DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Ein Schwung Fotos aus Bremen - aus dem letzten Jahr. Bremen wurde für den Weihnachtsmarkt-Advent-Ausflug geentert. Natürlich musste die Straßenbahn am Samstag- und Sonntagvormittag dran glauben. Dank des Wetters sind die Bilder alle etwas dunkel - Brühwürfeltrübnis, wie ich's gern nenne.

Seit meinem letzten Besuch hat sich die Fahrzeugverfügbarkeit verbessert. Nicht nur, dass die 8 wieder werktags fährt, auch hat man eine neue Verstärkerlinie eingerichtet, die werktags und am Samstag vor Allem den Ast in die Überseestadt verstärkt. Die Fahrten beginnen an der Schleife Bürgerpark, die jahrelang ohne Linienbetrieb war. Der kurze Ast vom Hauptbahnhof aus hierher führt am Messezentrum vorbei.
▼01▼ Gustav-Deetjen-Allee
https://abload.de/img/hb01ojk7l.jpg

Die 5 hat zwei exklusive Straßenbahnhaltestellen, an denen aber auch Busse halten. Der Ast schließt an der Strecke zur Universität/Kuhlenkampffallee an, der u.A. von der 6 bedient wird.
▼02▼ Hermann-Böse-Straße
https://abload.de/img/hb02m4jsn.jpg

Einen kurzen Blick wollte ich auf die Schnelltrasse nach Arsten werfen, die ich bislang nicht kannte. Die aufgeständerte Strecke bietet tolle Ausblicke und jede Menge Fahrspaß. Zum Fotografieren müsste man sich aber wohl sehr viel mehr Zeit nehmen, wenn nicht nur ein Bild an einer der speziellen Haltestellen abfallen soll.
▼03▼ Haltestelle Robert-Koch-Straße
https://abload.de/img/hb03tkk7o.jpg

Auch etwas enttäuschend: Das Klinikum links der Weser liegt offenbar nicht so, dass man die Straßenbahn davor aufnehmen kann. Also müssen die Wohnblöcke als Motiv her halten.
▼04▼ Anna-Stiegler-Straße
https://abload.de/img/hb04y7kv2.jpg

Eine kurze Busfahrt über die Weser führte mich an die Strecke nach Sebaldsbrück.
▼05▼ Am Hulsberg
https://abload.de/img/hb05u8j12.jpg

Und zu etwas, das entweder ein Hochbunker oder ein kleines Kaufhaus war. Vermutlich 'n Mini-Karstadt, die machen doch sowieso alle dicht...
▼06▼ Am Hulsberg
https://abload.de/img/hb06uajep.jpg

Im Bereich Steintor geht es äußerst wuselig zu, man kann eigentlich kaum vernünftig laufen. Ein Schritt zu weit zur Seite, schon hängt man in 'nem Fahrrad. Aber ich mag solche Gegenden durchaus, nur mit dem Fotografieren ist es schwierig. Was schade ist, denn hier fahren offenbar ausschließlich die formschönen GT8N, von denen man dadurch hier auch mehr andersfarbige Wagen antreffen kann.
▼07▼ Vor dem Steintor
https://abload.de/img/hb0752kt0.jpg

Auch der "gestreifte" kam mir hier des Weges.
▼08▼ Vor dem Steintor
https://abload.de/img/hb08ufkny.jpg

Und ein Gelbling. Ich nehme an, dass angesichts der drohenden Abstellung dieser Wagen keine dieser Fahrzeugköpfe mehr neu lackiert werden und somit die Bremer Straßenbahn wenigstens bis zur vollständigen Ablösung der GT8N noch ein wenig bunt bleibt. Es gibt laut dieser Liste allerdings nur noch 13 Wagen mit blauem, zwei mit gelbem und einen mit grünem "Kopf". Glück gehabt, alle gesehen.
▼09▼ Vor dem Steintor
https://abload.de/img/hb09sgjce.jpg

