DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Hallöchen und Frohe Weihnachten allerseits !

Es gibt doch nichts schöneres, als mit einem 43 Jahre alten Düwag M6 von Heven aus in die City von Witten zu reisen. Erst recht, wenn es sich dabei um einen Wagen in rot/ weisser Stadtbahn-Lackierung handelt !

Nachdem ich die Fahrt auf einem der weich gepolsterten “Single Sitze“ geniessen durfte, trieb ich mich erst mal auf dem Weihnachtsmarkt herum.
Bratwurst und Glühwein – das muss sein !

Bild 1
https://abload.de/img/20191219_161556g119sadeknt.jpg


Nachdem ich von dem momentan überall stattfindenden Spektakel genug hatte, widmete ich mich “wichtigeren Dingen“. Speziell die Linie 309 mit M6 Wagen im vorweihnachtlichen Flair standen auf dem Programm, ebenso auch die Linie 310. Dunkel genug war es jetzt auch.
Voila …..

Bild 2
https://abload.de/img/20191219_16411201j1j5c.jpg


Bild 3
https://abload.de/img/20191219_165225g1910365jvx.jpg


Bild 4
https://abload.de/img/20191219_17001303r-1522kaq.jpg


Bild 5
https://abload.de/img/20191219_170030d1505ruskwf.jpg


Bild 6
https://abload.de/img/20191219_170718d1202sh4jkf.jpg


Bild 7
https://abload.de/img/20191219_17073902sr-2xxkdb.jpg


Bild 8
https://abload.de/img/20191219_17120902sr-2nxjns.jpg


Bild 9
https://abload.de/img/20191219_17243902r-15ptkoe.jpg


Bild 10
https://abload.de/img/20191219_17264602r-15wrjer.jpg


Bild 11
https://abload.de/img/20191219_17391802sr-179jxv.jpg


Bild 12
https://abload.de/img/20191219_17415902sr-1zeksp.jpg


Bild 13
https://abload.de/img/20191219_17590002r-10fpjpt.jpg

@Christoph Zimmermann: Selbstverständlich standen hier die symmetrisch angeordneten Mülltonnen im zentralen Focus meiner Bildgestaltung J))


Bild 14
https://abload.de/img/20191219_175915d35950ycjrp.jpg


Bild 15
https://abload.de/img/20191219_18090802sr-1jgjxu.jpg

Ob nächstes Jahr in Witten zu Weihnachten auch noch M6 Wagen auf der 309 fahren, dazu noch Tw 311 in der Lackierung “Pommes Schranke“ – wohl eher nicht …..
Und nun – Weihnachten feiern und miteinander glücklich sein !

Gruß, Michael
Hallo Michael,

danke für die stimmungsvollen Bilder.
Da die Wagen ja mit "Witten Papenholz" beschildert sind gehe ich mal davon aus das auch bis dort zum Wenden gefahren wird.
Ist das so?

Gruß

Jens
Die Wagen fahren alle weiter bis zur Hst. Papenholz und setzen dort um, beide Richtungen mit Fahrgastbeförderung. Meistens mit der Beschilderung "Witten / Papenholz", teilweise auch mit den eigentlichen Zielen Langendreer bzw. Höntrop.

Jetzt verderbe ich die Stimmung:

geschrieben von: Matthias.Vollstedt

Datum: 25.12.19 20:49

Es gibt für jemanden, der nicht mehr gut zu Fuß ist, im ÖPNV kaum Übleres als ein Wiedersehen mit dem Treppengebirge eines Wagens, der einem 1976 noch zur Dampflokjagd in GE-Bismarck gedient hat.
Leute, lernt endlich einmal, die Straßenbahn nicht nur aus der Fuzzyperspektive zu betrachten!
Ansonsten wünsche ich Euch allen ein friedliches, barrierefreies Weihnachtsfest!

Viele Grüße
Matthias

Re: Jetzt verderbe ich die Stimmung:

geschrieben von: Tw 1904

Datum: 25.12.19 20:58

Frohe Weihnachten Matthias,

und ebenso gibt es nichts schöneres für einen Menschen wie z.B. mich, der auf die 70 Jahre zugeht und den Rücken kaputt hat, auf weichen Einzelsitzen dieser "altmodischen Wagen" sitzen zu dürfen.
Was dem Einen das Leid der Treppen ist des Anderen die Freud der Sitze.

Gruß, Michael

Re: Jetzt verderbe ich die Stimmung:

geschrieben von: ulrich

Datum: 25.12.19 21:39

Ihr habt beide Recht. Ebenerdiges einsteigen ist super aber warum nur haben alle diese Fahrzeuge enge und harte unbequeme Sitze?
Oder liegt es nur am im Rhein-Ruhrgebiet eingesetzten Fahrzeugtyp und jemand kennt Fahrzeuge irgendwo anders die beides haben? Dann bitte mal nennen oder zeigen.

Ulrich

Re: Jetzt verderbe ich die Stimmung:

geschrieben von: UK

Datum: 25.12.19 22:12

ulrich schrieb:
Ihr habt beide Recht. Ebenerdiges einsteigen ist super aber warum nur haben alle diese Fahrzeuge enge und harte unbequeme Sitze?
Oder liegt es nur am im Rhein-Ruhrgebiet eingesetzten Fahrzeugtyp und jemand kennt Fahrzeuge irgendwo anders die beides haben? Dann bitte mal nennen oder zeigen.
Die ersten Karlsruher Niederflurwagen mit den Vogelsitzen boten beides.

1. sind diese 2,65m breit und 2. auch erheblich teurer durch Luftfedern und auch diese Sitze.

Jeder bekommt halt das, was er bestellt und auch bezahlen will.
Hej,

vielen Dank für die Stimmungsvollen Bilder und noch ein frohes Fest:)

Gruß
Tz 4683
___________________

Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]

Mein Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de]

Re: Jetzt verderbe ich die Stimmung:

geschrieben von: Ruhri

Datum: 26.12.19 02:49

Matthias.Vollstedt schrieb:
Es gibt für jemanden, der nicht mehr gut zu Fuß ist, im ÖPNV kaum Übleres als ein Wiedersehen mit dem Treppengebirge eines Wagens, der einem 1976 noch zur Dampflokjagd in GE-Bismarck gedient hat.
Leute, lernt endlich einmal, die Straßenbahn nicht nur aus der Fuzzyperspektive zu betrachten!
Ansonsten wünsche ich Euch allen ein friedliches, barrierefreies Weihnachtsfest!

Viele Grüße
Matthias
Das ist durchaus verständlich. Ebenerdige Einstiege tun aber auch der Geschwindigkeit gut, mit der an einer Haltestelle der Fahrgastwechsel stattfindet. In Witten hat es so etwas allerdings noch niemals gegeben. Ende 2020 wird es aber aller Wahrscheinlichkeit nach dazu kommen, wenn die neue Strecke eröffnet werden wird.

Re: Jetzt verderbe ich die Stimmung:

geschrieben von: Ruhri

Datum: 26.12.19 02:52

Tw 1904 schrieb:
Frohe Weihnachten Matthias,

und ebenso gibt es nichts schöneres für einen Menschen wie z.B. mich, der auf die 70 Jahre zugeht und den Rücken kaputt hat, auf weichen Einzelsitzen dieser "altmodischen Wagen" sitzen zu dürfen.
Was dem Einen das Leid der Treppen ist des Anderen die Freud der Sitze.

Gruß, Michael
Auch das ist verständlich, wenngleich die alten M6S mittlerweile ziemlich klapprig daher kommen und bauartbedingt ohnehin sehr rucklig fahren. Die tatsächlich unbequemeren Sitze haben wir jenen "netten" Mitmenschen zu verdanken, die diese Sitze als ihr persönliches und definitiv nicht zerstörungsfreies Spielzeug betrachtet haben.

Re: ich mische mich da mal ein;-)

geschrieben von: Tz 4683

Datum: 26.12.19 05:15

Hej und noch ein frohes Fest

Tw 1904 schrieb:
Frohe Weihnachten Matthias,

und ebenso gibt es nichts schöneres für einen Menschen wie z.B. mich, der auf die 70 Jahre zugeht und den Rücken kaputt hat, auf weichen Einzelsitzen dieser "altmodischen Wagen" sitzen zu dürfen.
Was dem Einen das Leid der Treppen ist des Anderen die Freud der Sitze.

Gruß, Michael
ich kann das absulut nachvollziehen, obwohl ich eine ganz andere Altersklasse bin;)

Als jemand, der in den 90ern an Rhein und Ruhr groß geworden ist, war die Welt Düwag. Egal ob Krefeld, Düsseldorf, Essen, BoGe oder Dortmund, überall dominierten GT6/GT8(+B4)/M6/M8/N8 das Bild und egal welche Bahn man erwischte, es gab Fahrkomfort und bequeme Sitze die es in Niederflurbahnen nie geben wird. Bei den Bussen war es ähnlich, dort gab es z.B. den O305, bis Heute einer meiner Lieblingsbusse.

Dann der Umzug ins Rhein-Main-Gebiet und was gab es in Frankfurt? Wieder Düwags: N, O und P(t(b)). Auch hier konnte ich mich nie mit den Niederflurbahnen anfreunden, da sie außer einem ebenerdigen Einstieg einfach null Komfort bieten.

Ich würde einen Düwag Hochflurer immer einer Niederflurbahn vorziehen.

Ps. Nochmals vielen Dank für die Bilder.

Gruß
Tz 4683
___________________

Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]

Mein Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de]
Ich habe eine ganz andere Frage bezüglich der Fotos. Die Fotos entstanden doch alle an dem selben Abend, oder?

Ich sehe nämlich 313 auf 309(Bild 3), 311 auf 310 (Bild 4,5), 318 ebenso auf 310 (Bild 7) und 325 auf 310 (Bild 11) = nur einen als 309 und drei auf 310.
Auf den Bildern 13 und 14 sehe ich auf einmal 311 als Linie 309 geführt.

War es also zunächst ein Fehler des 311 (wobei dieser ja eigentlich schon den ganzen Tag lang als 310 gefahren sein müsste, wer zeigt extra eine falsche Nummer an) oder werden die Liniennummern tatsächlich so willkürlich von den Fahrern verändert ?

Straßenbahn-Begeisterter aus Krefeld! Favorit: Düwag M8C ;)
Meine eigene, ausführliche Website zum Nahverkehr in Krefeld: [strassenbahn-bus.de]
Meine Bahn und Busvideos: [www.youtube.com]
Meine DSO-Fotobeiträge:
[www.drehscheibe-online.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:12:26:09:31:41.
Hallo Bobo und andere User,

genau DAS habe ich mich am 19. Dezember 2019 - am Abend meiner Aufnahmen - auch gefragt.
Zunächst fuhr Tw 311 als Linie 310, danach entstand ein Nachschuss ohne Beschilderung und zuletzt (so gegen 17:45 Uhr) erwischte ich den Wagen als Linie 309. Ich habe solche Wechsel bei den anderen Wagen nicht bewusst wahrgenommen. Hier muss ich mir nochmal die einzelnen Fahrzeuge in der Reihenfolge meiner Aufnahmen anschauen.

Eines möchte ich bei dieser Gelegenheit noch anmerken:
Über Vor- und Nachteile einzelner Bauformen (Treppen, Sitze, Fahrzeuglängen usw.) lässt sich endlos diskutieren - gleiches gilt auch für die Ausgestaltung von Fahrplänen und Streckenverläufe.

Ich persönlich bin nur Hobbyfotograf und lege ausschließlich Wert auf die Qualität, Bildgestaltung und Aussagekraft meiner Fotos. Egal, ob es sich um einen alten Zweiachser handelt, oder etwas ganz Modernes. Dazu gehören unabdingbar auch die "Kleinigkeiten", die zur Motivgestaltung gehören.
In den Siebziger Jahren waren dies z.B. außenliegende Telefonleitungen an Zechenhäusern (Essen-Katernberg, Linie 7), Polizei Notrufsäulen, markante Reklamen auf Litfaßsäulen (am besten mit angezeigtem Darum, z.B. Werbung für Zirkus XY bis zum 29.02.1972), aber speziell die an den Leerungstagen herausgestellten alten Mülltonnen aus Metall im Bild.
Ob das Gefährt, welches dabei mein Hauptmotiv darstellt, nun Polster-, Hartschalen- oder Stacheldrahtsitze hat, tangiert mich dabei nur periphär !
Entscheidend ist die Gesamtkompostition des Bildes. Und das Wecken der Betrachter an die (überwiegenden) "alten" Zeiten von Kindheit und Jugend ("Boah ey, Alter .. mit der Karre bin ich jeden Morgen zur Schule gefahren", "guck mal, in dem Haus da rechts im Bild war 1971 noch der Milchladen von der alten Frau Schnakendonk"). Klar - wehmütige Erinnerungen beinhalten meisten nur das Angenehme - Unangenehmes blendet das Unterbewußtsein ja meistens aus).

Und mit (meiner Meinung nach) guten Bildern, möchte ich die Sinne der User hier und im HiFo erfreuen. Wohlwissend, dass mein Geschmack nicht der Nabel der Welt ist - andere Menschen haben andere Geschmäcker. Und das ist auch gut so !


In diesem Sinne wünsche ich uns allen noch einen schönen zweiten Weihnachtsfeiertag,

Euer Michael, alias Tw 1904 (der noch die ganz weichen Kunstpolstersitze analog der Essener Tw 1501-1588, mit zahlreichen Nummerlücken) der Baujahre 1951-1956 hatte (dazu kleine Tischchen)

https://abload.de/img/tw1904schleifegruga-100jm3.png

Tw 1904 am 25.06.1966 (Tag des Beatles Konzert in der Essener Gruga) in der Wendeanlage am Gruga Osteingang = nachträglich colorierte Schwarzweißaufnahme mit Agfa Click I 6x6 auf ADOX Film (17 DIN)

P.S.: Die Beatles und die kreischenden Langhaarigen interessierten mich damals noch nicht - wohl aber Essener Vorkriegs-Vierachser !

Edits: Grammatik + textliche Ergänzungen



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:12:26:10:45:27.
„Dazu gehören unbdingbar auch die "Kleinigkeiten", die zur Motivgestaltung gehören.“



Moin,

das merkt man – und das meine ich absolut positiv. Keine abgeschnittenen Werbeschriften, Lampen, selbst Fahrradbügel und Schilder: Die Straßenbahn ist hier nicht ausschließlicher Selbstzweck, sondern als Element ihrer Umwelt und ihrer Epoche unterwegs. Genau solche Bilder sind es dann auch, die in 20, 30 und mehr Jahren besonders interessant sind, wenn längst alles umgepflügt wurde.

Viele Grüße,
Patrick

Re: ich mische mich da mal ein;-)

geschrieben von: Kiwi

Datum: 26.12.19 12:08

NF-Wagen sind bauartbedingt oft deutlich unbequemer als Hochflurer, da die Räder der Drehgestelle nun mal in den Fahrgastraum hineinragen, und durch Vierer-Abteilsitze kaschiert werden müssen. Das gilt insbesondere für Meterspur-NF-Wagen. Für 4 komfortable Sitzplätze nebeneinander sind 2,30m aber nicht breit genug. Ausserdem wird der Fussraum der Fenstersitzplätze bei einigen Bahnen durch Lüftungsschlitze weiter eingeengt, also m.E. eine ungeschickte Innenraumgestaltung. Das alles führt zu einem desaströsen Fahrkomfort. Keine Werbung für die Strassenbahn!

Re: ich mische mich da mal ein;-)

geschrieben von: Ruhri

Datum: 26.12.19 12:43

Kiwi schrieb:
NF-Wagen sind bauartbedingt oft deutlich unbequemer als Hochflurer, da die Räder der Drehgestelle nun mal in den Fahrgastraum hineinragen, und durch Vierer-Abteilsitze kaschiert werden müssen. Das gilt insbesondere für Meterspur-NF-Wagen. Für 4 komfortable Sitzplätze nebeneinander sind 2,30m aber nicht breit genug. Ausserdem wird der Fussraum der Fenstersitzplätze bei einigen Bahnen durch Lüftungsschlitze weiter eingeengt, also m.E. eine ungeschickte Innenraumgestaltung. Das alles führt zu einem desaströsen Fahrkomfort. Keine Werbung für die Strassenbahn!
Die "Straßenbahn der Zukunft" kann man noch heute auf Linien wie U11, U17, U18, U35, U41, U42, U45, U46, U47, U49, U70, U74, U75, U76, U77, U78 oder U79 bewundern. Das Blöde ist ja nur: Es war die Zukunft der 1960er Jahre, und sie hat sich nicht wie geplant umsetzen lassen. Für manche dadurch nicht stillgelegte Strecke war das vielleicht auch nicht das Schlechteste.

meine Frage wäre - fahren tlw doch 5 Kurse..

geschrieben von: tim76

Datum: 26.12.19 12:48

.. oder warum gibt es tlw. so entspannte Wenden am Papenholz - mit 2 Haltepositionen - erst Ankunft an der (H) - Wechsel in Seelenruhe - dann Vorziehen zum Trafohäuschen, da noch ein Päuschen....

Ankunft Crengeldanz 19 - Rückfahrt Crengeldanz 27 - dazwischen "mal eben" bis Papenholz - kann nicht entspannt sein..

Sonntags - 2 Tw - C an 58 - C ab 04 - klappt das regelmäßig nicht - bei ca. 2 Min Fahrzeit bis Papenholz bleiben 2 min Wende übrig, bestenfalls..
(dafür gibt es dann zum Trost 12min in Heven)

Re: meine Frage wäre - fahren tlw doch 5 Kurse..

geschrieben von: Samba Tw 303

Datum: 26.12.19 13:02

Die Ausweichen Honnengraben, Hans Böckler Str und Heven Hellweg waren damals bereits so, ich bin doch selbst regelmäßig dort gefahren. Und selbst wenn wäre es ein Grund zum Umbauen gewesen. Im Zweifelsfall hätte die Bogestra ihr Netz eben viel früher an 30 m Länge Wagen oder selbst nur 25 m Länge Wagen anpassen müssen.

Kannst du nicht gelesen? Ich habe geschrieben, dass die Sitze ordentlich geformt sein sollen, das geht auch bei Hartschalensitzen. Die Sitze in den Oberhausener Lion City sind hart und trotzdem bequem geformt, die Bogestra baut selbst in Ihre Busse unbequemere Sitze ein ohne Notwendigkeit. Bei den Variobahnen sind diese allerdings in einem viel zu geraden Winkel eingebaut dass man Rückenschmerzen nach kurzer Zeit im Nacken bekommt.

Komisch, in Mainz bekommt man es beim selben Typ mit denselben Vorgaben besser hin.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:12:26:13:09:51.

Re: ich mische mich da mal ein;-)

geschrieben von: Samba Tw 303

Datum: 26.12.19 13:12

Ruhri schrieb:
Kiwi schrieb:
NF-Wagen sind bauartbedingt oft deutlich unbequemer als Hochflurer, da die Räder der Drehgestelle nun mal in den Fahrgastraum hineinragen, und durch Vierer-Abteilsitze kaschiert werden müssen. Das gilt insbesondere für Meterspur-NF-Wagen. Für 4 komfortable Sitzplätze nebeneinander sind 2,30m aber nicht breit genug. Ausserdem wird der Fussraum der Fenstersitzplätze bei einigen Bahnen durch Lüftungsschlitze weiter eingeengt, also m.E. eine ungeschickte Innenraumgestaltung. Das alles führt zu einem desaströsen Fahrkomfort. Keine Werbung für die Strassenbahn!
Die "Straßenbahn der Zukunft" kann man noch heute auf Linien wie U11, U17, U18, U35, U41, U42, U45, U46, U47, U49, U70, U74, U75, U76, U77, U78 oder U79 bewundern. Das Blöde ist ja nur: Es war die Zukunft der 1960er Jahre, und sie hat sich nicht wie geplant umsetzen lassen. Für manche dadurch nicht stillgelegte Strecke war das vielleicht auch nicht das Schlechteste.
Wenn es um den Fahrkomfort geht sicherlich. Deswegen soll ein Fahrzeug für die übrigen Straßenbahnstrecken ein Teilniederflurwagen mit dem Fahrkomfort eines B-Wagen sein.

bislang "alle" 11 M6S noch im Einsatz?

geschrieben von: tim76

Datum: 26.12.19 13:39

Auf einem Bild habe ich 318 gesehen, richtig?

Damit müssten alle 11 noch fahrfähigen Tw schon in der Insel Witten gewesen sein?

Tw in Betrieb (11):
- 310, 311, 312, 313, 318
- 321, 325, 326
- 330, 331, 332

317 (insb.) aber auch 314 werden wir wohl nicht mehr selbst fahrend sehen schätze ich, letzter M6S gen Bötzel(?) war 329.

Ich hatte schon gedacht, 318 hätt's direkt erwischt, dem ist ja dann nicht so..



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:12:26:13:39:34.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -