DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Nach einem Tagesausflug tief ins Hessische am Montag und einem Nachtspaziergang durch die Göttinger Altstadt habe ich am Dienstag die morgendliche HVZ im Straßenbahnnetz Braunschweigs genossen. Das Ganze fand ausschließlich in der Innenstadt statt. Mitnehmen wollte ich die zwei besonderen Fahrten über eine Betriebsstrecke, ansonsten wollte ich mich über den Stand derzeitiger Altwagen-Einsatz informieren – und zwar mit eigenen Augen. Die Bilder, die in der kurzen Zeit entstanden sind, stellen handwerklich keine Besonderheiten dar, erwartet also nichts – dann wird's ein schöner kleiner Bericht.


Los ging die kurze Tour – natürlich – am Hauptbahnhof. Während mir der erste Altwagen entwischt ist, musste ich mich mit dem für mich am wenigsten ansprechenden BSVAG-Wagentyp zufrieden geben. Den Vorgänger, wie er in Magdeburg und Darmstadt fährt, mag ich hingegen. Und die misslungene werbeoptimierte Farbteilung in Braunschweig tut ihr übriges.
▼01▼ Berliner Platz
https://abload.de/img/bs011tkba.jpg

Eine knappe Viertelstunde später – es kann gar nicht anders sein, da es sich wieder um eine 2 handelt – habe ich einen GT6S am John-F.-Kennedy-Platz aufgenommen.
▼02▼ Auguststraße
https://abload.de/img/bs02bok1g.jpg

Mittlerweile gibt es in Braunschweig sechs Straßenbahnlinien. Die Linie 10 ist allerdings nur eine Verstärkerlinie der 1 mit kürzerem Laufweg ohne eigene Haltestellen. In anderen Städten wären diese Fahrten auch als 1 gekennzeichnet. Auf der 10 können alle Wagentypen fahren. Der NGT8 befindet sich ebenfalls am John-F.-Kennedy-Platz.
▼03▼ Auguststraße
https://abload.de/img/bs03a2kty.jpg

Ein GT6S überquert das sich im Bau befindliche Gleisdreieck an der Haltestelle "Schloss". Rechts ab geht die Strecke Richtung Helmstedter Straße, in die die gezeigte 4 normalerweise abbiegt.
▼04▼ Bohlweg
https://abload.de/img/bs04a0jwp.jpg

Es wurde heller in der späten 6-Uhr-Stunde, als einer der beiden noch eingesetzten LHB-Sechsachser als 3 ebenfalls die Baustelle passiert hat. Ich bin sehr gespannt, was aus dem Kaufhaus-Bau im Hintergrund wird. Denn allen Bemühungen zum Trotz soll die Braunschweiger Galeria-Karstadt-Filiale geschlossen werden. Ich hänge sehr an dieser Architektur und wüsste aber auch nicht, wie man so ein riesiges Haus adäquat und nachhaltig bespielen könnte.
▼05▼ Bohlweg
https://abload.de/img/bs05v3jrv.jpg

Und der nächste Altwagen folgte sogleich. Spoiler: Es waren ALLE im Einsatz. Alle vier noch betriebsbereit gehaltenen Düwag-GT6 und beide LHB-GT6. Lediglich einer der vier noch vorgehaltenen Anhänger hing nirgends dran. In der morgendlichen HVZ sind hochflurige Einsätze auch auf der 1 noch im Fahrplan vorgesehen.
▼06▼ Bohlweg
https://abload.de/img/bs0677jro.jpg

Ansonsten beschränken sich die Wagen auf Fahrten, die zusätzlich zum 15-Minuten-Grundtakt angeboten werden. Also auf der 3, die deutlich öfter unterwegs ist und auf der die 1 verstärkenden 10.
▼07▼ Bohlweg
https://abload.de/img/bs071tjku.jpg

Allgegenwärtig sind aber natürlich die Tramino. Kein Wunder, sie sind zahlenmäßig mittlerweile allen anderen Typen überlegen.
▼08▼ Friedrich-Wilhelm-Platz/Kalenwall
https://abload.de/img/bs08swj4n.jpg

Mein eigentliches Ziel waren die zwei Fahrten, die außerhalb des regulär bedienten Netzes die Strecke Bruchtorwall/Lessingplatz befahren. Die Trasse wurde durch die 1998 eröffnete Verbindung durch die deutlich zentralere Friedrich-Wilhelm-Straße mehr oder weniger ersetzt. In diese biegt der NGT8 gerade ein, nach links weg geht die sonst nur noch als Betriebsstrecke genutzte direkte Verbindung zum John-F.-Kennedy-Platz. Den sollen die beiden morgendlichen E-Fahrten bedienen, was die 5 normalerweise nicht tut. Nun wird sie aber wegen der schon erwähnten Baustelle ohnehin und auf anderem Weg über den John-F.-Kennedy-Platz geleitet – sodass derzeit und noch bis in den Dezember hinein nicht über Lessingplatz gefahren werden muss. Schade, hätte ich gern mal fotografiert. Dann eben nicht.
▼09▼ Kalenwall/Friedrich-Wilhelm-Platz
https://abload.de/img/bs09zejcy.jpg

Mittlerweile ist es taghell geworden und ich wollte zurück nach Berlin, der Tag zuvor war anstrengend genug. Den GT6 ohne Anhänger auf der 10 wollte ich aber schon noch aufnehmen. Das gelang ein Mal auf der Stobenstraße/Auguststraße...
▼10▼ Stobenstraße/Auguststraße
https://abload.de/img/bs10pmko9.jpg

...und nach einem GT6S als baubedingt umgeleitete 4 westlich vom Hauptbahnhof...
▼11▼ Kurt-Schumacher-Straße
https://abload.de/img/bs11okjg2.jpg

...noch einmal auf dem Weg zu ebendiesem mit dem schicken Bürobau im Hintergrund.
▼12▼ Kurt-Schumacher-Straße
https://abload.de/img/bs128ok95.jpg

Ein vorzeigbares Foto vom LHB-Wagen 8157 habe ich nicht anfertigen können, er fuhr aber auf der 3.

Für einen kurzen Überblick über den Stand der Dinge hat mir das gereicht. Ich stelle fest: Noch immer kann die BSVAG nicht auf die Altwagen verzichten. Es sind noch nicht alle Tramino vor Ort und einsatzbereit, zudem hat man sich ja gerade zwei Wagen aus aktuelleren Kollektionen durch einen Unfall zerschossen, die nun erst mal wieder her gerichtet werden müssen. Also kann man noch Düwag-GT6 und LHB-GT6 aufnehmen, auch wenn nur noch wenige davon wirklich ansehnlich sind.

Liebe Grüße aus Berlin-Buch von
Philipp
Guten Morgen Philipp,

danke für den abwechslungsreichen Bilderbogen - sowohl was Fahrzeuge und Motive betrifft - aus meiner Heimatstadt. Die ich in diesem Jahr bisher nur 2x kurz gesehen habe, und dabei auch nur am Hauptbahnhof gewesen bin.

Gruß in die Hauptstadt
Hallo Philipp, hallo zusammen,

Danke für die frühen Bilder! Ist zwar leicht OT, ich fand es intressant das in Braunschweig Galeria Kaufhof schließt (War ehemals ein "HORTEN" mit der (berühmten) "Eiermannfalade".),
die Fassade war ein intressanter,wenn auch [für nicht Frühaufsteher :)] "lichttechnisch schwieriger" "Blickfang"...


Schöne Grüße, Thomas



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.09.20 09:44.
Im Fahrplan sind die Einsätze der DÜWAG nicht explizit gekennzeichnet mit Hochflur oder. Ich sehe zumindest Fahrten, die nur an Schultagen stattfinden, werden die dann da eingesetzt?
In den Linienfahrplänen ist keine Kennzeichnung vorhanden, aber auf den Aushangfahrplänen. Die soll es auch online geben, bei mir macht's das Ganze aber nicht so richtig. Vielleicht klappt's ja bei wem anders.

[www.bsvg.net]

Unter dem Kartenausschnitt auf "Aushangfahrplan" und entsprechend durcharbeiten.

Düwag?

geschrieben von: Früherwarallesbesser

Datum: 10.09.20 17:43

Ach bei den „Mannheimern“ handelt es sich um LHB-Wagen (abgesehen von den umgebauten Bw ohne Hecktür, die tatsächlich in Düsseldorf gebaut wurden). Niedersachsen wollte für die Förderung der Beschaffung damals „local content“, was auch dazu führte, dass die 6000er-Stadtbahnwagen mehrheitlich bei LHB gebaut wurden. Im Gegensatz zu den „freien“ Nachbauten durch DWM und MAN handelte es sich aber um echte Lizenzbauten.

Re: Düwag?

geschrieben von: Helmut Ulrich

Datum: 10.09.20 18:01

Das ist im Prinzip so richtig, mit einer Ausnahme: Die von LHB gebauten Stadtbahnwagen der Üstra-Reihe 6000 sind keineswegs Lizenzbauten im klassischen Sinn. Vielmehr haben die beiden Waggonbauer Düwag und LHB das Serienbaumuster auf Basis der beiden noch konkurrierenden Prototypen 600 und 601 gemeinsam entwickelt. LHB war also von Anfang an "gleichberechtigt" dabei und benötigte zum Bau der Serien ab Tw 6101 keine Düwag-Lizenz. Die "Mannheimer" der 77er-Kleinserien in Braunschweig waren dagegen Lizenzfertigungen. Die Düwag war seinerzeit über Vergaben an die Konkurrenz nicht unglücklich und rückte die Lizenzen bereitwillig heraus. Düsseldorf hatte damals mit dem Bau von Fahrzeugen der Typen B und M/N mehr als genug zu tun.

[Edit 2:] Welche "freien" Nachbauten von MAN meinst Du? Die "Mannheimer" für Augsburg, die N6S für Nürnberg und die M8C wiederum für Augsburg waren echte Lizenzbauten. Was die älteren Nürnberger Drehgestellwagen betrifft, die eine recht große Ähnlichkeit mit den Düwag-Großraumwagen der ersten Generation aufwiesen, hast Du natürlich recht.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.09.20 18:27.

Re: Düwag?

geschrieben von: Tramfreak

Datum: 10.09.20 18:47

Früherwarallesbesser schrieb:
Ach bei den „Mannheimern“ handelt es sich um LHB-Wagen (abgesehen von den umgebauten Bw ohne Hecktür, die tatsächlich in Düsseldorf gebaut wurden).
Wieder was gelernt. Auf die Idee bin ich nicht gekommen und in der Wagenparkliste habe ich dieses Detail überlesen oder anderweitig nicht für voll genommen.
Hallo Philipp,

auch von mir vielen Dank für die frühmorgendlichen Bilder. Ich war selber nur einmal in Braunschweig und hatte es vor allem auf die LHB-Wagen abgesehen, die mir sehr gefallen. Dass der Kaufhof schließt, lese ich auch zum ersten Mal. Sehr schade, mir geht es ähnlich, ich mag diese Bauten auch. Insgesamt fand ich Braunschweig, was die moderne Architektur angeht, sehr ansprechend. Und auch sonst.

Schöne Grüße
Jiří

Re: Düwag?

geschrieben von: Früherwarallesbesser

Datum: 12.09.20 15:01

Ich meinte die MAN-Großraum- und -gelenkwagen, die von der MAN nach Vorbild vergleichbarer Düwag-Fahrzeuge (und unter Verwendung von Düwag-Türen und -Drehgestellen) gebaut wurden.

Unbenennung?

geschrieben von: Dortmundriver

Datum: 12.09.20 19:07

Wurde die BSVAG nicht in BSVG unbenannt?

Re: Unbenennung?

geschrieben von: matzehbs

Datum: 12.09.20 20:42

Dortmundriver schrieb:
Wurde die BSVAG nicht in BSVG unbenannt?
Das ist korrekt.