DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).

Freiburg prüft Ringschluss Dietenbach-Lehen

geschrieben von: Elztalbahn

Datum: 19.05.20 22:00

Freiburg prüft, ob die geplante Straßenbahnverlängerung von Rieselfeld nach Dietenbach gleich durch Lehen bis zur Paduaallee geführt werden soll:

[www.badische-zeitung.de]

Die Forderung danach kam ursprünglich von der Arbeitsgemeinschaft Freiburger Bürgervereine (AFB) und wurde nun von 7 Stadtratsfraktionen (43 von 48 Gemeinderäten) übernommen.

Re: Freiburg prüft Ringschluss Dietenbach-Lehen

geschrieben von: Barmer Bergbahn

Datum: 20.05.20 11:13

Freiburg macht seit Jahren sehr viel richtig mit dem konsequenten Ausbau seiner meterspurigen, oberirdischen Straßenbahn.

Ohne die Pläne für die neuen Stadtteile im Detail zu kennen, scheint mir der Vorschlag sehr sinnvoll. Einziges Problem beim weiteren Ausbau könnte die immer stärkere Belegung der zentralen Achsen in der Innenstadt sein, wobei dort ja mit der Strecke über den Rotteckring kürzlich eine Alternative geschaffen wurde.

Von einem derartigen konsequenten Netzausbau können die Bewohner der Städte im Rhein-/Ruhrgebiet leider nur träumen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.05.20 11:14.

Von der Stilllegung bedrohte bauen erst recht

geschrieben von: Tw666

Datum: 20.05.20 11:46

Barmer Bergbahn schrieb:
Freiburg macht seit Jahren sehr viel richtig mit dem konsequenten Ausbau seiner meterspurigen, oberirdischen Straßenbahn.
Auch wenn ich persönlich den Markenname "Stadtbahn" favorisiere, da er für unabhänigkeit vom Straßenverkehr steht, so teile ich deine Auffassung.

Generell habe ich das Gefühl, dass Städte, welche mit Stillegungsgedanken zu kämpfen hatten eher in ihre Straßenbahn investieren. In Kassel ist dies ja ähnlich der Fall. Dort sollte die Straßenbahn ebenfalls zugunsten eines Busbetriebes stillgelegt werden und heute ist sie durch diverse Streckenneu- und Streckenausbauten eine Stadtbahn, die große Teile der Stadt und des nahen Umlandes erschließt.
Das gleiche auch in Kassel mit seiner Königstraße. Jedes mal, wenn es wieder Diskussionen um eine Herausnahme der Straßenbahn gibt, wird mehr Verkehr auf diesen Ast gelegt.

Beste Grüße

666

Re: Freiburg prüft Ringschluss Dietenbach-Lehen

geschrieben von: ple

Datum: 25.05.20 09:57

Bei aller Liebe zum Stadtbahnausbau ist dieser Vorschlag leider alles andere als sinnvoll unter Kosten-Nutzen-Aspekten: Die zusätzliche Erschließungswirkung ist quasi null, denn der ebenfalls neu zu bauende Stadtteil Zinklern ist bereits durch die Haltestelle Paduaallee versorgt. Dazu wird ein Großteil der Strecke auf einem gigantischen Brückenbauwerk zur Überquerung von B31a und Dreisam verlaufen was die Kosten in astronomische Höhen treiben wird.

Der Vorteil liegt hingegen in der schnelleren Anbindung des neuen Stadtteils an die Innenstadt (geschätzt 15 vs 20 Minuten), das aber auch nur auf Kosten einer noch stärker belasteten Stammstrecke (Paduaallee-)Runzmattenweg-Bertoldsbrunnen. Dazu kommen die üblichen Nachteile einer Ringlinie.

Unter diesen Gesichtspunkten kann ich mir bei besten Willen nicht vorstellen dass da ein NKF>1 rauskommt, zumal der Stadtteil erst 15-20 Jahren nach Baubeginn mit 15'000 Einwohnern voll bevölkert sein wird. Dies hat auch die Stadtverwaltung unter dem vorherigen OB Salomon erkannt und die Pläne deshalb in die Schublade gelegt zur erneuten Prüfung wenn in Dietenbach hinreichend viele Leute wohnen. Bis dahin ist mMn das Geld sehr viel sinnvoller im Lückenschluss Breisacher Str/Friedrichstraße und einem Ast nach St. Georgen (12'000 Einwohner, bisher komplett unerschlossen) angelegt.