DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Ich bin gerade mal per Streetview die Strecke von Sibiu nach Rășinari abgefahren und bin dabei unterwegs ganz unverhofft auf einen Gleisbautrupp mit Be 4/4 721 samt Generatorwagen gestoßen:

[www.google.com]
[www.google.com]

Nun frage ich mich (und euch):
Was hat der Wagen an der Front für ein Gestell? (Ist auch hier zu erkennen: [transphoto.org].)
Und was zum Teufel hat er hinten auf dem Dach? Auf den ersten Blick sieht das wie ein Netz voller toter Tauben aus - igitt...

Findet sich hier irgendjemand, der etwas Licht in diese finsteren transsilvanischen Bräuche bringen kann?

Für alle sachdienlichen Informationen bedankt sich herzlichst

Klv
War nicht dieser Wagen als Hochzeitstram unterwegs? Die seltsame Ausrüstüng kann ein Teil der mittlerweile entfernten Dekoration gewesen sein. Siehe hier: [eisenbahn-amateur.ch]



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.02.20 21:35.
Ich denke nicbht dass das ein Generatorwagen ist, eher eine mit Fahrstrom betriebene Schweißmaschine.
Der Be4/4 724 wird für das Theaterstück "un tramvai numit Popescu" verwendet, wofür die Hochzeitspuppen vorne und hinten am Gestell angebracht werden. Das ist heute noch so.

Der Be4/4 721 hatte dagegen tatsächlich eine Art Taubenschlag mit Vögeln aus Kunststoff im Heck und befestigten Tauben auf der im Bild sichtbaren Holzleiste am Führerstand. Das waren ebenfalls Requisiten für einen kulturellen Anlass (man hatte es mir damals erklären wollen - allerdings habe ich Kulturbanause nicht viel davon verstanden. Muss auch ein Theaterstück gewesen sein).
derasselner schrieb:
Ich denke nicbht dass das ein Generatorwagen ist, eher eine mit Fahrstrom betriebene Schweißmaschine.

Was soll denn bitte eine Schweißmaschine sein und warum braucht man zu schweißen Druckluft und einen Kompressor?

schönen Gruß vom Frank
Moin
Zitat:
Was soll denn bitte eine Schweißmaschine sein und warum braucht man zu schweißen Druckluft und einen Kompressor?
Ich sehe auf dem Bild keinen Kompressor, sondern einen Schweiß-Umformer.
1418
Wahrscheinlich ziemlich genau dieses Modell:
https://www.pixelio.de/media/488138

Meistens haben die einen Drehstrommotor als Antrieb, aber es ist natürlich auch ein Gleichstrommotor denkbar. Diese Geräte sind etwas aus der Mode gekommen aber oft sehr leistungsstark.
1418 schrieb:
Moin
Zitat:
Was soll denn bitte eine Schweißmaschine sein und warum braucht man zu schweißen Druckluft und einen Kompressor?
Ich sehe auf dem Bild keinen Kompressor, sondern einen Schweiß-Umformer.
1418

Das "Faß auf Rädern" kenne ich nur in Form von fahrbaren Druckluftkompressoren. Schweißumformer nur in eckiger Ausführung ...

schönen Gruß vom Frank
Frank Schönow schrieb:
1418 schrieb:
Moin
Zitat:
Was soll denn bitte eine Schweißmaschine sein und warum braucht man zu schweißen Druckluft und einen Kompressor?
Ich sehe auf dem Bild keinen Kompressor, sondern einen Schweiß-Umformer.
1418
Das "Faß auf Rädern" kenne ich nur in Form von fahrbaren Druckluftkompressoren. Schweißumformer nur in eckiger Ausführung ...
Dann kennst Du halt nicht alles - derasselner hat's ja hier [www.drehscheibe-online.de] schon gezeigt. Und wir haben in unserem Museum mindestens drei Stück davon im Einsatz, davon zwei mit Drehstrom-Eingang 380V und einen mit Gleichstrom-Eingang 600V (also Fahrstromeinspeisung wie im verlinkten Bild).

Alle wollen zurück zur Natur. Aber keiner zu Fuß.

Die echte Seite über die Chemnitzer Straßenbahn: [www.strassenbahn-chemnitz.de]
Hallo,

das ist ein älteres Schweißgerät. Auf dem 2. Bild sieht man auch, dass da geschweißt wird.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.02.20 07:42.
Patrick Rudin schrieb:
Der Be4/4 724 wird für das Theaterstück "un tramvai numit Popescu" verwendet, wofür die Hochzeitspuppen vorne und hinten am Gestell angebracht werden. Das ist heute noch so.

Der Be4/4 721 hatte dagegen tatsächlich eine Art Taubenschlag mit Vögeln aus Kunststoff im Heck und befestigten Tauben auf der im Bild sichtbaren Holzleiste am Führerstand. Das waren ebenfalls Requisiten für einen kulturellen Anlass (man hatte es mir damals erklären wollen - allerdings habe ich Kulturbanause nicht viel davon verstanden. Muss auch ein Theaterstück gewesen sein).
Danke für die Antwort - dann bin ich ja beruhigt, daß die Tauben nur aus Plastik sind. Übrigens handelte es sich auch beim Popescu-Tram um Wagen 721 (SB-0015), siehe die Fotos auf transphoto.org. Dieser Wagen ist also offenbar recht vielseitig eingesetzt worden. Leider sind die Wagen 721 und 724 mit ihrem weißen Anstrich und den sehr versteckten Betriebsnummer kaum zu unterscheiden, daher ist auch das von mir oben verlinkte Foto des 721 bei transphoto.org fälschlicherweise unter 724 einsortiert. Was den Schweißanhänger angeht, so hätte ich auch auf diese Verwendung getippt, habe aber leider ohne nachzudenken aus dem Internet die Bezeichnung "Generatorwagen" übernommen.

Gruß
Klv
Klv schrieb:
Leider sind die Wagen 721 und 724 mit ihrem weißen Anstrich und den sehr versteckten Betriebsnummer kaum zu unterscheiden, daher ist auch das von mir oben verlinkte Foto des 721 bei transphoto.org fälschlicherweise unter 724 einsortiert.

Hallo,
nein, das von transphoto.org verlinkte Bild zeigt eindeutig den Wagen 724, das auf google streetview eindeutig den 721. Der Wagen 721 (SB0015) wurde nach der orangen Phase grün lackiert (erst Werbung für Garten Moser und dann komplett dunkelgrün mit Aufschrift Sibiu-Rasinari), und bekam bei der Umlackierung in Weiss gleich den Taubenschlag.
Ich wage zu behaupten, dass der 721 sowohl in grün als auch in weiss nie für das Stück "un tramvai numit Popescu" eingesetzt wurde. In orange dagegen schon - das habe ich 2006 mit dem Wagen 721 selber einmal mitgemacht.

Edit: Mittlerweile weiss ich mehr: Die Tauben wurden 2011 für das Theaterstück "Ispita Cioran", wo es um das Leben des in Rasinari geborenen Philosophen Emil Cioran ging, am Wagen 721 angebracht und der Wagen dafür weiss gestrichen.

Gruss Patrick



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.02.20 19:40.