Wieder zurück an die neue Linie 5, die es erst seit einem Dreivierteljahr gibt. Die 5 ist ein etwas seltsames Konstrukt. Sie befährt Direktverbindungen die vorher nicht angeboten wurden, bedient Haltestellen, die vorher ohne Straßenbahnanschluss waren - und dann wird sie westlich der Überseestadt auch noch zur Schnelllinie. Wie auch die 3 fährt sie nach Gröpelingen, lässt dabei aber drei Haltestellen aus. Sowas gibt es in Bremen durchaus öfter - aber eigentlich nur in den Hauptverkehrszeiten.
▼10▼ Bremerhavener Straße
https://abload.de/img/hb106ajpw.jpg

Konventioneller vom Hauptbahnhof nach Gröpelingen fährt man mit der 10. Auch auf dieser Linie - eigentlich auf dem gesamten Nordwest-Südost-Korridor - fahren ausschließlich die GT8N und damit auch die "andersfarbigen".
▼11▼ Gröpelinger Heerstraße
https://abload.de/img/hb115lk9f.jpg

Im krassen Gegenteil zu den aufwändig trassierten Rennstrecken der 1 und 4 in die Großsiedlungen liegen die meisten Kilometer Bremer Straßenbahngleise sehr konventionell im Straßenland.
▼12▼ Waller Heerstraße
https://abload.de/img/hb12gxkpz.jpg

Sonntagvormittag in Bremen - Wintersonne bedingt schwierige Fotografierverhältnisse...
▼13▼ Doventorstraße
https://abload.de/img/hb13ahk4n.jpg

▼14▼ Doventorcontrescarpe (Was soll denn das bitte sein?)
https://abload.de/img/hb146ajh7.jpg

▼15▼ Eduard-Schopf-Allee
https://abload.de/img/hb15rmjlt.jpg

▼16▼ Faulenstraße/Doventorstraße
https://abload.de/img/hb16rmkk3.jpg

▼17▼ Doventorstraße
https://abload.de/img/hb17ppj8p.jpg

Ein kurzer Abstecher zur unfertig wirkenden Konrad-Adenauer-Allee. Bei meinem letzten Besuch standen hier noch die ausladenden Lichtmasten. Das neue Geraffel passt irgendwie nicht so schön in die Szenerie. Und: Warum bekomme ich hier eigentlich immer 'ne Melitta-Bahn?
▼18▼ Konrad-Adenauer-Allee
https://abload.de/img/hb183pjr5.jpg

Hier war ich zuvor auch noch nie: Die 6er-Trasse zum Flughafen.
▼19▼ Buntentorsteinweg
https://abload.de/img/hb19m2jww.jpg

Motivklassiker mit unpassend bunt wirkender Bahn.
▼20▼ Domsheide
https://abload.de/img/hb20a3kab.jpg

Der Weihnachtsmarkt in Bremen war durchaus beeindruckend. Schön, wie hier den Zügen mittels Glöckner die Bahn freigeklingelt wird...
▼21▼ Am Dom
https://abload.de/img/hb21e1kmd.jpg

Zum Sonntagnachmittag gab es einige Verstärkerfahrten im ansonsten reinen 20-Minuten-Takt, teilweise mit Zielen, von denen ich noch nie zuvor gehört habe. Aber ich wohn' da ja auch nicht.
▼22▼ Bahnhofsplatz
https://abload.de/img/hb22rdkdo.jpg

Auch eine eigene Verstärkerlinie war im Einsatz.
▼23▼ An der Weide
https://abload.de/img/hb2323j72.jpg

Und natürlich - zu guter Letzt: Die für viele Betriebe obligatorische Weihnachtsbahn (oder wie auch immer sie in den jeweiligen Städten genannt wird). Hier in Bremen wurde dazu ein schicker Großraumwagen genutzt.
▼24▼ An der Weide
https://abload.de/img/hb243bj6t.jpg

Das soll's gewesen sein. Ich freue mich schon auf die schicken neuen Avenio - und das Ziel steht: Wenn so fünf bis zehn davon stabil im Einsatz sind, bin ich wieder vor Ort!
Moin,

danke für die netten Fotos. Ich lese mir ja immer gerne Berichte von "Fremden" über die eigene Stadt durch (Hinweis: mein Benutzername passt inzwischen nicht mehr).

