DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Hallo hier in die Runde,

Nach meinem vergangenen Beitrag aus Halberstadt und den dortigen GT4 kamen doch recht nette Zuschriften, sodass ich nun doch noch einen weiteren Beitrag hier mal wieder einbringen möchte.
Auch heute geht es mit diesen Zeilen wieder tatrafrei über die Meterspur - nun durch einen Teil Ludwigshafens.
An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass ich einige Bilder hier in S/W zeige...manche waren bei dem Licht etwas sehr fade und wirken dann ganz ohne Restfarbe doch "annehmbarer".
Ich weiss, dass diese Darstellungsweise nicht jedem gefällt...aber was solls! (es lässt sich ja weiterscrollen) 😉

Die erfolgte Inbetriebnahme dreier ET6+EB6 Züge war hier im Forum ja schon ein sehr dominantes Thema in diesem Jahr...sodass ich auf weitere Erläuterung dazu an dieser Stelle verzichten mag.
Wunderbare Bildbeiträge hier und "im Larvenkatalog" (facebook) brachten auch Außenstehenden die Begeisterung zu diesen Wagen nahe - Danke daher an die Autoren und Fotografen über die sehenswerten Aufnahmen!
In Erinnerung blieben da auch schon längst vergangene DSO-Beiträge von der damaligen Linie 12 und der Haltestelle "LU-Hauptbahnhof Ostausgang" welche genau meinen Geschmack trifft.
Nun, die Bilder haben auch mir gefallen und so stand im Juni ein Dreitagesbesuch an um diese tollen Wägelchen endlich einmal selbst zu erleben. 😀
Ich entschied mich für die Anreise tagsüber, denn die Düwags verkehren nur in der Früh- und Nachmittagsspitze...so wollte ich am Montagnachmittag mit den Aufnahmen beginnen und am Mittwochmittag aufhören.
Die Anreise aus Plauen ging zügiger als gedacht, doch ein Rückstau auf der Konrad-Adenauer-Brücke brachte den Zeitvorteil zum erliegen.

Offtopic:
Als Unterkunft wählte ich das praktisch gelegene Hotel Excelsior am Hauptbahnhof, welches nochmal weitere Zeit ins Land gehen ließ.
Bei booking.com sah es ja sehr gut aus...doch vor Ort war der Optimismus dahin...zwei Diskussionen haben eine weitere Stunde benötigt:
Die in der Vorwoche versprochene Tiefgarage war nicht nutzbar und im Zimmer hat sich die Balkontür nicht schließen lassen...ein neues Zimmer brachte in dem leeren Hotel dann doch große Aufwände bei der Belegschaft an den Tag.
Nunja, man ist ja schon einiges durch verschiedene Reisen gewöhnt und schmunzelt inzwischen darüber...wenigstens brachte das ganze ein bisschen Ukrainefeeling im Coronajahr 2020.
🙂


01.
Zumindest überzeugt der Ausblick aus dem Zimmer.
😉
https://abload.de/img/01qlkk6.jpg


02.
Ohwei...die Zeit war schon sehr weit fortgeschritten und mit drei großen Schritten habe ich den Weg zum Hauptbahnhof auf mich genommen,
denn ich wollte den zweiten Nachmittagsausrücker aus Rheingönheim bei der Durchfahrt am Ostausgang erwischen.
Klassisch wie es denn so ist - ich bin im Bahnhof falsch abgebogen und habe eine Minute mit der Suche des richtigen Weges verloren.
Tja, Glückwunsch...beim schnellen aufwärtsgehen auf der richtigen Unterführungsrampe vernahm ich das ruhige vorbeizischen eines Düwags.
😅
So blieb nur ein bisschen der Genuss dieses interessanten Bauwerkes ohne Bahn, welches mir seit vielen Jahren schon zugesagt hat - ja, mir gefallen Betonbauten und der morbide Charme!
😉
https://abload.de/img/02tbjx7.jpg


03.
Es war nun Zeit für ein paar Aufnahmen, auch hier ein Mix aus Foto und Video, wobei hier zweiteres ein bisschen überwiegte.
Dennoch wollte ich erstmal eine Tageskarte kaufen...der Weg führte wieder zurück auf den Bahnhofsvorplatz und zum Zugang zur Straßenbahn...

https://abload.de/img/03zvkkw.jpg


04.
Nach dem Kauf eines Tickets nutzte ich die Rolltreppe hinab in die Haltestelle...doch diese war nicht sehr stark frequentiert...

https://abload.de/img/0457kik.jpg


05.
Nach einer Fahrt über den Ebertpark zum kennenlernen der Strecke ging es dann durch die Stadt - hier im ET6 Nr. 1018 mit seinen schönen grünen Sitzbänken.
🙂
https://abload.de/img/05ksjg3.jpg


06.
An der Haltestelle Gartenstraße habe ich das gemütliche Ambiente des 1018ers verlassen, denn eine Stelle hat mir von einem bekannten Bild gefallen.
So spazierte ich ein paar Meter zurück nach Osten, um die Rampen der unterirdischen Zufahrt zum Rathaus zu erreichen.
Es dauerte nicht lang, bis 1018+1058 via Oppau wieder zurückkamen...
https://abload.de/img/060wkzq.jpg


07.
Gleich noch ein Folgebild - ein paar Sekunden später an gleicher Stelle:
https://abload.de/img/08iujph.jpg


08.
Einige Zeit später war es Zeit für einen weiteren ET6-Kurs...ich war froh, dass an allen drei Tagen auch alle drei Züge im Einsatz waren!
Das Gespann aus 1017+1057 gleitet hier elegant und ruhig wieder ans Tageslicht und hat die Haltestelle LU-Rathaus hinter sich gelassen.
https://abload.de/img/09iojvz.jpg


09.
Es folgten wieder ein paar Niederflurkurse, doch in deren Anschluss bog wieder das fröhliche Gesicht eines Düwags um die Ecke.
Der Wagenzug aus 1018+1058 wird gleich die Haltestelle Gartenstraße erreichen.

https://abload.de/img/1090kv9.jpg


10.
Der Nachmittagsumlauf endete inzwischen auch und ich entschied mich nochmals zum Ebertpark zu fahren um dort eine Kneipe zu suchen...
...die Fahrt dahin wollte ich aber schon stilvoll im Düwag antreten.
😃
https://abload.de/img/11rfkum.jpg


11.
Blick aus dem Heck des 1015ers auf seinen EB6-Beiwagen 1055.

https://abload.de/img/07mpj1z.jpg


12.
Eng geht es zu am Ebertpark...und die Wendezeit ist knapp, doch für eine Aufnahme von der Querseite des 1015+1055 reichte beides gerade so aus.

https://abload.de/img/138bj02.jpg


13.
Nun wollte ich endlich auch mal in den Genuss eines Gelenkbeiwagens kommen...kannte man so bisher noch garnicht.

https://abload.de/img/125vjok.jpg


14.
Weit aber kam ich nicht, denn kurzentschlossen entschied ich mich den dortigen Italiener an der Ecke zu besuchen, ein paar Bierchen zu trinken und mal wieder eine Pizza zu essen.
Die Entscheidung habe ich nicht bereut, denn es folgte noch 1017+1057...nun auf Einrückefahrt auf der Linie 6 nach Mannheim.

https://abload.de/img/14ajk1y.jpg


15.
Der kommende Morgen begann mit einem Frühstück bei einem Bäcker, das Hotel konnte das Lunchpaket dann doch nicht bereitstellen...
...aber irgendwie war das auch die bessere Entscheidung, denn ein bisschen Leben drumherum ist schon angenehm bei einer Hobbytour.
Pünktlich schaffte ich es dann auch für die beiden Ausrücker am Morgen aus Rheingönheim, welche den Ostausgang des Bahnhofes passierten.
Das Licht verschluckte irgendwie noch alle Farben, sodass dieses Bild mit 1018+1058 in S/W doch irgendwie besser ausschaut...ja es ist etwas Spielerei.
😉
https://abload.de/img/15fkj85.jpg


16.
Während der Wagenzug zum Ebertpark rollte, positionierte ich mich an der Haltestelle Bürgermeister-Kutterer-Straße um die Ausfahrt des gleichen Zuges aus dem Bahnhofstunnel aufzunehmen.

https://abload.de/img/16mika3.jpg


17.
Wieder auf den grünen Sitzbänken genoss ich die Fahrt bis zum Rathaus, denn auch dort wollte ich ein bisschen die dortigen Zufahrtsrampen betrachten.
1015+1055 rollen hier gemütlich im Nieselregen hinab...
https://abload.de/img/17g1jym.jpg


18.
Na...wer traut sich denn da nicht raus in den Regen?
Ja, der 1018er...welcher gerade den unterirdischen Gleisbogen östlich der Haltestelle LU-Rathaus befährt.

https://abload.de/img/1864j4i.jpg


19.
Eigentlich fast selbsterklärend...1015+1055 an der Haltestelle Ludwigstraße.

https://abload.de/img/192dks3.jpg


20.
Es folgte die Fahrt zur Haltestelle Hemshofstraße, wo ich nach einer Videoszene dann auch auf meinen Kollegen traf um mal wieder einen lockeren Tag zu verbringen.
🍻
https://abload.de/img/20w3j9u.jpg


21.
Das Ende der morgendlichen Verstärkerkurse neigte sich dem Ende...so musste es wieder zum Ostausgang des Hauptbahnhofes gehen...diese Stelle hat einfach sehr gefallen!
😇
Der Weg dorthin führt durch diesen interessanten Tunnel...
https://abload.de/img/21uujw2.jpg


22.
Blick von unten nach oben...eigentlich würde sich ja auch schon hier mit dem Klappstuhl eine Woche Urlaub lohnen...Unterführungen sind schon was feines!
https://abload.de/img/22o3k7r.jpg


23.
Tata...und auf kürzerem Wege waren wir wieder da...am LU-Hauptbahnhof und der ehemaligen Haltestelle Ostausgang.
Es ist schön anzusehen, wie die Düwagzüge den Betontrog durchrollen...

https://abload.de/img/23m9jd2.jpg


24.
Schalten wir jetzt mal wieder die Farbe ein...die Stelle ist noch fast die gleiche, doch nun mit Wägelchen 1018.

https://abload.de/img/2415jxz.jpg


25.
Und nochmal ein paar Sekunden später - gleiche Stelle und gleicher Zug!

https://abload.de/img/25ufk06.jpg


26.
Die Studen vergingen bei lecker Getränken und architektonisch-interessanten Orten dieser Stadt...es regnete und irgendwie hat die Kamera die ganze Zeit verschlafen.
So war es auf einmal wieder Nachmittag und die drei Düwagkurse kamen zurück auf die Linie 7.
Wir positionierten uns am Friedenspark für den 1015er...

https://abload.de/img/26c7kuw.jpg


27.
...und dem daran hängenden 1055er.

https://abload.de/img/27lojnb.jpg


28.
Es folgte der straßenbündige Abschnitt auf der Hohenzollernstraße - hier mit 1018+1058 an der Haltestelle Marienkirche.

https://abload.de/img/28ubjj8.jpg


29.
Weiter in Richtung Westen...wieder 1018+1058, nur jetzt auf Fahrt nach Oppau und kurz nach der Haltestelle Heinrich-Ries-Halle.

https://abload.de/img/2965j38.jpg


30.
Etwas weiter...1017+1057 zwischen den Haltestellen Ebertpark/Fichtestraße und Klinikum.

https://abload.de/img/30k5jls.jpg


31.
Ein Wechsel des Standortes und ein kleiner Imbiss führten dann zur Haltestelle Pfalzbau/Wilhelm-Hack-Museum, welche das Gespann aus 1015+1055 gerade südwärts verlassen hat.

https://abload.de/img/31dfk06.jpg


32.
Ein paar noch fehlende Videoaufnahmen sorgten nochmal für einen Zwischenstop an der Haltestelle Gartenstraße...an sich auch nicht gerade langweilig konstruiert.
🙂
https://abload.de/img/32edjpy.jpg


33.
In Gegenrichtung folgte dann auch bald 1017+1057...er durfte uns dann zum Bahnhof zurückbringen wo der Abend für die nächsten Stunden in der einladenden "Pfalzbahn" endete.

https://abload.de/img/33abjho.jpg


34.
Nach einer kurzen Nacht ging es dann am Mittwochmorgen wieder hinaus...am Bäcker vorbei und dann in Richtung Oppau, ein paar Meter für das Video fehlten ja doch noch.
Die Sonne strahlte an jenem Morgen, so konnte die Kamera ja doch mal wieder in den Bereich normaler Belichtungszeiten und ISO-Werte zurückgeschraubt werden.
Etwas schade eigentlich, denn Ludwigshafen hatte mit dem hohen Betonanteil und Nieselregen doch sehr gut gefallen - aber Türseite ins Sonne ist auch fein!
😀
Einfahrt in die Schleife Oppau mit 1017...
https://abload.de/img/34xbksk.jpg


