DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Das Regierungspräsidium hat den Weg für den Ausbau der Haltestelle Mannheim Hauptbahnhof von drei auf vier Gleise gemacht. Der Umbau dient der Entspannung der Betriebsabläufe und soll die Voraussetzungen für die geplanten Neubaustrecken und das Besucheraufkommen der Bundesgartenschau 2023 schaffen.

[www.mrn-news.de]
Dass immer die BUGA so hervorgehoben wird, so als bräuchte man das ohne BUGA gar nicht so dringend.

Trotzdem: Schöne Neuigkeiten!
snookerfan schrieb:
Dass immer die BUGA so hervorgehoben wird, so als bräuchte man das ohne BUGA gar nicht so dringend.

Trotzdem: Schöne Neuigkeiten!
Die viergleisige Anlage bräuchte man schon seit Jahren, hat mit der Buga gar nix zu tun. Nur soll der Umbau vorher fertig sein.
Kein Mensch braucht während der Buga eine Großbaustelle am Hauptbahnhof.

Olle Kamelle wird jetzt endlich ausgeführt!

geschrieben von: Gleis MA 11-12

Datum: 23.05.20 00:08

Moin Gemeinde,

schon vor dem letzten Umbau, als die Bahnhofstiefgarage gebaut wurde, hatten bei einer Planungsbesprechung Vertreter der MVV-Verkehr und OEG eine viergleisige Haltestellenanlage gefordert! Was damals als Übertrieben und nicht notwendig betrachtet wurde, wird endlich verwirklicht. Schon damals galt die Meinung von Praktikern wenig. Die politische Vorgaben wussten es besser. Déjà vue!

Kostet nun nur ein paar Euro mehr. Damals wärs billiger gekommen! Aber die Stadt Mannheim schwimmt ja im Geld. ;-))

Gruß RZ

Re: Olle Kamelle wird jetzt endlich ausgeführt!

geschrieben von: sepruecom

Datum: 23.05.20 05:10

mal als Rückfrage eines Ortsfremden: Wann war dieser letzte Umbau/Versuch?

Gruss, sepruecom

Aus einem sozialistischen System ein kapitalistisches zu machen, ist, wie aus einem Omelett ein intaktes Ei zu machen (Unbekannter Verfasser)

Der gescheiterte US-Präsidentschaftskandidat John McCain zu seiner Nachtruhe: Seit seiner Niederlage schlafe er wie ein Baby: "Zwei Stunden schlafen, aufwachen und heulen, zwei Stunden schlafen". Quelle
Wäre es nicht möglich durch Entfall des bisherigen Bahnsteigs nach Westen dort die Zweigleisigkeit bis zur Einfahrt in die Wendeschleife beizubehalten? Sodass die Relationen Hbf -> Universität und Hbf -> Wendeanlage unabhängig voneinander ausfahren können. In der Gegenrichtung kann man ja sogar Universität -> Tattersall und Wendeanlage -> Kunsthalle unabhängig befahren.
gt670dn schrieb:
Wäre es nicht möglich durch Entfall des bisherigen Bahnsteigs nach Westen dort die Zweigleisigkeit bis zur Einfahrt in die Wendeschleife beizubehalten? Sodass die Relationen Hbf -> Universität und Hbf -> Wendeanlage unabhängig voneinander ausfahren können. In der Gegenrichtung kann man ja sogar Universität -> Tattersall und Wendeanlage -> Kunsthalle unabhängig befahren.
Könnte man. Wenn aber die 5/5A auf dem rechten Bahnsteig bleiben, dann eher nicht. Und das sind ja die Linien, die am häufigsten Wende -> Kunsthalle fahren.
snookerfan schrieb:
gt670dn schrieb:
Wäre es nicht möglich durch Entfall des bisherigen Bahnsteigs nach Westen dort die Zweigleisigkeit bis zur Einfahrt in die Wendeschleife beizubehalten? Sodass die Relationen Hbf -> Universität und Hbf -> Wendeanlage unabhängig voneinander ausfahren können. In der Gegenrichtung kann man ja sogar Universität -> Tattersall und Wendeanlage -> Kunsthalle unabhängig befahren.
Könnte man. Wenn aber die 5/5A auf dem rechten Bahnsteig bleiben, dann eher nicht. Und das sind ja die Linien, die am häufigsten Wende -> Kunsthalle fahren.
Hier: [www.mannheim.de]
stehen alle Varianten incl Tunnellösung.
ma.JPG

in Erinnerung an die Hagener Straßenbahn
29.07.1884 - 29.05.1976
[www.facebook.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.05.20 12:33.
gt670dn

Zitat
Wäre es nicht möglich durch Entfall des bisherigen Bahnsteigs nach Westen dort die Zweigleisigkeit bis zur Einfahrt in die Wendeschleife beizubehalten? Sodass die Relationen Hbf -> Universität und Hbf -> Wendeanlage unabhängig voneinander ausfahren können.

Ich denke, dass das mit den gegebenen Platzverhältnissen nicht realisierbar wäre.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.05.20 10:20.

Re: Olle Kamelle wird jetzt endlich ausgeführt!

geschrieben von: kato

Datum: 23.05.20 15:08

sepruecom schrieb:
mal als Rückfrage eines Ortsfremden: Wann war dieser letzte Umbau/Versuch?

1991-1995.

Als Teil der Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes, Bau der darunter liegenden Tiefgarage, Bebauung der zuvor teils als Parkplätze genutzten Bereiche gegenüber dem Bahnhof sowie Bau und Inbetriebnahme der B-Linie (Abzweig Lindenhof).
TW337 schrieb:
snookerfan schrieb:
gt670dn schrieb:
Wäre es nicht möglich durch Entfall des bisherigen Bahnsteigs nach Westen dort die Zweigleisigkeit bis zur Einfahrt in die Wendeschleife beizubehalten? Sodass die Relationen Hbf -> Universität und Hbf -> Wendeanlage unabhängig voneinander ausfahren können. In der Gegenrichtung kann man ja sogar Universität -> Tattersall und Wendeanlage -> Kunsthalle unabhängig befahren.
Könnte man. Wenn aber die 5/5A auf dem rechten Bahnsteig bleiben, dann eher nicht. Und das sind ja die Linien, die am häufigsten Wende -> Kunsthalle fahren.
Hier: [www.mannheim.de]
stehen alle Varianten incl Tunnellösung.
[attachment]
Die Weiche von der Kunsthalle/Tattersall kommend: Hier kann dann jeweils immer nur eine Bahn pro Ampelphase rüber, auch der Nachschub vom Tattersall könnte als zweites Fahrzeug die Kreuzung Tattersall zustellen. Der Bus muss einfädeln unter Feindlichkeit zur Bahn UND dem neben ihm fahrendem MIV. Das ist für mich ein großes Nadelöhr.
Ja, besser wäre es schon wenn man vom Tattersal viergleisig bis in die Haltestelle fahren könnte, mit Gleiswechsel auf der Kreuzung oder kurz dahinter. Über die Strecke läuft ja auch der Stadionverkehr und die Anbindung des Betriebshofs. Dafür müsste man wohl die Wendespur für die Zufahrt zur Tiefgarage opfern, aber dafür sollten sich andere Lösungen finden lassen.

Grundsätzlich gefällt mit die Variante aber betrieblich sehr gut. Jetzt muss man nur gestalterisch noch was vernünftiges realisieren, die Animation will mir da nicht recht gefallen. Gerade der Wetterschutz ist heute doch großzügiger, Bahnsteigdächer wären an der Stelle schon schön.
erbsenzähler89 schrieb:
gt670dn

Zitat
Wäre es nicht möglich durch Entfall des bisherigen Bahnsteigs nach Westen dort die Zweigleisigkeit bis zur Einfahrt in die Wendeschleife beizubehalten? Sodass die Relationen Hbf -> Universität und Hbf -> Wendeanlage unabhängig voneinander ausfahren können.

Ich denke, dass das mit den gegebenen Platzverhältnissen nicht realisierbar wäre.
Ich weiß, dass da von Seiten des Verkehrsunternehmens zwei durchaus fähige Planer beteiligt waren und die beste realisierbare Variante durchgekämpft haben.
Sonst wäre womöglich wieder eine politisch günstigere Lösung herausgekommen, die verkehrstechnisch ungünstiger gewesen wäre.