Ein paar Anmerkungen kann ich mir nicht verkneifen. ;)

Tramfreak schrieb:
Einen kurzen Blick wollte ich auf die Schnelltrasse nach Arsten werfen, die ich bislang nicht kannte. Die aufgeständerte Strecke bietet tolle Ausblicke und jede Menge Fahrspaß. Zum Fotografieren müsste man sich aber wohl sehr viel mehr Zeit nehmen, wenn nicht nur ein Bild an einer der speziellen Haltestellen abfallen soll.
▼03▼ Haltestelle Robert-Koch-Straße
Leider kann man die echt interessante Strecke auch mit genug Zeit kaum in Bildern festhalten, weil die Strecke auch größtenteils eingezäunt ist und fernab der Straßen verläuft. Insbesondere die lange Brücke über den Autobahnzubringer würde ich gerne mal vernünftig im Bild festhalten. Aber ohne Zugang zu an der Strecke stehenden Gebäuden wird das wohl schwierig. Einzig das Parkhaus am Sielhof wäre geeignet. Aber da ist die Blickrichtung in der Regel total im Gegenlicht. - Schade.


Tramfreak schrieb:
Und ein Gelbling. Ich nehme an, dass angesichts der drohenden Abstellung dieser Wagen keine dieser Fahrzeugköpfe mehr neu lackiert werden und somit die Bremer Straßenbahn wenigstens bis zur vollständigen Ablösung der GT8N noch ein wenig bunt bleibt. Es gibt laut dieser Liste allerdings nur noch 13 Wagen mit blauem, zwei mit gelbem und einen mit grünem "Kopf". Glück gehabt, alle gesehen.
▼09▼ Vor dem Steintor
Tatsächlich gibt es noch ein paar mehr "farbige" Bahnen. Häufig sind die Farbköpfe nämlich nur foliert. Dementsprechend kann bei einer Werbelöschung auch mal der alte Farbkopf hervorkommen. So zeigen auch 3014 und 3023 bspw. derzeit wegen fehlender Folien ihren grünen Kopf. Vielleicht werden es zur Ausmusterung dann sogar noch mehr?


Tramfreak schrieb:
▼14▼ Doventorcontrescarpe (Was soll denn das bitte sein?)
Ein bisschen Klugscheißen muss auch mal sein. :D [de.wikipedia.org] Rund um die Wallanlagen (inzwischen eher als Parkanlage zu sehen) gibt es verschiedene Straßen mit solchen Namen.


Tramfreak schrieb:
Hier war ich zuvor auch noch nie: Die 6er-Trasse zum Flughafen.
▼19▼ Buntentorsteinweg
Das ist aber die Arstener Strecke der 4. Die 6 fährt quasi hinter dir rechts zum Flughafen.


Tramfreak schrieb:
Motivklassiker mit unpassend bunt wirkender Bahn.
▼20▼ Domsheide
Da sieht man ganz gut, dass unter der Werbung teilweise noch andere Farben sind. Trotzdem finde ich es etwas schade, dass fehlende Folien oft nicht ersetzt werden (gibt relativ viele "fleckige" Bahnen).


Tramfreak schrieb:
Zum Sonntagnachmittag gab es einige Verstärkerfahrten im ansonsten reinen 20-Minuten-Takt, teilweise mit Zielen, von denen ich noch nie zuvor gehört habe. Aber ich wohn' da ja auch nicht.
▼22▼ Bahnhofsplatz
Diese Verstärkerfahrten gibt es aber leider nur zu besonderen Anlässen, wie beispielsweise beim Freimarkt oder eben in der Weihnachtszeit. Auch wenn auf einigen Linien auch außerhalb dieser Zeiten ein dichterer Takt am Sonntag absolut nötig wäre!


Tramfreak schrieb:
Auch eine eigene Verstärkerlinie war im Einsatz.
▼23▼ An der Weide
Das war übrigens keine extra Linie, sondern eigentlich eine Verstärkerfahrt der 1 aus Tenever. Da diese Verstärker in der Innenstadt jedoch im Ring wendeten (Hbf - Domsheide - Westerstraße - Brill - Hbf) und der Abschnitt Hbf - Domsheide normal nicht von der 1 bedient wird, fuhren die Bahnen ab dort als "E" und nicht als "1".

Viele Grüße aus Bremen
Bremerhavener schrieb:
(Hinweis: mein Benutzername passt inzwischen nicht mehr).
Dann musst Du aber mal Deine Signatur anpassen :p

Ansonsten vielen Dank für die erläuternden Hinweise. Auf Wiki hätte ich auch selbst kommen können und so ein Schnitzer wie die "6er-Trasse zum Flughafen" und auf der Bahn steht riesengroß "4" dran gehört bei mir wohl leider dazu.

Den Hinweis mit dem Parkhaus speichere ich mir mal gedanklich ab. Ich fotografiere sehr gern bei Wetter ohne Sonne, eben um alle möglichen Motive ohne Probleme umsetzen zu können. Manchmal gucke ich auch tatsächlich vorher auf den Wetterbericht wenn verschiedene Ziele zur Auswahl stehen. Damit eben Gegenlicht mich in Ruhe lässt.

Liebe Grüße aus Berlin-Buch von
Philipp
Danke für den Hinweis, die Signatur ist angepasst. :D
Nach dem Verfassen des Beitrages habe ich aus dem Fenster geguckt, und das Wetter optimal für ein Sielhof-Bild befunden. Also war ich mal kurz unterwegs:
https://abload.de/img/p1250798e1kts.jpg
Die Mittelmasten stören natürlich etwas, aber so ganz schlecht ist die Position nicht. Tatsächlich müsste es im Sommer am späten Nachmittag sogar mit Sonne funktionieren.

Viele Grüße aus Bremen
Ach, das ist ja tatsächlich cool. Da kommt die Charakteristik der Strecke doch hervorragend rüber!
Bremerhavener schrieb:
Das ist aber die Arstener Strecke der 4.

Hallo Bremerhavener,

eine kleine Anmerkung kann auch ich mir nicht verkneifen; denn ein bisschen Klugscheißen muss, wie du selbst geschrieben hast, auch mal sein.

Anscheinend lebst du noch nicht allzu lange in Bremen; denn sonst wüsstest du, dass in Bremen und umzu allen auf -en endenden Ortsnamen kein "er" angehängt, sondern das "n" am Schluss einfach durch ein "r" ersetzt wird.
Richtig ist also Arster (daher auch der Name Arsterdamm), Hemelinger, Schwachhauser usw.
Es heißt ja auch nicht Bremener.

Nix für ungut; das musste einfach mal raus.

Freundliche Grüße
Peter
Bremerhavener schrieb:
Danke für den Hinweis, die Signatur ist angepasst. :D
Nach dem Verfassen des Beitrages habe ich aus dem Fenster geguckt, und das Wetter optimal für ein Sielhof-Bild befunden. Also war ich mal kurz unterwegs:

Die Mittelmasten stören natürlich etwas, aber so ganz schlecht ist die Position nicht. Tatsächlich müsste es im Sommer am späten Nachmittag sogar mit Sonne funktionieren.
Funktioniert sogar sehr gut:
https://i.ibb.co/Kb8W65M/4-Sielhof-2018-06-06-3.jpg


Allerdings nicht wirklich im Winterhalbjahr. Ich habe das Bild am 6. Juni nach 18 Uhr gemacht.
Das machen die Bremer aber nur, um sich von Hamburgern zu unterscheiden. ;-)
Hansawagen schrieb:
Bremerhavener schrieb:
Das ist aber die Arstener Strecke der 4.

Hallo Bremerhavener,

eine kleine Anmerkung kann auch ich mir nicht verkneifen; denn ein bisschen Klugscheißen muss, wie du selbst geschrieben hast, auch mal sein.

Anscheinend lebst du noch nicht allzu lange in Bremen; denn sonst wüsstest du, dass in Bremen und umzu allen auf -en endenden Ortsnamen kein "er" angehängt, sondern das "n" am Schluss einfach durch ein "r" ersetzt wird.
Richtig ist also Arster (daher auch der Name Arsterdamm), Hemelinger, Schwachhauser usw.
Es heißt ja auch nicht Bremener.

Nix für ungut; das musste einfach mal raus.

Und doch kommt es auf die Werte von 'umzu' an.

Den 'Bremerhaver' hast auch Du nicht gefordert.
Peinlich, peinlich, peinlich ... einfach nur zum Fremdschämen!
Moin Philipp,

sehr schöner und gelungener Bilderbogen, auch wenn manche Beschreibung nicht ganz ideal ist, aber darüber kann man einem Auswärtigen hinweg sehen. Die Flughafenstrecke solltest du beim nächsten Mal unbedingt besuchen; beliebte Motive sind die Autobahnbrücke am Betriebshof Flughafendamm (BSAG-Zentrum), die überhöhte Kurve kurz vor der H Neuenlander Kämpe und die Endstelle, wo man mit etwas Glück auch einen Flieger mit aufs Bild bekommt.

Wenn dich die Stadtbahnstrecken interessieren, solltest du auch den Ast nach Huchting besuchen, der ab H Solinger Straße z.T. aufgeständert verläuft. Auf der anderen Seite der 1 Richtung Bahnhof Mahndorf ist die Straßenbahn ab H Kurt-Huber-Straße (Betriebshof Vahr, wo die Melitta-Bahn "wohnt") ebenfalls interessant trassiert, da die Strecke noch als U-Bahn geplant war: völlig unabhängig, querfeldein, mit vielen Brücken und Dämmen. Mit dem/r richtigen Fahrer/in ist das fast wie Achterbahn-Fahren ;-)

Beim Bild 6 liegst du mit dem kleinen Kaufhaus richtig, allerdings war es kein Karstadt, sondern ein lokaler Betreiber.

Du hast recht: die drei Ost-West-Linien sind fest in der Hand der GT8N, obwohl die 3 fertig ertüchtigt ist und zwischenzeitlich auch schon die breiteren GT8N-1 eingesetzt waren. Bei den Linien 2 und 10 fehlen nur noch kurze Abschnitte, bis sie 2,65 m tauglich sind; in zwei Jahren soll es soweit sein.

Die Konrad-Adenauer-Allee (Bild 18) ist nicht "unfertig", sondern eine politisch erzwungene Verkehrsberuhigung ;-) Wenn dich die neuen Masten mit Auslegern stören, dann fahre mal ein Stück weiter: In der Kurt-Schumacher-Allee wurde ebenfalls die Beleuchtung an den Mittelmasten abgenommen und auf neue Seitenmasten montiert, d.h. statt einem Mittelmast stehen dort jetzt drei! In diesem "Wald" kann man nun wirklich nicht fotografieren. Allerdings ist einer der Seitenmasten so dick, dass ich vermute, dass die Oberleitung da noch an Ausleger drankommt und die Mittelmasten dann wie in der Konrad-Adenauer-Allee "gefällt" werden.

Die Alternative zum "Motivklassiker" Landgericht (Bild 20) findest du eine (oder zwei) Haltestelle(n) weiter ostwärts: Je nach Sonnenstand hast du dort die Wahl zwischen Stadtbibliothek (ehemaliges Polizeihaus), Kunsthalle, Torhäusern, Theater am Goetheplatz oder dem 1/4-Chamäleon als Hintergrund.

Das Ziel "Hastedt - Bennigsenstraße" (Bild 22) mag ungewohnt sein, hat aber einen historischen Vorläufer: Als die 10 dort bis 1975 noch planmäßig endete, hieß es "Georg-Bitter-Straße", was auch heute treffender wäre, da die Bahn durch diese und die Hamburger Straße (Linie 3) wendet.

Viele Grüße
Chris
Hansawagen schrieb:
Anscheinend lebst du noch nicht allzu lange in Bremen; denn sonst wüsstest du, dass in Bremen und umzu allen auf -en endenden Ortsnamen kein "er" angehängt, sondern das "n" am Schluss einfach durch ein "r" ersetzt wird.
Richtig ist also Arster (daher auch der Name Arsterdamm), Hemelinger, Schwachhauser usw.
Es heißt ja auch nicht Bremener
Da hast du natürlich vollkommen recht. Ich würde auch nie auf die Idee kommen "Hemelingener" zu sagen. Aber das ganze ist schon gewissermaßen peinlich, da ich doch sogar fast täglich am Arsterdamm, an der Arster Heerstraße, der Arster Landstraße und sogar der Arster Kirche vorbeikomme. :D Fällt wahrscheinlich unter die "Macht der Gewohnheit". Wobei das auch in Bremerhaven nicht so ganz eindeutig ist. Neben "Bremerhavener" gibt es zwar z. B. auch "Spadener" und "Langener". Dahingegen heißt es aber "Wremer" oder "Blexer" und nicht "Wremener" und "Blexener". Aber auch in Bremen ist man nicht ganz konsequent, immerhin geht die "Seehauser Landstraße" in die "Hasenbürener Landstraße" über. :P - Nun aber genug des linguistischen Exkurses.

Viele Grüße aus Bremen
Moin zusammen,

als Bremer muss ich auch meinen Senf dazugeben:

Tramfreak schrieb:Zitat:
Die 5 hat zwei exklusive Straßenbahnhaltestellen, an denen aber auch Busse halten. Der Ast schließt an der Strecke zur Universität/Kuhlenkampffallee an, der u.A. von der 6 bedient wird.
Die Kulenkampffallee bitte ohne "h"! Benannt nach der alteingesessenen Kaufmannsfamilie Kulenkampff, aus der auch der Schauspieler und Moderator Hans-Joachim Kulenkampff stammt.


Tramfreak schrieb:Zitat:
Und zu etwas, das entweder ein Hochbunker oder ein kleines Kaufhaus war. Vermutlich 'n Mini-Karstadt, die machen doch sowieso alle dicht...
▼06▼ Am Hulsberg

Das ist kein ehemaliger Hochbunker, sondern ein normales Wohnhaus, an dem sich ein Architekt fürchterlich ausgetobt hat. Das ehemals im Erdgeschoss untergebrachte Kaisers-Kaufhaus, später Tengelmann, machte dann für ein paar Jahre einem "1 Euro-Kaufhaus" Platz und steht schon längere Zeit leer.


Tramfreak schrieb:Zitat:
Wieder zurück an die neue Linie 5, die es erst seit einem Dreivierteljahr gibt. Die 5 ist ein etwas seltsames Konstrukt. Sie befährt Direktverbindungen die vorher nicht angeboten wurden, bedient Haltestellen, die vorher ohne Straßenbahnanschluss waren - und dann wird sie westlich der Überseestadt auch noch zur Schnelllinie. Wie auch die 3 fährt sie nach Gröpelingen, lässt dabei aber drei Haltestellen aus. Sowas gibt es in Bremen durchaus öfter - aber eigentlich nur in den Hauptverkehrszeiten.
▼10▼ Bremerhavener Straße

Die Linie 5 wurde eingerichtet, um den Leuten, die in der Überseestadt arbeiten, eine Direktverbindung zum Hauptbahnhof zu geben. Besonders profitiert davon der Abschnitt zwischen "Konsul-Smidt-Straße" und "Eduard-Schopf-Allee". Als Nebenprodukt hat nun auch das Einkaufszentrum Waterfront an der Haltestelle "Use Akschen", eine direkte Verbindung zum Hauptbahnhof erhalten.
Da zwischen "Gröpelingen" und "Use Akschen", sowie zwischen "Use Akschen" und "Waller Ring" kein so hoher Bedarf an der Linie 5 gesehen wurde, fährt sie auf diesem Streckenabschnitt als 5S und lässt die Zwischenstationen aus.
Bevor jetzt fragen zum Haltestellennamen "Use Akschen" kommen: Das ist Plattdeutsch und heißt auf Hochdeutsch "Unsere Aktiengesellschaft". So nannten die Bremer die Schiffswerft AktienGesellschaft Weser, die sich dort, wo jetzt die Waterfront steht, von 1872 bis 1983 befand.


Tramfreak schrieb:Zitat:
▼14▼ Doventorcontrescarpe (Was soll denn das bitte sein?)

Das Bremer Straßenlexikon sagt dazu: Der Stadtgraben am Doventor. Das dove Tor (Plattdeutsch für taubes Tor) war vermutlich ein Stadttor, dass nicht dem öffentlichen Verkehr diente, sondern vielmehr für militärische Zwecke angelegt wurde.


Tramfreak schrieb:
Zitat:
Zum Sonntagnachmittag gab es einige Verstärkerfahrten im ansonsten reinen 20-Minuten-Takt, teilweise mit Zielen, von denen ich noch nie zuvor gehört habe. Aber ich wohn' da ja auch nicht.
▼22▼ Bahnhofsplatz


Die Linie 10E (Waller Friedhof - Hauptbahnhof - Hastedt/Bennigsenstraße (Rückfahrt ab Georg-Bitter-Straße über Hamburger Straße im Zuge der Linie 3 bis "St.-Jürgen-Straße" und weiter auf normaler Linienführung), fährt in den Wintermonaten als Verstärker zur regulären Linie 10, um die im Verkehrsvertrag geforderten Sitzplatzkapazitäten bereitzustellen.
So, genug der Klugscheißereien.

Gruß aus Bremen
Dietmar



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.01.20 19:23.
Duewagraute schrieb:
Wenn dich die Stadtbahnstrecken interessieren, solltest du auch den Ast nach Huchting besuchen, der ab H Solinger Straße z.T. aufgeständert verläuft. Auf der anderen Seite der 1 Richtung Bahnhof Mahndorf ist die Straßenbahn ab H Kurt-Huber-Straße (Betriebshof Vahr, wo die Melitta-Bahn "wohnt") ebenfalls interessant trassiert, da die Strecke noch als U-Bahn geplant war: völlig unabhängig, querfeldein, mit vielen Brücken und Dämmen. Mit dem/r richtigen Fahrer/in ist das fast wie Achterbahn-Fahren ;-)
Kennen tue ich diese Strecken durchaus, ich war nicht das erste Mal in Bremen. Mittlerweile habe ich das Netz einmal komplett gesehen und kann mich nun bei neuerlichen Besuchen daran machen, vielleicht mal das ein oder andere Motiv ordentlich umzusetzen. Was ich mir bei den aufgeständerten Trassen sehr schwer vorstelle. Auf dem neuere Abschnitt nach Mahndorf scheint das dann wieder einfacher zu sein - ich mag Großwohnsiedlungen...und habe die Strecken auf dem Schirm.