35.
...und 1057 im Schlepp.
https://abload.de/img/359zj6t.jpg


36.
Mit diesem Zug fuhr ich dann auch ein paar Stationen zurück in die Stadt...Corona geht auch hier nicht spurlos vorbei.

https://abload.de/img/36zrkt2.jpg


37.
Details am Rande...das Auge hat bei einer Mitfahrt im Düwag doch immer etwas nettes anzuschauen!
🙂
https://abload.de/img/37q6jex.jpg


38.
Nun musste aber noch eine Stelle folgen, welche mir von einem sehr sehenswerten Beitrag von MarkusAlex in Erinnerung geblieben war.
Zwischen den Haltestellen Hemshofstraße und Gartenstraße bietet sich mit 1018+1058 folgender Anblick:

https://abload.de/img/398sjbz.jpg


39.
In Gegenrichtung zeigen sich ehemalige Streckenführungen auf...Blick in Richtung Haltestelle Gartenstraße.

https://abload.de/img/38otji9.jpg


40.
Schade...auch jetzt verrannte die Zeit mehr als schnell...die Rheingönheimer Einrücker waren Schlafen gegangen und es wurde Zeit für den Abschluss dieser kleinen Tour.
Es folgte 1018+1058 als Einrücker nach Mannheim auf der Linie 6, hier bei Einfahrt in die Haltestelle LU-Hauptbahnhof.

https://abload.de/img/4099jps.jpg


41.
Doch bevor die Heimreise angetreten wurde, musste nochmal ein Minifrühschoppen sein...das nette "Pfalzbahnlokal" vom Vorabend blieb in positiver Erinnerung.
😅
https://abload.de/img/41akk9s.jpg


Das Auschecken aus dem Hotel gestaltete sich etwas schwierig, denn es war niemand da...nach Anruf an der Rezeption aber gelang das dann in der kommenden halben Stunde.
Die Heimreise aber führte nicht direkt zurück nach Plauen, sondern mit einem Umweg vorbei an Kassel und Braunschweig bis nach Magdeburg und dann von dort nach Hause. 😂

Die drei Tage haben sehr gefallen, eine interessante Stadt und dies mit wirklich hübsch aufgearbeiteten Düwags im frischen Design.
Eine Wiederkehr steht auf dem Plan...daher eine Frage, wielang sollen die ET6+EB6-Züge voraussichtlich eigentlich noch im Einsatz stehen? 🙂


Zum Abschluss möchte ich noch das entstandene Video verlinken:

LUDWIGSHAFEN TRAM - Düwag ET6+EB6 auf der Linie 7 (2020) - 29:30 Minuten:
https://www.youtube.com/watch?v=uAJFTLwC9_0
Quelle:
YouTube

Ich wünsche noch einen angenehmen Sonntagabend und einen guten Wochenstart!

Mit freundlichen Grüßen aus Plauen,
Daniel


Edit.:
Titelzeile abgeändert - Text statt Icon


📸 FB-Fotogruppe "STRASSENBAHN / TRAM / ТРАМВАЙ": https://www.facebook.com/groups/642006306748282
📸 FB-Fotogruppe "O-BUS / TROLLEYBUS / ТРОЛЛЕЙБУС": https://www.facebook.com/groups/481137061897565
🎥 Youtube-Kanal "Straßenbahn & O-Busvideos aus aller Welt": [www.youtube.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.10.20 20:51.
Hallo Daniel,

danke für deine gewohnt kurzweiligen Bericht. Du hast den besonderen Charme, den Ludwigshafen an vielen Stellen versprüht, klasse in deinen Bildern eingefangen.

Viele Grüße aus Düsseldorf

- Alexander -
Moin,
Reichlich morbider Charme.
Dachte, ich hätte mich bei einem Foto verguckt, aber die werden ja tatsächlich noch gekurbelt.

Dass die Kurse bei der Auslastung überhaupt noch gefahren werden, erstaunt schon etwas.

Alles in allem gewohnte Qualität von Dir!

Gruß
Achim
Zitat:
Dachte, ich hätte mich bei einem Foto verguckt, aber die werden ja tatsächlich noch gekurbelt.
Ja wie denn sonst?
Damals(tm) als die neu waren, hatte ungefähr alles aus der Bundesrepublik eine Kurbel. Und eine Umrüstung auf Gea/Si/Kiematic hat sich seltenst bewährt (und bringt auch wenig Nutzen - allenfalls wäre es zweckmäßig, wenn die Wagen danach im Zugverband eingesetzt werden sollen). Die Kurbel ist halt legendär einfach.
Hallo Daniel,

vielen Dank für die interessanten Perspektiven und Bilder aus meinem Wohnort "Ludwigshafen-la-morte" und dem Stadtteil Friesenheim. Sei froh, dass du alle 3 Züge erwischt hast, denn seit ein paar Tagen sind sie erst einmal abgestellt. Wir werden sehen, ob überhaupt und wann sie wieder zum Einsatz gelangen werden bzw. können. Mit den Kurbelfahrschaltern sind sie ein Fremdkörper im Wagenpark, zudem durch jahrelangen Stillstand schadanfällig. Hoffen wir das Beste, dass die Kosten der Wieder-Inbetriebnahme keine Fehlinvestition waren.

Gruß aus LU,
Ulrich
Was natürlich so nicht stimmt. Hannover hatte bei den Breitraum- und Gelenkwagen mittels Handhebel betätigte Fahrschalter. Die Großraumwagen hatten statt Kurbeln Handräder.
Zitat
Sei froh, dass du alle 3 Züge erwischt hast, denn seit ein paar Tagen sind sie erst einmal abgestellt.

Nein. Der 1017/57 ist heute im Einsatz. In den nächsten beiden Wochen ist es baubedingt ohnehin nur ein Umlauf.
Guten Abend Daniel,

vielen Dank für diese Betonorgie - die Bilder danach stören nur. https://www.postvagnen.com/sjk-forum/images/smilies/smile.png

Es mag sein, dass sich die Reize dieser Stadt nicht auf den ersten Blick erschließen, ich habe ihr keinen zweiten geschenkt. Für Freunde des Betons ist der Hauptbahnhof an sich auch eine Reise wert (Du warst ja in der Gaststätte und hast ihn vielleicht auch ein wenig weiter erkundet). Ich hatte ihn vor einigen Jahren mal ausführlich vorgestellt: [www.drehscheibe-online.de]. Kürzlich musste ich lesen, dass der Tunnel mittlerweile bunt ist. Und gegenüber in Mannheim ist der Hp. Handelshafen auch ein Genuss: [www.drehscheibe-online.de] - demnächst sogar mit grauen Zügen.

Viele Grüße
Sören

erbsenzähler89 schrieb:
Zitat
denn seit ein paar Tagen sind sie erst einmal abgestellt.

Ich frag mich ja immer wieder, wer solche "Fake-news" verbreitet.
Richtig ist, dass zwei Züge aktuell ein technisches Problem haben.
Zitat:
Hannover hatte bei den Breitraum- und Gelenkwagen mittels Handhebel betätigte Fahrschalter. Die Großraumwagen hatten statt Kurbeln Handräder.
Was am Konzept "Handbetätigtes Schaltwerk" nun nicht sehr viel ändert.
Führerbremsventil schrieb:
erbsenzähler89 schrieb:
Zitat
denn seit ein paar Tagen sind sie erst einmal abgestellt.

Ich frag mich ja immer wieder, wer solche "Fake-news" verbreitet.
Richtig ist, dass zwei Züge aktuell ein technisches Problem haben.
Aktuellen Meldungen zufolge soll der 1015 auch bald wieder im Rennen sein.

Danke

geschrieben von: sflori

Datum: 12.10.20 13:50

Ich bin restlos begeistert! :)

Das morbige LU in Verbindung mit den Düwags ist einfach der Hammer!


Bye. Flo.
"Platte West" at it´s best ;)
Ja, auch der Westen hat schöne und interessante Plattenbauten, die sich natürlich mit DUEWAG bestens in Szene setzen lassen.

ferdimh schrieb:
Zitat:
Dachte, ich hätte mich bei einem Foto verguckt, aber die werden ja tatsächlich noch gekurbelt.
Ja wie denn sonst?
Damals(tm) als die neu waren, hatte ungefähr alles aus der Bundesrepublik eine Kurbel. Und eine Umrüstung auf Gea/Si/Kiematic hat sich seltenst bewährt (und bringt auch wenig Nutzen - allenfalls wäre es zweckmäßig, wenn die Wagen danach im Zugverband eingesetzt werden sollen). Die Kurbel ist halt legendär einfach.
Handbetätigte Fahrschalter hatten wohl alle, aber nicht "ungefähr alle" mittels Kurbel. Ich meine, bei Bogestra und Co. wurde "geknüppelt" und nicht gekurbelt ...
Ich hatte mal das Vergnügen, den Bochumer Fahrschul-Tw 620 durch seine Heimatstadt zu führen. Und die Knüppelei fand ich deutlich gewöhnungsbedürftiger als eine Kurbel. Jene habe ich zwar nur auf einem Esslinger GT4 mal ausgiebig erfahren dürfen, aber bei einem Düwag dürfte es sich genauso schön kurbeln.

Viele Grüße,
Lars

http://www.lars-p.de/dsobanner.jpg
Ein sehr schöner Beitrag, danke für die Impressionen!

Viele Grüße,
Lars

http://www.lars-p.de/dsobanner.jpg
Ein gelungener Bildbericht, immer wieder faszinierend wie grundverschieden Motive/Standpunkte an denen man selbst auch zugegen war, umgesetzt werden können!
Mein Favorit ist Bild 19, der Teleschuss!

Und die Story vom Hotel passt irgendwie zu LU... ;-))

Viele Grüße
gsl

Mein Fotostream auf Flickr: [www.flickr.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.10.20 21:36.

Antworten:

geschrieben von: Daniel Möschke

Datum: 13.10.20 10:22

Hallo zusammen,

Vielen Dank für das feedback hier und den netten Nachrichten über die üblichen Drittwege zu diesem Beitrag!


@ GT8+B4 schrieb:
Zitat:
Hallo Daniel,

danke für deine gewohnt kurzweiligen Bericht. Du hast den besonderen Charme, den Ludwigshafen an vielen Stellen versprüht, klasse in deinen Bildern eingefangen.
Hallo Alexander,
Vielen Dank! Nun, LU hat wirklich Charme und irgendwie frage ich mich wo die Zeit hin ist. Fotografisch gibt es auch abseits der Strecke viel zu sehen.
Aber ich rechne stark mit einem Zweitbesuch um auch die anderen Strecken jetzt einmal zu erleben/erfahren.



@ P-134 schrieb:
Zitat:
Moin,
Reichlich morbider Charme.
Dachte, ich hätte mich bei einem Foto verguckt, aber die werden ja tatsächlich noch gekurbelt.

Dass die Kurse bei der Auslastung überhaupt noch gefahren werden, erstaunt schon etwas.

Alles in allem gewohnte Qualität von Dir!

Gruß
Achim
Moin,
Besten Dank zur Einschätzung!
Ja die Wagen werden noch gekurbelt...weiteres haben die Auskenner ja schon in den Folgeantworten erläutert - da fehlt mir der Einblick.
Etwas erstaunt war ich über die Auslastung auch, gefühlt fuhr die 7 ja alle paar Minuten und ob die Notwendigkeit zur HVZ überhaupt bestanden hat war mir etwas fraglich.
Aber an den nur wenigen Stunden fehlt mir ein Gesamteindruck um dazu eine Aussage zu machen...auffällig wenig war es aber schon.
Viele Grüße zurück.



@ Ulrich Vogel schrieb:
Zitat:
Hallo Daniel,

vielen Dank für die interessanten Perspektiven und Bilder aus meinem Wohnort "Ludwigshafen-la-morte" und dem Stadtteil Friesenheim. Sei froh, dass du alle 3 Züge erwischt hast, denn seit ein paar Tagen sind sie erst einmal abgestellt. Wir werden sehen, ob überhaupt und wann sie wieder zum Einsatz gelangen werden bzw. können. Mit den Kurbelfahrschaltern sind sie ein Fremdkörper im Wagenpark, zudem durch jahrelangen Stillstand schadanfällig. Hoffen wir das Beste, dass die Kosten der Wieder-Inbetriebnahme keine Fehlinvestition waren.

Gruß aus LU,
Ulrich
Hallo Ulrich,
Bitte, sehr gern geschehen! 😀 Wenn man fotografiert, so dürfen die Bilder ja auch einmal gezeigt werden.
Über die durchweg im Einsatz gestandenen drei Züge war ich auch sehr froh, habe die Situation um deren Niederflurersatz an so mancher Stelle in den Folgewochen schon so manchesmal vernommen.
Ich denke aber nicht, dass die Wiederinebtriebnahme eine Fehlinvestition war (ohne Hintergrüne zu kennen), aber der Aufwand des Ganzen wurde bestimmt im Vorfeld genau betrachtet.
Viele Grüße zurück nach LU!



@ Sören Heise schrieb:
Zitat:
Guten Abend Daniel,

vielen Dank für diese Betonorgie - die Bilder danach stören nur. [www.postvagnen.com]

Es mag sein, dass sich die Reize dieser Stadt nicht auf den ersten Blick erschließen, ich habe ihr keinen zweiten geschenkt. Für Freunde des Betons ist der Hauptbahnhof an sich auch eine Reise wert (Du warst ja in der Gaststätte und hast ihn vielleicht auch ein wenig weiter erkundet). Ich hatte ihn vor einigen Jahren mal ausführlich vorgestellt: [www.drehscheibe-online.de]. Kürzlich musste ich lesen, dass der Tunnel mittlerweile bunt ist. Und gegenüber in Mannheim ist der Hp. Handelshafen auch ein Genuss: [www.drehscheibe-online.de] - demnächst sogar mit grauen Zügen.

Viele Grüße
Sören
Hallo Sören,
😅...Du meinst dass die "Betonbilder" genügen? Nun mir gefallen diese auch am besten, bzw. geben den Charakter der linie doch ausreichend wieder.
Die "Sonnenbilder" am Schluss sind da schon etwas fremd.
Ohja, der Hauptbahnhof ist ein spannendes Bauwerk...bin da mehrmals durch...auch das Klientel kurz vor Mitternacht war spannend, als ich meinen Kumpel zuvor an den Bahnsteig brachte.
Die Gaststätte kann ich aber nur jedem empfehlen! Von außen ein "schwarzes Loch", aber sehr günstige und große Speisen zum Abend und kühles Bier.
Also das ist noch eine richtige Bahnhofswirtschaft! 👍 Daher musste ich vor der heimreise nochmal auf ein Expressbier rein.
Viele Grüße,
Daniel



@ sflori schrieb:
Zitat:
Ich bin restlos begeistert! :)

Das morbige LU in Verbindung mit den Düwags ist einfach der Hammer!


Bye. Flo.
Na das freut mich doch sehr! 🙂



@ FTB schrieb:
Zitat:
"Platte West" at it´s best ;)
Ja, auch der Westen hat schöne und interessante Plattenbauten, die sich natürlich mit DUEWAG bestens in Szene setzen lassen.
Diese Art von Gebäuden fasziniert in jedem Teil unseres Landes, sowie auch international. :)
In jeder Gegend strahlen diese Bauten einen gewissen Charme aus...wie man diesen vor ort deutet ist dann immer abhängig vom Umfeld.
Du schreibst Duewag groß? Hat dies eine besondere Bedeutung?



@ 185 003 schrieb:
Zitat:
Ein sehr schöner Beitrag, danke für die Impressionen!

Viele Grüße,
Lars
Vielen Dank für Deinen Eindruck! 😀
Viele Grüße,
Daniel



@ gsl_bahnmotive schrieb:
Zitat:
Ein gelungener Bildbericht, immer wieder faszinierend wie grundverschieden Motive/Standpunkte an denen man selbst auch zugegen war, umgesetzt werden können!
Mein Favorit ist Bild 19, der Teleschuss!

Und die Story vom Hotel passt irgendwie zu LU... ;-))
Vielen Dank!
Auf jeden Fall! Jeder Fotograf sieht in einer Szene komplett verschiedene Motive...daher finde ich es auch spannend all die anderen Bilder zu betrachten
und dabei zu sehen, wie jeder das ganze doch auf verschiedene Art und Weise im Bild festhält. Diese Strecke bietet aber auch sehr viel, hätte ich so zuvor auch nicht gedacht!
Jetzt Rückblickend sehe ich das Hotelgeschehen auch ganz passend dazu! 😅




Wünsche noch Allen eine angenehme Woche!

Viele Grüße,
Daniel


📸 FB-Fotogruppe "STRASSENBAHN / TRAM / ТРАМВАЙ": https://www.facebook.com/groups/642006306748282
📸 FB-Fotogruppe "O-BUS / TROLLEYBUS / ТРОЛЛЕЙБУС": https://www.facebook.com/groups/481137061897565
🎥 Youtube-Kanal "Straßenbahn & O-Busvideos aus aller Welt": [www.youtube.com]

Re: Antworten:

geschrieben von: Der 1bügler

Datum: 13.10.20 10:28

Achja, Daniel, es sind aber "DÜWAGS"- die Umlautschreibweise sollte man für die letzten (wortwörtlich zu nehmen!) Produkte dieses einst renommierten Herstellers nutzen. ;-)
Ich würde mich freuen, wenn Du auch mal die OEG-Gt8 ähnlich portraitieren würdest, zumindest am frühen Mittag dürfte der Samstagsumlauf lichttechnisch noch machbar sein,
eine Autoverfolgung wird da aber schwierig, am ehesten ist das an der Bergstraße möglich.

[www.fingers-welt.de]<--- BITTE BEACHTEN! Bilder vom Treffen 2019 sind jetzt anschnur!
http://up.picr.de/34056767tg.gif
An Röhren kann man sehen, wenn sie gehen. Und auch riechen, wenn sie siechen.
Hallo Daniel,

vielen lieben Dank für den fantastischen Bilderbogen! Du hast mir erstmal die Mühe meines geplanten Beitrags über die 7 n paar Wochen nach hinten verschoben,
dass es nicht zu LU-lastig und langweilig wird. :-D
Mich freut es zu sehen wie du die Stelle im Hochstraßenkreuz umgesetzt hast, ob der Weg durch die Rathausgalerie nicht kürzer gewesen wäre?

Viele Grüße
Stephan

Daniel Möschke schrieb:
06.
An der Haltestelle Gartenstraße habe ich das gemütliche Ambiente des 1018ers verlassen, denn eine Stelle hat mir von einem bekannten Bild gefallen.
So spazierte ich ein paar Meter zurück nach Osten, um die Rampen der unterirdischen Zufahrt zum Rathaus zu erreichen.
Es dauerte nicht lang, bis 1018+1058 via Oppau wieder zurückkamen...
[abload.de]

Re: Antworten:

geschrieben von: Mitteldrehgestell

Datum: 13.10.20 16:20

Etwas erstaunt war ich über die Auslastung auch, gefühlt fuhr die 7 ja alle paar Minuten und ob die Notwendigkeit zur HVZ überhaupt bestanden hat war mir etwas fraglich.

Das ist im Wesentlichen eine politische Entscheidung gewesen. Die 7 ist im Berufsverkehr durchaus gut ausgelastet, auch wenn die Fahrgastzahlen zum BASF Schichtwechsel auch schonmal anders ausgesehen haben. Mit der Sperrung der Hochstraße entfiel eben auch die 8, deren Fahrten mit dem Düwags kompensiert werden sollten.

Mit Corona hat sich das dann nochmal etwas entschärft, da die BASF soweit möglich Homeoffice ermöglicht hat und damit auch deutlich weniger ins Werk pendeln. Den SEV im Frühjahr hat man im Rahmen des Corona-Sonderfahrplans auch auf 20 Minuten ausgedünnt, worüber die BASF not amused war, schließlich geben die sich seit März im Werksverkehr eine wahre Materialschlacht, weil es dort die Regel gibt, dass nur 15 Personen in einem Bus des Werksverkehrs mitfahren dürfen, auf den Werkslinien hat man die fahrplanmäßigen Taktfolgen teilweise auf 2 Minuten halbiert. Eilig wurde der Notfahrplan draußen dann also auch wieder verdichtet.

Der jetzige Einsatz auf der 8 ist der allgemein angespannten Situation im Wagenpark, wie auch den nötigen Fahrberechtigungen geschuldet, schließlich ist es seit 2-3 Jahren keine Seltenheit, dass für die Ausrücker auf der 8 tageweise keine Fahrzeuge mehr verfügbar sind. Es macht wenig Sinn zusätzliche Verdichterlinien anzubieten, wenn es im Grundangebot oft genug klemmt. Die Auslastung mag so aussehen, als wäre es nicht zwingend nötig. Würde die 8 aber regelmäßig entfallen, würde die BASF wieder auf die Barrikaden gehen, weil es schon etwas schräg wäre, wenn die Leute draußen aus sehr gut besetzten bis überfüllten Bahnen aussteigen und im Werk dann wieder nur mit maximal 15 Leuten im Bus sitzen dürfen (was vom Werkschutz ebenso wie die Maskenpflicht sorgfältig kontrolliert wird).

Jetzt ist man in der "komfortablen" Situation, dass trotz mehrerer gleichzeitiger Defekte bei den Hängerzügen die Ausfälle auf der 8 überschaubar bleiben, weil man auf die sonst eigentlich planmäßigen Niederflurer zurück greifen kann.

Mögen wir noch so viele Eigenschaften haben, die Welt achtet nur auf unsere schlechten.
(Jean-Baptiste Molière)
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -