DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).

[DD] 232 900-0 (m13B)

geschrieben von: Silvio Kopte

Datum: 13.01.20 21:01

Hallo zusammen,

da es der eine oder andere sicherlich nicht selbst zur Präsentation des 1:1-Modells der neuen Dresdner Straßenbahngeneration schafft, an ein paar Impressionen aber vielleicht dennoch interessiert ist, sollen hier einmal ein paar Ansichten gezeigt werden, aufgenommen mit einer "Touristenkamera", wie ein anderer User eine digitale Kompakte so schön nennt, also nicht immer qualitativ hochwertig.

Sag mal, ...

https://s19.directupload.net/images/user/200113/ojqcvmxn.jpg


Ein neues Gesicht.

https://s19.directupload.net/images/user/200113/bttux5b8.jpg


https://s19.directupload.net/images/user/200113/3lqbyxfz.jpg


https://s19.directupload.net/images/user/200113/orh3x793.jpg


Unverblendete Drehgestelle gab es zuletzt bei den Tatrawagen.

https://s19.directupload.net/images/user/200113/29bppntl.jpg


https://s19.directupload.net/images/user/200113/9rkoaieo.jpg


Neue Schriftart bei den Wagennummern.

https://s19.directupload.net/images/user/200113/jz537ga4.jpg


Fabrikschild in der Fahrerkabine.

https://s19.directupload.net/images/user/200113/tmsrx3hc.jpg


Virtueller Blick nach hinten von der ersten Tür.

https://s19.directupload.net/images/user/200113/5veh9smm.jpg


Leider schlägt sich die um 35cm größere Wagenbreite offensichtlich nicht in einer größeren Gangbreite nieder, sondern lediglich in breiteren Sitzen.

Visuell erscheint der Fahrgastraum (v.a. im Sitzplatzbereich) nicht viel breiter als der eines der 2,3m breiten NGT.
Das Raumgefühl wie bspw. beim Betreten einer Chemnitzer Variobahn ("Hier ist ja richtig viel Platz!") stellt sich beim NGTDXDD(-Modell) trotz Panoramaverglasung jedenfalls nicht ein.

Leider kann bauartbedingt an der Sitzanordnung nichts geändert werden. Diese entspricht im präsentierten Modell exakt jener der bisherigen NGTD.

Besser wäre m.M.n. eine Anordnung in zwei Abteilen gewesen, da zum einen der Blick nach vorn (v.a. bei Kindern beliebt) von den Plätzen direkt hinter der (sehr geräumigen) Fahrerkabine ohnehin fast nicht mehr möglich ist, zum anderen die Sitze dadurch sicherlich noch etwas hätten auseinandergezogen werden können, um den Abstand der sich gegenüberliegenden Sitze zu vergrößern.
Sitzen sich zwei Erwachsene im vorhandenen Abteil gegenüber, muß man sich wie bisher weiterhin einig werden, wie man seine Knie und Füße zueinander stellt. Naja, das fördert wenigstens die Kommunikation.


Die Sitzbezüge mit dem stilisierten Dresdner Wappentier wissen dagegen zu gefallen.

https://s19.directupload.net/images/user/200113/fpexughg.jpg


Stirnansicht.

https://s19.directupload.net/images/user/200113/u6qbg8q8.jpg .......|....... https://s19.directupload.net/images/user/200113/szyovhlp.jpg

Das kursive Stadtwappen an der Wagenfront findet hoffentlich keine Verwendung. Das gab es schon einmal u.a. an einigen Tatrawagen und sah im Vergleich zur geraden Variante einfach nur sch... aus.

Warum nicht zur Abwechslung einmal so?:

https://s19.directupload.net/images/user/200113/lgn4sj37.jpg


;-)

Re: [DD] 232 900-0 (m13B)

geschrieben von: Bahnhof Mickten

Datum: 14.01.20 07:53

Diese breiten Radkästen verwunderten mich auch, zumal die Antriebe hier aussenliegend an den Drehgestellen angebracht sind (deshalb die Ausschnitte). Theoretisch müsste da "unten rum" mehr Luft sein. In dem Einstiegsbereich selber ist viel Platz, auch für Rolli und Kinderwagen. Die Sitze sind noch zu ändern. Man sitzt gut in der dünnen Polsterung aber die vordere Kante drückt selbst mir, ich habe lange Beine, in die Oberschenkel. Kleinere Menschen, deren Beine "baumeln" in der Luft und wie gesagt, die Kante muss nach unten abgerundet werden. Was hat sich der betreffende Designer da gedacht? Hat er keine Sitzprobe mit Menschen unterschiedlicher Größe vorgenommen?
Weiterhin sollten die Haltestangen in kontrastreicher Farbe ausgeführt werden und optimiert werden, so dass man immer Möglichkeiten zum Festhalten hat.

Helge



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.01.20 07:56.

Re: [DD] 232 900-0 (m13B)

geschrieben von: 143 828

Datum: 14.01.20 12:57

Um genau so ein Feedback zu bekommen, wird das Mockup ausgestellt. Also, genier dich nicht...

Keine Sichtmöglichkeit für Rollifahrer

geschrieben von: Laufacher

Datum: 14.01.20 23:07

Auf dem (virtuellen) Bild Nr. 9 (Sicht nach hinten) ist der Rollstuhlplatz zu sehen. Dummerweise ist dort auf keiner Seite ein Fenster vorgesehen. Die Haltestellenanzeige ist auch nicht für Rollifahrer sichtbar, da der Rolli unterhalb des Sitzpodests abzustellen ist. Für Ortsfremde ist somit eine Orientierung nur schwer möglich.

Re: Keine Sichtmöglichkeit für Rollifahrer

geschrieben von: sfz2001

Datum: 15.01.20 08:42

Hallo Laufacher,

rechts sieht man doch den Fensterrahmen (also auf der in Fahrtrichtung linken Fahrzeugseite)?

Viele Grüße
sfz2001

Re: Keine Sichtmöglichkeit für Rollifahrer

geschrieben von: Silli

Datum: 15.01.20 09:54

Auf dem Fotos, die bei der DVB (LINK) verlinkt sind, sieht man das Problem besser:

https://www.dvb.de/-/media/images/inhaltsbilder/aktuelles/aktuelle-meldungen/mockupvmd/fb_mockup_modell_960_720_4.jpg
(Quelle: [www.dvb.de] )

Der Rollstuhlfahrer hat zwar die Möglichkeit den Liniennetzplan ausgiebig zu studieren, ein Blick nach außen ist aber nur durch die Tür möglich.

Grüße
Silli



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.01.20 09:55.

Re: Keine Sichtmöglichkeit für Rollifahrer

geschrieben von: Andi01069

Datum: 15.01.20 11:22

Der Rollstuhlfahrer kann auf seiner Seite ohnehin nicht rausgucken, es sei denn er hat im Hinterkopf Augen: Rollstuhlfahrer stehen quer zur Fahrtrichtung!

Damit kann der auf der Türseite Stehende gegenüber zum Fenster hinausschauen, der auf der Fensterseite Stehende blickt durch die Tür. Sofern es überhaupt möglich ist, durch die übrigen stehenden Fahrgäste "durchgucken" zu können. :-)

Andi

Re: Keine Sichtmöglichkeit für Rollifahrer

geschrieben von: Silli

Datum: 15.01.20 20:37

Andi01069 schrieb:
Der Rollstuhlfahrer kann auf seiner Seite ohnehin nicht rausgucken, es sei denn er hat im Hinterkopf Augen: Rollstuhlfahrer stehen quer zur Fahrtrichtung!

Damit kann der auf der Türseite Stehende gegenüber zum Fenster hinausschauen, der auf der Fensterseite Stehende blickt durch die Tür. Sofern es überhaupt möglich ist, durch die übrigen stehenden Fahrgäste "durchgucken" zu können. :-)

Andi
Fährt er vorwärts in die Bahn, sieht er nichts von draußen.

Grüße
Silli