechsachsers auf diesem Umlauf nicht, der war auf der ersten Fahrt nach Oppau gestampft voll. Lediglich der zweite Ludwigshafener Umlauf hatte weitestgehend Spaßfahrten im Programm.

Das ist vollkommen richtig. Es gehörten ja auch einzelne Fahrten aus dem Taktfahrplan der 7 dazu. Ähnliches galt für die damalige Bad Dürkheimer Fahrt, die ab Maxdorf stadteinwärts seit Schuljahresbeginn natürlich auch stark nachgefragt wurde.
Sören Heise schrieb:
[...] Und gegenüber in Mannheim ist der Hp. Handelshafen auch ein Genuss: [www.drehscheibe-online.de] - demnächst sogar mit grauen Zügen.


Das ist schon Realität und sieht dann z.B. so aus:

https://live.staticflickr.com/65535/50472971071_e4d27e29cc_h.jpg
DB Regio_463 026-5/526-4_Mannheim-Handelshafen 18.09.2020 [S-Bahn Rhein-Neckar Probebetrieb]

;-)

Viele Grüße
gsl

Mein Fotostream auf Flickr: [www.flickr.com]

Antworten 2:

geschrieben von: Daniel Möschke

Datum: 15.10.20 10:46

Hallo zusammen,

Danke für das weitere feedback! Auf die PN's werde ich bis zum Wochenende noch eingehen.


@ Der 1bügler schrieb:
Zitat:
Achja, Daniel, es sind aber "DÜWAGS"- die Umlautschreibweise sollte man für die letzten (wortwörtlich zu nehmen!) Produkte dieses einst renommierten Herstellers nutzen. ;-)
Ich würde mich freuen, wenn Du auch mal die OEG-Gt8 ähnlich portraitieren würdest, zumindest am frühen Mittag dürfte der Samstagsumlauf lichttechnisch noch machbar sein,
eine Autoverfolgung wird da aber schwierig, am ehesten ist das an der Bergstraße möglich.
Düwag/Duewag...als Außenstehender ist das schon schwer zu verstehen manchmal, wenn man sich (so wie ich) nie wirklich mit den Wagen und der Geschichte auseinandergesetzt hat! 😅
Ohne es zu wissen, war mein Beitrag dann ja doch korrekt formuliert. Die OEG-Wägelchen sehen auch ganz interessant aus, aber so richtig werde ich da nicht ganz warm.
Keine Frage, sicher sehr reizvolle Wagen...aber die Anreise wäre mir deswegen etwas zu weit. Mit Sicherheit gibt es lokale Fans, die diese Wagen auch portraitieren. 👍



@ Stephan97 schrieb:
Zitat:
Hallo Daniel,

vielen lieben Dank für den fantastischen Bilderbogen! Du hast mir erstmal die Mühe meines geplanten Beitrags über die 7 n paar Wochen nach hinten verschoben,
dass es nicht zu LU-lastig und langweilig wird. :-D
Mich freut es zu sehen wie du die Stelle im Hochstraßenkreuz umgesetzt hast, ob der Weg durch die Rathausgalerie nicht kürzer gewesen wäre?

Viele Grüße
Stephan
Hallo Stephan,
Liebend Gerne! Wenn man die Bilder schon gemacht hat, dann sollten diese auch u.U. gezeigt werden. 🙂
Oha, na ich hoffe Deinen Zeitplan nicht durcheinander gebracht zu haben...bin sonst nur alle 1-2 Wochen mal auf DSO.
Werde dann aber mit Genuss Deine Bilder betrachten, denn diese schaue ich jedesmal mit großer Freude an! 👍
Die Stelle am Hochstraßenkreuz...hattest Du dazu einmal ein Bild bei FB sogar hochgeladen?
Ich war mir nicht sicher ob ich in der knappen Zeit in der Rathausgalerie den richtigen Weg finden würde...daher schien mir der kurze Weg via Gartenstraße sicherer. 😀
Viele Grüße zurück!



@ Mitteldrehgestell schrieb:
Zitat:
Etwas erstaunt war ich über die Auslastung auch, gefühlt fuhr die 7 ja alle paar Minuten und ob die Notwendigkeit zur HVZ überhaupt bestanden hat war mir etwas fraglich.

Das ist im Wesentlichen eine politische Entscheidung gewesen. Die 7 ist im Berufsverkehr durchaus gut ausgelastet, auch wenn die Fahrgastzahlen zum BASF Schichtwechsel auch schonmal anders ausgesehen haben. Mit der Sperrung der Hochstraße entfiel eben auch die 8, deren Fahrten mit dem Düwags kompensiert werden sollten.

Mit Corona hat sich das dann nochmal etwas entschärft, da die BASF soweit möglich Homeoffice ermöglicht hat und damit auch deutlich weniger ins Werk pendeln. Den SEV im Frühjahr hat man im Rahmen des Corona-Sonderfahrplans auch auf 20 Minuten ausgedünnt, worüber die BASF not amused war, schließlich geben die sich seit März im Werksverkehr eine wahre Materialschlacht, weil es dort die Regel gibt, dass nur 15 Personen in einem Bus des Werksverkehrs mitfahren dürfen, auf den Werkslinien hat man die fahrplanmäßigen Taktfolgen teilweise auf 2 Minuten halbiert. Eilig wurde der Notfahrplan draußen dann also auch wieder verdichtet.

Der jetzige Einsatz auf der 8 ist der allgemein angespannten Situation im Wagenpark, wie auch den nötigen Fahrberechtigungen geschuldet, schließlich ist es seit 2-3 Jahren keine Seltenheit, dass für die Ausrücker auf der 8 tageweise keine Fahrzeuge mehr verfügbar sind. Es macht wenig Sinn zusätzliche Verdichterlinien anzubieten, wenn es im Grundangebot oft genug klemmt. Die Auslastung mag so aussehen, als wäre es nicht zwingend nötig. Würde die 8 aber regelmäßig entfallen, würde die BASF wieder auf die Barrikaden gehen, weil es schon etwas schräg wäre, wenn die Leute draußen aus sehr gut besetzten bis überfüllten Bahnen aussteigen und im Werk dann wieder nur mit maximal 15 Leuten im Bus sitzen dürfen (was vom Werkschutz ebenso wie die Maskenpflicht sorgfältig kontrolliert wird).

Jetzt ist man in der "komfortablen" Situation, dass trotz mehrerer gleichzeitiger Defekte bei den Hängerzügen die Ausfälle auf der 8 überschaubar bleiben, weil man auf die sonst eigentlich planmäßigen Niederflurer zurück greifen kann.
Vielen Dank für die weitere Erläuterung und den Einblick dazu! Solche Zusammenhänge besitzt man als Gast eher weniger. Gut zu wissen!



@ FTB schrieb:
Zitat:
daniel Möschke schrub:
> Du schreibst Duewag groß? Hat dies eine besondere Bedeutung?

Nein, keinesfalls. Bin mit Tatra groß geworden. War mir auch ein bisschen unsicher, wie sich Duewag richtig schreibt (bin es immer noch) und hab aus der Erinnerung das so geschrieben.
Plattenbau (egal, wo ich bin in der Welt) ist schon seit etwa 20 Jahren mein "Nebenhobby". Ja, und ich weiß, dass nicht alles, was wie Platte aussieht, auch immer Platte ist ;-) Habe in den 7 Jahren, in denen ich das Halle-Neustadt-Museum kuratiert und geleitet habe, viel über die Geschichte dieser Bauweise gelernt. Bis ich Ende 2018 wegen meiner Multiplen Sklerose aufgeben musste :(
Beiden Hobbys bleibe ich aber auch als EU-Rentner treu :)
Ok, sicher war ich mir auch nicht...aber User "1bügler" hat ja gerade nochmal das Thema glücklicherweise angeschnitten.
Die Art von Wohngebäuden fesselt mich auch seit vielen Jahren...diese fotografiere ich gern nebenbei und wenn es die Zeit/Gelegenheit hergibt mache ich meine "Siedlungsspaziergänge"...dabei findet sich auch meist eine urige Kneipe. 😀



@ Vierzehn Null Eins schrieb:
Zitat:
Hallo Daniel,

danke für den schönen Beitrag. Der morbide Charme von Ludwigshafen hat schon was - auch wenn es nicht unbedingt meine 1. Adresse zum Wohnen wäre...
Du hast die DÜWAG's perfekt in Szene gesetzt. Obwohl ich dieses Jahr auch mehrfach dort war und ne recht ordentliche Fotoausbeute hatte gibt es trotzdem noch
Stellen die ich gelegentlich auch noch einmal aufsuchen werde.

Jens
Hallo Jens, na aber bitteschön! 🙂
Du sagst es...die liebste Wohnadresse wäre diese Stadt für mich keinesfalls, aber Charme verstrahlt diese schon sehr. Mir haben die Kioske und Kneipen auch sehr zugesagt, eine Dichte die ich hier in Plauen vergebens suche.
Danke für Deine Worte zu den Fotos, es freut sehr wenn diese motivlich gefallen! Oha, wie oft warst Du denn dort? Ich habe eigentlich auch nochmal mit einem Besuch im November gerungen,
aber der jetzige Einsatz sagt mir nicht so sehr zu. Auf der 7 war es schon schön konzentriert.



Ich wünsche Euch noch eine angenehme Restwoche!

Viele Grüße,
Daniel


📸 FB-Fotogruppe "STRASSENBAHN / TRAM / ТРАМВАЙ": https://www.facebook.com/groups/642006306748282
📸 FB-Fotogruppe "O-BUS / TROLLEYBUS / ТРОЛЛЕЙБУС": https://www.facebook.com/groups/481137061897565
🎥 Youtube-Kanal "Straßenbahn & O-Busvideos aus aller Welt": [www.youtube.com]
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -