DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

Aus Krefeld gibt es nun eine erfreuliche Nachricht:
Die Straßenbahnwagen des Typs M8C von Düwag aus den Jahren 1980 und 1981 werden nun für weitere acht Jahre in Stand gesetzt.

Nachdem im Jahre 2014 zwölf neue Niederflurbahnen des Typs FOC in Betrieb genommen wurde, wurden im Gegenzug im Laufe der folgenden Jahren zwölf M8Cs bereits ausgemustert.
Der erste (848) wurde bereits im November 2013 verschrottet, 831-835, 837, 840-841, 846, 849 wurden in den folgenden Jahren 2014-2019 verschrottet, einzig der 836 wurde im Jahre 2016 nach Kempen verkauft und steht dort neben der Sportanlage als Jugendtreff unter freiem Himmel.
Damit sind von den mittlerweile 39 bis 40 Jahre alten M8Cs, wovon ursprünglich 20 im Bestand waren, aktuell noch acht M8C's im Bestand bei der SWK Mobil:
838, 839, 842-845, 847 und 850, wovon aktuell alle bis auf 842 und 845 im Liniendienst fahren.

Mitte März 2017 wurde M8C 845, ursprünglich zur Verschrottung, aus dem Dienst entnommen und stand eine lange Zeit im Betriebshof abgestellt, bis im Januar 2018 umentschieden wurde und die Entscheidung nun doch nicht auf eine Verschrottung, sondern auf eine Restaurierung fiel. Damit kam er als erster der damals noch zehn verbliebenen M8Cs in den Genuss der Restaurierung.
Nun verbrachte er deswegen weitere zwei Jahre in der Werkstatt, wo er vollständig entkernt wurde und eine vollständige HU erhielt.
Dabei wurden die Wände und der gesamte Boden erneuert und neu lackiert, teilweise auch in der Inneneinrichtung (beispielsweise die Wände der Sitze).
Zudem bekam er auch außen einen vollständigen Neulack mit dem neuen Design der SWK, in Anlehnung an die Lackierung der Busse der Baujahre 2018 und neuer, wobei die schrägen Streifen, welche auch die FOCs tragen, ausgelassen wurden. So fehlt nur der rote Streifen unten am Fahrzeug, doch der Frontspoiler ist rot geblieben.

Nach fast exakt drei Jahren Standzeit im Betriebshof durfte er dieses am heutigen Dienstag, 17.03.2020 um 9:11 Uhr erstmals verlassen und durfte seine erste Testfahrt antreten.
Bis zum ersten Linieneinsatz wird es vermutlich eher noch dauern.
M8C 845 bei seiner ersten Ausfahrt aus dem Betriebshof...
https://live.staticflickr.com/65535/49669306636_a12dbab768_b.jpg
https://live.staticflickr.com/65535/49669597247_497c7aee75_b.jpg

Seine erste Testfahrt führte über die Strecke der Linie 041 bis zum Hauptbahnhof und anschließend über die Strecke der Linie 042 nach Stahldorf (Edelstahlwerk Tor 3).
Kurz nach dem Verlassen der (H) Rheinstraße fotografierte ich ihn das nächste Mal.
https://live.staticflickr.com/65535/49669603762_4f7eb92ce1_b.jpg

Sein HU-Datum datiert den November 2019.
https://live.staticflickr.com/65535/49669316141_a12cecdaeb_b.jpg

Von Stahldorf fuhr er wieder die Strecke der Linie 042 zurück und fuhr weiter nach Elfrath.
Diesmal wartete ich ihn an der (H) Grotenburg/Zoo ab.
https://live.staticflickr.com/65535/49669319186_67357842f8_b.jpg

An dieser Stelle ein kleiner Vergleich wegen der Lackierung: M8C 839 ist noch mit "altem" SWK-Lack unterwegs. Hier sieht man noch schön die zwei roten Streifen unten.
Weitere kleine Details fallen auf. So ist die Wagennummer bei 845 auf der Front rechts oben zu sehen, und auf sämtliche weiteren Beschriftungen verzichtet:
Beispielsweise die Wagennummer und das KASSE-Zeichen über der Tür und selbst den Taufnamen hat man nun nicht mehr außen beschriftet.
Hierzu muss ich aber sagen, dass 839 wohl noch das originalste Fahrzeug ist, diese Kleinigkeiten haben auch andere M8C's im Laufe der Zeit durch Unfälle etc. mehr oder weniger verloren.
Das Foto entstand heute am selben Ort, nur wenige Minuten vor der Aufnahme des M8C 845.
https://live.staticflickr.com/65535/49669345126_2462a9355e_b.jpg

An der Endhaltestelle der Linie 042, Elfrather Mühle, pausierte M8C 845 ein wenig bei strahlendem Sonnenschein.
Die roten Türen stechen doch direkt in die Augen, diese passen aber meiner Meinung nach ziemlich gut.
Links daneben pausierte ebenso der FOC 609, der heute im Plandienst auf der Linie 042 fuhr.
https://live.staticflickr.com/65535/49669610132_5dc33588a7_b.jpg

Hier durfte ich dann auch kurz einen Blick in den Innenraum des Fahrzeugs werfen.
Direkt aufgefallen ist mir die neue Wand, welches den Innenraum schonmal deutlich moderner aussehen ließ.
Auch im Innenraum hat man nun auf die Angabe des Taufnamens verzichtet, welche sich 40 Jahre lang etabliert hatten - schade drum.
https://live.staticflickr.com/65535/49668781603_4c11cdcf55_b.jpg

Zum Vergleich dazu der alte Innenraum von 844, den man heute noch bei den sechs M8C's, die im Einsatz sind, erleben kann.
Da hat sich doch einiges geändert. Das Hölzerne, was die Krefelder M8C ja doch so besonders klassisch macht, wird man wohl bei allen M8Cs nach der Sanierung kaum noch wiederfinden.
Dieses Foto von 844 entstand auch heute.
https://live.staticflickr.com/65535/49669390326_e3ab3a7b25_b.jpg

Ein Blick in den Großteil des Innenraums von M8C 845.
Auf diesem Bild ist nun auch der neue Boden zu sehen.
Die Gelenkportale, die Sitze und die Lichter blieben so wie früher, kleinere Innenausstattungen wie Haltewunschtasten oder Haltestellenanzeigen ebenfalls.
Vom Prinzip her sieht der Blick so daher nicht ganz so anders aus als zuvor.
https://live.staticflickr.com/65535/49669323751_18aec6c905_b.jpg

Auch von dieser Sicht ein (nicht ganz perfekt gelungenes) Vergleichsbild von M8C 844.
https://live.staticflickr.com/65535/49669338446_dce0323e4c_b.jpg

Ein letztes Foto vom Innenraum des M8C 845, das etwas näher an den Gelenkportalen entstand.
An dieser Stelle ist zu erwähnen, dass diese kantigen Gelenkportalen aktuell sonst nur bei den Fahrzeugen der 2.Serie (842-845, 847 und 850) zu finden sind.
Die Fahrzeuge der 1.Serie (838 und 839) haben hier noch hölzerne, runde Durchgänge, die ich persönlich deutlich angenehmer finde.
Ich bin mal gespannt, ob - wenn eine der beiden Fahrzeuge der 1.Serie ebenfalls dieser Restaurierung unterzogen werden - die alten Durchgänge noch erhalten bleiben und wie gut sie vom Optik her passen.
https://live.staticflickr.com/65535/49668782888_c529ed42dc_b.jpg

Zum Abschluss des Beitrags nochmal ein Foto von 845 beim Verlassen der Endhaltestelle Elfrather Mühle, welches mir ausgesprochen gut gefällt.
https://live.staticflickr.com/65535/49669547511_eb2ba4ec19_b.jpg

Lange wird es nicht mehr dauern, bis die nächsten M8C's der Restaurierung unterzogen werden.
Seit Juni 2019 ist bereits der zweite von den verbliebenen sieben M8C's in der Restaurierung - M8C 842.
Noch in diesem Monat (März 2020) wird M8C 838 HU-fällig, M8C 839 im Juli 2020.
Doch es bleibt abzuwarten, ob diese tatsächlich noch einer Restaurierung unterzogen werden - oder sogar doch nochmal verschrottet werden.
Denn nachdem beim 845 mit der Sanierung im Januar 2018 begonnen wurde, wurden M8C 834 und 835 nach Fristablauf (wobei 835 schon seit 2017 abgestellt war) verschrottet.
Es ist nicht auszuschließen, dass noch ein weiterer, oder maximal sogar zwei weitere M8Cs verschrottet werden.

Nun hat M8C 845 nach der Restaurierung die ersten paar Kilometer problemlos absolviert - ein großer Meilenstein in der Geschichte der Krefelder M8Cs.
Eventuell wird M8C 845 die nächsten Tage weitere Testfahrten machen. Ich bin auf jeden Fall mit meiner Kamera bereit und werde euch berichten, wenn es Neuigkeiten gibt.
Ansonsten hoffe ich, dass es euch trotz Coronavirus gut geht und hoffe, dass ihr weiterhin gesund seid.

Momentan habe ich dank Corona-Ferien viel Zeit - gerne kann ich in den nächsten Tagen auch eine Übersicht der Krefelder Straßenbahn mit verschiedenen Daten, zusammen mit wenigen Fotos erstellen.

StraßenbahnFanBobo2003 (Ryokan)

Straßenbahnen und Busse aus Krefeld! [strassenbahn-bus.de]
--- ich liebe die M8C's in Krefeld ---
Meine Bahn und Busvideos: [www.youtube.com]

Liste von meinen Foto-Beiträgen auf DSO Straßenbahn-Forum:
[www.drehscheibe-online.de]




6-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.03.20 11:18.
Wenn's in den nächsten 8 Jahren noch ÖPNV geben wird 😂

Wie kann man nur das schöne Holzdekor entfernen? 😢
Manche Neu-Fahrzeuge werden damit heute noch ausgeliefert.

Trotzdem Danke für die Info und vor allem Innenaufnahmen!
Hi,

erstmal finde ich es schön, dass noch ein Betrieb in die künftige Nutzung dieser Wagen investiert. Wobei ich mich ein bisschen wundere, dass die ausgemusterten Krefelder M8C verschrottet wurden und nicht nach Polen gingen - Lodz wäre da ein Kandidat gewesen, aber auch Elblag.

Ich glaube nicht, dass das Holzdekor entfernt wurde oder gar die Trennwand zum Fahrerraum neu ist. Eher glaube ich, dass man die nur weiß gestrichen hat.

Ciao

Eibacher
Danke für die Fotos und den Bericht. Bekamen die Wagen neue Antriebssteuerungen? Die veränderte Gewichtsangabe wundert mich doch sehr.

Ich finde es auch schade, dass der schöne hölzerne Innenraum weiß gestrichen wurde. Vor allem an den Türen sieht man innen Details, die sie Qualität von "früher" und "heute" zeigen. Die Hinweisschilder waren damals noch richtige Schilder und geschraubt, heute sind es jedoch billige Aufkleber, die irgendwann abfallen oder verfärben.
Tw 667 schrieb:
Wenn's in den nächsten 8 Jahren noch ÖPNV geben wird 😂

Wie kann man nur das schöne Holzdekor entfernen? 😢
Manche Neu-Fahrzeuge werden damit heute noch ausgeliefert.

Trotzdem Danke für die Info und vor allem Innenaufnahmen!

Holdekor trifft es gut! Das ist eh nur eine Klebefolie in Holzoptik und sowas von OldSchool! :)
Ne, dann lieber weiß und einheitlich.

Auf jeden Fall ein interessanter Bericht.

Gruß

-OR
Eibacher schrieb:
Wobei ich mich ein bisschen wundere, dass die ausgemusterten Krefelder M8C verschrottet wurden und nicht nach Polen gingen - Lodz wäre da ein Kandidat gewesen, aber auch Elblag.
Die SWK wollte die ausgemusterten M8C nicht verkaufen, weil sie sie zur Ersatzteilgewinnung heranziehen wollte.
Mir gefällt der weiß gestrichene Innenraum erheblich besser als das „Holzimitat“, das ich schon um 1980 herum eher muffig und altbacken fand. Kein Vergleich zu wirklichen Holzverkleidungen der Düwags aus den Sechzigern.
Einstieg mit mehreren Stufen. Die Dinger gehören auf den Schrott.
Highspeed schrieb:
Einstieg mit mehreren Stufen. Die Dinger gehören auf den Schrott.
Keinesfalls! Einige begreifen wohl nicht, dass diese "alten schrottreifen" Straßenbahnen noch weitere 50 Jahre halten können, wenn sie elektrisch wenigstens zum Teil modernisiert werden, sollten die Ersatzteile knapp werden. Das ist wunderbare Qualität. Aus mechanischer Sicht sehr ausgereift und langlebig. Sogar der Radreifenverschleiß ist gering. Die Polen sind nicht dumm und wissen das. Nicht ohne Grund sind diese Wagentypen sehr beliebt für Modernisierungen.

Sowas gehört nicht auf den Schrott, sondern als Verstärker in die Hauptverkehrszeit. Heutzutage dauert es Jahre, neue Straßenbahnen zu beschaffen. Da sind solche Wagen sehr gute Kandidaten als Reserve. Heute kann man sie verschrotten, aber morgen wird man ihnen wegen Fahrzeugknappheit nachtrauern.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.03.20 22:40.
KN58 schrieb:
Highspeed schrieb:
Einstieg mit mehreren Stufen. Die Dinger gehören auf den Schrott.
Keinesfalls! Einige begreifen wohl nicht, dass diese "alten schrottreifen" Straßenbahnen noch weitere 50 Jahre halten können, wenn sie elektrisch wenigstens zum Teil modernisiert werden, sollten die Ersatzteile knapp werden. Das ist wunderbare Qualität. Aus mechanischer Sicht sehr ausgereift und langlebig. Sogar der Radreifenverschleiß ist gering.
Das ist aber sehr einseitig betrachtet. Natürlich ist die Qualität von Fahrzeugen aus der Zeit vor der Niederflur- und Elektronikzeit deutlich besser. Aber Hochflurwagen machen heute nur noch als Lückenfüller Sinn. Das ist die Situation in Krefeld. Und der Weiterbetrieb der M8C ist dort vernünftig.

KN58 schrieb:
Zitat:
Die Polen sind nicht dumm und wissen das. Nicht ohne Grund sind diese Wagentypen sehr beliebt für Modernisierungen.

Die Polen haben v.a. einen anderen Problemkomplex. Und der besteht aus noch zahlreich vorhandenen 105Na/805Na (und z.B. in Kraków Hochflurgebrauchtwagen aus dem Westen), die sich zwar modernisieren, aber nicht mit vertretbarem Aufwand niederflurig umbauen lassen. Gleichzeitig reicht das vorhandene Geld nicht aus, um neben den notwendigen Streckensanierungen (und -Neubauten) den gesamten Wagenpark durch 70-100%-Niederflur-Neuwagen zu ersetzen. Deshalb finden sich für Fahrzeugtypen wie den Moderus Beta, die konzeptionell den Stand von 1990 darstellen, Kunden. Und deshalb kaufen die Polen M-/N-Wagen. Diese sind noch relativ jung und lassen sich leicht mit einem Niederflurmittelteil nachrüsten. Außerdem stehen die polnischen Betriebe noch nicht unter einem so scharfen Kostendruck wie die deutschen und können sich daher ein höheres Durchschnittsalter ihrer Flotten und häufig eine erstaunliche Typenvielfalt leisten.
Vergleiche zwischen Deutschland und Polen in Sachen ÖPNV sind daher mit Vorsicht zu genießen.
Vielen Dank an Ryokan für diesen ausführlichen Bericht und die Fotos!

Leider muss ich feststellen: Weiß ist keine Farbe!

Und leider muss ich auch feststellen: Ja, genau genommen gehören die M8C - wenn auch nicht unbedingt auf den Schrott - als hochflurige Fahrzeuge eigentlich nicht mehr in den Linienbetrieb (auch wenn sie für Strab- und/oder DUEWAG-Fans natürlich schon schön sind!). Für Fahrgäste mit Rollator, Kinderwagen oder auch Fahrrädern sind sie eine nicht mehr zeitgemäße Herausforderung - ist einfach so! Und die engen Fahrerkabinen erfüllen garantiert nicht mehr die Anforderungen eines modernen, ergonomischen Arbeitsplatzes. Obwohl die Enge für die Fahrer*innen den Vorteil bietet, dass alle Bedienelemente in Reichweite sind, ohne dass man sich für jede Schalterbedienung nach vorne beugen muss. Den Kabinen fehlt natürlich auch - genau, wie dem Fahrgastraum - eine Klimaanlage (heutzutage absolut kein Luxus mehr!).

ABER: Ein niederfluriges Fahrzeug als Ersatz kostet nun mal mittlerweile weit über 2 Mio. EUR - die muss man erst mal haben, wenn man über's Verschrotten nachdenkt. Und es ist schön zu sehen, wie solide diese Wagen gebaut waren - einfach "unkaputtbar"... das muss denen ein modernes Fahrzeug erst mal nachmachen! Was wiederum traurig ist, dass man sich bei neuen (und extrem teuren!) Fahrzeugen schon freuen kann, wenn sie 20 oder gar 25 Jahre schaffen!

In diesem Sinne wünscht - frei nach DB Fernverkehr - "Thank you for using SWK MOBIL.Take care and good bye!" passt auf euch auf in diesen bewegenden Zeiten
600_Volt

Krefeld am Linken Niederrhein: in NRW, im VRR, mit SWK mobil mobil ...
http://www.strabco.de/pixelbox/Signatur%20600_Volt.jpg 600_Volt
... und wo die DUEWAGs herkamen

Re: Weiss ich von Farben?

geschrieben von: sepruecom

Datum: 18.03.20 04:40

Weiß ist eine unbunte (=unchromatische) Farbe: [de.wikipedia.org]

Ja, ich habe damals in der Schule auch noch gelernt, dass Weiss keine Farbe sei, aber die Wissenschaft hat sich seitdem weiterentwickelt. Und die Fakenews und Verschwörungstheorien über die "Nicht-Farbe" Weiss gehören auf die Müllhalde der Geschichte, wie "Impfen macht Autismus", die "Vier-Säfte-Lehre" (die zu Aderlassen (oft bis zur Bewusstlosigkeit) geführt hat, um überzähliges Blut abzulassen), "Seuchen entstehen aus Fäulnisgasen" (Miasma-Theorie, die zu den Schnabelmasken der Doktore geführt hat) und "Hexen kann man daran erkennen, dass sie in Fließgewässern nach oben treiben, weil reines Wasser sie abstößt" (Gottesurteil) ;-)

Gruss, sepruecom

Aus einem sozialistischen System ein kapitalistisches zu machen, ist, wie aus einem Omelett ein intaktes Ei zu machen (Unbekannter Verfasser)

Der gescheiterte US-Präsidentschaftskandidat John McCain zu seiner Nachtruhe: Seit seiner Niederlage schlafe er wie ein Baby: "Zwei Stunden schlafen, aufwachen und heulen, zwei Stunden schlafen". Quelle

Re: Weiss ich von Farben?

geschrieben von: 600_Volt

Datum: 18.03.20 08:13

Hallo @sepruecom,

vielen Dank für die geradezu wissenschaftliche Abhandlung die Farbe Weiß betreffend,

aber das ist nicht das, was ich meine.

Für meinen Geschmack (nichts anderes wollte ich damit widergeben), ist Weiß keine Farbe, weil es keine Konturen darstellt - weiße Flächen sind ein eintöniger Brei, dem was fehlt, wie beispielsweise manchmal dem Essen das Salz - und damit der Geschmack.

Auch die SWK-FOCs sind weiß, haben aber - als Gegengewicht - die roten SWK-Logo-Bögen (oder zumindest einen genialen Teil davon), rote Türen und ein paar graue Flächen (die SWK-Farben eben). Die Busse wiederum haben (das ist unterschiedlich) oft auch einen schwarzen oder roten Bereich im unteren Wagenteil. Diese Kontraste sind es, die Weiß dann doch "Formen" geben (oder ein Gesicht) - und das fehlt mir auf den doch recht großen Seitenflächen des "reanimierten" M8C.

Findet
600_Volt

Krefeld am Linken Niederrhein: in NRW, im VRR, mit SWK mobil mobil ...
http://www.strabco.de/pixelbox/Signatur%20600_Volt.jpg 600_Volt
... und wo die DUEWAGs herkamen

Re: Weiss ich von Farben?

geschrieben von: UK

Datum: 18.03.20 08:21

600_Volt schrieb:
Hallo @sepruecom,

vielen Dank für die geradezu wissenschaftliche Abhandlung die Farbe Weiß betreffend,

aber das ist nicht das, was ich meine.

Für meinen Geschmack (nichts anderes wollte ich damit widergeben), ist Weiß keine Farbe, weil es keine Konturen darstellt - weiße Flächen sind ein eintöniger Brei, dem was fehlt, wie beispielsweise manchmal dem Essen das Salz - und damit der Geschmack.

Auch die SWK-FOCs sind weiß, haben aber - als Gegengewicht - die roten SWK-Logo-Bögen (oder zumindest einen genialen Teil davon), rote Türen und ein paar graue Flächen (die SWK-Farben eben). Die Busse wiederum haben (das ist unterschiedlich) oft auch einen schwarzen oder roten Bereich im unteren Wagenteil. Diese Kontraste sind es, die Weiß dann doch "Formen" geben (oder ein Gesicht) - und das fehlt mir auf den doch recht großen Seitenflächen des "reanimierten" M8C.

Findet
600_Volt
Dann ist es aber nicht die Farbe weiß, die Dich stört, sondern die Kontrastlosigkeit. Die rein gelben Ruhrbahn-Fahrzeuge müssten Deinem Auge genauso weh tun.

Re: Weiss ich von Farben?

geschrieben von: 600_Volt

Datum: 18.03.20 10:43

UK schrieb:
Dann ist es aber nicht die Farbe weiß, die Dich stört, sondern die Kontrastlosigkeit. Die rein gelben Ruhrbahn-Fahrzeuge müssten Deinem Auge genauso weh tun.
...irgendwie versteht mich hier keiner, macht aber nix.

Ich probier's noch einmal: Einfarbig ist nicht das (oder mein!) "Problem", sondern weiß. Speziell beim Weiß sind einfach kaum Konturen sichtbar.

Und wenn man vom "Additiven Farbmodell" ausgeht, wie es beispielsweise auf allen Monitoren in Form von "RGB" verwendet wird, ist Weiß ja sogar nicht farblos, sondern enthält ganz im Gegenteil alle der verwendeten Grundfarben Rot, Grün und Blau in voller Stärke (also je 100 %). Und vielleicht liegt es genau an dieser "Übersteuerung" mit allen Farben...

Also: Es handelt sich hier um mein persönliches Farbempfinden und es geht nicht um einfarbig schlechthin. Kann man akzeptieren, muss man aber natürlich nicht. Man braucht allerdings nicht versuchen, mir zu erklären, was ich eigentlich meine... (klar, andere wissen immer besser, was man eigentlich meint) :-)

Findet - absolut nicht böse gemeint! -
600_Volt,
der das Thema "Weiß" jetzt für sich als abgeschlossen betrachtet.

Krefeld am Linken Niederrhein: in NRW, im VRR, mit SWK mobil mobil ...
http://www.strabco.de/pixelbox/Signatur%20600_Volt.jpg 600_Volt
... und wo die DUEWAGs herkamen

Re: Weiss ich von Farben?

geschrieben von: M6D

Datum: 18.03.20 11:52

Ich hin froh, dass die SWK nicht so einen Mist verzapfen, wie ein Forist es fordert. Verschrotten kann man die Wagen, wenn sie nicht mehr gebraucht werden - also nicht jetzt.

Re: Weiss ich von Farben?

geschrieben von: spotter

Datum: 18.03.20 12:28

Da stimme 600_Volt (schön mal wieder was von Dir zu lesen!) absolut zu. Ich hatte gestern auch kurz die Gelegenheit den Wagen "in freier Wildbahn" zu sehen. Der sieht echt nackig aus! Die anderen M8C haben im unteren Bereich einen breiten roten Streifen, unterbrochen von einer weißen Linie. Das rundet die Gestaltung ab und das sieht doch "fertiger" aus. Der 845 sieht so aus, als ob der Werkstatt Farbe bzw. Folie ausgegangen ist.

Das mag vielleicht am aktuellen Corporte Identity (CI) liegen, denn bei den seit 2018 gelieferten Bussen fehlt dieser tiefe, rote Streifen ebenfalls. Das macht sich da aber nicht so stark bemerkbar, weil bei den Bussen der Bereich bis zu den Fenstern kleiner ist. Dann hätte man aber auch so konsquent sein müssen und die roten SWK-Bögen an den Wagenenden anbringen müssen.
Im Übrigen steht nicht jedem alten Fahrzeug ein modernes Design. In Düsseldorf hat man - zum Glück! - darauf verzichtet den GT8 das grau/rot anzutun. Die GT8SU mußten das leider über sich ergehen lassen und sehen - nach meinem Geschmack - bescheiden aus.

CI hin oder her, man hat jetzt einen (vllt. mit 842 einen zweiten) M8C im aktuellen Look, der Rest wird noch Jahre so rumfahren. Bei den Krefelder Gt8 war es damals ja auch so. Ob dass im Sinne einer CI ist?

Da mein Provider den Hostdienst für Bilder zum 31.01.2017 eingestellt hat, sind fast alle Bilder aus meinen Beiträgen vor diesem Zeitpunkt gelöscht.

Re: Weiss ich von Farben?

geschrieben von: Früherwarallesbesser

Datum: 18.03.20 19:28

Ich vermute mal, einfarbig weiße Wagenkästen lassen sich problemloser mit Ganzreklame foliieren als (mehr-)farbig bunte.

Re: Weiss ich von Farben?

geschrieben von: Bernhard Martin

Datum: 18.03.20 21:00

Früherwarallesbesser schrieb:
Ich vermute mal, einfarbig weiße Wagenkästen lassen sich problemloser mit Ganzreklame foliieren als (mehr-)farbig bunte.
Das ist in Krefeld nicht mehr so wichtig. Laut Tram-Info gibt es inzwischen keine M8C mit Ganzreklame mehr. Bei den FOC sind die SWK leider zu der Unsitte übergegangen, die beiden äußeren Fahrzeugsegmente nicht mehr in die Ganzreklamen miteinzubeziehen (wie auch bei den meisten Rheinbahn-Felzinos).
Zitat
Für Fahrgäste mit Rollator, Kinderwagen oder auch Fahrrädern sind sie eine nicht mehr zeitgemäße Herausforderung - ist einfach so!
In den ersten beiden Fällen gehe ich da mit und es ist auch nicht angenehm, um Hilfe bitten zu müssen. Die Fahrradmitnahme ist aber kein Problem. Etwas eng sind die M-Wagen sicherlich, doch man muss den Konstrukteuren der Stadtbahnwagen B und M bescheinigen, dass sie sehr viel richtig gemacht haben. Die Laufeigenschaften sind jedenfalls tadellos und die lange Einsatzzeit dürfte in Friedenszeiten kaum zu übertreffen sein.

Falk

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -